Fusionsticker bis zum Showdown...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Brotfisch

Active Member
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Geglückte Revolutionen durchschreiten oftmals ein Zeit der Anarchie. ;)

Zum Glück war es keine Revolution und es wird somit keine Anarchie folgen.
Sicherlich haben wir nun ein Loch zu überwinden.

Wunden lecken und sammeln heisst die Devise.
Aus den Fehlern lernen.

Wer daraus nichts lernt bzw. die falschen Schlüsse aus dem Scheitern zieht hat sein Amt verfehlt.

Fähige Männer oder Frauen müssen nun an die Macht.
Fähig für Demokratie und Transparenz.
Du hast Recht!
Uneingeschränkt.
Und es wird so kommen. Allerdings vermute ich, nicht ganz so schnell. Jetzt wird erst einmal zur Tagesordnung übergegangen (wie wichtig ist schon Bund, wenn wir hier vor Ort Probleme haben) und die Theorie vom Abstimmungsunfall verbreitet. Einfach wiederholen im März, Augen zu und durch. Fehleranalyse? Fehlanzeige.
Meine Prognose. Ich weiß, sie fällt irgendwie pessimistisch aus.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Und hier das Statement von Schleswig Holstein:
http://www.anglerforum-sh.de/showthread.php?7069-VDSF-DAV-Zusammenschluss&p=314261#post314261

Ich lebe doch in einer anderen Welt.



Da wird Herr Mohnert zitiert, der mit dem VDSF die Hälfte der Angler in Deutschland vertreten will - was so oder so nicht stimmt.

Zum einen, weil der VDSF/DAFV keine Angler vertritt, sondern Landesverbände, die wiederum Angelvereine..

Zum anderen, weil diese Zahlen Wunschzahlen des VDSF/DAFV sind, der nicht mal mehr 20% der Angler in Deutschland in seinen angeschlossenen Landesverbänden und Vereinen organisiert hat (manche geben halt das träumen nie auf)..

Und ja, sicher hat er recht, dass die Angler die Einheit der Angler wollen - nicht aber die Einheit der real existierenden dilettantischen Verbände der Bewirtschafter, sondern endlich einen richtigen, starken, einheitlichen Verband FÜR ANGLER!!.............

Wenn Holger Ortel vom Fischereiverband dann zitiert wird, dass mit der Fusion Geld gespart werden würde, weil doppelte Strukturen ja Ressourcen und Personal binden würden, hat er wohl weder die der Verschmelzung zugrunde liegenden Dokumente noch die Warnungen des Wirtschaftsprüfer zur Kenntnis genommen - noch den Verschmelzungsvertrag gelesen - wo auf Jahre 2 Geschäftstellen festgeschrieben werden genauso wie die Übernahme allen Personals und somit kein Cent gespart werden kann..

Und er hat wohl auch nicht mit den Bayern geredet, die ja schon festgestellt haben in ihrer Meldung gestern, dass der VDSF/DAFV praktisch pleite ist...

Die zitierten Äußerungen der Frau Dr. sind eh irrelevant, denn dass Angler und deren Fragen keine Rolle für sie spielen, hat sie eh schon bewiesen..


Und auch hier wird wieder darauf hingewiesen, dass man das wieder abstimmen lassen will, bis die störrische Vernunft aufgibt und endlich das "weiter so" in alten Strukturen und Hinterzimmern mit den alten Köpfen und Hinterzimmermauscheleien "demokratisch" hingemauschelt werden kann..




Wie gesagt, ich lebe da wohl in einer anderen Welt wo das alles etwas anders ankam.................

Ich kann mich da nur wiederholen:
ALLE Verantwortlichen aus Bunderverbänden und ALLE Verantwortlichen aus den Verbänden der Initiative MÜSSEN zurücktreten..

Also beide Bundesverbände
VDSF/DAFV
DAV

Und die Verbände der (w)irren Initiative:
VDSF/DAFV-Bayern
DAV-Brandenburg
VDSF/DAFV-DAV-Thüringen
VDSF/DAFV-MeckPomm
VDSF/DAFV-Hessen
DAV-Sachsen
DAV-Sachsen-Anhalt
VDSF/DAFV-Schleswig Holstein
(hoffe ich hab keinen vergessen..)

Aber es ist eben keine VDSF/DAFV-Niederlage - schon gar nicht alleine von VDSF/DAFV..



