Gute Posenrute + Rolle/Schnur gesucht

nomartini

New Member
Hallo liebe Sportsfreunde,

habe vor zwei Wochen mit dem Angeln begonnen und sehr schnell hat sich herauskristallisiert, dass ich am Posenangeln die meiste Freude habe, da man meiner Meinung nach fast genauso gut auf Grund angeln kann wie mit einer Grundangel.

Leider habe ich als Anfänger natürlich keine Ahnung gehabt und mir zuerst zwei noname Teleruten gekauft, mit denen das ganze Bissanzeigen etc. sehr schwammig ausfällt.

Nun bin ich auf der Suche nach Equipment zum Posenangeln hauptsächlich an Teichen und größeren Seen mit eher keiner bis mäßiger Strömung.

Ich möchte damit sowohl kleinere Friedfische als auch Zander an der Pose angeln, sie sollte also möglichst feinfühlig sein, mir aber die Möglichkeit geben, auch einen großen Karpfen oder Zander/Hecht zu managen.

Folgende Geräte sprechen mich soweit an, doch vielleicht könnt ihr mir ja bei der Entscheidung weiterhelfen.

Sportex Exclusive Float (3,60 oder 4,90 mit max. 40g WG)
Daiwa Aqualite Power Float (3,60; 15-50g)
WFT lake n river Coarse (3,65; 4-26g)
MS Range Pro Match Heavy (3,60; 30g)
Sänger Pro T Black Float (3,60;10-45g)

Dazu suche ich eine gute Rolle, die natürlich nicht zu klein ausfällt. Durchs Lesen hier nehme ich an, dass eine 4000er und aufwärts geeignet sein sollte, am liebsten wäre mir dazu noch eine Freilaufrolle, oder macht dies beim Posenangeln eher keinen Sinn?

Bei der Schnur bin ich mir auch unsicher. Habe aktuell eine 22er Mono drauf.

Würde mich über Hilfe eurerseits sehr freuen.

Viele Grüße,

Martin |wavey:
 

Bibbelmann

Active Member
AW: Gute Posenrute + Rolle/Schnur gesucht

Hi!

Als Anfänger würde ich, wenn es zu deiner Methode passt eher eine etwas kürzere Rute in 3,60 nehmen, weil die handlicher ist.
Sollte jetzt von vornherein nicht eine Wettkampfrute sein für dünne Schnüre eher etwas robuster.
Du sprichst mit Bissanzeige über die Rute und Freilaufrolle noch andere Gebiete an..
ich bin selber ein Fan von universellen Ruten..gibt ja nicht viele davon
Hab mir eben eine Balzer Diabolo Neo Stalker gekauft die ich noch nicht gefischt habe... die hat jedenfalls Kraft im Rücken und der Blank ist ordentlich straff/ sportlich, gute Preisleitung..
die Carp Match könnte in deine Richtung gehen. Muss man aber in die Hand nehmen um das zu beurteilen. Kann innerhalb eines Modells in verschiedenen Länge stark variieren


Hecht (Anhiebstärke?) und grosse Karpfen oder auch nur Karpfen sind für eine Posenrute mit der du kleine Weissfische fangen willst schon eine Herausforderung
Würde ohnehin eher die universelle Rute der mittleren Klasse empfehlen, also was mit eher 50g WG. Eine 4000er Rolle (Shimano Grösse, Daiwa ist noch grösser in 4000) ist ordentlich groß, eine 3000er wäre der Schnurfassung nach voll ausreichend
 
Zuletzt bearbeitet:

DeralteSack

Diplomzyniker
AW: Gute Posenrute + Rolle/Schnur gesucht

Daiwa Aqualite Power Float (3,60; 15-50g)
WFT lake n river Coarse (3,65; 4-26g)

Diese kann ich dir beide bedenkenlos empfehlen, da ich sie selbst im Einsatz habe.
Die Daiwa ist durchaus was gutes für Karpfen, Zander, etc. als Rolle etwas robustes in 4000er Größe bzw. bei Daiwa 3000er, wiel die schon erwähnt riesig ausfallen.
Wenn du viel auf größere Karpfen und auch Zander gehen willst, dann würde ich ne 0,28er Mono nehmen. Manche Anfänger wollen lieber Sicherheit haben und nehmen eher sogar ne 0,30er. Jed dicker, desto mehr Wurfweite büßt man halt ein. Aber erstmal Fische fangen und drillen können. So fängt man an.
Ansonsten, wenn es eher kleinere Friedfische sein sollen, so wie Rotaugen und auch mal ne große Brasse oder ne kleineren bis mittleren Karpfen, dann ist die WFT absolut klasse. Mit Geschick kannst du ander auch was Großes ausdrillen. Hier würde ich bei kleinen Fischen max. ne 0,20er nehmen, evtl. bei größeren ne 0,22er Mono.
Es hängt ja auch immer ein wenig vom Köder ab. Hechtbisse auf Made und Mais sind eher selten.;):q
Bei den Rollen hast du viel Auswahl. Es muss keine Stella sein, sollte aber trotzdem ne gute Bremse haben.
Ich habe an der WFT auch nur ne Daiwa Ninja und an der Daiwa ne Penn oder ne alte Black Arc, je nach Schnur und Zielfisch. Alternativ ist auch ne Ecusima oder Passion ne gute Wahl.

Wichtig ist bei der Rolle, dass sie ne feine Bremse hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

seppl184

Member
AW: Gute Posenrute + Rolle/Schnur gesucht

Mich macht diese Aussage bisschen stutzig :
sehr schnell hat sich herauskristallisiert, dass ich am Posenangeln die meiste Freude habe, da man meiner Meinung nach fast genauso gut auf Grund angeln kann wie mit einer Grundangel.

Leider habe ich als Anfänger natürlich keine Ahnung gehabt und mir zuerst zwei noname Teleruten gekauft, mit denen das ganze Bissanzeigen etc. sehr schwammig ausfällt.
Beim Posenangeln übernimmt die Pose die Bissanzeige, und nicht die Rute. Verstehe nicht was das mit noname Teleruten zu tun hat.
Beim Bissanzeigen über die Rute bräuchtest du eine Picker-oder Feederrute. Das kann auch keine Posenrute so fein.
Ich würde die Aqualte nehmen, und zwar aus dem Grund, weil ich sie kenne.
Freilaufrolle macht beim Posenangeln eigentlich keinen Sinn.
Ich würde eine 3000-4000er Shimanogrösse mit 0,22-max0,25er Schnur draufmachen. Dickere Schnur ist eher kontraproduktiv, weil du mit einer z.B 0,30er bei einem grossen Fisch auch nicht mehr gegenhalten kannst, wie mit einer 0,25er. Da zerlegt es dir vorher die Rute, bevor die Schnur reisst. Auf diese Sicherheit verzichte ich gerne. Bei einer 0,25er , Karpfen, mit zugeknallter Bremse, würde dir kein erfahrener Angler eine Garantie geben, ob das die Rute aushält.
Richtig drillen wirst du wie jeder andere lernen müssen. Dafür ist eine gute (eingestellte) Bremse und weniger die Schnurstärke wichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeralteSack

Diplomzyniker
AW: Gute Posenrute + Rolle/Schnur gesucht

Die Legalis ist auch ne schöne Rolle. Aber bitte max. nur die 3000er.
 

nomartini

New Member
AW: Gute Posenrute + Rolle/Schnur gesucht

Dann bedanke ich mich erstmal bei allen, ihr habt mir schon mal sehr geholfen!

Ich entscheide mich für die Daiwa Aqualite Power Float, allerdings stellt sich mir nun die Frage, in welcher Länge?
Es gibt sie ja in 3,60; 3,90; und 4,20m, sind die verschiedenen Längen stabiler oder für stärkere Fische besser geeignet?

Von der Schnur her werde ich wohl eine 0,22 und 0,30 Mono auf beide Spulen legen, um auch hier flexibel zu sein.

Und seppl: da hatte ich mich falsch ausgedrückt, ich meinte im Drill ist die Übersetzung bzw. Aktion eher schwammig, das fühlte sich mit der Steckrute eines angetroffenen Anglers am See ganz anders an beim Drill und Anhieb.

Zur Rolle: Ich habe bisher nur mit Freilaufrollen geangelt, wie setze ich denn den Anhieb wenn ich beim Posenangeln auf Karpfen die Bremse recht offen habe? ist das möglich, einfach den Finger auf die Schnur auf der Rolle für den Anhieb zu legen?
Denn so schnell wie die Pose manchmal abtaucht, bleibt da fürs Verstellen der Bremse keine Zeit zum Anhieb setzen, oder liege ich da falsch?

Viele Grüße Martin
 

DeralteSack

Diplomzyniker
AW: Gute Posenrute + Rolle/Schnur gesucht

Mach ruhig 0,22 und 0,28. Da bist du gut bedient.
Beim Anhieb, wenn es schnell gehen soll, greift einfach die Schnur oberhalb der Rolle zusammen mit dem Griff und setzt den Anhieb.
Freilauf braucht man nicht unbedingt. Kann man machen, braucht man aber nicht unbedingt.
 

Bibbelmann

Active Member
AW: Gute Posenrute + Rolle/Schnur gesucht

nomartini,

zur Rutenlänge würde ich vielleicht die mittlere nehmen oder mich von jemandem beraten lassen der sie schon in der Hand hatte.
Quatsch-nimm sie am besten selber mal in die Hand! Wenn du kannst

Ruten werden häufig in einer bestimmten Länge konstruiert, dann wird verlängert und verkürzt um die anderen Modelle zu erzeugen. Und das wäre dann eher nix, entweder zu wenig Rücken oder schwerer und kopflastig. Ich beschreibe jetzt die Negativ Szenarien.

Also, viel Glück, Ciao
 

DeralteSack

Diplomzyniker
AW: Gute Posenrute + Rolle/Schnur gesucht

Ich habe die 390 Daiwa Power Float, weil ich sie auch mal am See einsetze. Am Hausfluß würde mir auch ne 360 reichen. Alleine schon wegen der Bäume. Dennoch werden Floats und Match gerne etwas länger genutzt.
Mach es von deinem promären Gewässer abhängig und wie dort die Wurfmöglichkeiten und Bepflanzung ist.
 

schomi

Member
AW: Gute Posenrute + Rolle/Schnur gesucht

Meine Empfehlung nimm die 390 cm Rute. Wenn du dir die 360er kaufst dann denkst du immer hätte ich nur die 390er. Wäre die nicht besser?
 

Darket

nequaquam vacuum
AW: Gute Posenrute + Rolle/Schnur gesucht

Kommt sehr drauf an finde ich. Ich fische normalerweise ungern über 3,60 (auch beim Federn). Ich habe auch die Aqualite Sensor Float in 3,90m, aber nur weil ich die 3,60 nicht gekriegt hab. Kann nix schlechtes über die Rute sagen, Macht wirklich Spaß.
 

nomartini

New Member
AW: Gute Posenrute + Rolle/Schnur gesucht

So, habe die Daiwa geestet und muss sagen, dass ich genau das gesucht habe. Macht sehr viel Spaß und tolle Aktion!
Habe sie in 3,90m Länge genommen!
Nach den ersten Angeltagen kann ich sagen, viele Weissfische, leider nichts darüber hinaus..

Habe mit Maden, Tauwürmern und Mais geangelt, von 2er Haken bis 12 alles durch, leider nur Weissfische, überwiegend Karauschen und kleine Giebel von 10-18cm Größe.

In der Mitte des Teiches schwimmen oft schwere dunkle Schatten vorbei, bis zum anderen Ufer sind es geschätzt 100m.
Wie bekomme diese zum Beispiel an den Haken? Oder sind so viele kleine Weissfische normal beim Angeln auf Karpfen?

Selbst mit 2er Haken und kompletten Tauwurm biss ein 19cm Giebel an.

Habe versucht mit mehr Maiskörnern auf der Schnur und Haken zu angeln und die Bisse kommen auch, jedoch scheinen sie diese abzuknabbern, da die Pose zwar oft mehrere Sekunden untertaucht, aber an derselben Stelle wieder auftaucht.
Mir wurde gesagt, den Anhieb erst zu setzen, wenn die Pose untergeaucht ist und gleich in eine Richtung geht bzw. Schnur strafft.

Wäre über jeen Tipp dankbar, auch wie ich z.b. in Oberflächennähe mitmeiner neuen Rute angeln kann :)

VG Martin
 
Oben