Hamburg - Neues Fischereigesetz

G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
Und gerade hat mich wegen des Artikels in RUTE&ROLLE der erste äußerst erboste Anruf eines Fischers aus Schleswig-Holstein erreicht ...
Ein Anrufer erst? Dann müssen wir unsere Öffentlichkeitsarbeit noch ausbauen :laugh2

Es ist hier in SH momentan in den Verbänden, Vereinen, Politik etc. ein Thema, was (hinter den Kulissen) für Beachtung sorgt. Gerade eine WhatsApp dazu erhalten. "Man müsse die Richtlinie wohl umformulieren". Ne, man wird mehr machen müssen. Sollte das Gericht unserer Argumentation folgen und man versucht uns dann mit einer neuen Richtlinie auszutricksen, würde ich wieder Klage einreichen! Ob sich das Ministerium dieser Gefahr aussetzen wird? Ich will das Geld auf jeden Fall für uns ANGLER! Naja, es zeigt auf jeden Fall, dass man sich mit dem Thema beschäftigt und alles tun wird, um die Gelder zukünftig wieder beim Kaffee am runden Tisch unter sich aufzuteilen....
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
Naja, es zeigt auf jeden Fall, dass man sich mit dem Thema beschäftigt und alles tun wird, um die Gelder zukünftig wieder beim Kaffee am runden Tisch unter sich aufzuteilen....
Überall wo es Töpfe gibt wird sich jemand mit einem Löffel bewaffnet einfinden, der einen Anspruch auf den Inhalt erhebt!

War schon immer so - und wird sich auch nie ändern!
 

Grünknochen

Natur schützender Angler
Ein Anrufer erst? Dann müssen wir unsere Öffentlichkeitsarbeit noch ausbauen :laugh2

Es ist hier in SH momentan in den Verbänden, Vereinen, Politik etc. ein Thema, was (hinter den Kulissen) für Beachtung sorgt. Gerade eine WhatsApp dazu erhalten. "Man müsse die Richtlinie wohl umformulieren". Ne, man wird mehr machen müssen. Sollte das Gericht unserer Argumentation folgen und man versucht uns dann mit einer neuen Richtlinie auszutricksen, würde ich wieder Klage einreichen! Ob sich das Ministerium dieser Gefahr aussetzen wird? Ich will das Geld auf jeden Fall für uns ANGLER! Naja, es zeigt auf jeden Fall, dass man sich mit dem Thema beschäftigt und alles tun wird, um die Gelder zukünftig wieder beim Kaffee am runden Tisch unter sich aufzuteilen....
Immer schön locker bleiben. Auch für diesen Fall gibt's smarte Lösungen. Mit Trickserei hat die (mögliche) Überarbeitung der Richtlinie ohnehin nichts zu tun. Eher mit beginnender Einsicht...Wobei das das Problem wohl kaum lösen dürfte, weil sich wesentliche Kritikpunkte schon im Gesetz selbst finden. Ich nehm das Ganze mal - falls es tatsächlich so ist - als Indiz dafür, dass unsere Argumentation in der Klagebegründung auch aus Sicht des Landes nicht ganz am Thema vorbei ist.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
Ich bleibe locker und vertraue unserem Team und dem VG Schleswig...
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
Ich habe sogar Vertrauen in ausgewählte Naturschützer ;-) . Ist aber eher ein Insider...
 

greenzebra

Member
Ich mache mich mal beliebt:
Eigentlich hätte man die einmalige Möglichkeit der Novelle des Fischereigesetzes nutzen können um das erste Bleiverbot Deutschlands unterzubringen...
Ich angel selbst mit Bleiköpfen, aber wenn ich hochrechne wieviel Schwermetall wir (120.000 Angler) zusammen jährlich allein im Hafen versenken wird mir schlecht.
 

Kolja Kreder

Mitglied
Ich mache mich mal beliebt:
Eigentlich hätte man die einmalige Möglichkeit der Novelle des Fischereigesetzes nutzen können um das erste Bleiverbot Deutschlands unterzubringen...
Ich angel selbst mit Bleiköpfen, aber wenn ich hochrechne wieviel Schwermetall wir (120.000 Angler) zusammen jährlich allein im Hafen versenken wird mir schlecht.
Das macht man im Zweifel per Verordnung.
 

GÖ-J-575

Member
Ich mache mich mal beliebt:
Eigentlich hätte man die einmalige Möglichkeit der Novelle des Fischereigesetzes nutzen können um das erste Bleiverbot Deutschlands unterzubringen...
Ich angel selbst mit Bleiköpfen, aber wenn ich hochrechne wieviel Schwermetall wir (120.000 Angler) zusammen jährlich allein im Hafen versenken wird mir schlecht.
???? Liest du eigendlich was du schreibst ??
Wer zwingt dich Blei zu nutzen ?
Immer raus mit reißerischen Aussagen vielleicht können irgend welche Orgaisationen damit etwas anfangen.
 

greenzebra

Member
???? Liest du eigendlich was du schreibst ??
Wer zwingt dich Blei zu nutzen ?
Immer raus mit reißerischen Aussagen vielleicht können irgend welche Orgaisationen damit etwas anfangen.
Genau das meinte ich mit „beliebt machen“ ;)

Ja, ich weiß dass mich niemand zwingt Bleijigs zu nutzen genauso wenig wie die anderen 100000 Angler - ich mache es trotzdem.

Der Rest ist elementare Mathematik: rechne doch mal nur einen (!) Abriss a 25g pro Angeltag und Angler- wie oft du am Wasser bist kannst du ja sicher ganz gut selbst abschätzen.

Wenn du unter 10.000 kg Blei rauskommst melde dich bitte. Würde aber eher das Fünffache veranschlagen, es sei denn 4 Angeltage sind der realistische Schnitt oder du fischst nur mit 6g Blei...

Grüße
 

Kolja Kreder

Mitglied
Genau das meinte ich mit „beliebt machen“ ;)

Ja, ich weiß dass mich niemand zwingt Bleijigs zu nutzen genauso wenig wie die anderen 100000 Angler - ich mache es trotzdem.

Der Rest ist elementare Mathematik: rechne doch mal nur einen (!) Abriss a 25g pro Angeltag und Angler- wie oft du am Wasser bist kannst du ja sicher ganz gut selbst abschätzen.

Wenn du unter 10.000 kg Blei rauskommst melde dich bitte. Würde aber eher das Fünffache veranschlagen, es sei denn 4 Angeltage sind der realistische Schnitt oder du fischst nur mit 6g Blei...

Grüße
Und wie viel Blei löst sich davon im Wasser?

Blei ist grundsätzlich nicht wasserlöslich, allerdings befinden sich im Wasser auch immer (stark verdünnt) Säuren, die Blei lösen können. Mir ist aber nicht bekannt, dass in unseren großen Flüssen eine relevante Bleikonzentration festgestellt wurde. Vielleicht ist diese Information aber auch nur an mir vorbeigegangen. Im Rheinland haben wir eher ein Problem mit Dioxinen und PFT. An beidem sind die Angler nicht schuld.
 
Zuletzt bearbeitet:

GÖ-J-575

Member
Ich schreibe ja nicht das gut oder schlecht ist , ich weiß auch nicht ob es schädlich ist oder nicht.
Wenn es verboten wird stelle ich mich einfach darauf ein.
Aber du schreibst das dir bei der Verwendung "Schlecht wird", wo liegt den da die Logik.
 

greenzebra

Member
Und wie viel Blei löst sich davon im Wasser?

Blei ist grundsätzlich nicht wasserlöslich, allerdings befinden sich im Wasser auch immer (stark verdünnt) Säuren, die Blei lösen können. Mir ist aber nicht bekannt, dass in unseren großen Flüssen eine relevante Bleikonzentration festgestellt wurde. Vielleicht ist diese Information aber auch nur an mir vorbeigegangen. Im Rheinland haben wir eher ein Problem mit Dioxinen und PFT. An beidem sind die Angler nicht schuld.
Ich gebe zu dass die Aussage etwas überzogen ist.

Unsere Hauptsorge ist Blei sicher nicht, allerdings liegt es wenigstens mal in unserer Hand. Hauptsorge in der Elbe ist ganz klar das Quecksilber. Das ist nach wie vor ein echtes Problem, zumindest beim Zander.

Allerdings werden immer noch eifrig Bleirohre in Altbauten ausgetauscht. Gesund ist es als frei rumliegendes Schwermetall sicher nicht selbst wenn die Löslichkeit vom pH-Wert abhängt und die Elbe tendenziell leicht alkalisch ist.
 

Kolja Kreder

Mitglied
Ich gebe zu dass die Aussage etwas überzogen ist.

Unsere Hauptsorge ist Blei sicher nicht, allerdings liegt es wenigstens mal in unserer Hand. Hauptsorge in der Elbe ist ganz klar das Quecksilber. Das ist nach wie vor ein echtes Problem, zumindest beim Zander.

Allerdings werden immer noch eifrig Bleirohre in Altbauten ausgetauscht. Gesund ist es als frei rumliegendes Schwermetall sicher nicht selbst wenn die Löslichkeit vom pH-Wert abhängt und die Elbe tendenziell leicht alkalisch ist.
Ich hake da nach, weil es in unserer Gesellschaft eine Tendenz zu Alarmismus gibt. Da wird dann sehr irrational schnell etwas verboten, was aber nur einen sehr geringen oder vernachlässigbaren Anteil am Gesamtproblem hat. Ich werde an diesem Punkt jetzt nicht mit Beispielen konkret, da dann die Gefahr besteht, dass die Diskussion ins allgemein politische abdriftet. Blei ist ohne Zweifel nicht gesundheitsfördernd und wenn man es problemlos ersetzen kann sollte man dies auch tun. Die Verwendung von vorhandenen Angelbleien zu verbieten halte ich hingegen für übertrieben. Die landen im Zweifel in der Restmülltonne und sind dann ja nicht weg! - Ich bin aber dafür, dass der Handel Alternativen auf den Markt bringt und nur noch diese Verkauft werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
Zitat aus dem neuen Entwurf unter §2 Begriffsbestimmung "Fischerei ist das Nachstellen, Fangen, Aneignen und Töten von wild lebenden Fischen". Heißt das, wenn den Fisch nicht töte, gehe ich nicht der Fischerei nach?
 
Oben