Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Tja, Jean, gaaaanz so einfach isses nicht, siehe Fischereiverordnung B-W:

Lässt Du nicht umschreiben, kriegste zwar weiter nen Erlaubnisschein (woher solls der Verkäufer wissen, dass Du nach B-W gezogen bist), allerdings ist ab dem Zeitpunkt (Ende des auf die Wohnungsnahme folgendes Kalenderjahres) Dein bayrischer Fischereischein in B-W ungültig und somit ists Schwarzangeln/Fischwilderei (in anderen Bundesländern (da biste dann ja weiter Gastangler und nicht Einwohner) dürfte er aber weiter gelten).

Chance erwischt zu werden:
Gering...

Wenn trotzdem:
Scheixxxxxxxxxxxxxx

Daher, wie schon mal gesagt:
Muss man für jedes Bundesland nachschauen, wie das geregelt ist (meist nicht so, wies einfach oder sinnvoll wäre - Bürokrateutonien halt..........).....

Die frage ist dann allerdings wieder:
Ich wohne aktuell in Zwischenmiete und meine kommende Wohnung wird wieder Zwischenmiete. Dementsprechend lasse ich meinen Personalausweis dann wieder ändern - Und auf dem steht immer nur die aktuelle Adresse mit Änderungsdatum.

Abgesehn davon hab ich eh sehr wenig Interesse daran besonders oft in diesem Fisch- und Wasserreichem, sowies Kosten- und Vorschriftenarmen Bundesland zu angeln.
Mich kommts günstiger, wenn ich übers Wochenende die 250km einfach nach Hause fahre, dort angle und wieder nach BaWü fahre - und fange in Bayern mehr.

Meine Abneigung gegen Schwaben kommt nicht von ungefähr :m:m
 

Lajos1

Well-Known Member
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Meine Abneigung gegen Schwaben kommt nicht von ungefähr :m:m
Hallo Trollwut,
woher kommt das?
ich war bei der Bundeswehr vor knapp 50 Jahren im Auslandseinsatz|supergri bei den Würrtembergern, eineinhalb Jahre lang. Wir waren so etwa 7 Franken, 3 Preußen und rund 150 Würrtemberger (gut ein paar Badener waren auch dabei) Fast alle waren ganz verträgliche Typen, da mußte man sich richtig anstrengen um mit denen in Streit zu kommen; passierte aber so gut wie nie.

Gruß

Lajos
 

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Hallo Trollwut,
woher kommt das?
den Fischereilichen Bestimmungen, der Sprache!!! und dem in jedem einzelnen Kaff fest installiertem Blitzer. :m
 
F

Franky

Guest
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

den Fischereilichen Bestimmungen, der Sprache!!! und dem in jedem einzelnen Kaff fest installiertem Blitzer. :m
Bis auf die fischereirechtlichen Bestimmungen könntest Du diese Probleme aber auch im schönen Hessenländle haben! :q
 

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Bis auf die fischereirechtlichen Bestimmungen könntest Du diese Probleme aber auch im schönen Hessenländle haben! :q
Bei denen kommt auch noch der "Genuss" des "köstlichen" Nationalgetränks dazu :q:q

Ich hätte einfach in Franken bleiben sollen :q
 
F

Franky

Guest
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Bei denen kommt auch noch der "Genuss" des "köstlichen" Nationalgetränks dazu :q:q

Ich hätte einfach in Franken bleiben sollen :q
Man wächst mit seinen Aufgaben! :m

Ich hatte aber hier damals auch meinen Spaß mit der Unteren Fischereibehörde, die meine Bremer Prüfung nicht anerkennen wollte. Angeblich sei sie weder staatlich noch staatlich anerkannt, was von der ausführenden Stelle dann heftigst dementiert widerlegt wurde. Meinen Fischereischein auf Lebenszeit aber hat "man" anerkannt und für uneingeschränkt gültig erklärt... #c Würde sich dabei wie mit dem Führerschein verhalten, erklärte "man" mir damals.............

Ganz ehrlich - ich würde da lieber in den sauren Appel beissen (als den Äbbelwoi zu saufen ;)) und sehen, dass ich den württembergischen Lappen kriege. :m
 

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

und sehen, dass ich den württembergischen Lappen kriege. :m
Hat sich erledigt, nicht nötig.
Bin nur 3 Jahre hier, werde mich erst 2016 ummelden, weil ich eben aktuell nur in Zwischenmiete wohne und dementsprechend wieder umziehen muss. Mein Schein wäre demnach bis Ablauf 2017 gültig:
"Wird die Hauptwohnung nach Baden-Württemberg verlegt, sind die in anderen Bundesländern ausgestellten gültigen Fischereischeine längstens bis zum Ende des auf die Wohnungsnahme nachfolgenden Kalenderjahres gültig."

Allerdings hab ich im 5. Semester, also im Sommer 2017, ein Praxissemester. Das mach ich bei mi in Franken, melde mich für das halbe Jahr wieder nach Bayern.

Nach dem Praxissemester melde ich mich wieder nach Bawü, würde damit den gültigen Schein bis Ende 2018 behalten.
Im Herbst 2018 bin ich aber mim Studium (hoffentlich) fertig und verschwinde wieder.

Und Alles ganz legal und gesetzlich korrekt :m
 

Locke4865

Muldenfischer
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Hallo Jens,

die von Dir bezahlte Fischereiabgabe ist aber trotzdem auf Sachsen bezogen oder hat das im gesamten DAV-Bereich Gültigkeit und Du musst da nix mehr bezahlen?

Als ich den alten hessischen Schein (mit bezahlter Fischereiabgabe) noch hatte, mußte ich in Schleswig-Holstein ab 2012 (?-Jahreszahl weiß ich nicht mehr ganz genau) auch zusätzlich eine Fischereiabgabe von 10 Euro pro Jahr zahlen, um dann an oder auf der Ostsee zu angeln. Dafür braucht es dort keine weiteren Ausgaben für einen Erlaubnisschein und vor allem, man fängt auch was. Für sowas bezahl ich grundsätzlich gerne :)

Grüße Sven
Ist auf alle im Gewässerpool bezogen ich brauch in BRB nix zahlen
 

Aalangler66

Member
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

So, um das Thema abzuschliessen: War heute bei der Behörde und hab mir nen Fischereischein (unbefristet) geholt. Sind wieder 25€ in irgendwelche Kaffeekassen geflossen #c
Egal, habe nun nen bayerischen und nen brandenburgischen FS.
Den bayerischen werde ich wohl nie wieder brauchen ...
 
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Ahoi, hat jemand Erfahrung mit dem Umzug Berlin - Brandenburg und was das für den Fischereischein bedeutet?
 

Köpenicker 72

New Member
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Hallo ;) ,
wollte evtl. nächstes Jahr von Berlin nach Niedersachsen ziehen.Besitze den Fischereischein A .
Nun habe ich gelesen ,das man eine Fischerprüfung nachweisen muss.Weißt der Fischereischein A nicht die Fischerprüfung aus ?
 

echoplex

Member
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Soweit ich weiß, sind Angelscheine universel gültig?
Ich habe zB meinen in NRW gemacht und darf damit lediglich nicht in Hessen fischen, da ich nicht an einem Vorbereitungskurs teilgenommen habe
 

Waller Michel

Well-Known Member
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Der Beitrag ist zwar schon etwas älter auf den du hier geantwortet hast aber wenn du in NRW wohnst und einen Fischereischein aus NRW besitzt ist der selbstverständlich auch dort uneingeschränkt gültig. Etwas komplizierter wird es bei einem Umzug in ein anderes Bundesland dort gibt es Ausnahmen das die Prüfung die in einem anderen Bundesland abgelegt wurde nicht anerkannt wird wenn die dortige Prüfung vom Niveau her nicht der Prüfung entspricht in dem Bundesland wo du den Fischreischein beantragen möchtest ; bzw du während du deinen Wohnsitz in dem einen Bundesland hattest in einem anderen Bundesland die Prüfung abgelegt hast. Dies alles gilt allerdings nur bei einer Ersterteilung eines Fischereischeines ansonsten kannst du dich auf Besitzstandswarung berufen und den Schein vor Ablauf der Gültigkeit in jedem Bundesland umschreiben lassen, gegen die übliche Gebühr versteht sich.


LG
 

Köpenicker 72

New Member
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Moin ;) ,
habe mich jetzt bei der Stadt Wolfenbüttel informiert.Brauche meinen Fischereischein A mit den letzen drei aufeinanderfolgenden eingeklebten Fischereiabgabemarken +Passfoto+35 € .Und dann bekomme ich den Fischereischein Niedersachsen (auf Lebenszeit).
 

GandRalf

Well-Known Member
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

...Lebenszeit...

So lange du in Niedersachsen wohnst!;)
 

kursleiter

New Member
AW: Fischereischein nach Umzug in anderes Bundesland

Hallo,

ich krame einmal einen etwas älteren Strang wieder hervor, weil ich kein neues Thema aufmachen will.

Folgender Sachverhalt: Anruf eines Anglers, der eigentlich davon ausging, dass er die Fischereibehörde am Apparat hätte. Okay, den Irrtum konnte ich dann sehr schnell korrigieren ;-)
Er kommt aus Sachsen mit lebenslangem Fischereischein, will in NRW angeln und in einen Verein eintreten. Möchte seinen amtlichen Ausweis aus Sachsen nicht umschreiben lassen (kostet ja Geld und NRW-Fischereischein gilt dann 1 oder 5 Jahre).

Mein Rat an ihn war: Solange du im Rahmen dessen bleibst, was man als "Besuch" bezeichnen könnte, geht das problemlos. Das funktioniert auch, wenn du mal ein Jahr in NRW in einer Niederlassung deiner Firma arbeiten sollst.
Wenn du aber deinen Wohnsitz in NRW hast, wird es komplizierter, denn du hast bei einer Kontrolle in den Papieren nicht den richtigen Wohnsitz. Das entspricht nicht dem, was man unter "sich odnungsgemäß ausweisen" versteht.

Was sagt ihr dazu ?

Gruß kursleiter, der am Schluss noch den Kontakt mit dem Kreishaus empfahl
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben