Frustration durch ständiges Schneidern, 2019 bisher eine Forelle gefangen

Dieses Thema im Forum "Junganglerfragen" wurde erstellt von tmoii, 28. August 2019.

  1. Hecht100+

    Hecht100+ Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    Georgsmarienhütte
    Bei uns in Tierbedarfsmärkten oder Raiffeisengenossenschaften bekommt man Forelli auch Kiloweise, einfach mal fragen. Ansonsten müsste Mindesthaltbarkeit auf dem Sack stehen, mein kleiner Vorrat ist jetzt 2 Jahre alt und fängt immer noch.
     
    daci7 und tmoii gefällt das.
  2. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    18.646
    Zustimmungen:
    8.969
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Am besten in einer luftdichten Tonne. Locker 2 Jahre und mehr.
     
    tmoii gefällt das.
  3. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    18.646
    Zustimmungen:
    8.969
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Aus dem Forelli lässt sich, mit Wasser gut eingeweicht und wieder abgetropft, einem Vollei, Semmelbrösel und einer Prise Gluten ein herrlicher Teig herstellen. Gluten macht ihn dabei weich, trotzdem haltbar und elastisch. Vorsichtig dosieren!
     
    tmoii und Tobias85 gefällt das.
  4. Toni_1962

    Toni_1962 freidenkend

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    7.297
    Zustimmungen:
    573
    Ort:
    Bayern
    Jetzt geh ja am Wochenende an den Fluss, mach es wie hier dir geraten und melde uns hier deine FÄNGE!!
    PETRI
     
    tmoii gefällt das.
  5. tmoii

    tmoii Member

    Registriert seit:
    4. April 2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    5
    Wird gemacht! :) Petri Dank
     
  6. tmoii

    tmoii Member

    Registriert seit:
    4. April 2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    5
    Hallo. Ich war am Wochenende zweimal am Wasser und konnte schon mal die ersten eurer Tipps umsetzen.

    Ich habe tatsächlich etwas gefangen:
    Auf eine Montage mit schwerem Grundblei und Wurm am Haken hat mir ein kleiner Aal gebissen. Das war zwar nicht der Zielfisch, aber ein interessanter Beifang.
    Auf eine zweite Montage mit Futterkorb mit Forellenpellets und am Haken Mais (da mir die Würmer ausgegangen waren) hat eine Forelle angebissen.
    Ich denke das ist schon mal ein guter Start und zeigt, dass gerade die Umstellung auf die Pellets und das Anbieten eines Wurms ohne zusätzliches Futter schon einen sehr positiven Unterschied machen. Bei der Forelle gehe ich aber stark von einem Zufallsfang aus, da Mais ja nicht wirklich der Top-Köder für diese Fische zu sein scheint und die identischen Montagen meiner Kollegen unberührt geblieben sind.

    Was mich aber erschrocken hat: Selbst mit 150g Blei an der Montage (das ist mit meiner aktuellen Rute das Maximum, da diese laut Angabe nur 120g aushält), ist mir die Montage in der Mitte vom Inn nicht liegen geblieben. Sobald ich weiter als ca. 15 Meter geworfen habe, ist die Montage innerhalb von Sekunden abgetrieben. Das ist wohl eine extreme Strömung am Inn, ich denke hier bräuchte ich 200g und mehr um in der Mitte vom Inn liegen bleiben zu können. Ob die Zuchtforellen so einer Strömung wirklich standhalten weiß ich nicht, aber ich gehe davon aus, dass viel davon wirklich sofort nach dem Besatz abwandern, wie hier schon von euch vermutet.

    Die nächste Woche werde ich versuchen die anderen Tipps hier auch umzusetzen und zu sehen ob ich darauf etwas fangen kann.
     
  7. Toni_1962

    Toni_1962 freidenkend

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    7.297
    Zustimmungen:
    573
    Ort:
    Bayern
    Super, freut mich, dass du zu deinen Fischen kamst .. PETRI

    Nimm ein 100 Gramm Sargblei am besten noch mit Noppen als Durchlaufblei. Das liegt gut auf Grund.
    Versuche ein fingerlanges Köderfisch zu bekommen und biete die hintere Hälfte (oder etwas mehr) an, da wird es fängiger.

    Mais ist bei Zuchtforellen nicht abwegig, da auch mal mit Mai das Forellenfutter in der Zucht gestreckt wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2019
    Kochtopf und tmoii gefällt das.
  8. tmoii

    tmoii Member

    Registriert seit:
    4. April 2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    5
    Vielen Dank, mich freut das auch sehr!

    Ich hatte leider aktuell kein Durchlaufblei zur Hand, die muss ich noch kaufen. Ich habe ein 100g Einhängeblei (Strömungsblei) so wie dieses hier benutzt, das blieb aber leider nicht annähernd liegen: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51zZYAwnOsL._SY355_.jpg

    Auch nicht mit zusätzlichem 50g Birnenblei.

    Denkst du ein Durchlauf-Sargblei mit 100g liegt besser als das Einhängeblei am Anti Tangle befestigt? Ich werde mir definitiv solche Sargbleie holen!

    Ich hätte noch eine Wallerrute mit bis zu 500g Wurfgewicht daheim, aber das wäre schon etwas unfair damit auf die armen Forellen loszugehen, nur damit meine Montage nicht abgetrieben wird.

    Köderfische stehen auch auf der Liste, danke nochmal für den Tipp!
     
  9. Toni_1962

    Toni_1962 freidenkend

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    7.297
    Zustimmungen:
    573
    Ort:
    Bayern
    Ja, das Sargblei liegt besser.
     
    tmoii gefällt das.
  10. tmoii

    tmoii Member

    Registriert seit:
    4. April 2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    5
    Danke, wird gekauft!
     
  11. Toni_1962

    Toni_1962 freidenkend

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    7.297
    Zustimmungen:
    573
    Ort:
    Bayern
    Welche Erfahrungen hast du nun gemacht? Berichte doch bitte ... bin schon gespannt!
     
    tmoii gefällt das.
  12. tmoii

    tmoii Member

    Registriert seit:
    4. April 2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    5
    Hallo @Toni_1962
    Leider konnte ich die letzte Woche kaum angeln gehen, das Wetter hat nicht so mitgespielt und die Zeit war zu knapp.
    Einmal war ich allerdings, leider ohne Fang. Wenn alles gut geht, kann ich diese Woche noch 1 bis 2 Mal rausgehen!
    Aktuell bin ich von den Würmern als Köder überzeugt, auch wenn erst ein Fisch darauf gebissen hat hatte ich dennoch viele kleine Zupfer und abgebissene Wurmstücke. Hier bin ich noch am ausprobieren, wie ich den Wurm an den Haken hänge. Entweder recht locker, so dass er im Wasser schön natürlich wackelt, oder halt von der Spitze bis über den Hakenschenkel hochziehen, so dass die Fische nichts wegzupfen können.

    Denkst du ein kleines Rotauge (halbiert) kann auch als Köderfisch für Forellen verwendet werden? Die gehen bei mir nämlich manchmal an den Haken und bisher hatte ich keine wirkliche Verwendung dafür, da ich beim Hechtfischen etc. aktuell nur mit der Spinnrute unterwegs bin.

    Neben der Grundangelei mit Wurm / Köderfisch möchte ich dann zeitnah auch das Spinnfischen mit den Cheburashka-Köpfen versuchen.

    Ich berichte nach dem Wochenende ob sich was getan hat!
     
  13. yukonjack

    yukonjack Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2010
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    312
    Du wirst dich wundern was die alles wegzupfen können..
     
  14. Hecht100+

    Hecht100+ Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    Georgsmarienhütte
    Evtl. unten auf den Hakenschenkel eine künstliche Berkley-Bienenmade in Rot als Abschluß, erstens rutscht der Wurm dann nicht runter, machen die nämlich gerne und zweitens, wenn Wurm abgezupft ist noch was am Haken dran was weiter lockt.
     
  15. Toni_1962

    Toni_1962 freidenkend

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    7.297
    Zustimmungen:
    573
    Ort:
    Bayern
    Bei Rotaugen, da diese nicht so schlank sind wie Lauben, nimmst den hinteren Schwanzteil ab dort, wo die Schwanzwurzel schlanker wird. Aber das hängt natürlich von der Größe der Rotauge ab. Du kannst auch den hinteren Teil einer Rotauge nehmen und diesen unterseitig mit einem Messer einfach schlank schneiden
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden