Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

C

Casso

Guest
Morgen zusammen!

Ich habe diese Frage bereits in einem anderen Forum gestellt aber ich versuche es hier auch nochmal, da ich denke dass die Resonanz größer sein wird. Schließlich tummeln sich hier ja soooo viele Mitglieder. ;)

Freue mich natürlich über jede Antwort!

Ich habe den Samstag mal genutzt um, zusammen mit einem Kumpel den Weißfischen nachzustellen. Dazu sind wir bereits morgens früh um ca. 8 Uhr am Fluss gewesen und haben versucht den ein oder anderen Friedfisch zum Landgang zu überreden. Naja, was soll ich sagen ... Wir sind keine Schneider geblieben aber wirklich erfolgreich waren wir auch nicht. Ich erzähle euch einfach mal (versuche mich kurz zu halten) was wir den lieben langen Tag so angestellt haben und werde mit Sicherheit zum Schluss noch die ein oder andere Frage stellen. ;)

Wie gesagt waren wir morgens um ca. 8 Uhr bei uns an der Großen Hase. Dabei handelt es sich um einen langen Fluss der an den meisten Stellen so um die 4-5m breit ist und so zwischen 0,70m und 1,30m tief sein wird. Morgens herrschten Temperaturen von um die 3°C und um uns herum war es richtig schön nebelig.
Ich habe dann die erste Grund-Montage aufgebaut und eingeworfen. Nachdem ich den Futterkorb zweimal wieder aufgefüllt hatte, zuckte die Rutenspitze auch schon und ich hatte ein schönes Rotauge von 23cm am Haken. Schöner Fisch und keine halbe Stunde am Platz gewesen. Das war mein einziger Biss an diesem Tag an der Großen Hase. Mein Kumpel konnte ca. 2 Stunden später noch zwei gleichgroße Döbel verhaften, bevor es auch bei seinen Ruten ruhig wurde.

Wir haben dann noch die Mittagszeit abgewartet, da sich der Himmel nun auflockerte und die Sonne anfing zu scheinen. Nachdem wir auch die Sonnen- und Mittagsphase an dem Fluss verbracht hatten, ohne einen einzigen Zupfer zu bekommen, entschieden wir uns für einen Platzwechsel. Also noch schnell im Angelladen vorbei und anschließend zu einem See der "Im Flach" heißt und in dem es richtig schöne Brassen geben soll. Also ruckzuck Grund- und Posenmontage ins Wasser befördert und was ist? Nichts ... zwei Stunden waren wir da und ich konnte zwei Minifische verhaften: Rotauge und Brasse. Nachdem wir mal das Gewässer ausgelotet hatten waren wir doch erstaunt, dass die Wassertiefe zwischen 10cm und 50cm liegt. Damit hätten wir nicht gerechnet, da man dort normalerweise auch gut fangen kann.

Naja, also für die letzten drei Stunden wieder zu einem Teilstück der Hase gefahren (wo wir in der Vergangenheit ebenfalls gute Erfahrungen gemacht hatten) und die Ruten ausgelegt. Ordentlich angefüttert und auf alles Wichtige geachtet. Nachdem wir auch hier nicht einen einzigen Zupfer bekamen, packten wir dann schlussendlich die Taschen und fuhren leicht angesäuert nach Hause.

Wir können uns beim besten Willen nicht erklären, warum wir so schlecht abgeschnitten haben. Das Wetter war schön: Kein Wind, schöne Temperaturen, schöne Wasserfarbe, etc. Auch bei dem Futter haben wir uns richtig Gedanken gemacht: Haben Maden und Mais verwendet. Einen Futtermix aus Fließ-, Brassen- und Allround-Futter hergestellt und das ganze dann mit etwas Fischmehl und süßerem Mehl (in zwei verschiedenen Eimern) angesetzt. Dazu kommt noch der ein oder andere Dip für die Maden, den wir ausprobiert haben.

Habt ihr bereits ähnliche Erfahrungen gemacht oder könnt ihr mir vielleicht sagen woran das liegt? Fängig sind die Stellen allemal. Ich hatte an der großen Hase bspw. im letzten Jahr einen Karpfen und eine Brasse von ca. 45cm gefangen und unzählige maßige Rotfedern/Rotaugen. Ich kann mir diesen "Leerlauf" absolut nicht erklären und der Kumpel von mir auch nicht. Kann es u.U. sein, dass wir bei dem Futter etwas falsch gemacht haben? Ich weiß, es ist schwer eine pauschale Antwort zu geben aber vielleicht gibt es ja den ein oder anderen hilfreichen Tipp.

Mein Kumpel ist mittlerweile soweit, dass er nur noch ans Meer fahren um zu angeln und die Gewässer in seiner Umgebung in Ruhe lassen will. :D Ich habe da wohl mehr Durchhaltevermögen und versuche lieber ein paar Ursachen zu erkennen und diese zu beseitigen.

Freue mich auf eure Antworten und entschuldige mich für den doch etwas längeren Text!
Danke für die Aufmerksamkeit und liebe Grüße!
 

Vapor

Member
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

War letzten Sonntag von 6.30 - 17 Uhr am Weiher und hatte kein einzigen zupfer. Letzten Freitag war ich von 15-19 Uhr noch mal und hab ein Barsch gefangen.
Durchhalten und Geduld haben ;-)


Sent from my iPhone using Tapatalk
 
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

Bei meinem "hausgewässer", eher ein kleiner weiher mit ca 3-4 ha ist die Top fangzeit momentan so von 19-22 Uhr ...
Schleien, Karpfen und Dicke rotaugen steigen und beißen da am besten :)


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 

phirania

phirania
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

Denke mal in den meißten Gewässern sind die Fische schon am Ablaichen.
Die schlechten Fangergebnisse liegen wohl daran das nicht alle am Laichen sind und nur einige noch Kohldampf haben.
 

Gardenfly

Active Member
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

würdest du an unseren Fluss angeln-währe das ein Traumfang-seitdem der Kormoran das Gewässer geleert hat.

Aber bedenkt das es noch recht kaltes Wasser ist und Fische nicht wie Warmblüter mehr essen müssen-sondern weniger
 
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

2 Stunden am See und nix gefangen? Ich angel seit 3 Jahren an der Sieg und hab noch nie nen Fisch rausgeholt. Deine Probleme möchte ich haben :)
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

Ich denke mal auch das ihr nicht zu Blöd seid um Fische zu fangen. Ich meine auch das es daran liegt das die meisten Arten von Weißfisch noch immer munter am Fi..en sind und ihr wisst es ja alle selber, wenn es ans Bummsen geht hat alles andere, auch die Fresserei, zurück zu treten.
 

Trollhorn

Member
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

War auch am Wochenende an einem kleinen, tieferen See unterwegs und konnte ca. 30 Rotaugen/Rotfedern und je ca. 10 Güstern und Brassen verschiedener Größen fangen.

Die Fische waren zwar schon voll mit Rogen/Milch aber noch nicht ganz ablaichbereit - daher waren sie auch in bester Beißlaune.

Wenn ich mir deinen Text so durchlese, dann kommen mir 2 mögliche Ursachen in Sinn:

Die Gewässer an denen ihr gefischt habt scheinen im allgemeinen sehr flach zu sein. Somit kann sich das Wasser in den vergangenen Wochen schon recht gut aufgewärmt haben und die Fische sind bereits mitten am Laichen (wie einige Vorredner schon erwähnten)...daher bekommt ihr recht wenige Bisse.

Dazu habt ihr dann auch noch recht viel angefüttert wie es scheint!? Somit waren die wenigen Fische die grad Hunger hatten auch recht schnell gesättigt. Dazu passt auch die Tatsache, dass ihr zu Beginn an den Stellen noch Bisse hattet und danach relativ "tote Hose" war.

Versucht es doch einfach mal an etwas tieferen Gewässern, welche sich nocht nicht so stark erwärmt haben und keine großen Flachwasserzonen besitzen (kleinere Kiesgruben, Steinbrüche etc... wenn vorhanden).
Zum anderen könnte man an den flachen Gewässern etwas weniger füttern und schauen ob das die Ausbeute steigert.
Zu guter Letzt einfach die Laichzeit abwarten...dann geht das große Fressen los! :)

Gruß, Trollhorn
 

Vapor

Member
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

In meinem Vereinsgewässer dürfen wir nicht anfüttern und bis zu 7 Meter Tief ist der Weiher auch. Da wird zu Zeit kaum was gefangen


Sent from my iPhone using Tapatalk
 

XxBenexX

Member
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

Hallo

Ich war jetzt auch schon das ein oder andere mal los...

Fisch hab ich immer gefangen mal mehr mal weniger...

Jedoch momentan ist Laichzeit und dazu ist der Winter auch nicht sehr kalt gewesen das die Fische meiner Meinung nach auch im Winter recht normal Nahrung zu sich genommen haben...

Warte mal noch um die 4 Wochen ab dann läuft es wieder wie gewohnt

Gruß Bene
 

Sten Hagelvoll

Konserviererin
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

Man kann aber in der Tat nicht leugnen, daß es unabhängig von der Lust Leute gibt, denen einfach der nötige Biss bzw. das gewisse Etwas fehlt. Keine Ahnung, ob die im klassischen Sinne zu doof sind, aber die fangen einfach nix.....beschissenes Karma, da kann man nich viel machen.#d
 

Tiger2000

Member
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

war bisher auch erst einmal los und ging als schneider nach hause. am wochenende hab ich mir dann mal statt rute das rad geschnappt und bin den see entlang gefahren hab da wie erhofft nen angler getroffen und mal gefragt wie´s läuft ... garnix und der war schon öfters los gewesen ....
 

BERND2000

Well-Known Member
In stillem Gedenken
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

Mann wir haben in Norddeutschland einen krassen Kälteeinbruch und der Fisch war schon kurz vor dem Ablaichen.

Denn hat es nun den Appetit verhagelt, was für ein Wunder.
Wenn es von sommerlichen Temperaturen auf Winterwerte fällt. Na gut, im Wasser nun etwas verzögert.

Der Fisch macht nun erst einmal Pause, mit dem Fressen.
Die werden sich schon im März und Anfang April vollgefressen haben.
Mich juckt es kaum noch, es überhaupt zur Zeit zu versuchen.
 

gixxer

Member
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

War jetzt 2 X los im April Immer so von 7- 14,00 Uhr. 3 Zupfer.
Karpfen springen wie bekloppt aber.... Nütscht. Forellen wurden auch gesetzt. Von denen siehst du weit und breit nix.
 
C

Casso

Guest
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

Na da haben sich ja nun schon ein paar Leute zu Wort gemeldet. Danke dafür! In dem anderen Forum war ich auch schon fleißig am diskutieren. Da lag das Hauptaugenmerk auf den aktuellen Temperaturen. Die Laichzeit habe ich gar nicht bedacht. Im Nachhinein ergibt es auch Sinn .. die Brasse die ich in dem flachen Gewässer mit der Pose an Land gezogen habe hatte überall noch die Laichflecken. Hätte ich dementsprechend auch selbst drauf kommen können.

Meine Erwartungen schraube ich schon immer runter. Für mich ist jeder Tag am Wasser mit gefangenem Fisch ein schöner Tag. Dabei freue ich mich auch über maßige Rotaugen, etc. Hatte mich halt nur etwas stutzig gemacht, weil ich persönlich die gegebenen Zustände als gut empfand. Die Wassertemperatur haben wir nun nicht gemessen aber ich denke auch, dass man sich nicht von den Außentemperaturen täuschen lassen darf.

Danke auf jeden Fall für die Antworten. :)

Gruß!
 

Shortay

Member
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

Is doch völlig normal?! War jetz auch 3we's los und das letzte we die ganzen 3 tage nichts gefangen. Einfach weiterprobiern. Denke laichzeit und wenn igr viel gefüttert habt macht einiges aus. Aber gefangen habt ihr ja, fuer mich wär das schon nen sehr gelungener tag!
Macht einfach weiter und mit der zeit kommen wieder die tage wos fett beißt :)

gesendet von meinem Sony Xperia Z
 

gixxer

Member
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

Das sind mit Sicherheit Gründe, denke aber auch das die Schuppen Kammeraden durch den lauen Winter genug zu futtern hatten. Und dann sitzt am Samstag ein Sportskammerad so 30 Meter weg und kloppt Unmengen von Anfüttermaterial in den Tümpel.#q
 
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

Ich angel seit 3 Jahren an der Sieg und hab noch nie nen Fisch rausgeholt.
Als ich das gelesen habe, hätts mich bald zerrissen vor Lachen!#v#v

Das ist nicht dein Ernst , oder??#6

Wie oft gehst du pro Jahr? 1 Stunde oder was ? Oder badest du keinen Wurm beim Angeln?:q

Nix für ungut! Halt durch!!#h
 

Stipperolli

New Member
AW: Haben die Fische keine Lust oder sind wir zu doof?

Hier in Brnadenburg beist es super vor 14 Tagen bissl Stippen geübt ca 20KG in 3 Std.
 
Oben