Fischsterben im Hellbach

TeeHawk

Active Member
Nur, wenn man jeden toten Fisch aus dem Bach sammelt und wiegt, daraus den durchschnittlichen Marktwert der verendeten Fische berechnet und die Kosten für das Sammeln und das Einsetzen der gleichen Anzahl und Arten Fische der verantwortlichen Firma in Rechnung stellt, wird man sich bemühen zukünftig solche Vorfälle zu verhindern. Und wenn der Verursacher gegen diesen Schadensfall nicht versichert ist und daran pleite geht. Selbst schuld!
 

Rosi

ostseetauglich
Seit 2 Tagen drückt das Haff frisches Salzwasser in den Hellbach, so daß er weitläufig überlief und die umherliegenden Wiesen in eine Seenlandschaft verwandelte.
Ich denke, das Hochwasser hilft dem Bach bei der Selbstreinigung. Zumindest im untersten Bereich bis zur Brücke.
 

Rosi

ostseetauglich
Wieder Sturmflut und Hochwasser. Bei Buschmühlen an der Brücke habe ich mehrere Mefos stehen sehen. Sie sahen sehr mitgenommen aus, braun mit hellen Flecken auf dem Rücken. Aber lebendig.
 

Testudo

Schützer und Nutzer
Ein Trauerspiel
 

Taxidermist

Well-Known Member
Ich habe es an anderer Stelle schon geschrieben.
Die Herren Fernglasträger vom BUND, könnten ja anstatt sich über die Ämter zu beschweren, nicht ordentlich sauber zu machen, ja ihre Mitglieder aktivieren um die Kadaver ein zu sammeln!
Typisches Bild, die Hände in den Taschen und da am Bach einen langen Hals machen.
Und die Mastanlage scheint ja auch eine richtige Bruchbude zu sein, eigentlich nicht verwunderlich das gerade dort so etwas passiert ist!

Jürgen
 

Windfinder

Member
Sehr traurig das ganze.
Der Hellbach und die ganze Umgebung hatten kaum eine Chance sich zu regenerieren. Und wieder sind es unsere Landwirte :devil
 

Stone Island

New Member
Bei diesen ganzen Vorfällen muss man sich mittlerweile fragen, ob die Leute die in der Landwirtschaft solche Dinge verursachen oder jeweils in jenen Ämtern die diese Dinge verhindern oder eben aufklären sollen arbeiten, überhaupt die Kompetenz für ihren jeweiligen Job haben.
 

nawarthmal

Member
Da trifft Unvermögen aus beiden Richtungen aufeinander und paart sich mit der wirtschaftlichen Notwendigkeit derer, die für ihre Produkte nur das erlösen, was ihnen Aldi, Lidl und Co dafür geben mag :( - gerade in der Viehzucht.
 

Rosi

ostseetauglich
Viel kann das nicht gewesen sein, was in den Bach lief, habe nichts von toten Fischen gesehen oder gehört. Aber der Bahnübergang war stundenlang gesperrt und sieht sehr demoliert aus. Dank an die fleißigen Feuerwehrleute, sie haben die halbe Nacht dort das Zeug abgesaugt und die Straße gereinigt. Wir wollten gegen 9 Uhr zum Baumarkt und standen noch ein paar Minuten vor dem Bahnübergang im Stau.

Technischer Defekt. Kann man darüber denken was man will. Mir klingt es nach Einheitsausrede.
 
Oben