Es ist ein kleiner Sieg der Vernunft gegen Kommunikationsverweigerung, Desinformation, Hinterzimmermauschelei, Postenschieberei, finanziellen, organisatorishen, pesonellen und juristischen Dilettantismus....

Und vor allem ein kleiner Sieg gegen die Überheblichkeit der oben genannten Verbände und Funktionäre und Geschäftsführer gegenüber denen, von denen das alles bezahlt wird:
Den Anglern......................

Die Bundesverbände und die Initiative haben einmal mehr bewiesen, dass es den Angler ohne sie besser geht als mit...

Sie bringen nichts zustande als die organisierten Angler in der Öffentlichkeit lächerlich zu machen, Geld der Angler auf sinnlosen Veranstaltungen wie jetzt zu verprassen, auf alte Strukturen mit alten Betonköpfen zu setzen...............

Mit einem kleinen bisschen Anstand im Leibe würden alle Präsidien und Geschäftsführer der oben genannten Verbände zurücktreten, um wenigstens sowohl einmal im Leben was Gutes FÜR Angler zu tun....

Und zum anderen auch den Weg in diesen Verbänden für andere freizumachen, die es dann wenigsten mal versuchen könnten, besser zu machen..

Da die jetzigen zigfach, eindeutig und klar bewiesen haben, dass sie es eben NICHT KÖNNEN!!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sharpo

Guest
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Lieber Brotfisch

Ich hatte heute schon einige tel.gespräche und bin auch sonst gut informiert,ich kann dir versichern das etliche Leute ganz tief durchgeatmet haben und diese in beiden Verbänden zu finden sind.

Auch das der DAV zu 100% für die fusion gestimmt haben soll,soll wohl nicht richtig sein.Man hat nur ne Probeabstimmung gemacht,und wie Ralle schon erwähnte haben da einige nur nen Schachzug gemacht um nicht eingelult zu werden bezw.umgestimmt.

Und ich weiß das seit gestern etliche etliche Angler und Amtsträger ein grinsen tragen.

In fast allen großen foren in Stippforen in Carpforen...etc. wird das thema diskutiert,und die antworten die da z.t.stehen sagen viel mit aus wie man darüber denkt.


Ob das jetzt gut für uns ist oder nicht,da scheiden sich die Geister.



#h
Ich denke die Politik wird immer noch von den Landesverbänden gemacht.
Ländersache halt.
Somit wird der realistische Schaden nicht bedeutend sein. Das Ansehn des VDSF hat sicherlich mächtige Kratzer bekommen.
Nur war dieser vor der Abstimmung wirklich besser?
Man konnte doch zu gut während der Verhandlungen erkennen wie zerstritten dieser Verband war bzw. ist.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Ich hatte wirklich Hoffnungen, dass sich etwas ändert. Wenn ich das jetzt lese, weiß ich dass es vermutlich weitergeht wie bisher. Die haben alle nix kapiert...#q

Was muss noch passieren? Der Maya Kalender Realität werden?

Eventuell haben die in den Verträgen auch 2 Geschäftsstellen für die nächsten Jahre festgelegt, weil alle wissen, dass sie bei Abstimmungsintervallen von 6 Monaten noch 5 Jahre für die Fusion benötigen! Nur wir haben das nicht verstanden und deshalb wird uns ungerechtfertigte Kritik vorgeworfen...
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Ein weiteres Beispiel für die Kompetenz des bayrischen Verbandes:
Sie haben ihr Statement geändert (hab das natürlich alles als Screenshot)..
http://www.lfvbayern.de/aktuelles-presse/

Jetzt geben auch sie 216 Stimmen an, statt wie vorher 206..

Und sie haben den Namen der designierten Präsidentin Frau Dr. versucht richtig zu schreiben.

Jetzt handelt es sich also nicht mehr um Dr. Hipparch-Kasan, sondern um Dr. Happarch-Kasan....
;-))

Und sie bleiben dabei, dass 2 ungültige Stimmen eigentlich für die Fusion gewesen wären (eh wurscht, da das trotzdem nicht gereicht hätte, wie von mir schon dargestellt, da die Neinstimmen mit über 25% auch so gereicht hätten..)...

Aber damit stehen sie ja auch im Widerspruch zu den Äußerungen aus der Meldung der Schleswig Holsteiner, nach der Herr Mohnert festgestellt hätte, dass nicht erkennbar sei, welche Stimme die ungültigen abgeben wollten..

