Fliegenfischen mit Stationärrolle

Hi,
ich möchte dieses Jahr mein Glück mit der Fliege probieren. Ich befische den Regen bei Regenstauf und dort stehen im Sommer sehr große Döbel (Aitel) unter der Wasseroberfläche, da ich noch keine Erfahrung mit dem Fliegenfischen gemacht habe, nun meine Frage: Ist es möglich mit einer Spinnrute und Stationärrolle die Fliege den Fischen präsentieren zu können?? Wenn ja, wie? Welche Montage(n) benutzt ihr? Welche Fliegen sind für Döbel (Aitel) zu empfehlen(Trockenfliegen, Streamer, Nymphen usw.)? Danke für eure Antworten schon im voraus!!!

Gruß Andy#h#h#h
 

friwilli

Wat is dat scheeen hier!
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

Ich denke, da gibt es mehrere Möglichkeiten;.
Trockenfliege mit Wasserkugel
Nassfliege und Nymphe mit "Tiroler Hölzl"
Streamer mit Spirolino
oder auch
einen "Schußkopf" an die Stationärrollenschnur anknoten und dann die Spinnrute wurftechnisch wie eine Fliegenrute benutzen
 
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

Hi,
Danke für euere Antworten, was haltet ihr von einer Wasserkugel? Wie kann ich die Wasserkugel montieren bzw. die Fliege? Was ist ein Schußkopf?? Wie funktioniert das mit dem Tiroler Hölzl?? Habt ihr Fotos oder Pläne? Danke (viele viele Fragen, bin hald eben noch blutiger Anfänger) Danke trotzdem!!!

Gruß Andy
 

Heilbutt

Endlich : Die Ehe für Aale
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

Hab ich letztes Jahr als "Notnagel" probiert, und
hatte großen Erfolg damit:

Ich befische ein kleines Forellenflüsschen, so 3 - 6 m
breit und meist bis 1 m tief. Als ich gegen Ende der Saison
mit den sonst üblichen kleinen Spinnern keinen Erfolg mehr
hatte, habe ich mir folgende Montage gebastelt:

Trockenfliege oder Nymphe an ca. 70 cm Monofilvorfach
gebunden, in den Wirbel (noch vom Spinnfischen) eingehängt,
vorher ein Stückchen Silikonschlauch (ca. Ø 6 mm) über den
Wirbel gezogen und da rein ein kleines Holzstöckchen
(so 4 - 5 cm lang) reingesteckt. Dies diente als Wurfgewicht
und Bissanzeiger. Diese Montage kann man locker 4 Meter
schlenzen.
Das ganze hab ich dann schön bis unter die Bäume
abtreiben lassen, wo die Forellen standen.
...War ne supergeile Angelei...#6#6

Vor allem wars schnell montiert und wieder demontiert.

Gruß

Holger
 
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

ich nutz dafür zwar meine fliegenrute, aber wenns eine entfernung (ca 30m) überschreitet nehm ich sbirulinos. die kannst du vorallem beim streámerfischen besser strippen, da sie weniger wiederstand im wasser haben. erhältlich sind sie in 3 ausführungen.... schwimmend, medium und sinkend (bzw schnellsinkend).
 
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

@salzi
meine Frage war wie montiere ich die Fliege, wenn ich mit einer Wasserkugel fischen möchte?? Da hilft mir aber der Link leider auch nicht viel! Tut mir Leid wenn ich vlt die Frage etwas ungünstig formuliert habe.
 

Dienststelle-Ast

"Pferdchen"
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

Hallo Spozzfreunde,

ein Graus dass sowas in der Sparte Fliegenfischen diskutiert wird ......
#d#d :c:c #d#d

Bitte schupsen, irgendwohin!

Tom
 
W

Wasserpatscher

Guest
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

Hi,
ich möchte dieses Jahr mein Glück mit der Fliege probieren.
Fliegenfischen ist leichter als Du denkst, und macht viel mehr Spaß - vergiss das mit der Wasserkugel und dem anderen Klimbim, nimm 'ne Fliegenrute!
 

goeddoek

Nur noch genießen ;-)
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

Ach herje wie peinlich...

Das elitäre Völkchen...

Ich verwende prinzipiell keinen Kotzsmiley, aber manchmal kommt man wirklich ins Grübeln.

Uli


Ich weiß wirklich nicht was Du hast, Uli #d #d ;)

Ein 15-Jähriger, der neu ist im AB hat:

1. Seine Fragen IMMER im richtigen Bereich zu stellen und
2. generell mit der Fliege zu fischen :q:q:q:q
 

goeddoek

Nur noch genießen ;-)
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

"Dem Reinen ist alles rein." J.W. Goethe

...auch die Wasserkugel! Trotzdem erhalte ich meinen Rat aufrecht!

Sollst Du doch auch. Früher oder später holt sich der Jung sowieso 'ne Fliegenrute ;)
 

Ullov Löns

Active Member
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

Entweder hast du mich jetzt falsch verstanden oder ich dich oder ich versteh dich genau richtig. Ist halt frisian style.

An diesen Ton hier gewöhnt man sich ja und es ist fast normal, dass 15-Jährige hier dämlich angepöbelt werden.

Es ist nur manchmal merkwürdig, dass sich ausgerechnet die, die sich für besonders elitär halten, ein Benehmen an den Tag legen, welches vom Niveau her knapp unter der Grasnarbe liegt.

Wobei das ja bei weitem nicht alle sind. Ist wohl Schonzeit...

Uli
 
W

Wasserpatscher

Guest
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

...und es ist fast normal, dass 15-Jährige hier dämlich angepöbelt werden.
Das fand ich auch nicht gut. Vielleicht hätte ich es nicht ignorieren sollen. Ein mildernder Umstand: Auch ich habe gezuckt bei dem Gedanken, etwas so zartes wie eine Fliege mit etwas so plumpsigen wie einer Wasserkugel oder einem Sbiro zu kombinieren.

Ja, es funktioniert, aber nein, es macht keinen Spaß (fand ich beim durchaus fängigen, jedoch einmalig gebliebenen Probieren der Kombination Sbiro-Streamer). Es ist so ziemlich das Gegenteil von gefühlsecht.
 

Truttafriend

Active Member
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

Warum verschieben? Das ist doch nur ein ganz kurzer Weg von der Wasserkugel zur Fliegenrute.
Jedenfalls für einen 15jährigen. Das ist in meinen Augen eine Chance für Andy.

Am AB ist Fliegenfischen keine verknorpelte Flyonlysection.
Das bleibt so und dafür setze ich mich ein.
 

salzi

Member
AW: Fliegenfischen mit Stationärrolle

Sehe ich auch so, deshalb noch kurz die Antwort auf die Frage was ein Schusskopf ist. Hierbei handelt es sich um eine auf die Keule verkürzte Flugschnur. Ob man einen Schusskopf aber mit einer Spinnrute werfen kann, möchte ich bezweifeln. ;-)
 
Oben