Finnisches Traumrevier - Teil 2

Dieses Thema im Forum "Angeln in Dänemark, Schweden und Finnland" wurde erstellt von Christian.Siegler, 20. Juni 2019.

By Christian.Siegler on 20. Juni 2019 um 14:56 Uhr
  1. Christian.Siegler

    Christian.Siegler Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Februar 2018
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    498
    Im ersten Teil ging es ums Hechtangeln rund um den Oulu-See. Diesmal stehen für Christian und Dirk Äschen auf dem Programm. Aber auch die Räuber kommen wieder nicht zu kurz!

    sf.JPG
    Äschenfischen mitten in der finnischen Wildnis

    Nachdem wir am letzten Tag in Oulu noch einmal den Haussee beangelten, verabschiedeten wir uns von Atte. Das nächste Revier ruft und wir fahren noch einmal 2,5 Stunden Richtung Norden nach Syöte. In der schneereichen Zeit ist dieser Ort ein Wintersportmekka und wird von unzähligen Touristen bevölkert. Da steppt sozusagen der Bär. Im Sommer ist hier aber der Hund begraben und wir Angler haben unsere Ruhe. Apropos Hund: Unser Guide vor Ort namens Janne Määtä betreibt mit seiner Frau Jonna eine Husky-Farm mit über 100 Hunden. Wer Tiere liebt, ist hier genau richtig.

    6.JPG
    Die Huskies von Janne und Jonna

    Nach einem deftigen, finnischen Burger in Jonnas Küche hauen wir uns aufs Ohr – morgen stehen Fliegen- und Spinnfischen am Fluss auf dem Programm. Und was Dirk und ich an diesem Tag erleben, ist einfach nur fantastisch. Aber gar nicht wegen der kampfstarken Äschen, die wir mit unseren Fliegenruten überlisten, sondern viel mehr noch wegen der atemberaubenden Natur. Die Flüsse der Region schlängeln sich wild durch eine unberührte Waldlandschaft und wir fühlen uns wie in Alaska. Janne weiht uns in die Geheimnisse des Gewässers ein und wir fangen bei absolutem Traumwetter richtig gut.

    9.JPG Die Äschen und Bachforellen lassen sich am Fluss prima mit der Fliege fangen

    3.JPG
    Besonders Nymphen punkten am Fluss


    Der Fluss nimmt uns mit und wir lassen unsere Gedanken entlang der Ufer, vorbei an alten Holzhütten und urigen Lodges treiben. Das ist die pure Entschleunigung und einfach nur Balsam für die Seele.

    Unbenannt.JPG
    Christian mit schöner Finnen-Äsche

    Hier geht's zum Clip übers Äschenfischen in Syöte:


    Kleine Seen, große Fische
    Aber auch bei Janne gibt es noch mehr zu entdecken. Am nächsten Tag geht’s auf einen der kleinen Moor-Seen. Wenn man die Gewässer so sieht, mag man nicht glauben, dass hier große Barsche oder Hechte jenseits der Metermarke hausen. Doch genau das ist der Fall. Die Angelei hier ist allerdings nicht ganz einfach. Schon allein das Trailern des alten Holzruderbootes ist eigentlich eine Story für sich. Zu zweit buckelten wir den schweren Kahn erst aus dem Sumpf auf einen Waldweg, um ihn anschließend hinter dem Auto ohne Trailer an einen Platz zu schleifen, an dem wir die Nussschale dann noch gute 100 Meter tragend zum Wasser befördern. Unvergesslich! Umso ruhiger und bedachter läuft dafür die Angelei an den kleinen Gewässern. Mit Oberflächenködern und flach laufenden Wobblern locken wir die Barsche und Hechte aus der Reserve.

    5.JPG
    Unser Guide Janne (vorne) weiß auch, wo Barsche und Hechte stehen

    In unmittelbarer Nähe grasen Rentiere am Waldrand. Und da ist es wieder, dieses nordische Gefühl, diese tiefe Entspannung. Unterbrochen wird das nur, wenn Dirk wieder nach einem Kescher ruft. Das kam an diesem Tag einige Male vor und ganz zum Schluss landet als Krönung ein guter 90er Hecht in den Maschen. Einfach genial!

    t.JPG
    Dirk mit 90+ aus einem kleinen finnischen Waldsee

    Auf dem Heimweg stoppt Guide Janne das Auto auf einem Hügel und wir betrachten zusammen an unserem letzten Abend die finnische Mitternachtssonne, die den Himmel intensiv rot-orange leuchten lässt. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht treten wir am nächsten Morgen die verdammt lange Heimreise an. Aber für dieses Revier lohnte sich jeder einzelne Kilometer!

    7.JPG
    Mitternachtssonne in Finnland

    Hier geht's zum Clip übers Hechtangeln im hohen Norden:



    Tackle-Box für Finnland

    Für Hecht:
    • Klassische Spinnausrüstung mit Ruten von 2,10 bis 2,70 Metern und Wurfgewichten von 20 bis 100 Gram
    • Schleppausrüstung und Echolot machen am großen Oulu auf jeden Fall Sinn, können aber beim Guide auch ausgeliehen werden
    • Topköder: kleinere Gummifische von 10 bis 15 Zentimetern, Jerkbaits, flach laufende Wobbler, Spinnerbaits und Oberflächenköder wie Popper, Frösche und Stickbaits
    Für Barsch:
    • leichte Spinn-Combos mit Wurfgewichten von 5 bis 25 Gramm
    • Topköder: Spinner, kleine Wobbler und Gummifische bis sieben Zentimeter
    Für Fliegenfischer:
    • Fliegen-Combos der Klasse #5 für Forellen und Äsche
    • Topmuster: Goldkopfnymphen mit orangenem Farbton
    • Wathose nicht vergessen!
    Infos Region Syöte

    Unterkünfte und Boote
    In Syöte könnt Ihr direkt bei Guide Janne im Husky-Haus wohnen. Wer nicht auf Hunde steht, dem bietet sich die Möglichkeit über das Hotel Iso-Syöte gemütliche Timber-Häuser zu beziehen. Janne hat Kanus und Belly-Boote für die Angelei in den Flüssen und kleinen Seen.

    Preis (ohne Anreise)
    Das Ferienhaus Husky kostet 840 Euro pro Woche. Hier können zwei bis vier Personen übernachten. Im Timber-Haus des Hotels finden auch zwei bis vier Personen für 714 bis 1.120 Euro pro Woche (je nach Teilnehmerzahl) Platz. Das Zweimannkanu kostet 42 Euro pro Tag.

    Angelkarten
    Auch hier wird die staatliche Lizenz für 15 Euro pro Woche benötigt. Die Preise für die Tageskarten an den einzelnen Flüssen belaufen sich auf 10 bis 15 Euro und werden von Janne vor Ort organisiert.

    Anreise (für beide Reviere)
    Die einfachste Anreise ist ein Flug nach Oulu. Von dort sind es noch 90 Kilometer zu den Ferienhäusern am Oulu-See. Nach Syöte sind es circa zwei Stunden mit dem Pkw. Wer mit dem eigenen Auto anreist, nimmt am besten die Fähre nach Helsinki. Von dort sind es noch sechs bis acht Stunden zu den Ferienhäusern am Oulu oder in Syöte.
    Flüge, Leihwagen oder Fährverbindungen werden auf Anfrage durch Sportreisen Teltow organisiert.

    Euren Urlaub in Finnland könnt Ihr bei Sportreisen Teltow buchen: Tel. (04131) 409 01 80, E-Mail: info@sportreisen-teltow.de Internet: www.angelreisen-teltow.de
     
    Elmar Elfers gefällt das.

Kommentare

Dieses Thema im Forum "Angeln in Dänemark, Schweden und Finnland" wurde erstellt von Christian.Siegler, 20. Juni 2019.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden