Halbe Millionen Aale in MV ausgesetzt

Zirka 574 000 Aale wurden in diesem Frühjahr in Mecklenburg-Vorpommerns Gewässern zur Stärkung der Bestände ausgesetzt. Das Land beteilige sich mit 131.800 Euro an den Kosten.

dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200609-99-361935.jpg

Glasaale bereit zum Aussetzen (Bild: dpa)


Das Agrarministerium in Schwerin teilte vor Kurzem mit, das sich das Land mit oben genannter Summe an der Besatzaktion beteilige. Drei Viertel des Betrages stamme aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds. Das Geld gehe an den Landesverband der Binnenfischer und den Landesanglerverband.

Seit den 70er Jahren stellen Wissenschaftler eine Abnahme des Aalbestandes fest. Der Europäische Aal steht mittlerweile auf der Liste der bedrohten Tierarten. Im Jahr 2007 erließ die EU eine Verordnung, mit der die Mitgliedstaaten zu Maßnahmen zum Schutz des Aales verpflichtet werden. In Mecklenburg-Vorpommern wurden seit dem 2,4 Millionen Euro an Fördermitteln aufgewendet und zirka 11,3 Millionen Aale ausgesetzt.


Quelle: https://www.sueddeutsche.de/wirtsch...Z2GhRJ93E0L1-I9-xFRkxhO8kH-AvrFqwsVlQUPJKOtTU
 
Oben