Fischerprüfung in Hessen

depasch

Member
AW: Fischerprüfung in Hessen

ok, da wäre ersteinmal dein alter wichtig. Wenn du 14 bist hast du natürlich die möglichkeit deine prüfung abulegen, dafür benötigst du einen Vorbereitungslehrgang der in Hessen mit 40 Theorie stunden verbunden ist.
termine für Hessen findest du auf der seite des VDSF, oder auf www.hessenfischer.net
 

Forellensven

New Member
AW: Fischerprüfung in Hessen

hab am Freitag die Prüfung erfolgreich abgelegt..
der Vorbereitungslehrgang ging über drei Wochenenden..
Freitags von 19h-22h
Samstags und Sonntags von 10h-19h..
am letzten Sonntag hatten wir dann ne Prüfung wo wir zeigen mussten dass wir am Lehrgang erfolgreich teilgenommen haben..na die hat jeder bestanden..und dann müssen laut dem hessischen Fischereig. 4 Wochen liegen bis zur prüfung.
Kosten waren 120€ fürn Vorbereitungslehrgang
30€ für die Prüfung
15 € fürn pol. Führungszeugnis
2 Passbilder
51€ für die Lehrgangsunterlagen
und halt dass was jeder gegessen und getrunken hat.
bei mir waren es dann ca 280 Euronen
und dann noch mal die Kosten fürn 1-5-10 Jahresfischreischein
 

AresRoxx

Member
AW: Fischerprüfung in Hessen

Im Endeffekt haste aber nur das Buch mit den Fragen genutzt oder?
Das lag doch so bei 15€ rum. Die anderen von Heintges sind zwar sehr nett aber am End haben wir die ja mehr als gründlich in den zwei WE durchgearbeitet.
10 Jahresschein kostet bei uns ca. 68€ und dann haste erstmal Ruhe.
 

Dey-nt

New Member
AW: Fischerprüfung in Hessen

Moin
wer hat noch am Samstag in Groß Gerau Prüfung ?
 

Cloud86

New Member
AW: Fischerprüfung in Hessen

Hätte mal eine Frage hab die Prüfung vor 12 Jahren gemacht aber nun schon sicher gut 8 Jahre nicht mehr geangelt und so lange ist auch mein letzter Angelschein abgelaufen.

Kann ich mir mit dem Zeugnis der Prüfung einfach nen neuen Schein holen oder hat man nach einer gewissen Zeit "inaktivität" Pech gehabt und muss alles neu machen Kurs / Prüfung ?
 
F

Franky

Guest
AW: Fischerprüfung in Hessen

Du kannst eigentlich Deinen abgelaufenen Schein einfach beim Bürgerbüro verlängern (bis zu 1,5 m ;) :q)
Die Prüfung verfällt nicht!
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Fischerprüfung in Hessen

Hallo zusammen!
Eine Frage an alle Hessen: Gibt es irgendwo einen Vorbereitungskurs, der nicht als Kompaktkurs gehalten wird? Ein Kollege von mir würde gerne einen Angelschein machen. Er wohnt in Hamburg, arbeitet aber unter der Woche als Externer Mitarbeiter hier in Wiesbaden. In Hamburg könnte er die Vorbereitung zur Not am Wochenende machen, wenn er zu Hause ist, die Prüfung ist dort aber unter der Woche.

Er würde gerne unter der Woche hier den Kurs machen, wenn er ohnehin fern von Frau und Kindern ist. Abgesehen davon, dass die Ämter eine Ausnahme machen müssten, damit er in Hessen den Schein machen dürfte, finde ich hier keinen Kurs, der nicht am Wochenende ist. Wo könnte ich da schauen oder fragen?
Grüße,
Michael
 
AW: Fischerprüfung in Hessen

Ich würde mal bei Herrn Hafenrichter in Mainz-Kastell anrufen, die nehmen dort ja auch die Prüfung ab und kümmern sich glaub ich auch um sogenannte "zeitbedingte Härtefälle".

Ich habe mit ihm vor ca. 2 Wochen telefoniert, weil ich ebenso noch den Schein machen muss, aber ich beruflich so bescheuerte Zeiten habe, dass ich eigentlich die Vorbereitungskurse überhaupt nicht machen kann, da ich nix planen kann, Wochenende gar keine Zeit habe um irgendwelche Kurse zu besuchen usw.

Herr Hafenrichter hatte mir dann nach ca. 30 min. sehr nettem Gespräch am Telefon, in dem ich ihm mein Problem ausführlich schilderte, gesagt, dass ich demnächst mal bei Ihnen im Vereinsheim vorbei kommen soll, damit wir uns mal zusammen setzen um dafür ne Lösung zu finden.

Jetzt mal abgesehen davon, obs ne Lösung für MEIN Problem gibt, würde ich raten, dass du oder besser dein Kollege sich dort mal telefonisch meldet um mal mit Herrn Hafenrichter spricht. Der ist wirklich nett und versucht zusammen eine Lösung zu finden.
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Fischerprüfung in Hessen

Danke für den Tipp! Unter welcher Nummer hast Du ihn denn erreicht? Privat finde ich einen Niklas Hafenrichter, ist er das? Oder irgendwo "dienstlich"?

Ich werde das weitergeben. Nachdem der Kollege bisher immer nur im Dänemark- oder Norwegen-Urlaub geangelt hat, hab ich ihn soweit "angefixt", dass er hier auch angeln will, da wäre es doch schade, wenn es am Schein scheitert!
Grüße,
Michael
P.S.: Hafenrichter ist ja auch der passende Name ;)
 
AW: Fischerprüfung in Hessen

hehe ja stimmt, der name passt.

Ja ich habs einfach per Internet gesucht die Nr. Niklas Hafenrichter ist richtig. Ob die Nr. nun privat ist, oder ob da nur die Nr. vom Angelclub angegeben ist, wo er dann halt ist, weiß ich auch nicht. Hab auf jeden Fall unter der Nr. im inet angerufen und hab ihn da auch erreicht.
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Fischerprüfung in Hessen

Prima, danke! Ich geb es weiter.
Grüße und viel Erfolg mit dem Schein!
Michael
 
AW: Fischerprüfung in Hessen

Kein Thema. Gern geschehen.

Ja das mit dem Schein :)

Obs da in meinem Fall ne Lösung geben wird, auf diese dämlichen 40 Theoriepflichstunden zu kommen, ich bezweifel es. Aber naja....ich hoffe auf das Treffen |supergri
 
AW: Fischerprüfung in Hessen

Hallo zusammen!
Eine Frage an alle Hessen: Gibt es irgendwo einen Vorbereitungskurs, der nicht als Kompaktkurs gehalten wird? ....
Schau mal hier http://www.hessenfischer.net/fipruefung/pdf/2012/alt_08_12.pdf

Ist zwar nicht "um die Ecke" aber von Wiesbaden auch nicht unerreichbar. Die Prüfung kann er dann in Hessen machen, wo er lustig ist. Hauptsache er hat den Nachweis über die 40 Stunden & erfolgreiche "Vorbereitungsprüfung".

VG
Gunther

PS. Seit heute habe ich den Status des NurimAuslandimUrlaubAnglers abgelegt und darf auch in meiner Heimat fischen. Bei allem Verständnis für die Notwendigkeit von Regelungen, aber das hiesige Procedere empfinde ich als Witz. Wenig von dem, was ich für die Prüfung gelernt habe, bringt mich in irgendeiner Art und Weise beim Angeln weiter. Nicht, dass es im Ausland weniger reguliert ist. Ich habe vor zwei Jahren in Kanada (BC) gefischt, die dortigen Regulierungen umfassten ca. 300 DIN A4 Seiten. Praktisch jedes Gewässer hatte eigene Regeln. Aber KEIN Mensch wäre auf die Idee gekommen, deswegen die Angler zu einem besch..... 40-stündigen Kurs zu verpflichten oder gar eine Prüfung abzunehmen. Es war eine Lizenz zu bezahlen (und das haben die sich gut bezahlen lassen!) und die Regeln waren einzuhalten. Wer bei einem Verstoß erwischt wurde, hatte halt die Konsequenzen zu tragen.

Naja, ich habe es jetzt widerwillig hinter mich gebracht und habe an alle Interessenten die tröstliche Botschaft: Jeder, der geringfügig intelligenter ist, als die von ihm genutzten Köder, ist auch in der Lage, die Fragen für die Fischerprüfung zu pauken und das durchzuziehen. Den Kurs muss man halt zähneknirschend absitzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Fischerprüfung in Hessen

Danke, werd ich weitergeben!
Grüße,
Michael
 
AW: Fischerprüfung in Hessen

PS. Seit heute habe ich den Status des NurimAuslandimUrlaubAnglers abgelegt und darf auch in meiner Heimat fischen. Bei allem Verständnis für die Notwendigkeit von Regelungen, aber das hiesige Procedere empfinde ich als Witz. Wenig von dem, was ich für die Prüfung gelernt habe, bringt mich in irgendeiner Art und Weise beim Angeln weiter. Nicht, dass es im Ausland weniger reguliert ist. Ich habe vor zwei Jahren in Kanada (BC) gefischt, die dortigen Regulierungen umfassten ca. 300 DIN A4 Seiten. Praktisch jedes Gewässer hatte eigene Regeln. Aber KEIN Mensch wäre auf die Idee gekommen, deswegen die Angler zu einem besch..... 40-stündigen Kurs zu verpflichten oder gar eine Prüfung abzunehmen. Es war eine Lizenz zu bezahlen (und das haben die sich gut bezahlen lassen!) und die Regeln waren einzuhalten. Wer bei einem Verstoß erwischt wurde, hatte halt die Konsequenzen zu tragen.

Naja, ich habe es jetzt widerwillig hinter mich gebracht und habe an alle Interessenten die tröstliche Botschaft: Jeder, der geringfügig intelligenter ist, als die von ihm genutzten Köder, ist auch in der Lage, die Fragen für die Fischerprüfung zu pauken und das durchzuziehen. Den Kurs muss man halt zähneknirschend absitzen.

Tja das hab ich auch schon soooo oft gesagt. Das, was da in der Prüfung verlangt wird, bzw. was man lernen muss, hat mit der Praxis nur wirklich sehr entfernt was zu tun. Und das geilste ist, dass das sogar die Prüfer oder Leute sagen, die die Theoriestunden abhalten sagen. Da ich ja auch mords am rum telefonieren war, hat glaub jeder 2. von denen am Telefon gesagt: "Ja gut, mit der Praxis hat das ja eh nix zu tun, was man da lernt!" Na da frag ich mich aber echt, warum man dann so ein heckmeck darum macht. Außerdem ist es eh ne reine "auswendig lernen" Prüfung. Es gibt glaub 650 Fragen insgesamt und aus diesen werden welche ausgesucht und abgefragt, bzw. man kreuzt die richtige Antwort an...aber hauptsache man muss auf 40 Theoriestunden kommen....suuuuuper :q Witz komm raus, du bist umzingelt sag ich da nur. Vor allem, wenn man sich für glaub nicht mal 20€ ne Prüfungsfragen DVD des aktuellen Jahres kaufen kann, auf der alle Fragen sind und womit man die lernen kann....herrlich manchmal unser bürokratisches Deutschland

@Snapperfreund: Genauso ist es wohl. Wer annähernd einen IQ über Raumtemperatur besitzt, macht den auf einer Arschbacke, aber der Zeitaufwand (naja lassen wirs) :q

@Michael, hat dein Freund den Hafenrichter nun eigentlich mal erwischt und mit ihm telefoniert?
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Fischerprüfung in Hessen

@Snapperfreund: Trotzdem Gratulation zur bestandenen Prüfung.

@John: Bis jetzt hat mein Kollege noch nicht telefoniert. Er will nochmal versuchen, daheim in Hamburg was zu erreichen. Da könnte er ja den Wochenend-Kurs machen, wenn er es daheim "genehmigt" bekommt |supergri|supergri Da sein ältester Sohn (13) jetzt auch den Schein machen will (der Dänemark-Urlaub mit Makrelenfang hat den Durchbruch gebracht), wäre es halt auch doof, wenn er den Sohnemann zum Kurs hinfährt, selber aber nicht mitmacht. Er muss halt eine Lösung für die Prüfung finden. Mal schauen was sich da ergibt.

Ein weiterer Kollege von mir aus Niedernhausen, der bisher auch nur im Norwegen-Urlaub geangelt hat wird aber vielleicht hier den Schein machen. Hab ihm auch mal die Adresse aus Kastel genannt, aber der Kollege wird wenn, dann den normalen Wochenend-Kurs machen. Er wohnt ja hier, da geht das eher. Die Kollegen merken gerade, dass es doof ist, nur einmal im Jahr im Urlaub angeln zu können :) Ich muss mal mehr Fangbilder rumschicken, dann geht das ganz flott...

Hat sich bei Dir schon was ergeben?

Grüße,
Michael
 
AW: Fischerprüfung in Hessen

Ah ok, klar, dann muss er das natürlich mit seinem Sohn da machen. Würde ich auch :) aber meiner ist erst 3 :q

Ne bei mir hat sich noch nix ergeben, leider, aber ich hatte auch bis montag noch andere Sachen im Kopf, da ich da Abschlussprüfung meines Fernstudiums hatte und das sowieso erstmal zu Ende bringen wollte. Denn auf allen Hochzeiten tanzen und vor allem lernen schaffe ich dann auch nicht :)

Und es waren ja jetzt auch Ferien und da war er glaub eh nur unterwegs. Naja ich warte mal ab, ich sitz sowieso schon auf Kohlen jetzt, aber so direkt 3 Tage nach Ferienende auf die Art möchte ich auch nicht gleich wieder anrufen, weil er meinte ja, er meldet sich bei mir nach den Ferien. Ich werd ihm wohl noch so ne Woche geben und dann ruf ich wieder an, weil länger werd ich nicht warten können :q

Wird halt so oder so schwierig werden, das mit den Kursen unter der Woche war ne super Seite, allerdings schaffe ich keine 80 km von mir um da vor 18 Uhr da zu sein. Aber wie gesagt ich hoffe, dass der Hafenrichter es schafft mit mir ne Lösung zu finden. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt :)
 

NautnuzZ

New Member
AW: Fischerprüfung in Hessen

Ein Hallo an alle Angler,

Ich suche schon seit längerer Zeit nach Informationen über das erlangen des Fischereischeins in Hessen.

Ich bin ein sehr begeisterter Angler und war auch schon öfters mit Freunden unterwegs, welche diesen Schein besitzen.

Nun habe ich mich dazu entschlossen selbst diesen Schein zu machen um auch mal alleine an unsere schönen Gewässer in Hessen zu gehen.

aber nun zu meinem Problem:

Ich wohne in Niddatal, somit ist der Näheste Ort an dem ich den Schein machen könnte in Bisses. Diese Informationen gaben mir auch meine Freunde.
Nun ja ich erkundigte mich auf www.Hessenfischer.net wann denn der nächste Kurs beginnen würde. Leider musste/muss ich feststellen das dieser Kurs bereits begonnen hat und in den Nächsten Wochen endet.

Muss ich in diesem Sinne mich weiterhin bis Nächstes Jahr gedulden oder werden noch mehrere Kurse dieses Jahr stattfinden ?

Hoffe ihr könnt mir bei diesem Problem helfen.

Mit Freundlichen Grüssen

Daniel
 

Purist

Spinner alter Schule
AW: Fischerprüfung in Hessen

Eigentlich ist es kein Problem hier in Hessen an anderen Orten Prüfung und/oder den Lehrgang zu machen. Es sei denn, du bist nicht mobil. Um Frankfurt herum gibt's doch genug Möglichkeiten.
 
Oben