Fischbestimmung - Wer bin ich?

Justsu

...zum Glück gibt`s Fischläden
Hallo Zusammen,

am Wochenende war ich das erste Mal in diesem Jahr auf Karpfen los... Die Moosrücken haben sich leider nicht blicken lassen, aber dafür bissen einige andere Fische auf meine Boilies.

Nun möchte ich von mir behaupten, dass ich in der Bestimmung, zumindest der bei uns heimischen Fischarten, recht firm bin, doch einer der Kollegen hat mir dann doch Rätsel aufgegeben.

Ich habe mittlerweile eine klare Tendenz, aber die behalte ich erstmal für mich, um niemanden zu beeinflussen! Ich bin sehr auf Eure Antworten gespannt!

Ach ja, der Fisch war 47 cm lang und für Alle, die sich nicht die Mühe machen wollen: ich habe auf dem Bild 47 Schuppen entlang der Seitenlinie gezählt

Also: Wer bin ich?
20190409_232528.jpg

Beste Grüße
Justsu
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Von der Schuppenzahl Güster, vom Augenabstand Brasse, tippe auf Mischling.
 
G

Gelöschte Mitglieder 136077

Guest
Für mich eher eine Brasse. Schuppenzahl mag für Güster sprechen, hab ich jetzt nicht im Kopf, aber das wars dann auch schon. Ansonsten sehe ich eigentlich keine klaren Merkmale einer Güster wie große Augen, Färbung einiger Flossen etc. Allerdings sind Brassen bei uns zumindest in der Größe brauner gefärbt, mag aber verschieden sein.
 

Finke20

Well-Known Member
Ja das ist solch eine Sache, die Größe von 47 cm ist für Güstern schon recht stattlich.
Wie ein Blei sieht sie auch nicht wirklich aus.

Also ich sage mal Hybrid zwischen Güster und Blei.
 

sprogoe

-Privatier- sponsert by DRV
Also, die Frage lautete doch "wer bin ich?"
Deshalb mein Tip: ein Angler.:XD
 

phirania

phirania
Tippe auch eher auf Güster.
Von Rücken und Schwanzflosse nicht unbedingt Brasse.
Auf jeden Fall von beiden etwas.
 

Justsu

...zum Glück gibt`s Fischläden
Hybrid aus Brachse und Rotauge.
Genau das ist auch meine starke Vermutung!

Vielen Dank für die vielen Beiträge!

Die hier viel genannte Güster sehe ich in dem Fisch (abgesehen von der Schuppenformel) gar nicht. Das Auge ist eher noch kleiner als bei einem gleich großen Brassen, die Hochrückigkeit deutlich "abgeschwächt", Augen- und Flossenfarbe sprechen auch nicht dafür. Wenn man mal nur die "Körpermitte" vom Auge über die Seitenlinie hinweg betrachtet, finde ich schon, dass sich deutliche Anzeichen eines Rotauges zeigen.

Dass es sich um einen Hybrid handelt, ist denke ich unstrittig, ich denke auch der Brassen darin ist unstrittig, so wie die Beiträge hier auch gezeigt haben. Anfangs hatte ich als zweiten Part noch den Aland in Verdacht, der dürfte aber durch die Schuppenformel ausgeschlossen sein...

Beste Grüße
Justsu
 

bw1

Active Member
Ja, Hybrid definitiv. Ich würde hier auch Rotauge und Brassen als Elterntiere vermuten, aber das wird auf Grundlage eines Bildes schwer zu klären sein.
 

Laichzeit

Well-Known Member
Für das Rotauge als ein Elternteil spricht die Augenfärbung und vor Allem die Stellung der Rückenflosse. Der Ansatz der Rückenflosse ist zum Beispiel beim Brassen und dem Hybrid aus Rotfeder und Brasse relativ zu den Bauchflossen weiter nach Hinten versetzt. Aland kann richtigerweise über die Schuppen ausgeschlossen werden.
Für mich ist es ziemlich eindeutig Rotauge x Brasse.
 

Justsu

...zum Glück gibt`s Fischläden
Ja, ich denke das leuchtet ein! Vielen Dank nochmal an Alle, für mich erkläre ich das Rätsel damit als gelöst! ;)

Beste Grüße
Justsu

P.S.: Ich bin ja nur froh, dass mir niemand unterstellt hat, ich hätte das Bild bearbeitet :XD
 

Gerd II

Active Member
Bei uns gibt es diese Bastarde auch häufiger(Plötze- Brassen).
Sie kommen auch als Rotfeder -Brassen vor. Obwohl ich mir nicht ganz sicher bin, da bei Kreuzung mit Rotfeder der Rücken flacher ist und eine schärfere Kante hat als bei der Plötze. Da könnte eventuell auch Güster bei sein.

Gruß Gerd
 

reticulatus

Active Member
Hi Leute,

wenn man mal von der Schuppenanzahl absieht, die zu meiner Vermutung nicht ganz passen würde, habe jetzt aber auch keine Lust die Schuppen nachzuzählen, Aland hätte wenn ich mich recht erinnere ab 53 Schuppen in der SL.

Die Anzahl der Schuppen in der Seitenlinie würden aber zu einem Rotauge genau passen!
Deshalb tippe ich auf ein Rotauge, denn auch der Rest spricht für diese Fischart.

Hybrid ist für mich persönlich immer sehr schnell dahingesagt, es gibt weniger Hybriden , wie manche denken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben