Fischerprüfung NRW

Forelle9

New Member
Hallo,
ich wollte jetzt Anfangen mich für die Fischereiprüfung im Herbst (sofern sie stattfindet) vorzubereiten. Ich hätte nur zwei Fragem:
1. Ich will keinen Kurs machen und daher guck ich halt zur Zeit wie ich mich vorbereite. Zurzeit hatte ich geplant mich mit dem Material vom ASV Nienborg und der App von Bueffel net vorzubereiten. Reicht das?
2. Hat jemand Erfahrung wie die Prüfer in Siegburg drauf sind? Also muss man da die Ruten zusammenbauen und auch Knoten können ( falls ja muss es Clinch sein, mein Vater benutzt seit 10 Jahren einen anderen der bei ihm und mir zumindest besser hält als Clinch und würde am liebsten dann dieses benutzen) ?

Danke
 

Waller Michel

Well-Known Member
Also in NRW ist der Vorbereitungskurs keine Pflicht wenn trotzdem zu empfehlen!
Die Prüfer dort kenne ich zwar nicht, aber die Knoten müssen eigentlich nur halten, dann kann ansich niemand etwas beanstanden!

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

LG Michael
 

Forelle9

New Member
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!


jo, danke und weißt du vielleicht noch ob das alles reicht was ich machen möchte zum vorbereiten? Einen kurs würde ich wirklich ungerne nehmen aufgrund des hohen Preises.
 

Waller Michel

Well-Known Member
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!


jo, danke und weißt du vielleicht noch ob das alles reicht was ich machen möchte zum vorbereiten? Einen kurs würde ich wirklich ungerne nehmen aufgrund des hohen Preises.
Das kommt einmal auf das Lehrmaterial an was Dir zur Verfügung steht und natürlich auf dich selbst!
Wichtig ist ein länderspezifisches Lehrmaterial und Fragebögen und deine Lernbereitschaft und Auffassungsgabe!
Unterschätzen darfst du den Schwierigkeitsgrad keinesfalls!

Aber machbar ist es natürlich, wenn auch schwerer ! Die Ausbilder in den Kursen wissen halt worauf es ankommt und wo nicht!

LG Michael
 

Forelle9

New Member
Lehrmaterial ist auf jeden Fall bei mir schon abgestimmt auf NRW. Lernbereitschaft hab ich auf jeden Fall da ich seit 10 Jahren angel und ihn schon sehr lange haben möchte.
 

FischFreund84

New Member
Hallo zusammen!

Am 3.11. ist es endlich so weit und ich kann meine Fischerprüfung (in Wuppertal) ablegen.
Die Therie werde ich bis dahin drauf haben, das ist nicht unbedingt das Problem. Ich war aber insgesamt bisher erst 3 mal mit Freunden am Wasser und musste feststellen, dass das Angeln für ausgewiesene Grobmotoriker wie mich (mein Spitzname war und ist bei einigen bis heute ernsthaft "Grobi") einige Tücken bereithält. Die dünnen Schnüre knoten, die winzigen Haken... das ist alles ganz schön friemelig und fällt mir nicht unbedingt leicht, auch wenn sich da mit der Zeit und Erfahrung sicher Routine einstellt.

Nun meine Frage:
Muss ich in NRW (bzw Wuppertal) in der Prüfung Vorfächer binden, Knoten machen etc? Oder nur die passenden Sachen zusammenlegen?
Ich habe auch noch nie eine Schnur aufgezogen oder eine Rolle an einer Rute befestigt. Das könnte mich unter Umständen vor Probleme stellen.

Ist hier vielleicht sogar jemand aus Wuppertal?
 
Oben