Gummiköder selbst gießen

schwerhoeriger

Active Member
AW: Gummiköder selbst gießen

Hallo Magut,

sehen gut aus deine Formen. Ist das einfacher Baumarktgips oder Künstlergips / Reliefgips?

Grussen Michael
 
AW: Gummiköder selbst gießen

Bei Gips = Dental Gips Typ 4 verwenden gib es in der Bucht in mehreren farben,dieser ist der beste zum Formenbau da angerührt fast wie Wasser und nach 30min entformbar.

#h
 
AW: Gummiköder selbst gießen

Keine Ursache,gibt auch Videos bei yout. dazu.

Wenn die form fertig ist mit 2K Epoxy Harz bestreichen (Abdruck),so lösen sich die gegossenen leichter und sie glänzen,ohne Harzbeschichtung werden sie matt und gehen bischel schwerer raus.Nach dem bestreichen die form umdrehen damit überschüssiges Harz raus laufen kann,sonst hat man evtl. im Schwanzteller zu viel Harz und die neuen gegossenen werden nicht perfekt.


Und kauft euch vernünftige Atemschutzmasken,stinkt echt nicht ohne,am besten draussen gießen.Ich hab diese hier
https://www.ebay.de/itm/3M-Halbmask...466591?hash=item3d40944f9f:g:0zwAAOSwWdZZX2Op

#h
 
Zuletzt bearbeitet:

magut

Active Member
AW: Gummiköder selbst gießen

Hallo Magut,

sehen gut aus deine Formen. Ist das einfacher Baumarktgips oder Künstlergips / Reliefgips?

Grussen Michael

ist "Alabastagips" --denk das ist der, den du Künstlergips nennst -- der ist viel heller als der "normale" und ist feiner. Formt echt sehr gut ab. Kostet nicht viel, braucht aber etwas länger zum aushärten
LG
Mario
 

Tulpe2

Well-Known Member
AW: Gummiköder selbst gießen

Hi,

vor etwa 3 Jahren stand ich vor dem Dilemma, dass ich etliche Tüten voll mit beschädigten Gummiködern, die mal viel Geld gekostet haben, zu liegen hatte.
Also habe ich einen Weg gesucht, diese zu "reparieren".

Das einfachste war, intakte Köder abzuformen und die Defekten in diese Formen "reinzuzwängen".
Dann das Ganze im Backofen erhitzen, dazu 'ne Blechdose mit Gummi in passender Farbe um die Verlußte aufzufüllen.
Abkühlen lassen - fertig - dachte ich.

Die Weichmacher haben es mir verleidet.

Ich fand dann im Netz diverse "phthalatfreie" Weichplastik zum Köderbau.
Die Bereits vorhandenen Gießformen hab ich etwas "verfremdet" w.g. "Futterneid".
Mittlerweile habe ich ein gutes Sortiment meiner eigenen Gummis - die manchmal sogar fangen.

Die hier z. B. in 12 cm, 18 cm und 25 cm



... oder diese in 12 cm und 18 cm



... verschiedene "Stint-Varianten" in 23 cm

 

Tulpe2

Well-Known Member
Alter Mann spielt wieder mit Lego

Zum Abgießen vorhandener Köder baue ich zunächst einen Rahmen, der Boden mit Frischhaltefolie ausgelegt.




Auf "halber Höhe" wird die Form mit einem guten Künstlergips (ich nehme zumeist "Artestone") ausgegossen und die Vorlage eingelegt.



Nach dem Aushärten 2 Löcher ansenken ( später zur Führung der Form) und die Oberfläche z.B. mit Siliconefett einsprühen.
Dann die gesamte Form ausgießen.



Nach den Härten den Rahmen abbauen und die Gipsform trennen.



Ich grundiere die Form dann mit stark verdünntem Polyurethan und versiegele sie dann 2x mit verdünntem Epoxy.
Dann werden noch Anguss und Steiger gefräßt/geschliffen und dann kann schon mal befüllt werden.



PS.:

Der "Steiger" lässt sich später gut für eine farbige Schwanzflosse nutzen:



Einfach Flosse abschneiden, ohne den ges. Köder aus der Form zu nehmen, mit 'ner Schere "anspitzen" und erhitzen. Form schließen und durch den Steiger einen neuen Schwanzteller gießen.
So lassen sich ggf. auch abgebissene Schwanzteller ersetzen - passende Form vorausgesetzt.

 

kingpimpz

Member
AW: Gummiköder selbst gießen

Hammer!
Ist halt die mit die einfachste Form der Gießerei.
Einguss, Steiger, du musst doch vom Fach sein.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
 
J

Jamdoumo

Guest
AW: Gummiköder selbst gießen

Krasse Nummer!

Im Prinzip sind der Kreativität hier ja keine Grenzen gesetzt auch einen "bewährten" Köder zu verändern oder?
 
AW: Gummiköder selbst gießen

Krasse Nummer!

Im Prinzip sind der Kreativität hier ja keine Grenzen gesetzt auch einen "bewährten" Köder zu verändern oder?

Fast Grenzenlos jup.

Aber wer frisch damit anfängt brauch erst nen bißchen Einlaufzeit,gerade beim mehrfarbig Gießen brauch es etwas Übung.Aber so nach 30 Stk. ca. hat man mehr und mehr die Bögen raus.

Auch beim ersten Formenbau ist man nicht Perfekt aber das kommt nach und nach und wird immer besser.

|wavey:
 

Slick

Well-Known Member
AW: Gummiköder selbst gießen

Bin gerade dabei.

Das beste an Silikonkautschuk ist das man die Form erwärmen kann und das Plastisol in jede Lücke fließt



Gesendet von meinem SM-J710F mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

magut

Active Member
AW: Gummiköder selbst gießen

Top Egebnisse !!
Genau diese Form von Shad (lang und schmale Schwanzwurzel) macht mir die meisten Probleme beim giessen. Bekomm da keine vernünftigen Formen (ich möchte stehende) hin die ohne Spritze zu giessen sind.
Aber ich hf das ich das auch noch schaffe :)
LG
Mario
 
AW: Gummiköder selbst gießen

Moin

Hat mich auch fast 1,5kg Gips gekostet bis ich die Perfekte form hatte und dann hat es mich noch mal ca.50 Gummis probe gießen gekostet bis ich die form so hatte das es passt (Nachschleifen der Giesnester).

Nun hab ich aber die Kurve raus und sie werden perfekt und laufen auch verdammt gut,Schwanzteller wackelt wie blöd und der Körper selbst flankt auch noch.


#h
 

rule270

Member
AW: Gummiköder selbst gießen

Hy such mal nach Abformmasse in Bastelgeschaft oder bei eb....
Dort wirst Du fündig.
Ich baue seit Jahren Pilker und Zubehör selber . Auch Rohlinge.
klappt gut.
LG
Rudi
 
Moin

Ich habe die Tage mein Schlacht und Wirtschaftsraum mit Ausgleichmasse neu gegossen,da kam mir die Idee wenn das Zeug so Blasenfrei ist,dazu extrem flüssig zu verarbeiten,dazu noch genauso hart wird wie Dentalgips typ 4 Hardstone...dann muss doch Ausgleichmasse auch gehen um Formen zu bauen.

Also mal schnell ne Form gebaut,Ausgleichsmasse angerührt (bitte genau an die Anleitung halten) und rein in die Schalung mit eingeklebten Gummifischen.

Was soll ich sagen,das Zeug ist wie Dentalgips typ 4 und macht Blasenfreie sehr stabile harte Formen zum Gießen von Gummis,der Sack kostet um 40-45€ ( Qualitäts Ware.... PCI Periplan 25kg Ausgleichsmasse ). Nachteil,die Form brauch bei ca 5-7cm stärke gut 24 Std. um komplett auszuhärten,da ist Dentalgips mit 30min schneller.Aber man kann sie nach ca. 10 Std Ausschalen.

Die Gußnester mit Epoxy Lackieren produziert glänzende Gummis,ohne Epoxy matte, genau wie mit Dental Gips Typ 3 oder 4.

Wer öfter Formen baut kann so Geld sparen,weil Dentalgips ja erheblich teurer ist.

Viel Spass beim Formen bauen.

lg

Ps: Dieser Kanal ist auch was für Selbstgießer,er baut z.t krasse Gummis,die Form die er in diesem Video benutz gibt es im Netz auch zu kaufen für um die 90 Dollar,einfach mal Bait mold googeln und unter Bildern gucken da seht ihr sie mit Link zum Shop.

 
Zuletzt bearbeitet:

fischimnetz71

New Member
Hallo miteinander,

die Frage sollte hier doch weniger sein, ob es sich lohnt, sondern mehr ob es Spaß macht :p Und noch besser: der Gummiköder kann nach den eigenen Vorstellungen und Wünschen gestaltet werden.
Ich denke ich werde dieses Projekt zeitnah mit meinem kleinen Sohn (6) in Angriff nehmen, damit dieser auch schnell Gefallen am Angeln findet und wir, wenn er älter ist gemeinsam loslegen können :D

Lg Frank
 
Oben