Geflochtene Schnur auf Brandungsrolle mit Mono drunter?

Schullebernd

New Member
Hallo Leute,
bin gerade beim Zusammenstellen meiner Ausrüstung für den nächsten Trip an die Ostsee zum Brandungsangeln.
Würde gerne eine Rute/Rolle mit geflochtener Schnurr ausstatten. Aber es ist es ja sinnlos, eine 5000er Rolle komplett mit 25er Geflochtener zu bespulen, da brauche ich ja >600m und mein Geldbeutel leert sich sinnlos. 5000er Rolle deswegen, weil die eben schön breit sind und fürs Weitwerfen besser geeignet sind als kleinere Rollen.

Kann man nicht einfach die 1/2 bis 2/3 mit einer normalen 35er Mono bespulen und den Rest dann mit der geflochtenen auffüllen? Mehr als 120m weit kommt man doch eh nicht und das ist schon gut gerechnet.

Ein Tipp von euch wäre sehr hilfreich.

Danke schon mal!

Gruß Bernd
 

Zander Jonny

Thomasianer
Klar geht das, das mache ich auch bei kleineren rollen so. Falls du sie im Laden kaufst kannst du auch deine Rolle mitnehmen die machen sie dir dann drauf. Das kannst du auch selbst machen aber musst erst die geflochtene auf deine Rolle Spulen und dann mit Mono auffüllen, und das ganze dann wieder umspulen das die mono darunter ist. Deswegen ist eine ersatzspule von Vorteil.
 

degl

Well-Known Member
Anders hab ichs auch nie gemacht.......nur zu.

Nimm aber keine starke Schnur.......bei deinem Plan reicht eine 0,30er Mono zum unterfüttern;)

gruß degl
 

Aalbubi

Angler xD
Ich werde nie wieder im Laden aufspulen lassen, habe einfach kein Bock mehr auf schlechte Resultate (Drall, zu wenig unterfüttert). Selbst machen ist das einzig wahre und kostet nicht viel Zeit! Ps. eine 0,26er hört sich wirklich brachial an. Kombiniere ein dünneres Geflecht mit Schlagschnur, falls möglich. Ich denke nicht (denken ist nicht wissen!), dass man mit der 0,26er 150g Blei voll durchziehen kann.
 

Schullebernd

New Member
Hey Danke für die schnellen und zahlreichen Antworten und für den Link zur Trickkiste (peinlich, hatte ich gar nicht bemerkt)!

Dann bin ich jetzt beruhigt. Ist also völlig normal. ( Da liest man nur wenig drüber in den einschlägigen Quellen). Habe ich im Süswassebereich nie gemacht, da hauptsächlich mit kleineren Rollen unterwegs.

Und 25er Geflochtene scheint wirklich etwas zu viel des Guten. Werde wohl auf 14-18er gehen. Eine Taperline schnalle ich natürlich trotzdem noch vorne ran, um die Auswurfwucht ordentlich abzufedern.

Super, danke nochmals!
 

Taxidermist

Well-Known Member
Gerade im Laden wird Drall ja vermieden weil sie es ohne Umlenkung aufspulen. Also ich hatte da noch keine Probleme.
Genau, wenn du Ärger mit der Schnur haben willst, dann ist es zielführend diese im Laden aufspulen zu lassen!
Es wird zwar der Drall vermieden, soweit richtig, aber eine korrektes Wickelbild ergibt sich erst, wenn die Schnur über die Rolle aufgewickelt wird.
Häufig wird im Laden auch die Schnur thermisch vorgeschädigt, weil die Maschinen zu schnell laufen und es der Verkäufer eilig hat mit der Prozedur fertig zu werden.
Ich habe zwar auch schon im Laden Schnur aufspulen gelassen, aber diese anschließend am Wasser wieder komplett abgespult und sie dann erneut über die Rolle wieder eingeholt.
Dies geht natürlich vom Boot aus am besten, einen dicken Wobbler vorm ablaufen der Schnur anbinden bringt dann den richtigen gleichmäßigen Gegendruck, um nachher eine perfekt aufgewickelte Schnur auf der Rolle zu haben.
Eine andere Möglichkeit dies zu tun gibt es am Fließwasser, wo man die Schnur mit der Strömung ablaufen lassen kann (ohne Wobbler!) und sie danach z.B. über einen Lappen in der Hand unter leichtem Druck wieder aufwickelt.
Wer beide Möglichkeiten nicht hat, muss sich halt eine Wiese suchen, vorzugsweise eine feuchte.

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

degl

Well-Known Member
Hatte früher gelegentlich im "Laden"ausgeholfen............super Spulmaschiene........alles schnell......meist erträgliches Wickelbild...i.d.R. zu lose aufgespult.......:devil

Die Rollen wissen am besten, wie sie die Schnur auf ihre Spulen haben wollen........da kann man sich voll drauf verlassen;)

gruß degl

P.s. wenn die Rolle ne "Macke" hat dann ist das Wickelbild selten gut
 

degl

Well-Known Member
Wenn du die Schnur per Rolle aufspulst entscheidet aber nicht die Rolle wie straff die Schnur drauf kommt sondern der der sie aufspult.
Absolut............aber so sauber wie eine "intakte Rolle" aufspult, geht das auf einer Spulmaschine nicht..........das die Schnur fest auf der Spule liegt,ist Aufgabe des "Aufspulers".

Genügend Tricks dafür kann man hier finden.

gruß degl
 
Oben