Habt ihr euch beim Angeln schon mal (schwer) verletzt?

Andal

Teilzeitketzer
Was man als Angler immer in der Hausapotheke haben sollte sind...

- Bepantensalbe
- Schwarze Salbe
- und Tyrosur Puder.

Kleinere Malässen heilen mit dem Zeug viel schneller und ohne größere Entzündungen.

Mit dabei habe ich immer eine kleine Rolle Isolierband und ein frisches(!) Packerl Tempos. Irgendwas zum Flicken, oder einen notdürftigen Verband kann man da immer herstellen. Gestochen, gerissen, geschnitzt ist die Tapete gleich mal.

P.S.: Das Tempo ist auch not bad, wenn unterwegs der Kupferbolzen ins Freie drängt. ;)
 

Andal

Teilzeitketzer
Darum meine ich ja, über Nacht ordentlich Schwarze Salbe drauf und morgens mal die Zähne zusammenbeissen und ausdrücken. Wenn was drin ist, dann geht es da raus.
 

Brandungsbrecher

Well-Known Member
Bin mal im Dunkeln an nem Dornenbusch vorbei. War n übles Loch aber hatte das Gefühl, dass noch was drin ist. Daheim in der Kaserne wurde zwar geröngt aber nichts gefunden. Dafür gab mir der Arzt ne Nadel mit, um die Stelle aufzustechen zum Eiter ablassen. Nach 4 Wochen kam der Stachel beim Abdrücken dann endlich rausgesprungen. Von der Einstichstelle mittig Unterschenkel bis auf den Knöchel flog er, war 3,2 Zentimeter lang. Hatte ne Woche vorher sogar noch ein Handballturnier damit bestritten :-D
 

fuerstmyschkin

Active Member
Ja ja angeln kann durchaus gefährlich sein. Mir ist letztes Jahr an der Saar was schmerzhaftes passiert. Bin zum spinnen ein doch etwas steileres Ufer heruntergekraxelt, soweit noch kein Problem. Nach einigen Würfen dann beim einleiern einen folgenschweren Fehler gemacht:

Ohne hinzusehen wo ich hin trete, einen Schritt zur Seite gemacht und voll in ein Loch getreten. Jetzt sollte man meinen ich wäre umgeknickt oder hätte mich auf die Schnauze gelegt (wäre wohl weniger schmerzhaft gewesen), stattdessen gab es einen schönen Schlag in die Lendenwirbelsäule, welche sich darauf durchaus etwas beleidigt zeigte, Hexenschuss...

Ich kann bis heute nicht genau sagen, wie ich Rute, Kescher und mich selbst da wieder hoch bekommen habe, jedenfalls bin ich mehr oder weniger auf allen Vieren hochgekrochen. Angeln war danach für ein paar Tage auch nicht mehr drin.
 

Chief Brolly

Well-Known Member
Die schlimmste Verletzung für mich beim Angeln ist gleichzeitig sich den Fuß zu verdrehen und dabei umzuknicken!
Hauptsache, man kann dann noch sein Gerät einpacken und sicher Auto fahren...
Sollte mal was schlimmeres passieren, wie Handgelenk-, Armbruch rechts oder eine Augenverletzung (trotz Brille) , bleibt mir nur der Anruf beim ADAC, damit mein Auto heimgefahren werden kann... Denke, erst dann würde ich mich in eine Klinik fahren lassen!
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Erst gestern beim Hakenlösen eines Hechtes passiert :

halte ihn links im Kiemengriff , als er plötzlich wie wild schüttelt ( kleiner Hecht um 60cm , sehr agil ).

Dabei schlitzt der mir doch tatsächlich den linken Daumen seitlich tief auf - 1,5cm. langer, tiefer Schnitt.

Hat stark geblutet und ich hatte weder Taschentuch, noch irgendwas sauberes zur Blutstillung mit...erstmal Finger in den Mund , was Erinnerungen an meine

Pränatale Phase hervorrief :O_o ... danach mit dem Pulli drauf und provisorisch mit letztem fitzel Tesa geklebt.

Ist noch mehrfach aufgegangen mit entsprechender Blutung und Schmerzen :cry2

Fazit : beim angeln nehme ich ab Jetzt Sachen zur Wundversorgung mit und mein Hass auf Hechte wurde verstärkt - die ollen Stinkehechte !!! :devil
 

mikesch

Allrounder
So ein kleines Verbandspäckchen für Zweiradfahrer ist standardmäßig in meinem Angeleimer, ansonsten hat auch schon der Verbandskasten im Auto geholfen.
 

schwerhoeriger

Active Member
Erst gestern beim Hakenlösen eines Hechtes passiert :

halte ihn links im Kiemengriff , als er plötzlich wie wild schüttelt ( kleiner Hecht um 60cm , sehr agil ).

Dabei schlitzt der mir doch tatsächlich den linken Daumen seitlich tief auf - 1,5cm. langer, tiefer Schnitt.

Hat stark geblutet und ich hatte weder Taschentuch, noch irgendwas sauberes zur Blutstillung mit...erstmal Finger in den Mund , was Erinnerungen an meine

Pränatale Phase hervorrief :O_o ... danach mit dem Pulli drauf und provisorisch mit letztem fitzel Tesa geklebt.

Ist noch mehrfach aufgegangen mit entsprechender Blutung und Schmerzen :cry2

Fazit : beim angeln nehme ich ab Jetzt Sachen zur Wundversorgung mit und mein Hass auf Hechte wurde verstärkt - die ollen Stinkehechte !!! :devil
Hel,

kenn ich aber Finger in dem Mund ist nicht so prall! Ich zitiere mal eine Ex (OP-Schwester) von mir: Finger nicht in den Mund stecken da im Speichel zu viele Keime vorhanden sind. Hand noch unten, bluten lassen quasi als Aderlass. In der Zwischenzeit packst dein kleines Rasserle aus und hebst im am Hals! :blush Wasser laufen lassen und nach der Hälfte der Blasenentleerung über die Wunde laufen lassen danach die Hand noch oben heben damit ist die Wunde sauber! Übrigens Bieselwasser ist Keimfrei!

Grussen Michael
 

Naish82

Aktiver Angler
Erst gestern beim Hakenlösen eines Hechtes passiert :

halte ihn links im Kiemengriff , als er plötzlich wie wild schüttelt ( kleiner Hecht um 60cm , sehr agil ).

Dabei schlitzt der mir doch tatsächlich den linken Daumen seitlich tief auf - 1,5cm. langer, tiefer Schnitt.

Hat stark geblutet und ich hatte weder Taschentuch, noch irgendwas sauberes zur Blutstillung mit...erstmal Finger in den Mund , was Erinnerungen an meine

Pränatale Phase hervorrief :O_o ... danach mit dem Pulli drauf und provisorisch mit letztem fitzel Tesa geklebt.

Ist noch mehrfach aufgegangen mit entsprechender Blutung und Schmerzen :cry2

Fazit : beim angeln nehme ich ab Jetzt Sachen zur Wundversorgung mit und mein Hass auf Hechte wurde verstärkt - die ollen Stinkehechte !!! :devil
ist mir letztes Jahr auch mit nem ~85er passiert. Seit dem habe ich immer ne Rolle pflasterverband in der Tasche!
Sowas hier:

LisaCare Fingerpflaster selbsthaftend - elastisches, wasserfestes, staub- fett- und schmutzabweisendes Pflaster - BLAU - 4 Rollen á 2,5cm x 4,5m https://www.amazon.de/dp/B00IJZHDDU/ref=cm_sw_r_cp_api_i_ENArFb0FSA9D3

die Teile halten auch auf nassen Händen, da ohne Kleber.
 

Angler9999

nicht nur Angler
Nur mal so als Hinweis. Wer im (ehemaligen) DAV Mitglied ist genießt auch den Schutz einer Unfallversicherung.
Ich hatte das vor Jahren bereits mal gepostet.
 

Chief Brolly

Well-Known Member
Habe Im ADAC eine Unfallversicherung, die ich schon 2x in Anspruch genommen habe!
An Erste-Hilfe-Sachen habe ich das dabei:
Von Ortlieb gibt's das Set noch ein, zwei Nummern größer für Motorradfahrer, Kanuten, Bergsteiger..... usw.

Das Pflaster ist echt genial, geht sogar als Druckverband!
IMG_20200826_165654.jpg
IMG_20200826_165616.jpg
 

Anhänge

Ladi74

Active Member
@schwerhoeriger
Du hast vergessen zu schreiben, WENN MAN GESUND IST!
Mein alter Herr frisst schon seit Monaten Antibiotika und wird die Bakterien im Urin nicht los.

Die Gufi-Angler haben doch auch Sekundenkleber dabei... Bei vielen Armeen ist der in der EH-Kiste immer dabei.
 

harzsalm

Active Member
Nicht zu vergessen" kodan Tinktur forte " (wird immer in der Praxis verwendet) als Spray 250 ml oder auch in der Apotheke in kleinere Einheiten zu erwerben!
 

Blueser

Well-Known Member
Ballistol soll im ersten Weltkrieg als Allheilmittel bei den Soldaten gegolten haben. Ob die Rezeptur heute noch die gleiche ist? ;)
 

Mescalero

Well-Known Member
Wahrscheinlich, lt. Wikipedia hat sich an der Rezeptur nichts Wesentliches geändert.

Vor ein paar Tagen hat sich im Radio ein Wissenschaftler (oder Arzt, weiß nicht mehr genau) zu Ballistol als Desinfektionsmittel geäußert und gemeint, ein mineralisches Öl wäre zwar das Letzte was er sich draufschmieren würde aber schaden würde es vermutlich auch nicht.
 
Oben