Gräte quer, was Weiches her!

Dieses Thema im Forum "Fischrezepte" wurde erstellt von Elmar Elfers, 8. Juli 2019.

By Elmar Elfers on 8. Juli 2019 um 14:24 Uhr
  1. Elmar Elfers

    Elmar Elfers Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Februar 2018
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    345
    Ort:
    Hamburg
    Vor vielen Jahren genoss ich einen leckeren Fischauflauf. Doch in einem der Dorschfilets saß noch eine Gräte. Es pikste im Hals... Ich schluckte einmal, ich schluckte zweimal, nichts passierte. Ein unangenehmes Gefühl! Trinken half auch nicht. Mein Vater gab mir Zitronensaft, den ich immer wieder schluckte. Dazu ein wenig weiches Brot und plötzlich war alles wieder gut!
    Fisch.JPG
    Andy freut sich aufs nächte Fischessen. Aber hat Kumpel Elmar auch alle Gräten entfernt?

    Bratfisch.JPG
    Der Fisch ist durch, aber etwaige Gräten bleiben hart!

    Räucherfisch.JPG
    Auch bei Räucherfisch kann eine Gräte noch gefährlich sein.

    Ganz wichtig: Ruhe bewahren. Sitzt der Fremdkörper im Mund- oder Rachenbereich, kann man auch versuchen, diesen mit einem beleuchteten Spiegel oder einer Taschenlampe und einem Handspiegel zu finden. Ist der Störenfried zu sehen, lässt er sich vielleicht mit einer stumpfen Pinzette herausholen. Gelingt dies nicht, muss ein Arzt aufgesucht werden.
    Ist nichts zu sehen, sitzt die Gräte tiefer im Rachen oder sogar in der Speiseröhre. In diesem Fall kann, wie bei mir, das alte Hausmittel mit dem Zitronensaft oder auch Salatessig helfen. Durch schlucken kleiner Mengen weicht die Säure die Gräte auf und rundet die Spitze ab. Etwas weiches Brot, ich nahm den Teig aus einem Baguette, oder Kartoffeln hinterher und die Gräte rutscht in den Magen.

    Zitrone.JPG
    Zitronensaft oder ...

    Essig.JPG
    ...Essig weichen die Gräte ein. Dann Kartoffeln oder Brot hinterher und sie rutscht hoffentlich in den Magen.

    Bleibt die Gräte, wo sie steckt und das stechende Gefühl auch beim Schlucken, sollten man am besten den nächsten Hals-Nasen-Ohren-Arzt (HNO) aufsuchen. Knochensplitter lassen sich beim Röntgen erkennen, Fischgräten meist nicht. Fachärzte können mit Spezialinstrumenten die Fremdkörper bis in den vorderen Bereich der Speiseröhre orten und entfernen. Um den natürlichen Würgereflex zu unterdrücken, macht ein Spray den Rachen unempfindlich. Eine fest sitzende Gräte muss auf jeden Fall entfernt werden – auch wenn die Beschwerden nachlassen! Sollte sich die Gräte in der Speiseröhre festgesetzt haben, kann es zu Infektionen oder sogar zu lebensbedrohlichen Abszessen im Brustraum kommen. In einigen Fällen ist dann sogar eine Spiegelung durch einen Magen-Darm-Spezialisten nötig. Die meisten verschluckten Gräten bereiten zum Glück aber keine Probleme. Sie landen ungehindert im Magen und werden vom Magensaft aufgelöst.

    Hattet Ihr auch schon mal eine Gräte quer sitzen? Oder andere Mittel dagegen?

    Trotzdem guten Appetit beim nächsten Fischessen, Euer Elmar
     

    Anhänge:

    ragbar, Skott, Tweak und 4 anderen gefällt das.

Kommentare

Dieses Thema im Forum "Fischrezepte" wurde erstellt von Elmar Elfers, 8. Juli 2019.

    1. Innos
      Innos
      Ich hatte vor nicht allzu langer Zeit ne Gräte im Hals. Ein Esslöffel Öl, wie es im Internet empfohlen wird, hat nichts gebracht sondern nur dazu geführt das ein Teil des Essens wieder rauskam.. die Gräte war aber unfairerweise immer noch drin. Auch große Stückchen Brot haben nicht geholfen. Halbe Marshmallows schlucken auch nicht.

      Komischerweise waren die Beschwerden im Laufe des Abends dann weg (hatte noch einiges gegessen...). Ist schon zwei Monate. :O_o
    2. Dorschbremse
      Dorschbremse
      In der Familie seit Anno Dutze praktiziert - ein paar Stücke Brotrinde, die kurz in Milch eingeweicht wurden...
      Elmar Elfers gefällt das.
    3. Andal
      Andal
      Dazu die Worte meiner schlesischen Urururgroßmutter: "Weil de ach immer so zuttig neifrasst!" ;)
      ragbar, Moringotho, Drehrumbum und 2 anderen gefällt das.
    4. Kochtopf
      Kochtopf
      Was noch wichtig wäre: kommt NICHT auf die Idee, Essigessenz zu nehmen! Davon ab, dass das Zeug nur als Reinigungsmittel taugt (auch wenn Leut das zum Essen nutzen
      Brrrrr....) so kann es doch zu schweren Verletzungen in Mund und Rachen führen.
      Wenn man das Zeug auf 5% verdünnt (1:5 mit Wasser mischen) mag es gehen
      Elmar Elfers gefällt das.
    5. Elmar Elfers
      Elmar Elfers
      Guter Hinweis. Das haben wir zum Glück nicht im Haus.
    6. Ladi74
      Ladi74
      Na klar gibts da ein Gegenmittel:
      Nicht losfressen wien Berserker! smile01

      Rohes Sauerkraut soll auch gehen.

      Meine Mutter war letztes Jahr beim Doc, der hat den Quälgeist gezogen. Seit dem isst sie gebratenen Hering nicht mehr so gierig.:laugh2
    7. Elmar Elfers
      Elmar Elfers
      Das glaube ich! Ist echt ein sch... Gefühl.
      Ich bin auch immer sehr vorsichtig und kaue lieber einmal mehr ;-)
    8. Nordlichtangler
      Nordlichtangler
      Das liest sich gut, da haben wir ja doch irgendwie Vorfahren aus der gleichen Ecke! ;)

      Und deswegen verstehe ich oft den ärgsten Dialekt, weil selbst meine eine Großmutter sprach noch ...
      Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2019
    9. Nordlichtangler
      Nordlichtangler
      Zu den Gräten: In der Fischzubereitungkultur wird das Grätenthema deutlich zu wenig behandelt!

      Zum einen hilft die Biologie bzw. Zerlegeerfahrung, da die Gräten geordnet im Fisch vorkommen und sich mit gezielten leichten Querschnitten und Abklappen von Hälften viel besser freilegen lassen. Dann gibt es grandiose Grätenzangen zum Abnehmen, dank Edelstahl günstiger geworden, auch unproblematischer was den Preis oder Gruppenausstattung betrifft.

      Man natürlich auch auf "einfache" Fische setzen, das wären aus dem Süßwasser aber nur Barsch und Zander.
      Selbst Regenbogenforellen haben mehr, und beim Hecht verhindert die schiere Menge und Formenreichtum recht häufig und zuverlässig die Verspeisung! :D

      Dann kann man häckseln, Fischbrei machen und Klopse aller Arten machen. Für meinen Geschmack geht da aber zuviel verloren, und mischen mit anderen Pampereien (Kohlenhydrate) mindert eben leider sehr stark den bio-physiologischen Nähr- und Versorgungswert.

      Dann gibt es den teuren Tellerscheiben-Grätenschneider, den konnte ich nur einmal auf dem 5jährigen Geburtstagstreffen vom AB am Edersee ausprobieren. Voll genial!
      aber arg teuer, Gaststättenwerkzeug.

      Und dann das gezielte Mitessen:
      Am besten war bisher das Frittieren nur geköpft/ausgenommener ganzer Kleinfische, Rotaugen, Ukelei usw.
      Das geht erstens sehr schnell, und die Fische sind in Gänze essbar. Also mit allen Gräten etc. :) :) :)
      Was in Zeiten von Mineralmangel allerorten (speziell Landwirtschaft und Boden) eine erhöhte Bedeutung bekommen hat.

      Zu dem Thema "Ganzfischzubereitung und Ganzfischessen" würde ich gerne mal einen ganzen Thread eröffnen, und schauen was es noch so an Erfahrungen u. Tips gibt ... :)
      Elmar Elfers gefällt das.
    10. Andal
      Andal
      Wer mit einem Rapfen, oder einem Conger klarkommt, der hat definitiv kein Grätenproblem. ;)
      Lil Torres gefällt das.
    11. Kauli11
      Kauli11
      Das wäre mal was.:)thumbsup
    12. Dorschbremse
      Dorschbremse
      Fein- kriegst n Sprottenorden für den Vorschlag!thumbsup
    13. Frieder
      Frieder
      Vor vielen Jahren hatte auch ich einmal im hinteren Hals eine Gräte stecken.
      Es half einfach nichts, diese zu entfernen.
      Dann kam mir die Idee eine Pinzette zu nehmen .... doch die im Haushalt waren alle zu kurz.
      Ab in den Keller an meine Sitzkiepe. Dort hatte ich eine große Pinzette, die ich als Hakenlöser verwendete...
      Das Ding ein wenig gereinigt und ab in den Hals.
      Gleich bein zweiten Versuch bekam ich die Gräte zu fassen.
      Die saß doch tatsächlich quer im hinteren Rachenraum und hatte sich dort links und rechts verankert.
      Seither achte ich peinlichst darauf meine gefangenen Fische grätenfrei zu Filetieren und das ist mir dann auch gelungen.
    14. Brillendorsch
      Brillendorsch
      Hab ich beide noch nicht gegessen, aber Döbel
      und die haben es in sich. Man sollte richtig kauen lernen und das Fischfleisch mit der Zungen am Gaumen zerdrücken, dann bemerkt man jede kleinste Gräte bevor sie verschluckt wird.
      Wer allerdings gewohnt ist , sein Essen in sich hineinzuschlingen, läuft natürlich zwangsläufig Gefahr, dass mal was im Hals stecken bleibt
    15. Andal
      Andal
      Rapfen hat noch mal "eine Liga" mehr Zwischenmuskelgräten. Eigentlich wäre er ja gut....
    16. Gü.a.Pa.
      Gü.a.Pa.
      Wenn Gräten stören , die Fische Beizen oder als Gravet Art verwenden, Da werden die Gräten vollkommen auf gelöst.
    17. Windelwilli
      Windelwilli
      Gilt aber wenn, dann nur für feinste Gräten. Beim Lachs beizen (Graved) waren vergessene Gräten danach stets noch genau so "knackig" wie im frischen Filet.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden