Forellenpuffs

janxgeist

Member
AW: Forellenpuffs

Hallo Knobbes,
Probiers mal hier:
http://www.forellenparadies.com/
liegt im Mainhardter Wald - grob gesagt zwischen Heilbronn und Schwäbisch Hall, ist also für dich nicht allzu weit weg.
 

GagGag

New Member
AW: Forellenpuffs

Nur zur Info der "Forellenpuff" hinter Neuenbürg heisst "Zordel". Zu Empfehlen ist der "Forellenpark-Vollmer" im kleinen Enztal in höhe von Agenbach. Leider nur riesen Regenbogenforellen vorhanden. Es gibt auch noch einen bei Altensteig der soll anscheinend sehr gut sein und auch einen guten Mischbesatz haben. Forellen, Karpfen ...

Gruß Sascha
 
Zuletzt bearbeitet:

Mari

keinen Titel
AW: Forellenpuffs

GagGag schrieb:
Es gibt auch noch einen bei Altensteig der soll anscheinend sehr gut sein und auch einen guten Mischbesatz haben. Forellen, Karpfen ...
Hi,

der Forellenpark in Altensteig nennt sich Leuschner. Die Tageskarte kostet ca. 15,-€. Die Tageskarte beinhaltet fischen an den zwei großen Forellenseen.
In den anderen Gewässer geht´s nur nach Kilo, auch Karpfen.
Pro Person werden ca. 8 Forellen ist den See "gesetzt".
Um einen guten Standplatz zu ergattern, sollte man vor 8:30 Uhr dort sein.

Sonst .... Forellen gehen gut auf Wurm, Maden und Fischteig(!).
Der Gesamteindruck ist gut-sehr gut. Am Wochenende überfüllt.
 

zorro

Member
AW: Forellenpuffs

Hallo,
der in Neuenbürg heißt Zordel, wenn ich mich nicht irre.

Grüße aus dem Neckartal
 
AW: Forellenpuffs

man man, geht ja ganz schön heiss her hier...
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelMuenchen

New Member
AW: Forellenpuffs

Jetzt hab ich alles durchgelesen und will auch was dazu sagen. Da ich in Bayern wohne und auch hier meinen Angelschein gemacht habe - naja hier ticken die Uhren etwas anders und Tradition wird GROßGESCHRIEBEN. Will heißen:
Mein Ausbilder hat von vorn herein eine Sache als wichtigstes klargestellt - da man als Angler das ganze nicht als Lebenserwerb macht bzw. machen muß hat man eine wichtige Pflicht! - Man geht hier mit einer Lebenden Kreatur um. Das muß man sich und manchmal auch anderen immer wieder klar machen und vor Augen führen. Ich will hier nicht mit dem erhobenen Zeigefinger rumfuchteln, aber wenn man einfach mal unterstellt das Tiere eben auch Schmerz und Streß empfinden denkt man über manches einfach anders. Ich persönlich lehne deshalb solche Puffs aus sportlichen Gründen ab - übrigens genauso wie das Angeln mit lebenden Köderfischen - ja sogar Würmern usw. Ich weiß das klingt extrem ist aber wirklich auch nur meine Meinung. Das ganze kam durch mehrere Besuche in England zustande. Dort wird das "Sportlichste" allen Angelns betrieben das Fliegenfischen. Sportlich deshalb weil: Es wird nie ein Wiederhacken verwendet, man muß immer im Wasser stehend Angeln, man darf nur Stromaufwärts fischen usw. Und ganz ehrlich - Dir gehen etwa 70%der Fische wieder aus - aber was für welche. Aber das macht nix - DU lernst dort wirklich zu einen ehrlichen Wettkampf mit gleichen Chancen für Angler und Fisch zu lieben und Du mußt wirklich was dafür tun. Also mir ist ein Tag draußen mitten in der Natur mit meiner Fliegenrute auch wenn ich nichts fange lieber als Würmer zu baden. Was aber nicht heißen soll das ich das ablehne - wir haben ein paar alte Angler im Verein die einfach nicht mehr so Mobil sind, mit denen sitz ich auch mal am See und Angel mit denen, aber hauptsächlich wegen der alten Geschichten die die mir erzählen.( Und ich mit Forellenteig dran :) ) Ich wollte das einfach mal so kundtun - ich glaube einfach, daß man Erfahrungen die man macht und die einen beeindruckt haben, weitergibt manchmal bei anderen mehr bewirkt als sie einfach zu verurteilen. Für mich gilt lieber Klasse statt Masse.
 

Nick_A

Tarpon-Fänger
AW: Forellenpuffs

MichaelMuenchen schrieb:
Das ganze kam durch mehrere Besuche in England zustande. Dort wird das "Sportlichste" allen Angelns betrieben das Fliegenfischen. Sportlich deshalb weil: Es wird nie ein Wiederhacken verwendet, man muß immer im Wasser stehend Angeln, man darf nur Stromaufwärts fischen usw.
Waaas ?!? Ich wußte noch gar nicht, daß nur in England FliFi als Art des Angelns ausgeführt wird !!! :) :q

Stromabwärtsfischen ist auch nicht erlaubt ?!? |kopfkrat |uhoh:

Und was ist mit den ganzen anderen Angelarten, die in England betrieben wird (ich denke jetzt nur an die Carp-Szene, die Stipper-Szene, etc.)?

Ich war bisher noch nie in einem Forellenpuff...aber deswegen verurteile ich nicht diejenigen, die Spaß daran haben und maße mir nicht an, hier irgendwelche Angelarten als "Sportlichste" oder weniger sportliche Art zu beurteilen. ;) :q
 

Nick_A

Tarpon-Fänger
AW: Forellenpuffs

Ups, ups, ups...

Was soll ich denn dazu sagen !?!?!?!? |uhoh: #t |kopfkrat

MichaelMuenchen schrieb:
Hat jemand schon mal die tiefgefrorenen Forellen im 2er Pack als tote Köderfische auf Hecht probiert?
Die sind im Sonderangebot und dadurch eigentlich nicht teurer als Köderfische im Angelshop.
DIe könnte man ja unten zu nähen und vorher mit Lockstoff auffüllen!ß
Ist nur so ne Idee aber evtl. lieben Hechte ja Forellen mehr als Rotaugen o.ä.
Die Größe mit ca. 20 cm. ist ja auch noch im Rahmen.
Gruß
Michael
Also ein gutausgebildeter Bayerischer Angler weiß doch ganz genau, daß das nicht unbedingt die feine Art ist und gänzlich Deiner oben stehenden Aussage widerspricht !!! #q

MichaelMuenchen schrieb:
Da ich in Bayern wohne und auch hier meinen Angelschein gemacht habe - naja hier ticken die Uhren etwas anders und Tradition wird GROßGESCHRIEBEN

Ok Michael...habe jetzt aber genug gemotzt und gelästert...ist normalerweise nicht meine Art ;) :m

Grüßle aus dem Schwabenlande von einem in München wohnenden (und dort die Fischerprüfung gemacht habenden) #h
Robert
 

MCP

Member
AW: Forellenpuffs

@Michael:

Bin ganz deiner Meinung!!! Wo der Reiz am Forellenpuffangeln sein soll ist mir schleierhaft!
Sollen sie doch gleich in die Fischzucht fahren, dann spart man den Fischen wenigstens den Transport in einen anderen Tümpel um dann da raus gefangen zu werden!
 

MichaelMuenchen

New Member
AW: Forellenpuffs

Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;)
Nein aber mal im Ernst - Natürlich gibt es andere Arten zu Angeln als Fliegenfischen. Es gibt aber bestimmte Flüße oder Teile in England wahrscheinlich auch sonst wo auf der Welt an denen kein Besatz durchgeführt wird und über diesen Weg versucht wird den Fischen eine große Chance zu geben. Nochmal! Ich will damit solche Seeen nicht verurteilen, evtl. bringt das wirklich manche Menschen dem Angelsport näher. Ich mag nur so ein Massenschlachten nicht - ich fand das schon als Kind irgenwie seltsam wenn z.b. so ein Wettkampfangeln (wer die meißten Fische in 4 Stunden fängt oder so?) veranstaltet wurde. Die Spezialisten hatten da so ne Technik dem Fisch einfach den Haken drin zu lassen incl. Vorfach und einfach in einén Setzkescher zu schmeißen, spart ja Zeit. Ist allerdings schon fast 25 Jahre her. Hat sich hoffentlich geändert inzwischen. Das sind halt so Kindheitserfahrungen die ich heute noch im Kopf habe. Das ist genauso ne Geschichte wie ich meinen Onkel mal als Kind beim Aal angeln begleitet habe, da kamen dann die lebenden Aale in einen Eimer und obendrauf ein Kilo Salz. Da ersparte man sich das lästige entschleimen!? Selbst ich als 6 Jähriger damals hab mich die ganze Zeit gefragt wie sich die Aale da wohl quälen. Seit dem mag ich keinen Aal mehr. in Mit den Forellen geb ich Dir Recht. Das ist doch aber das schöne an solchen Foren -man stellt eine Frage und manchmal bekommt man Antworten die einen zum Nachdenken bringen. Bei mir ist jedenfalls angekommen daß das mit den 2 Tiefgefrorenen Forellen ne ziemlich Blöde Idee war. Bin halt langsam etwas verzweifelt. Mit dem 1 Hecht will´s einfach nicht klappen :c - Ich habs Strom auf ( und keinem weitersagen - auch seitlich und Strom abwärts probiert - #q . Nix aber auch gar nix. Werd wohl einen erschießen müssen.
Dann geht aber kein release mehr.
Nicht ganz ernst gemeinte Grüße aus dem verborten Bayern.
Michael

P.s. außerdem sollst Du um die Uhrzeit schon lange im Bett liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

zorro

Member
AW: Forellenpuffs

A geh habs euch nicht so.

Forellenteich ist prima, da sieht man richtig, wen ein Fisch den Köder genommen hat und findet den richtigen Zeitpunkt zum Anschlagen. Gehts daneben dann hat man kurzdarauf wieder die Möglichkeit seine Technik zu verbessern und muss nicht den ganzen Tag auf den nächsten Biss warten. Das gleiche gilt für Fliegenfischen. Habe schon öfters Fliegenfischer beim Üben am Forellenteich gesehen.
Ausserdem sind die Teichanlagen prima, wen man Kinder hat, es macht eben einfach mehr Spass, wenn man nicht als Schneider nach Hause muss.

Ich respektiere Eure Meinung und Einstellung zum angeln, also nicht als Vorwurf verstehen. Solange sich jeder an die Hegevorschriften hält und unsere Lieblingstiere mit dem nötigen Respekt behandelt ist doch alles in Ordnung

Viel Petri
 

janxgeist

Member
AW: Forellenpuffs

Hallo zusammen,

objektiv betrachtet ist es doch absolut notwendig, daß es diese Angelanlagen gibt. Es gibt in Deutschland eben deutlich mehr Menschen die gerne mal angeln als natürliche Angelmöglichkeiten. Somit nehmen die Angelanlagen den Angeldruck von den natürlichen Gewässern. In meinen Augen auch eine ökologisch sinnvolle Einrichtung.

Außerdem ist es wenn man kleine Kinder hat eine segensreiche Einrichtung, da die Kinder zwar gerne zum Angeln mitwollen, sich an einem normalen Angelgewässer jedoch schnell langweilen und einem mit ihren Hampeleien die Fische verscheuchen - da packt man sie eben ab und zu mal ins Auto und fährt zu einer Angelanlage.

Was ich jedoch vermisse ist eine Aufsichtsperson an den Forellenteichen in denen auch ohne Fischereischein geangelt werden darf. Hier wird - meistens aus Unwissenheit - viel Tierquälerei betrieben.

mfG
 

Mari

keinen Titel
AW: Forellenpuffs

MCP schrieb:
Wo der Reiz am Forellenpuffangeln sein soll ist mir schleierhaft!
Es gibt zwei Arten von Personenkreisen, die solche Anlagen besuchen.

Die erste Gruppe sind "Angler", die sich eine Tageskarte besorgen und nach Möglichkeit massenhaft Fische (oder auch nicht) aus dem Weiher ziehen. Diese Gruppe hat meistens die nötige Erfahrung, wie mit dem Lebewesen Fisch umgegangen werden muß. Zudem sind diese nicht in der Befugnis, ihren Sport an freien Gewässern auszutragen, so wie ich.

Die zweite Gruppe sieht das Fischen eher als eine Art ""Sport"" an. Wobei dies noch übertrieben ist. Für die sind diese speziellen Forellenanlagen eine andere Form des Erlebnisparkes. Nötige Fachkenntnis ist hier absolut fehl am Platz.
Was ich jedoch vermisse ist eine Aufsichtsperson an den Forellenteichen in denen auch ohne Fischereischein geangelt werden darf. Hier wird - meistens aus Unwissenheit - viel Tierquälerei betrieben.
Eine Aufsichtsperson wirst du in solchen Anlagen kaum finden (Eigenerfahrung). Den auch hier greifen sämtliche Gesetze. Aber wen juckt´s? Niemand! Es wird weder darauf hingewiesen, wie man angelt, noch wie man eine Fisch tötet, bzw. bis zum Ausnehmen lagert.
Es ist manchmal schon irre, wie die Leute mit dem Fisch umgehen. Ein Schlachthof ist ein Witz dagegen. :v *Zensur*
Alles was hier zählt, ist der Cash.


Wer dies noch nicht gesehen hat, der kann sich an der letztgenannten Adresse selbst überzeugen.

Weitere Angelseen findet ihr:
  • Neumühl (Richtung Angelpark Letscher) am Fischhaus (Gaststätte), links des Baches;
  • Grünmettstetten (Horb - Freudenstadt) am Seehaus;
  • Ölbronn, bei Pforzheim;
  • Bad Urach - Metzingen;
  • irgendwo bei Schorndorf.


Gruß Mari
 
F

Forellenudo

Guest
AW: Forellenpuffs

Hallo Leute
Es wird immer wieder Pro und Konta über diese Anlagen geben,nur diese Anlagen alle über einem Kamm zu scheren,halte ich für unfair,bei uns gibt es auch Anlagen wo genau überwacht wird,wie man mit dem Fisch umgeht,andersrum gibt es auch Anlagen die ich nie oder besser gesagt,nie mehr betreten würde,ich habe die Erfahrung gemacht,das Leute die hier auf dem Board negativ über solche Anlagen schreiben,entweder nie eine besucht haben,sondern nur vom Hören sagen,und deshalb ihre meinung vertreten,oder schon mal eine Anlage besucht haben,aber nichts gefangen,das hat es alles schon mal gegeben.
Zum Glück hat aber jeder Angler eine Meinung dazu,und wenn sie auch noch sachlich bleibt und ohne persönliche beleidigungen,ist dagegen gar nichts einzuwenden.

Ich persönlich werde auch wieder verstärkt in den Wintermonaten zu einem Forellenpuff fahren und meine Fische fangen oder auch nicht,ich habe meine Anlagen(mittlerweile 4stück)genaustens ausgesucht.
Nächste Woche zu beispiel,findet wieder ein AB treffen in solch einer Anlage statt,aber auch da muß man erst mal einen Fisch fangen ;)

Gruß Udo #h
 

Pickerfan

Active Member
AW: Forellenpuffs

Moin
Ich war letzten Mittwoch an einem Forellenpuff (Nettetal). War ganz in Ordnung doch was mich belustigt hat war die Rückseite der Eintrittskarte.
1 Satz: Angeln darf nur, wer im Besitz des Sportfischerausweises ist.
2 Satz: Dieser muss bei Erwerb der Angelkarte vorgezeigt werden.
Ich kenne allein 10-15 Leute die dort geangelt haben und keinen Schein haben und nicht einmal wissen was sie für einen Fisch an der Angel haben falls mal was anderes als ne Regenbogenforelle fangen. So genau wird es dort und und an anderen Forellenpuffs nicht mit den Gesetzen genommen. Hauptsache die Kohle fliesst.
 
F

Forellenudo

Guest
AW: Forellenpuffs

Ja da muß ich dir Recht geben,wir haben auch einige Anlagen wo das Auf der Karte steht,aber nicht kontrolliert wird,leider.Wir haben eine Anlage,eine ziemlich große,dort wird rigeros kontrolliert,wer keinen schein hat kann wieder abziehen,und da zählen auch keine ausreden.

gruß udo #h
 

Gerry

Member
AW: Forellenpuffs

@ pickerfan:

stimmt. Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht, was Kontrollen angeht. Denke mal, das der Hinweis auf Sportfischerprüfung aus rein rechtlichen Gründen erfolgt, soll heissen vom Gesetz her sein muss. Aber kontrolliern muss der Betreiber wohl nicht? Vereinsgewässer müssen ja auch nicht kontrolliert werden.
Das heisst aber nicht das ich das in Ordnung finde. Eine Kontrolle bei Scheinausgabe an diesen Anlagen würde vieles ändern. Obwohl der Besitz der Sportfischerprüfung allein machts auch nicht. Es gibt viele "Angler" auch in Vereinen die nicht mit Fischen umgehen können. Diese "Kollegen" triffst du üerall im Verein wie auch in diesen Anlagen.
Ich meine auch diese Anlagen soll es geben. Sei es um natürliche Gewässer zu entlasten, als Alternative mangels anderer Forellengewässer, oder aus welchen Grund auch immer dort geangelt wird. Wenn dann noch regelmässig kontrolliert würde, bräuchte mann über diese Angelanlagen gar nicht mehr diskutieren. Das Problem ist nur, wenn "nicht-Angelberechtigte" an diesen Anlagen "wegkontrolliert" werden, gehen viele Pleite, bzw. müssten die Preise stark erhöht werden.
 
F

Forellenudo

Guest
AW: Forellenpuffs

Und wenn die Preise stark erhöht werden,geht keiner mehr hin.
Ich kenne einen Fall dort wurde der Setzkescher verboten,es stand auch auf der Karte drauf,aber es wurde trozdem geduldet,bis dann letztes Jahr kontrolliert wurde,und der Hammer war dann noch,das die Kontroleure mitbekammen das 2 Angler ihre noch am haken hängenden Forellen aus dem Wasser über den Boden zogen,und das vor ihren Augen,darauf wurde dem Besitzer zur Auflage gemacht,nur noch Angler ans Wasser zu lassen die einen gültigen Fischereischein haben,was er auch kontrollieren muß,ansonsten schließung des Gewässers,seitdem klappt das auch ganz gut,aber trotzdem sind da auch noch angler bei,die die Fische mit einem Stein auf den kopf kloppen oder keinen Unterfankescher benutzen.


Gruß Udo #h
 

DerStipper

Besser spät als nie!
AW: Forellenpuffs

und in ca. 2 wochen ist ja auch nen AB Treffen würde den Park aber nich als Forellen Puff bezeichnen man fängt zwar oft gut und viel aber nicht das man auf nen Blankenhaken schon fische fängt
ha ich von nem Kumpel gehört da bezahlt man fürs Kilo da werden Forellen eingesetzt und nicht gefüttert damit se auch aj gefangen werden dazu sind die alle verdammt klein
 
Oben