Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Zentnerweise sind die Fische bereits verendet. /QUOTE]

Ich habe eine Bitte an alle. Schreibt nicht Kilo, Zentner oder Tonne verendete Fische. Der Mensch merkt sich nur die Zahl, nicht den Bezug.
Das sind bei einer Tonne Rotaugen ca. 30 000 - 40 000 Fische.
Da wird das Ausmaß des Unglücks deutlicher.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

@willmalwassagen, dann solltest du deinen Appell an den Schreiberling dieser Tageszeitung richten!

Zum Gewässer, schade um die Fische, aber spätestens mit dem nächsten Hochwasser wird quasi neu besetzt, sobald der Durchlass (Rohr) zum Rhein überspült wird.

Jürgen
 

hirschkaefer

Active Member
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Ich habe eine Bitte an alle. Schreibt nicht Kilo, Zentner oder Tonne verendete Fische.
Das hat doch die Zeitung geschrieben. Ruf dort an. ;) In der Überschrift des Zeitungartikels steht "dutzende". Das kann auch alles bedeuten.... Also da es sich bei "dutzende" um eine Mehrzahl handelt, werden es wohl mindestens 24 sein. Oder aber vielleicht auch 11.256......Spaß aus. Das Thema ist zu ernst.
 

50er-Jäger

Active Member
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Zentnerweise sind die Fische bereits verendet. /QUOTE]

Ich habe eine Bitte an alle. Schreibt nicht Kilo, Zentner oder Tonne verendete Fische. Der Mensch merkt sich nur die Zahl, nicht den Bezug.
Das sind bei einer Tonne Rotaugen ca. 30 000 - 40 000 Fische.
Da wird das Ausmaß des Unglücks deutlicher.
Da du keinerlei Angaben hast wie viel Fische es sind, Größe und somit Gewicht ist die Gesamtmassenangabe völlig richtig, mit deiner Angabe würdest du etwas darstellen, was gar nicht stimmt. Wenn es nur Jungfische sind kommen deine 30000-40000 pro Tonne auch schon nicht hin.


Zum Thema direkt, es ist zwar unschön, aber natürliche Selektion, die fittesten und schlauesten Fische werden überlebt haben und das Gewässer rechtzeitig verlassen haben.
 

racoon

Wegm*o*derierter
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Zum Thema direkt, es ist zwar unschön, aber natürliche Selektion, die fittesten und schlauesten Fische werden überlebt haben und das Gewässer rechtzeitig verlassen haben.
Genau - die schlauesten haben nämlich Zugang zum Internet und dort unter wasserstaende.de den Pegel des Rheines verfolgt - rechtzeitig reagiert und dann das Monsterloch verlassen. Nur die, die Ihre Brille verloren haben , dann noch die alten und die schwachen - die hats erwischt. Die Fische sind ja sowas von schlau |uhoh:
 

50er-Jäger

Active Member
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Genau - die schlauesten haben nämlich Zugang zum Internet und dort unter wasserstaende.de den Pegel des Rheines verfolgt - rechtzeitig reagiert und dann das Monsterloch verlassen. Nur die, die Ihre Brille verloren haben , dann noch die alten und die schwachen - die hats erwischt. Die Fische sind ja sowas von schlau |uhoh:
Ja ich weiß, in der Nordsee im Wattenmeer zb. gibt's ja auch keine Fische, weil diese immer auf dem trockenen liegen bleiben und verenden#q#q#q#q
 
F

Franky

Guest
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Da muss die Feuerwehr aber mehr als nur ein paar Schläuche legen, um das Wasser aufzufrischen...
Da fehlt echt ein ganzes Stück Wasser drin. :(
 

50er-Jäger

Active Member
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Ich vergaß: Der Inland- Tidenhub. Wer kennt ihn nicht #d
Ja eben durch Abfall des Wasserpegels, wie gesagt Fische bemerken so etwas auch und eben die "Besten" schaffen es, die anderen eben nicht, passiert an der Elbe jedes Jahr nach den Hochwässern zu Hauf. Und auch dort finden die "Besten" rechtzeitig den Weg zurück.
 

racoon

Wegm*o*derierter
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Alles gut. Hast recht. Dass ich doch auch immer die Intelligenz von Fischen unterschätze.
 

50er-Jäger

Active Member
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Alles gut. Hast recht. Dass ich doch auch immer die Intelligenz von Fischen unterschätze.
Vieles können sie wohl nicht was wir Angler ihnen zusprechen, aber was um sie rum in ihrem Element passiert bekommen die schon mit...
Auch die Boddenfische bemerken starken Einstrom, der mit Salzeinstrom einhergeht und wechseln ihre Standplätze#6
 

Frame

Member
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Bitte gerne#h.
Oft bin ich selbst viel zu hektisch mit sowas posten, aber wenn ich mich erinnere das da irgendwas vielleicht anders ein könnte und grad Zeit hab schau ich auch mal bissl nach.
Bin sicher die Feuerwehr und auch paar Leute vom Amt kennen das Monsterloch inzwischen gut genug um relativ schnell zu reagieren.
Dem gegenüber stehen dann wahrscheinlich bei den Medien zuerst mal ein paar Praktikanten bevor das den Tisch eines Redakteurs erreicht oder so... so zumindest stelle ich mir das vor.
 

DerBuhMan

Member
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Habe die Feuerwehr von der anderen Rheinseite heute beobachtet wie mit mehreren Baumhohen Fontänen Wasser da rein geschossen haben. Sah spektakulär aus und ich habe mich die ganze zeit gefragt was das wohl soll. Jetzt weis ich es. Hoffentlich ist es nicht ganz so schlimm. Seltsam ist doch aber für den Laien erstmal dass letztes Jahr äber ein viel längeren Zeitraum da kein Wasser eingeströmt ist wenn ich mcih nicht täusche? Und wurde kein Fischsterben (Bewusstlos werden) bemerkt?
 
Zuletzt bearbeitet:

DerBuhMan

Member
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Habe die Wortwahl aus dem Artikel übernommen. Die Mühe den zu lesen solltest du dir vor so einem Kommentar vielleicht machen.
Auser dem meine ich mit bewusstlos schon bewusstlos weil laut Duden:
bewusstlos = ohnmächtig
 
Zuletzt bearbeitet:

Jose

Active Member
AW: Fischsterben am Monsterloch in Altlußheim

Habe die Wortwahl aus dem Artikel übernommen. Die Mühe den zu lesen solltest du dir vor so einem Kommentar vielleicht machen.
ich habe gelesen. und nach- und bedacht und dann geschrieben.

hab zumindest bewusst geschrieben


hast geändert, haach, dann änder ich auch noch mal:

ich bin mir des mistes des DAFV bewusst aber leider ohnmächtig das zu ändern.

und der duden dudet so vor sich hin
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben