Fliegenfischen Untere Sieg

AW: Fliegenfischen Untere Sieg

Ich habe jetzt an meine auftreibende Schnur ein 0.16er Mono Vorfach geknotet. Hat verdammt lange gedauert bis ich den Nagelknoten ordentlich an die Schnur bekommen habe....

Habe die 0.16er gewählt, da ich denke das sich die Nymphe realistischer bewegt. (Fische an Teichen immer damit und hab damit auch schon 5kg Lachsforellen gelandet... allerdings ohne Hindernisse im Wasser..)

Vorfachlänge liegt jetzt bei ~2m.

Vielleicht geh ich am Wochenende mal ans Wasser mal schauen...

Danke noch mal für Eure schnellen Antworten und Infos.

Gruß Marcel
 

Ulli3D

MdDHC
AW: Fliegenfischen Untere Sieg

Öhöm, schon mal bei den Schonzeiten nachgeschaut? #d

Auch schon mal nach den Fischereiverbotszonen geschaut?

Und, ich meine mich zu erinnern, dass damals auf der Erlaubnis auch eine Beschränkung des Watangelns (zeitlich) angegeben war.

Sooo lukrativ ist die Untere Sieg nun auch nicht. Und, die Entenpolizei ist dort allgegenwärtig und schreibt auch Falschparker im Naturschutzgebiet auf. |uhoh: #q
 
AW: Fliegenfischen Untere Sieg

Ich muss mir sowieso im Laden noch den Erlaubnisschein zulegen und frag da noch mal genau nach.. Mir gehts jetzt erstmal nicht ums fangen - natürlich wäre ein Biss toll - aber einfach mal Gefühl dafür kriegen wie die Schnur treibt etc. Watten werde ich sowieso nicht und evtl. wirds auch garnix mit der Fliege am Wochenende und ich fahr nach Millerscheid.. :)
 

Rusty

New Member
AW: Fliegenfischen Untere Sieg

Hallo Zusammen,

ich bin, wie auch Marcel, ein Neuling was das Fliegenfischen angeht... Ich wohne seit ein Paar Jahren in Bonn und gehe besonders in diesem Jahr regelmäßig an die untere Sieg.

Aus der bisherigen Erfahrung am Wasser, würde ich sagen, dass das Gewässer auf jeden Fall Potenzial hat. Ich habe zumindest an einigen Stellen immer wieder beobachtet wie die Fische zur bestimmten Tageszeit steigen. Und die großen Döbel die ich mal bei einer Entdeckungstour gesehen habe |bigeyes - alter Schwede!

Mit der Fliegenrute habe ich mich als Neuling bisher nur 3 Mal für eine kurze zeit vom Ufer mal getraut in Paar Würfe auszuprobieren. Das schränkt einen natürlich ein. Eigentlich dürfte es doch mit einer Standard-Trockenfliegen ganz gut klappen, die Fische steigen ja... oder täusche ich mich da?

Natürlich ist die Präsentation das A&O, was mir viele Anglerkollegen bereits gesagt haben. Als Neuling habe ich aber trotz Bücher/Youtube oder Erzählungen immer noch nicht raus wie man, welche Fliege am besten wirft und ausfischt, geschweige den wie man mit Nymphen und Streamern erfolg haben kann...

Habt ihr vielleicht ein Paar gute Tips wie man am besten anfangen sollte und wie man sich zum ersten Erfolg ran arbeiten kann? Wathose/sschuhe habe ich natürlich, auch wenn die Hose, so dumm wie ich bin, zu groß bestellt war #q. Aber naja, dann wate ich halt wie ein Michelin-Männchen durch die Sieg :)

Vielleicht hat ja auch jemand Lust Gesellschaft zu leisten - bin sehr froh wenn ich mir ein bisschen was abgucken kann, oder zumindest zu zweit verzweifeln darf |wavey:
 
Oben