Fans alter Stationärrollen (Shakespeare,DAM)

Hecht100+

Well-Known Member
Ja, der Zusammenhalt in diesem Thread ist schon wie im Ükel, aber man kennt sich ja auch von daher.
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
Grad bei alten Rollen wo es eben nüscht mehr so einfach nachzukaufen gibt, ist der Erfahrungsaustausch und mitunter auch E-Teile schon wichtig wie ich finde.
Wenn ich entsprechende Teile da habe, helfe ich damit auch gerne aus...muß ja nichts für die Ewigkeit horten wenn es andren fehlt.:)
 

jason 1

Well-Known Member
Ich habe mal wegen den Bügelumschlagarm meine Shakespeare- Kataloge durchforstet. Die blaue 24er Ambidex Serie ist in den Katalogen von 1975-1980 zu finden. Leider sind in den Katalogen keine mit DC abgebildet. Es sind keine schwarzen Umschlagarme zu erkennen. Wann das update auf DC stattgefunden hat konnte ich anhand der Kataloge nicht rausfinden.
Vielleicht kann ja @Nordlichtangler Licht in die Angelegenheit bringen.

Gruß Jason
 

Hecht100+

Well-Known Member
AW: Liebhaber der Shakespeare Ambidex Sigma (1975-1985)

Hier die 2./3. Serie der hellblauen Ambidex (2400 Zwischenmodelle und 2400 DC), äußerlich gut erkennbar an dem schwarzen Bügelhalterarm aus Aluguß.

Die 1. Serie hat einen Bügelhalterarm aus einem gebogenen verchromten Blech.
Kommt später, wenn ich alle zusammen bekommen sollte.





Shakespeare Ambidex 2400 DC (100m 0.30mm) 254g Size 030
Shakespeare Ambidex 2410 DC (120m 0.40mm) 407g Size 050
Shakespeare Ambidex 2430 DC (120m 0.50mm) 486g Size 060
Shakespeare Ambidex 2450 DC (120m 0.60mm) 673g Size 075


elende Sucherei, man weiß das man es gesehen hat aber nicht wo. Und dann, bis man das Multizitieren raus hat, bin doch dafür einen Kurs für Neulinge zu empfehlen.
Aber nach @Nordlichtangler gab es dann wohl mehrere verschiedene Serien der Ambidex.
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
Wie gesagt, bei Shakespeare bin ich nicht tief genug drin. Da hat @Nordlichtangler definitv mehr Ahnung von.
Bei alten Daiwas kann ich sicher mehr zu beisteuern.

Wobei, ich hätte da noch was interessantes.
Schaut euch mal diesen Kanal an, ist nen Engländer der ziemlich viel alte Rollen in seinen Videos zeigt.
https://www.youtube.com/channel/UCc5G0Wjiiakp0kz2VRuzckQ
 

Hecht100+

Well-Known Member
Kann mir jemand erläutern, wie bei manchen Mitchell-Rollen 6stellige Nummer neben der Rolle stehen, Ist etwa jede Mitchell-Rolle mit einer durchlaufenden Nummer versehen worden?
Und um nochmal auf Sportex-Rollen zurück zu kommen, weiß jemand ob der Name Karmann nur für Sportex-Rollen gebraucht wurde oder ob unter Karmann auch Rollen vertrieben wurden, die nicht im Sportex-Katalog standen. River wird z.B. als River-Rolle oder als River-Sportex-Rolle angeboten, bei Karmann ist es genau so.
 

Pescador

Active Member
Darf ich Euch mal kurz (und stolz) meine Schätzchen vorstellen?

60er Jahre DAM-Spinncombo. Rute: Exquisit 210cm/30g. Rolle Quick 110N. Einwandfreie Funktion. Gehe ich heute noch gern mit auf Barsche.


Und auf folgendem Foto meine "Nostalgie-Alround-Ausrüstung" an alten Sportex-Holglasruten je 2 Rollen DAM Quick Finessa 220N, 330N, 440N.


Alles voll funktionfähig und einsatzbereit. :)

 

Bimmelrudi

Well-Known Member
Hör mal, für die Daten brauchst du dich bestimmt nicht bedanken- vielen lieben Dank für deine Hilfe!!
Adresse kriegste per PN!
PS: ich werd natürlich noch ein paar schöne Bildchen für den Thread machen, wenn ich die Röllchen fertig mache.
Beste Grüße
David
Scheiben sind ausgestanzt
20191113_103519.jpg
ich hab jetzt dafür 0,8mm Carbon-Material genommen. 0,5mm hab ich freilich auch da, kommt aber nach meinen bisherigen Erfahrungen quasi nie bei den alten Rollen vor.
Bei den meisten isses eher 1mm Material, von daher bin ich mal den Zwischenweg gegangen und hab 0,8er erstmal genommen.
Sollten die später bei dir dann doch zu dünn sein (Bremse zieht nicht an), dann gib mir nochmal Bescheid und ich mach dir nochmal welche aus 1mm.

Bügelfeder werd ich dir mehrere zusenden, auch aus unterschiedlichen Materialstärken. Da musst dann schauen, welche Stärke die passendere ist, und falls nix passt, nochmal anpiepen.
Geht sicher diese Woche noch auf Reisen.
Alles weitere leg ich dir auch nochmal schriftlich dann bei.:)

@Hecht100+ Könnte vielleicht schon in deinem Briefkasten liegen;)
 

daci7

Grobrhetoriker
Scheiben sind ausgestanzt
Anhang anzeigen 332797
ich hab jetzt dafür 0,8mm Carbon-Material genommen. 0,5mm hab ich freilich auch da, kommt aber nach meinen bisherigen Erfahrungen quasi nie bei den alten Rollen vor.
Bei den meisten isses eher 1mm Material, von daher bin ich mal den Zwischenweg gegangen und hab 0,8er erstmal genommen.
Sollten die später bei dir dann doch zu dünn sein (Bremse zieht nicht an), dann gib mir nochmal Bescheid und ich mach dir nochmal welche aus 1mm.

Bügelfeder werd ich dir mehrere zusenden, auch aus unterschiedlichen Materialstärken. Da musst dann schauen, welche Stärke die passendere ist, und falls nix passt, nochmal anpiepen.
Geht sicher diese Woche noch auf Reisen.
Alles weitere leg ich dir auch nochmal schriftlich dann bei.:)

@Hecht100+ Könnte vielleicht schon in deinem Briefkasten liegen;)
Boar ... absolut genial!!!
Vielen Dank dafür!
Beste Grüße
David
 

Thomas.

Active Member
Darf ich Euch mal kurz (und stolz) meine Schätzchen vorstellen?

60er Jahre DAM-Spinncombo. Rute: Exquisit 210cm/30g. Rolle Quick 110N. Einwandfreie Funktion. Gehe ich heute noch gern mit auf Barsche.


Und auf folgendem Foto meine "Nostalgie-Alround-Ausrüstung" an alten Sportex-Holglasruten je 2 Rollen DAM Quick Finessa 220N, 330N, 440N.


Alles voll funktionfähig und einsatzbereit. :)

irgend wie kamen mir die Bilder bekannt vor
 
Oben