Freilassen in Bayern legal oder gar verpflichtend

Ossipeter

Active Member
AW: Freilassen in Bayern legal oder gar verpflichtend

Da wäre ich vorsichtig ... wenn du mit einen 3 cm Boilie angelst, kann man klar davon ausgehen, dass du die Brachse nicht fangen willst.
Bei 2 Maiskörnern am 8er Haken sieht die Sache dann schon wieder ganz anders aus.
Hier wäre nämlich deine Angelmethode auch auf den Zielfisch Brachse ausgerichtet und dann greift das Verwertungsgebot.

Deine Angelmethode muss also Fische ausschließen, die du nicht fangen möchtest, sonst musst du auch Beifang mitnehmen.
Die Diskussion habe ich erst kürzlich mit einem Kontrolleur geführt ...

Grüße
Und wenn dann der 80 er Aal auf den Mais beisst. was machst du dann?
 
Oben