Gummiköder selbst gießen

Thommy1971

Active Member
Moin Moin, sehr interessantes Thema, das muss ich unbedingt auch machen. Meinem ersten Rohling fehlt noch die Schaufel. Dann kann die Form gemacht werden. Mal schauen wie der läuft.
 

Anhänge

  • 20201104_055104.jpg
    20201104_055104.jpg
    996,7 KB · Aufrufe: 44
  • 20201102_053730.jpg
    20201102_053730.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 43

49er

New Member
Dank diesem Thread hab ich mich jetzt auch entschlossen, meine Gummifischchen selber zu machen.
Mich nervt es immer, wenn ich nicht alle Dekore, die ich gerne haben möchte, bei einem Händler bekommen kann.
Wegen dem --> Do it yourself! ab121

Hab mich auch schon kräftig ins Thema eingelesen und einige Videos dazu angeschaut.
Ich denke, ich werde meine erste Form aus Silikon machen, da mir das eingeschmiere mit Epoxidharz beim Gips nicht so gefällt. Hab da einfach die Befürchtung das Strukturen verschmieren oder mir die Schwanzschaufel zu voll läuft. Ich kenne mich, bin eher so der Typ "Viel hilft viel"! :laugh2
Möchte eine einteilige Form bauen.
Kann mir eventuell jemand ein Silikon für den Formenbau empfehlen?

Viele Grüße
Michael
 

Thommy1971

Active Member
Ich nehme Keramikgießmasse, die lässt sich super leicht verarbeiten und ist nicht teuer. Die Oberfläche wird schön glatt und hart. Einflussöffnung und Abluftleitung kann man ganz einfach mit einer Feile nacharbeiten.
 

Anhänge

  • 20201119_194525.jpg
    20201119_194525.jpg
    658,1 KB · Aufrufe: 24

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
@49er
Raumtemperaturvernetzendes Silikon Hitzebeständig, auch Silikon RTV-HB genannt ist das was du brauchst. Das Creato ist etwas fester, das Trollfactory etwas weicher. Je nachdem was dir lieber ist und was du abformen möchtest.
 

Tulpe2

Well-Known Member
@49er
.... auch Silikon RTV-HB genannt ist das was du brauchst. ...
Wenn man 10 Leute, die mit 2k_Silikonen abformen befragt, wird man bestimmt 25...30 Empfehlungen bekommen.
Hart, mittelhart, weich und mindestens das ganze noch mal temperaturbeständig bis xyz°C ...

Ich hab mir ein bisschen angelesen, das Netz durchstöbert, Probemengen gekauft (Geld verbrannt), größeren Kanister gekauft ...

PS.: RTV-HB benutze ich aber auch.
 

Anhänge

  • Silikon.jpg
    Silikon.jpg
    564,7 KB · Aufrufe: 16

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
Wenn man 10 Leute, die mit 2k_Silikonen abformen befragt, wird man bestimmt 25...30 Empfehlungen bekommen.
Hart, mittelhart, weich und mindestens das ganze noch mal temperaturbeständig bis xyz°C ...

Da muss ich dir leider widersprechen, denn im Hobbybereich kommst du an RTV fast nicht drum rum, und um die Hitzebeständigkeit auch fast nicht. Die Härte richtet sich ganz nach deinem Einsatzzweck. Gerade einteilige Formen für Jigköpfe benötigen zum Beispiel maximale Flexibilität, dagegen sollten zweiteilige die man mit Klemmen zusammenpressen muss möglichst hart sein damit sich nichts verformt.

Für Gummifische würde ich sowieso kein Silikon sondern keramische Gießmasse verwenden und diese mit Epoxi für den Glanz einpinseln. Silikon nimmt man in der Regel für Bleiformen.
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
Ja da gibt's Verschiedene: Artestone, Stewalin, Keramin, Xyrarock. Wichtig ist, dass sie nicht kreiden wie normaler Elektrikergips, der ist zwar billig aber ungeeignet.
 

Tulpe2

Well-Known Member
Ich hab' es anfangs auch mal Gips aus'm Baumarkt probiert: Problem waren vor allem Blasen und das die Formen nach kurzer Zeit gerissen sind, hatte wohl mit der Temperatur vom Plastisol zu tun.
Das Kreiden hab ich mit verdünntem 1k Polyurethan beseitigt (wird richtig eingesaugt) und dann auch noch mit Epoxy "versiegelt" ...
 

Bertone

Well-Known Member
@Tulpe2

gegen Risse: Armierungsfasern (z.B. für selbstnivellierende Fliessspachtel) einarbeiten, das sollte es beheben.
Blasen: nach dem Anmischen kurz ruhen lassen und, sofern man keine Vakuumpumpe hat, das Gebinde in einen luftdichten Sack geben, Staubsauger dran, kurz laufen lassen und während dessen das Gebinde von aussen leicht 'beklopfen', das hilft den Blasen beim Aufstieg an die Oberfläche.
Um PU oder Epoxy zu sparen kannst z.B. einen Zuschlag Kieselgur zugeben, das verdickt das Ganze nach Bedarf, bleibt jedoch sehr gut streichfähig und zieht nicht so weit ein.
 

Tulpe2

Well-Known Member
Wie gesagt: Gips waren die ersten Experimente, ich nehme seit Jahren Artestone oder Silikon (je nach Zweck).
 

Thommy1971

Active Member
Ich habe heute zum Testen mal alte Twister eingeschmolzen. Mein erster Test
 

Anhänge

  • 20201125_170658.jpg
    20201125_170658.jpg
    417,1 KB · Aufrufe: 37
  • 20201125_170715.jpg
    20201125_170715.jpg
    396,5 KB · Aufrufe: 37
  • 20201125_171821.jpg
    20201125_171821.jpg
    344,7 KB · Aufrufe: 39
  • 20201125_171905.jpg
    20201125_171905.jpg
    292 KB · Aufrufe: 39
  • 20201125_173338.jpg
    20201125_173338.jpg
    275,1 KB · Aufrufe: 39
Oben