Auch hier zeigt sich wieder einmal die "Kompetenz" der Befürworter dieser (Kon)Fusion:
Die waren scheinbar ja nicht auf der gleichen Veranstaltung....

Nun sind sich also auch die Befürworter der (Kon)Fusion schon untereinander nicht mehr einig...

Da wirds wohl noch viel bitter zu lachen geben.........
 
Zuletzt bearbeitet:

Knispel

In der Alters - Ruhephase
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Ich sage doch : Kindergarten.
Der "Monertverein" hat sich umbenannt und eine neue Satzung gegeben. Alle LFV egal ob ex - VDSF oder DAV die ihm folgen wollen treten bei - alle anderen lassen es - es kann doch so einfach sein.
 

Ralle 24

User
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Rechthabereien sind heute besonders billig. Wir sollten uns nicht damit aufhalten, wer es schon immer besser gewusst hat. Der Kardinalfehler des Fusionsprozesses, die fehlende demokratische Legitimierung ist es, der dem Vorhaben das Genick gebrochen hat.
Jetzt, da der VDSF in seiner tiefsten Krise und existenzbedroht ist, wäre mehr zu wünschen als die Schadenfreude seiner Gegner. Jetzt wird es Besonnenheit brauchen, bei den Landesverbänden und beim Präsidium. Hektische Austrittsbekundungen sind ebenso fehl am Platze wie eine überhastete Neuabstimmung schon in einem guten Viertel Jahr. Bis dahin ist es unmmöglich, die Folgen der Mängel des Fusionsprozesses abzumildern und eine sichere Mehrheitsbildung zu erzeugen. Die Delegierten werden auch künftig ihre Meinung nicht nach dem Veranstaltungskalender des Präsidiums ausrichten - und das ist auch gut so. Ein großes Risiko scheint mir weiterhin zu sein, dass die Verantwortlichen nicht wissen, was sie falsch machen - oder es nicht wissen wollen resp. nicht in der Lage sehen, das Erforderliche zu tun, weil es ihrem Wesen widerspricht. Niemand wird urplötzlich zum lupenreinen Demokrat dadurch, dass er eine Abstimmungsniederlage erfahren hat. Dabei ist noch nicht einmal geklärt, ob das VDSF-Präsidium das gestrige Ergebnis als Niederlage empfindet. Obwohl sie noch Ende 2011 eine Fusion "im Zeitplan" propagiert haben, haben sie seit Frühjahr 2012 wegen ungelöster Probleme eine Verschiebung befürwortet, auf die sich die Initiative Pro nach endlosen taktischen Spielchen des Präsidiums verständlicherweise nicht mehr einlassen wollte.

Denjenigen aber, denen heute die Häme reicht und die sich über eine Niederlage des VDSF freuen, weil sie ihn für "anglerfeindlich" halten, sei gesagt: Ein VDSF in einer derart gesolaten Verfassung wie jetzt ist mittelfristig für die Angler wesentlich nachteiliger als in einem unzerstrittenen und erst recht in einem vereinten.
Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, wieso ein zerschlagener VDSF für die Angler nachteiliger sein sollte, als ein "reparierter".

Ich kann ebenso wenig erkennen, wieso eine Fusion mit den bisher beteiligten Akteuren auch nur den kleinsten Vortel für die Angler bedeuten würde.

Zur Zeit sehe ich den größten Vorteil darin, wenn die Landesverbände aus den Bundesverbänden austreten und das eingesparte Geld in ihrem jeweiligen Bundesland zum Vorteil der Angler anlegen oder zumindest Rücklagen bilden.

Weiter müssten dei Fusionstreiber in den Präsidien der Landesverbände, so sie nicht freiwillig zurücktreten, von Ihren Mitgliedern per Mißtrauensantrag abgewählt werden, um Platz für neue Kräfte zu machen.

Niedersachsen hat ein Zeichen gesetzt, mit neuen, unbelasteten Kräften. Denen traue ich den Willen und die Kraft zu, zukünftig etwas für die Angler zu bewegen. Und mit solchen Führungspersönlichkeiten sähe ich Hoffnung für eine echte Fusion.

Mit Mohnertschen Hofhunden und Kofferträgern, mit den Verrätern am Erbe eines Bernd Minkulin sehe ich dies nicht.

Ergo, solange sich in den fusionstreibenden Landesverbandspräsidien keine umfassenden personellen Änderungen ergeben, ist eine zerschlagung der bisherigen Verbandsstruktur die einzige Hoffnung.
 

Sailfisch

(Little) Big Gamer
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Mensch Ralle, schalte doch bitte mal für einen Moment in den zynismusfreien Modus. Geht gar nicht. Eigentlich haben alle auf Maul bekommen heute (außer vielleicht Michael Kuhr, der hat seine Abreibung ja schon lange hinter sich). Eigentlich stehen alle ratlos am Teich und fragen sich, wie das passieren konnte und was sie falsch gemacht haben. Gönn ihnen mal einen Moment, zum Atmen und zum Nachdenken und ohne Frozzelei. Mach mal ein paar Takte Solferino.
Morgen geht es dann wieder weiter.
Vielleicht haben wir auch nicht alles richtig gemacht in den letzten Monaten...
Ich sehe im Moment jedenfalls keine Sieger, außer vielleicht unter den Hinterlistigen.
Ich schon!
Heute haben die deutschen Angler (das sind Menschen, welche mit einer Rute an den Teich oder Fluß gehen) gewonnen. Sie wurden bewahrt, vor einem Dachverband, der sich vom Angler schon seit Jahren verabschiedet hat und dessen Funktionären es nur darauf ankam, bei der Grünen Woche publikumswirksam mit der Bundeslandwirtschaftsministerin in die Kameras zu grinsen.
Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, wieso ein zerschlagener VDSF für die Angler nachteiliger sein sollte, als ein "reparierter".

Ich kann ebenso wenig erkennen, wieso eine Fusion mit den bisher beteiligten Akteuren auch nur den kleinsten Vortel für die Angler bedeuten würde.

Zur Zeit sehe ich den größten Vorteil darin, wenn die Landesverbände aus den Bundesverbänden austreten und das eingesparte Geld in ihrem jeweiligen Bundesland zum Vorteil der Angler anlegen oder zumindest Rücklagen bilden.

Weiter müssten dei Fusionstreiber in den Präsidien der Landesverbände, so sie nicht freiwillig zurücktreten, von Ihren Mitgliedern per Mißtrauensantrag abgewählt werden, um Platz für neue Kräfte zu machen.

Niedersachsen hat ein Zeichen gesetzt, mit neuen, unbelasteten Kräften. Denen traue ich den Willen und die Kraft zu, zukünftig etwas für die Angler zu bewegen. Und mit solchen Führungspersönlichkeiten sähe ich Hoffnung für eine echte Fusion.

Mit Mohnertschen Hofhunden und Kofferträgern, mit den Verrätern am Erbe eines Bernd Minkulin sehe ich dies nicht.

Ergo, solange sich in den fusionstreibenden Landesverbandspräsidien keine umfassenden personellen Änderungen ergeben, ist eine zerschlagung der bisherigen Verbandsstruktur die einzige Hoffnung.
Dem kann ich mich nur uneingeschränkt anschließen!
Bevor nicht strukturelle inhaltliche Veränderungen angepackt werden, wird das nichts!

Wobei dies wohl auch - zumindest teilweise - für den DAV gilt, der den anglerischen Pfad der Tugend auch -zumindest partiell - verlassen hat.
 

Wegberger

aus dem Westen
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Hallo,

dann sollte jetzt aber auch die Basis in den Vereinen "ihren Vertretern" Beine machen |rolleyes
 

velvet

Member
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Da immer behauptet wird der VDSF hat sich umbenannt:

Es wurde lediglich eine Satzung und eine Namensänderung beschlossen, die an den Verschmelzungsvertrag gebunden ist.

Da dieser noch nicht durch ist, gibt es weder beim VDSF eine neue Satzung noch einen anderen Namen.

Alles noch der alte, abgestandene Quark.
 

Ralle 24

User
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Hallo,

dann sollte jetzt aber auch die Basis in den Vereinen "ihren Vertretern" Beine machen |rolleyes
Ganz genau. Doch auch da sehe ich schwarz, leider.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Danke für die Info, velvet, ich dachte, die Satzung hätten die unabhängig abgestimmt.

Klarer Fehler dann von mir!!

SORRY!!!!.

Wenn die Satzung aber so toll ist für einen gemeinsamen Verband, warum ist sie aber nicht gut genug für den VDSF alleine??

