Geflecht in der Brandung ?

Aalbubi

Angler xD
AW: Geflecht in der Brandung ?

Der Punkt ist doch gerade das man wesentlich dünnere Schnüre fischen kann mit einem Geflecht als mit Monofil
Man sollte nie ein zu dünnes Geflecht beim Grundangeln nehmen, finde ich.
Es beschädigt sich einfach viel zu schnell irgendwo. Die meisten geflochtenen Schnüre sind außerdem in Wirklichkeit viel dicker als angegeben. Da macht es für mich gedanklich betrachtet mehr Sinn, eine Monofile zu nehmen. Theorie und Praxis liegen aber manchmal voneinander sehr weit entfernt. Ich konnte, da ich Anfänger im Brandungsangeln bin, noch keine nennenswerte Erfahrung sammeln!
 

Aalbubi

Angler xD
AW: Geflecht in der Brandung ?

Vielleicht können hier ja ein paar Spezis Monoschnüre empfehlen, die dehnungsarm sind und sich in der Praxis bewährt haben.
 

tjess

New Member
AW: Geflecht in der Brandung ?

Sehr nützliche Beiträge :) Danke.. ich glaube dann entscheide ich mich wohl auch für Mono aber werde auf eine Espule mal Geflecht testen :)!

Bei Moritz gibt es einige interessante Ruten welche aber diese Beringung haben:

http://www.cmw-angeln.de/angelgeraete-ruten-angelgeraete/angelgerate/Fuji-SIC-Fuji-SIC-LCSG-86-28/?CatId=4

Der Verkäufer meinte es seien Ringe vorzugsweise für Geflechtschnur . Da ich dann auch mit Mono fischen möchte sollte ich die Ruten lieber meiden richtig ?
 

degl

Well-Known Member
AW: Geflecht in der Brandung ?

Sehr nützliche Beiträge :) Danke.. ich glaube dann entscheide ich mich wohl auch für Mono aber werde auf eine Espule mal Geflecht testen :)!

Bei Moritz gibt es einige interessante Ruten welche aber diese Beringung haben:

http://www.cmw-angeln.de/angelgerae...lgerate/Fuji-SIC-Fuji-SIC-LCSG-86-28/?CatId=4

Der Verkäufer meinte es seien Ringe vorzugsweise für Geflechtschnur . Da ich dann auch mit Mono fischen möchte sollte ich die Ruten lieber meiden richtig ?
Nö, die brauchst du nicht meiden........wenn diese Ringe einen Nachteil haben, dann der das sie nicht so gut mit Kraut klarkommen.........daher gehen einige Hersteller wieder auf größere Ringe..........ich fisch meine Vercellis mit beiden Schnursorten und ausser der "Krautproblematik" ist da kein wirklicher Unterschied festzustellen..........

gruß degl
 

Spocht

Member
AW: Geflecht in der Brandung ?

Moin,
ich will kein neues Thema aufmachen.
Ich will meine Vorfächer selber bauen. Welche Schnur kann ich eurer meinung nach für Mundschnur und Hauptschnur nehmen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Spocht

Member
AW: Geflecht in der Brandung ?

Degl das Video kenn ich schon. Würde auch selber ein Vorfach bauen können. Die frage ist eigentlich nur welche Schnur ich nehmen kann.
Ich bräucht konkrete vorschläge. Geht die Jenzi Amnesia als Mundschnur oder reicht eine normale monofile? Als Hauptvorfachschnur villt. eine von Dega? Was meint ihr? Und welche Klemmhülsen nimmt man bei z.B. 0,70mm Schnur? Oder lieber knoten statt quetschen?
 
Zuletzt bearbeitet:

degl

Well-Known Member
AW: Geflecht in der Brandung ?

Degl das Video kenn ich schon. Würde auch selber ein Vorfach bauen können. Die frage ist eigentlich nur welche Schnur ich nehmen kann.
Ich bräucht konkrete vorschläge. Geht die Jenzi Amnesia als Mundschnur oder reicht eine normale monofile? Als Hauptvorfachschnur villt. Eine von Dega? Was meint ihr? Und welche Klemmhülsen nimmt man bei z.B. 0,70mm Schnur?
Ich meine speziell den Teil, wo der Andreas die von ihm genutzte Schnurstärken beschreibt..........0,70mm fürs Vorfach und 0,40er für die Mundschnüre.........die Klemmhülsen sollten dann bei 1mm oder 1,2mm liegen#6

Ich nutze gern die DAM Tectan Softleader in 0,70 nur die Mundschnüre in 0,35 der gleichen Schnursorte......funzt;)

gruß degl
 
Oben