Gezielt auf mittelkleine Waller?

Thomas9904

Well-Known Member
Gibts irgendne Methode, um gezielt an mittelkleine Waller (am liebsten so um die 80 cm bis 1 m, max. 1,10m) zu kommen?

Die ganz lütten (bis 40 oder 50 cm) rammeln ja immer wieder auf alle möglichen Naturköder von Made über Wurm bis Boilie drauf als Beifang, wenn man auf andere Arten angelt.

Beim Blinkern hab ich dagegen eher selten mal was unter 1,10 - 1,20 m...

Vom Essen her, Portionsgröße wie Fleischstruktur find ich die genannte Größe aber am besten (80cm - 1m) und würd mir da gerne den einen oder anderen mal gönnen in der Größe.

Jetzt ist im Winter ist ja mal Zeit, sich da Gedanken zu machen, bevors im März/April wieder losgeht..

Von daher:
Wenn jemand Ideen oder Vorschläge hat, wie ich die mittelkleinen rankomme (oder die kleinen/großen aussortieren kann), immer her damit...
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

Ganz ganz schwierig. Ich würde am ehesten sagen auf ein kleines Tauwurmbündel mit so 6 bis 8 Würmer und nicht sehr weit vom Grund auftreibend.
Denke eher die Zeit ist entscheidend. Im zeitigen Frühjahr und Winter beißen sehr wenig Fische und eher die Dicken. Gerade wenn diese aber Laichzeit haben, dann werden die kleinen munter. Würde es also mal im Mai/Juni bei leicht anlaufendem trüben Wasser versuchen.
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

Das ist wie bei der Forelle, Karpfen und Co, einen Köder für Zwischengrößen gibt es nicht.
Normal wenn du auftreiben lässt hast du aber von den ganz kleinen "etwas" Ruhe.
Ich vermute aber so wild wird das ja auch nicht sein, dann hakst die paar halt ab und gut ist. Werden ja nicht mehr als 15 pro Abend sein.
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

Hi, ich denke am ehesten selektiert man noch mit der richtigen Stelle. Bei uns treiben sich oft mehrere Fische dieser Größenordnung zusammen auf engem Raum rum. Hin und wieder mischt sich was bis 1,50m darunter aber die richtig großen sind meist woanders unterwegs.

Grüße JK
 

Sten Hagelvoll

Konserviererin
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

Gibts irgendne Methode, um gezielt an mittelkleine Waller (am liebsten so um die 80 cm bis 1 m, max. 1,10m) zu kommen?

Die ganz lütten (bis 40 oder 50 cm) rammeln ja immer wieder auf alle möglichen Naturköder von Made über Wurm bis Boilie drauf als Beifang, wenn man auf andere Arten angelt.

Beim Blinkern hab ich dagegen eher selten mal was unter 1,10 - 1,20 m...

Vom Essen her, Portionsgröße wie Fleischstruktur find ich die genannte Größe aber am besten (80cm - 1m) und würd mir da gerne den einen oder anderen mal gönnen in der Größe.

Jetzt ist im Winter ist ja mal Zeit, sich da Gedanken zu machen, bevors im März/April wieder losgeht..

Von daher:
Wenn jemand Ideen oder Vorschläge hat, wie ich die mittelkleinen rankomme (oder die kleinen/großen aussortieren kann), immer her damit...

Du weißt genaus so gut wie jeder Andere hier, der nur ein bisschen mit der Materie vertraut ist, daß man nicht "gezielt" eine Größenrange beim Waller befischen kann.
Du kannst dir genau so gut wie jeder Andere hier denken, daß man versuchen kann, mit mittleren Wallerködern mittlere Waller zu fangen.;)#h
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

Hi, ich denke am ehesten selektiert man noch mit der richtigen Stelle. Bei uns treiben sich oft mehrere Fische dieser Größenordnung zusammen auf engem Raum rum. Hin und wieder mischt sich was bis 1,50m darunter aber die richtig großen sind meist woanders unterwegs.

Grüße JK
Danke - schon mal guter Ansatz
 

Franz_16

Mitglied
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

Hallo,
ich habe schon mehrere mittelgroße Waller gefangen. In einem der Vereinsteiche gibts ne beachtliche Anzahl an Fischen zwischen 50cm und 100cm.
Gelegentlich werden welche auf Pellets als Beifang beim Karpfenangeln gefangen, etwas gezielter geht es nachts mit kleinem Tauwurmbündel.

Aber wirklich selektiv ist das nicht - es gehen auch Karpfen drauf und Weißfische fressen es natürlich auch gerne ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

Siehste, genau - der erste..
Optimale Essgröße!!!!!

Du weißt genaus so gut wie jeder Andere hier, der nur ein bisschen mit der Materie vertraut ist, daß man nicht "gezielt" eine Größenrange beim Waller befischen kann.
Ich bin zwar ein Genie, aber eben nicht allwissend.
|rolleyes|rolleyes|rolleyes

Und es kamen immer wieder so viele interessante Dinge und Tipps in verschiedensten Diskussionen hier im Forum, dass ich blöd wäre, da nicht zuerst zu fragen, bevor ich aufgebe....
:g:g:g
 

hecht99

3x99cm, noch keinen Meter
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

Hallo Thomas,

das gleiche Problem kenn ich auch. Die größere Sorte (für Vereinsgewässer) von 1,20 bis 1,60 hab ich gut beim Abspannen gefangen. Die kleineren Versionen der Schnurries bis 50cm auf Wurm (wobei der Weißfischbestand das Wurmangeln bei uns fast unmöglich macht). Nur auf die Küchenfische von 80cm - 100cm tu ich mich schwer.

Die meisten Küchenfische hab ich auf geköpfte Aitel (ca. 15cm) an der Grundmontage gefangen. 2 x 2er Drillinge an nem 35kg Wallervorfach. Als Beifang kannst du auch mal nen Zander oder Hecht erwarten (oder auch den Wels als Beifang bezeichnen:q). Hecht und Welsvorfach ist immer so ne Sache; ich hatte bis jetzt immer Glück. Bei einem schnellen Anhieb stört das dicke, aber im Vergleich zu Stahl weiche Vorfach auch nicht alle Zander.

Variante 2 wäre ein Kombiköder aus Hühnchenleber und Tauwurm am großen Einzelhaken. Wenn sich jedoch Karpfen und Brachsen auf die Leber eingeschossen haben, fischt man wieder gerne mit Köderfisch.

Pellets brachten trotz anfüttern (von mehreren Anglern) im überschaubaren Vereinsgewässer mit guten Bestand keine Welse zum Vorschein.

Seele hatte vor 1 oder 2 Jahren vollkommen recht, auch wenn ich mir das damals nicht so wirklich vorstellen konnte.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

Die meisten Küchenfische hab ich auf geköpfte Aitel (ca. 15cm) an der Grundmontage gefangen.
15 cm vor oder nach dem köpfen?
Eher vorher oder, also Köderlänge so 10 - 12 cm??
Weil 15 cm hätt ich eher wieder an größere gedacht statt an Küchengröße..

Vielleicht auch mal auftreibende Fetzen versuchen.
 

hecht99

3x99cm, noch keinen Meter
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

ca. 12 cm aufwärts ohne Kopf haut sich jeder Küchenfertige Raubfisch bei uns zwischen die Kiemen.

Ich hab auf Grund bessere Erfahrungen gemacht wie darüber schwebend. (Auf diese Größe)

Vielleicht fängt man die Burschen ja in der Größe so schwer weil sich ja ausgerechnet in diesem Alter die Entwicklung vom Sammler zum Jäger vollzieht?
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

Gibts irgendne Methode, um gezielt an mittelkleine Waller (am liebsten so um die 80 cm bis 1 m, max. 1,10m) zu kommen?
Mir fällt da zumindest eine technische machbare Möglichkeit ein,
um nur solche handlichen Meterfische wie das erste Bild von Franz zu landen #6

"Weichware" Billighaken, Made in China ultabillig, und genügend starke Schnur und sonstige Montage so stark, Bremse genügend zu, dass sich die Großen wegbiegend mit dem Haken eine Biege machen können! ;)

Genau Kilos dafür habe ich nun nicht. Bei Hechtwobblern gibt es sowas öfter schon fast standardmäßig in hochglänzend und mit dem nackten Finger umbiegbar , somit man die bei Hängern nicht hängen läßt.
 

Nidderauer

Active Member
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

So ist es, deshalb kann man die ruhig etwas weiter oben suchen. Allerdings können auch 80+ Fische schon ziemlich fett, tranig und auch ziemlich unlecker sein, wenn das Gewässer schlammigen Grund hat. Mir persönlich waren die 60-er für die Küche am liebsten, die ich am ehesten mit Tauwurm auf Grund an Struktur gefangen hab.

Grüße Sven
 

hanzz

Master of "steht noch nicht fest"
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

Züchte dir nen kleinen doch selber auf die gewünschte Größe [emoji6]:q
 

angler1996

35Z Löffelschnitzer
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

eventuell könnte man die Waller über die gewünschte Größe informieren|kopfkrat:m

Da angeln, wo Große noch nicht da sind
 

Allround-Angler

Active Member
AW: Gezielt auf mittelkleine Waller?

Ganz frevlerische Frage:
Könnte es sein, daß mehrere Jahre lang ein Ablaichen nicht möglich war oder ein anderer Grund dafür besteht, daß diese Größe(n) gar nicht (mehr) existieren?
 
Oben