Fangberichte aus der Brandung

KlickerHH

Member
AW: Fangberichte aus der Brandung

17.12. Bliesdorf
9.00-17.30
3 Ruten mit WW und Kneifer
Wind NNW Ententeich
Wetter war durchwachsen, Sonne, Schnee Regen
Keine Fische, nichtmal ein Biss, nur Krabben gefüttert
 

Dorschoffi

Active Member
AW: Fangberichte aus der Brandung

Moin, gestern 29.12. noch mal spontan an die Küste hoch gedonnert. 11 Uhr Klamotten ins Auto und 12:30 Uhr erstaunlich problemlos über die Autobahn in Neustadt angekommen. Mittagessen, kurzer Spaziergang am Hafen und Würmer abgeholt. Ca. 14 Uhr am Strand in Bliesdorf angekommen. Kurzer Blick aufs Wasser, sah gar nicht schlecht aus. Angetrübte Wasser und seitlicher Wind aus Süd mit leichter Welle auf den Strand. Im Hellen das Gerödel aufgebaut und Montagen ins Wasser. Bis ca. 18 Uhr tat sich nichts. Dann frischte der Wind etwas auf und kam auch mehr von vorne. Siehe da, die Dorsche schienen plötzlich überall zu sein. Anfangs nur Größen um 35 aber keine Minnis dabei. Konnte am Ende 3 Fische für den Eimer bekommen und etliche, knapp untermaßig zurück setzen. Das wars für 2017. Alles gute fürs nächste Jahr. Möge der Fisch mit euch sein.
Gruß aus der Heide.
 

florian_bock

New Member
AW: Fangberichte aus der Brandung

Datum : 07.01.2018
Wo: Hafen Giardini-Naxos, ME
Wann : 22:00-00:00 Uhr
Köder : Wobbler (glaub die heissen so...)
Wurfweite : 20-30m
Wind : -
Wer : ich
Fische : 7 Barracuda's (Sphyraena sphyraena)
Mond : abnehmend
Bemerkung: kann man die essen? mache hierfür einen neuen thread.
 

rolfmoeller

Active Member
AW: Fangberichte aus der Brandung

Datum : 07.01.2018
Wo: Hafen Giardini-Naxos, ME
Wann : 22:00-00:00 Uhr
Köder : Wobbler (glaub die heissen so...)
Wurfweite : 20-30m
Wind : -
Wer : ich
Fische : 7 Barracuda's (Sphyraena sphyraena)
Mond : abnehmend
Bemerkung: kann man die essen? mache hierfür einen neuen thread.
Zur Bemerkung siehe hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Barrakudas

siehe Ernährung.
 

KlickerHH

Member
AW: Fangberichte aus der Brandung

07.01. Fehmarnsund, Inselseite fast an der Brücke
15.00 Uhr bis 1.00 Uhr
3 Ruten mit WW
Wind: Ententeich
Sonne und arschkalt, also perfekt
5 Schollen für die Pfanne, Rest schwimmt wieder, weil zu lütt
Die Bisse waren sehr vorsichtig und kaum erkennbar.
Nicht ein Dorsch.......
 

Aalbubi

Angler xD
AW: Fangberichte aus der Brandung

12.1.18 Knock Emden
15-19 Uhr
Wurfweite: nicht weit genug
2 Ruten WW
Ostwind, Ententeich
3 Grad, wolkig
1 Minidorsch und 1 Wittling

Ein anderer neben mir hat aber 4 gute Dorsche gefangen
 
AW: Fangberichte aus der Brandung

27.01 Weißenhäuser Strand
17:00 - 22:00
Wind anfangs 2 BFT W SW später bis 5 BFT W SW
1 fette Klische und x Mini-Leos

Waren zu zweit draußen und haben um 22:00 abgebrochen weil nur noch Baby Leos gebissen haben. In 2-3 Jahren können die gerne noch mal vorbei kommen ;)
 

Hering13

Member
AW: Fangberichte aus der Brandung

03.04. ...07.04 Hohenfelde-Strand, links vom Parkplatz
19:30 ... 22:30Uhr
Wurfweite ca. 80..100m auf die Sandbank
In Summe:
Flundern:
5x 28cm
4x 30..32cm
4x 39..43cm :q:q


Ein paar kleine Dorsche und kleine Platte die wieder schwimmen durften.

Von 1-2Bft bis 5-6Bft war alles dabei.

Alle Bisse setzen erst so ab 20:30Uhr ein.
Köder: Wattwurm
#6
Petri
 

Uchemnitz

New Member
AW: Fangberichte aus der Brandung

18.08.18 Dänemark Aabenraabucht Südliches Ufer
16:00-21:00 Uhr
Seeringelwurm #c was anderes bekommt man hier nicht.
42 + 28er Platte #6
2-4 Windstärken
 

dorschwilli 306

Immer dicht am Fisch!!!
Angebrandelt!!!!

Datum:
26./27.09.2018
Ort: Lübecker Bucht
Wetter: trocken,bedeckt,15*
Wind: Sturm,seitlich von hinten
Wasser: aufgewühlt,sehr viel Seegras und Algen,starke Brandung,Pegel blieb zw. 400-420
Angelzeit: 21.00-1.00
Köder: Wattwurm
Fang: 10 Leos und 10 Nemos,kein Butt

Sonstiges: Ich habe von Anfang bis Ende von der dritten Sandbank mit nur einer Rute gefischt, und die Rute ständig in der Hand behalten. Bei jedem Wurf war Grünzeuch..am Haken.

https://abload.de/img/img_4541g4dx0.jpg
 

dorschwilli 306

Immer dicht am Fisch!!!
IMG_4560.JPG


Datum: 02./03.10.
2018
Ort: Lübecker Bucht
Wetter: meist trocken,sternenklar,11*
Wind: WSW, Sturm,fies von der Seite
Wasser: aufgewühlt,starke Brandung,Pegel fallend von 490-460,Wellen frontal von vorn :(
Angelzeit: 20.30-1.00
Köder: Wattwurm
Fang: 14 Leos,die knapp 40er wieder zurück und 8 Nemos,kein Butt

Sonstiges: Wieder nur mit einer Rute gefischt und die Rute ständig in der Hand behalten.
Um riesige Schnurbögen zu vermeiden immer sehr schräge ausgeworfen,
wenigstens nicht ganz so viel Kraut, wie beim letzten Mal ....
Fisch ist da ==> also ab in die Brandung!!!
 

buttweisser

Active Member
07.10.18 Fehmarn:
Nervende, verfressene Krabben, aber mit den richtigen Vorfächern hat man etwas Ruhe vor den Biestern und dann gibt's viele und vor allem richtig fette Flundern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nick*Rivers

Member
Ähnlich auch auf Als, DK. Gerade eine Woche dort gewesen. Hätte ich nur halb soviel Fische gefangen, wie ich Angler gesehen habe.... Fast jeden Abend an den üblichen Stellen gewesen. Gab auch jeden Abend Fisch, aber habe mir gerade was Platte angeht, mehr versprochen. Wasser ist noch zu warm
 

buttweisser

Active Member
11.10.18 Fehmarn:
In der Dämmerung Flundern und Kliesche, mit Einbruch der Dunkelheit kamen Mini-Wittlinge in Massen. Angeln war dann sinnlos, deswegen habe abgebrochen.
 

buttweisser

Active Member
Fehmarn Huk:
Am letzten Abend ging es noch auf die Markelsdorfer Huk. Was soll ich nun dazu schreiben? 30 min Fußmarsch bis man auf der Huk ist und am Ende wieder 30 min zurück. Das ist sicher kein Spaß mit dem Brandungsgeschirr, aber man wird einfach mit einem wunderschönem Angelplatz belohnt.

Und Fisch gab's auch noch. 5 Flundern, 5 Klieschen und mit der Spinnrute eine kleine Mefo. Eine größere Mefo ist leider ausgestiegen.

Fazit: Fehmarn war wieder schön. Leider, wie so oft im Oktober, kein Dorsche dafür unzählige Krabben und kleine Wittlinge. Die Flundern hatten aber viel Fleisch auf den Gräten.

Leider hat eine Daiwa Basia, die ich erst vor paar Monaten gebraucht gekauft habe, den Geist aufgegeben. Irgendwas ist am Getriebe. Die Rolle dreht sich nur noch schwer und es geht kein Spulenhub mehr.

Insgesamt gab's 4 Angeltage mit folgenden Fängen:

2 x Teichhof: 8 und 5 Platte
Presen: 0
Huk:10 Platte

IMG-20181012-WA0032.jpg
 

degl

Well-Known Member
17.10.2018 von 17:30-22:30 Pelzerhaken:



10 Dorsche, davon 4 zum mitnehmen(40-43cm) und sechs, die zurück aufs Spielfeld mußten....zum Glück alle im vorderen Maulbereich gehakt,so das zurückestzen kein Problem bereitete............eigentlich ungewöhnlich aber gut.

Als es dunkelte, kamen die Dorsche:

: der war 41 und Krabbensammler..........

die 4 lassen wir uns schmecken...........

gruß degl
 

Hering 58

Hamburger Jung
Petri zu den Dorschen.
 
Oben