Find ich wieder auch eher selbsterklärend ;-)))

Da sieht man, was die von der Satzung wirklich halten ;-)))


Hier ist übrigens ein Beispiel für ne ganz vernünftige Satzung - da die aber von einigermaßen vernnünftigen Leuten von der Basis kommt (gemeinsame Arbeit von VDFSlern und DAVlern von der Basis) hat sie natürlich keine Chance..,

Da seien die "kompetenten" Verbände und Funktionäre vor....;-))


Satzungsentwurf, vernünftigerer:
http://www.fusion-nein-danke.de/satzungsentwurf-ii/
 
Zuletzt bearbeitet:

Dunraven

Active Member
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Die ja nun alle seit Jahren beweisen, dass sie sies nicht nur nicht können, sondern dazu noch unnötigerweise massenhaft das Geld der Angler für so peinliche Veranstaltungen wie die der letzten zwei Tage verbrennen......................
Naja da übertreibst Du aber gewaltig. Da wurde das Geld doch für etwas ausgegeben das wir uns so erhofft haben. Von daher war das doch diesmal gut angelegt. ;-)

Laut meinen Infos gab/gibt es ein Sonderkündigungsrecht für dei Landesverbände VDSF beim Scheitern der Fusion in 2012. Also können die die es wollen schon zum 31.12.1012 aus dem VDSF austreten.

Bekommen die dann auch nachträglich die Beiträge der letzten 1000 Jahre zurück? :)#6

Merke: Es gibt seit gestern keinen VDSF mehr. Und der Satzungsänderung und somit der Quasi-Neugründung eines Verbandes, haben alle zugestimmt.

Warum wohl ? ;)
Komplette Falschaussage!
Das es den VDSF weiterhin gibt wurde ja schon geschrieben und es haben NICHT ALLE zugestimmt. 30 Nein Stimmen bedeuten nicht alle. Das ist schon wichtig, denn alle würde auch bedeuten das z.B. Nds. dafür gestimmt hat.
 

velvet

Member
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Auf der Internetseite des LSFV Nds wurde unter Aktuelles eine Mail des Präsidenten an den Gesamtvorstand eingestellt.



Da droht wohl die nächste Kündigung an den VDSF.
 

Thomas9904

Well-Known Member

Ralle 24

User
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Komplette Falschaussage!
Das es den VDSF weiterhin gibt wurde ja schon geschrieben und es haben NICHT ALLE zugestimmt. 30 Nein Stimmen bedeuten nicht alle. Das ist schon wichtig, denn alle würde auch bedeuten das z.B. Nds. dafür gestimmt hat.
Stimmt, hab ich gestern falsch interpretiert.





Die Verlautbarung von Herrn Klasing auf der HP des Nedersächsischen Verbandes spricht Bände.

Man muss sich immer wieder fragen, welchen Geistes Kind die übrigen Funktionäre sind.#d
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Fusionsticker bis zum Showdown...

Ralle 24 schrieb:
Die Verlautbarung von Herrn Klasing auf der HP des Nedersächsischen Verbandes spricht Bände.

Man muss sich immer wieder fragen, welchen Geistes Kind die übrigen Funktionäre sind
Ja, das ist wohl wahr..

Da zeigt sich - wenn man das mit den Veröffentlichungen der anderen Verbände vergleicht - in meinen Augen der Unterschied zwischem menschlichem Rückrat und "funktionierendem" Gummikreuz..

NDS und Herr Klasing haben nach meiner Meinung Rückrat bewiesen...

Zum vergleichen die bisher bekannten Veröffentlichungen:

Niedersachsen:
http://www.lsfv-nds.de/index.php?option=com_content&view=featured&Itemid=129

DAV:
http://www.anglerverband.com/index.php?option=com_content&view=article&id=458&Itemid=466

Bayern:
http://www.lfvbayern.de/aktuelles-presse/

Schleswig Holstein:
http://www.anglerforum-sh.de/showthread.php?7069-VDSF-DAV-Zusammenschluss&p=314261#post314261

Südsachsen/Mulde:
http://www.anglerverband-chemnitz.de/joo/index.php/news-des-avs/verbandsinfos/199-abstimmung-zur-zustimmung-der-vdfs-jahreshauptversammlung-zum-verschmelzungsvertrag-knapp-gescheitert
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben