Hechtrute zum Jiggen von Ufer und Boot

YoshiX786

Active Member
Moin Zusammen,

ich suche momentan eine Hechtrute mit der man Gummis zwischen 15 und 20 cm und Köpfen von 5-20 grad rauspeitschen kann.
Ebenfalls sollte mal ein KöFi zwischen 10-20cm geworfen und geführt werden können.

Beabsichtigte Gewässer wären Seen und Kanäle jeweils vom Ufer und vom Boot.
Zielfische: Hecht und Großzander

Habe die ein oder andere schon im Visier, bin aber auch für neue Vorschläge offen.
Preisvorstellung liegt bei max. 200,00 Euro.

Folgende Ruten habe ich schon beäugt:

-Solution Contact, 2,65m, 20-70gr
-Solution Contact, 2,6m, 30-110gr
-Gamakatsu Akilas 80XXH , 2,40m, 25-80gr

Mir wäre bei der Köderführung wichtig, dass sie nicht zu schwabbelig ist, jedoch den Grundkontakt gut wieder gibt.

Beim Drill, darf die Rute auch gerne Aktion zeigen ;)

Wenn noch mehr Infos benötigt werden, dann gerne ansprechen, ich melde mich auch mit Sicherheit zurück und nach dem Kauf, gibts nen ausführlichen, persönlichen Erfahrungsbericht.

Schonmal vielen Dank und tight lines,

Mario
 
Zuletzt bearbeitet:

Bilch

Well-Known Member
Moin Zusammen,

ich suche momentan eine Hechtrute mit der man Gummis zwischen 15 und 25 cm und Köpfen von 5-20 grad rauspeitschen kann.
Ebenfalls sollte mal ein KöFi zwischen 10-20cm geworfen und geführt werden können.

Beabsichtigte Gewässer wären Seen und Kanäle jeweils vom Ufer und vom Boot.
Zielfische: Hecht und Großzander

Habe die ein oder andere schon im Visier, bin aber auch für neue Vorschläge offen.
Preisvorstellung liegt bei max. 200,00 Euro.

Folgende Ruten habe ich schon beäugt:

-Solution Contact, 2,65m, 20-70gr
-Gamakatsu Akilas 80XXH , 2,40m, 25-80gr

Mir wäre bei der Köderführung wichtig, dass sie nicht zu schwabbelig ist, jedoch den Grundkontakt gut wieder gibt.

Beim Drill, darf die Rute auch gerne Aktion zeigen ;)

Wenn noch mehr Infos benötigt werden, dann gerne ansprechen, ich melde mich auch mit Sicherheit zurück und nach dem Kauf, gibts nen ausführlichen, persönlichen Erfahrungsbericht.

Schonmal vielen Dank und tight lines,

Mario
Bin kein Expert auf diesem Gebiet, aber 80 g ist für deine Vorhaben absolut zu wenig. Für 25 cm GuFis brauchst Du mindesten eine 120 g Rute, lieber 150 g. Zwischen 15 und 25 cm GuFis ist aber auch ein gewaltiger untershied - für die kleineren wäre so ein Stock dann nicht gerade optimal.
 

Taxidermist

Well-Known Member
Hechtrute mit der man Gummis zwischen 15 und 25 cm und Köpfen von 5-20 grad rauspeitschen kann.
Mal wieder jemand der keinen Plan hat, was denn son Gummi wiegt?
Wenn du diese Range wirklich effektiv fischen willst, dann brauchst du eine Rute mit etwa 150gr. Wg.
Und du sprichst ja selbst vom Jiggen, also nicht nur einleiern.
Ein Beispiel, ein 23cm Kopyto X Soft wiegt 85gr., nackig!
Dieser wäre damit an der Belastungsgrenze deiner vorgeschlagenen Akilas, aber auch nur wenn du ihn ohne Jigkopf fischst!
Ein anderes Beispiel, eine UB Baitjigger XH (100gr.WG), vom Meister selbst (angeblich) mit Shads bis 23cm gefischt, machte beim Anjiggen solcher Formate deutlich schlapp und geht in die Knie, soll heißen die Rückstellung der Rute wird recht langsam/zäh, da sind wohl 20cm Shads eher zu realisieren!
Denk noch mal über deine Köder Range nach, bzw. über das Wurfgewicht deiner Rute.

Jürgen
 

YoshiX786

Active Member
Bin kein Expert auf diesem Gebiet, aber 80 g ist für deine Vorhaben absolut zu wenig. Für 25 cm GuFis brauchst Du mindesten eine 120 g Rute, lieber 150 g. Zwischen 15 und 25 cm GuFis ist aber auch ein gewaltiger untershied - für die kleineren wäre so ein Stock dann nicht gerade optimal.
Ok, das ist ja schonmal ne Ansage mit der man arbeiten kann. Wobei die 25er GuFis auch eher eine Seltenheit wären ich verkleinere die Range mal auf 15-20cm
 

YoshiX786

Active Member
Mal wieder jemand der keinen Plan hat, was denn son Gummi wiegt?
Wenn du diese Range wirklich effektiv fischen willst, dann brauchst du eine Rute mit etwa 150gr. Wg.
Und du sprichst ja selbst vom Jiggen, also nicht nur einleiern.
Ein Beispiel, ein 23cm Kopyto X Soft wiegt 85gr., nackig!
Dieser wäre damit an der Belastungsgrenze deiner vorgeschlagenen Akilas, aber auch nur wenn du ihn ohne Jigkopf fischst!
Ein anderes Beispiel, eine UB Baitjigger XH (100gr.WG), vom Meister selbst (angeblich) mit Shads bis 23cm gefischt, machte beim Anjiggen solcher Formate deutlich schlapp und geht in die Knie, soll heißen die Rückstellung der Rute wird recht langsam/zäh, da sind wohl 20cm Shads eher zu realisieren!
Denk noch mal über deine Köder Range nach, bzw. über das Wurfgewicht deiner Rute.

Jürgen

Hab die Range schon auf 15-20cm reduziert.
Ich denke mal, dass dein Post nicht so auf Angriff gemünzt war, wie es mir im ersten Moment rüber kam.
Daher verbuche ich das mal als "konstruktive" Kristik ;)
 

Taxidermist

Well-Known Member
wie es mir im ersten Moment rüber kam.
Daher verbuche ich das mal als "konstruktive" Kristik ;)
So ist es gemeint!
Mir kann es schließlich egal sein, wenn du am Wasser stehst und die gewählte Rute überfordert ist?
Aber auch bei bis 20cm brauchst du eine Xh Rute (100gr.WG).
Oder bleib bei 15-18cm Gummis und hol dir die Akilas, soll ja eine gute Rute sein!
Ansonsten könnte ich die erwähnte Uli Beyer Baitjigger empfehlen, die macht zwischen 30-100gr. Wurfgewicht genau was sie soll.
Der Blank ist sehr gut, die Verarbeitung auch, allerdings solltest du dir das Griffmaterial genau ansehen, da wird leider eine billige "Korktapete" verwendet.

Jürgen

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

YoshiX786

Active Member
So ist es gemeint!
Mir kann es schließlich egal sein, wenn du am Wasser stehst und die gewählte Rute überfordert ist?
Aber auch bei bis 20cm brauchst du eine Xh Rute (100gr.WG).
Oder bleib bei 15-18cm Gummis und hol dir die Akilas, soll ja eine gute Rute sein!
Ansonsten könnte ich die erwähnte Uli Beyer Baitjigger empfehlen, die macht zwischen 30-100gr. Wurfgewicht genau was sie soll.
Der Blank ist sehr gut, die Verarbeitung auch, allerdings solltest du dir das Griffmaterial genau ansehen, da wird leider eine billige "Korktapete" verwendet.

Jürgen

Jürgen

Ok, dann danke ich dir für den Hinweis, dass ich das WG was höher ansetzen sollte.
Da ich sonst immer in kleineren Köderregionen unterwegs bin, habe ich auch genau aus dem Grund, meiner fehlenden Erfahrung in dieser Gewichtsregion, den Post erstellt.
Die von mir genannten Stöcke sollen auch nicht "in Stein gemeißelt" sein, sondern einfach nur als mögliche Treffer, was die Kaufentscheidung angeht, dienen und vielleicht hat der ein oder andere auch diese Ruten gefischt.

Die Solution Contact fische ich bereits in 10-45g und bin mit der Performance und dem Handling, was Gewicht und Balance angeht, sehr zufrieden.

Die UB Baitjigger hatte ich schon in der Hand und mir hat sie vom Gefühl her nicht so zugesagt. (Aber danke trotzdem für den Tip)
 

hecht99

3x99cm, noch keinen Meter
Die Westin W4 fische ich wie im anderen Thema beschrieben als Hecht-/Heavy-Zander - Peitsche. Für dein Vorhaben evtl. mal die 2,40m Version mit 100gr. anschauen. Genauer beschrieben hab ich sie ein paar Threads weiter unten!

So, nun nochmal reinkopiert.

die Westin W4 Powerlure in 2,70m und 80gr. Wurfgewicht fische ich selber(vom Ufer), Preis knapp unter 200€. Perfekt zum Gummifsichangeln mit Shadteez, Zanderpro, Megakauli usw. zwischen 14 und 18cm auf Hecht und Zander! Größere Shads können auch geleiert werden.
Anhiebe kommen brutal durch und im Drill behält man immer die Oberhand.


Die Powerlure ist meine schwere Allround-Spinnrute auf Hecht und Zander und kann sie dir wärmstens empfehlen!

Als Ergänzung:
Deine Kriterien erfüllen viele Ruten, egal ob die Akilas, die von @Taxidermist zu Recht immer wieder empfohlene Sportex Hydra Speed oder mein Liebling die Westin. Shimano Technium und Speedmaster wären auch noch in der Range. Evtl. sogar für ein paar Euro weniger die Zanderkant Rute 1.0
Preislich ein wenig wieder angehoben die Sportex Styx, die glaub ich @PirschHirsch als Waffe hat oder eine aus der W6 Serie.

Du siehst schon, keine Grenzen
 
Zuletzt bearbeitet:

Bilch

Well-Known Member
Ok, dann danke ich dir für den Hinweis, dass ich das WG was höher ansetzen sollte.
Da ich sonst immer in kleineren Köderregionen unterwegs bin, habe ich auch genau aus dem Grund, meiner fehlenden Erfahrung in dieser Gewichtsregion, den Post erstellt.
Die von mir genannten Stöcke sollen auch nicht "in Stein gemeißelt" sein, sondern einfach nur als mögliche Treffer, was die Kaufentscheidung angeht, dienen und vielleicht hat der ein oder andere auch diese Ruten gefischt.

Die Solution Contact fische ich bereits in 10-45g und bin mit der Performance und dem Handling, was Gewicht und Balance angeht, sehr zufrieden.

Die UB Baitjigger hatte ich schon in der Hand und mir hat sie vom Gefühl her nicht so zugesagt. (Aber danke trotzdem für den Tip)
Wenn Du mit der Solution Contact zufrieden bist, könnten die beiden mit höheren WG das Richtige für Dich sein - 70 g für 15 cm GuFis oder 110 g für 20 cm. 15 cm wird auch mit der schwereren Rute gehen, nicht optimal aber es geht, umgekehrt eben nicht.
 

ragbar

disparu en mer....
Ich hab für solche Vorhaben:
Daiwa Castizm 2.4m 150gr Wg
und
Shimano Select Shad 2.5m
am Start.
 

Hennesee81

Member
Ich kann dir die Westin W4 Powerlure oder Powershad empfehlen. Hab die Powerlure bis 100g und die Powershad als Trigger bis 150g. Beides sehr geile Ruten! Fische mit denen meine großen Gufis vom Boot aus.
Alternativ kann ich noch die Quantum Vapor Agressor X Heavy bis 140g empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

YoshiX786

Active Member
Guten Morgen,

ich möchte mich erst einmal für die nützlichen Tipps und Empfehlungen bedanken, da ich mich mit der ursprünglichen Range der Ködergewichte etwas übernommen zu haben scheine.
Nach dem kleinen Denkanstoss von @Taxidermist, habe ich mir gestern mal die "Mühe" gemacht und meine "großen" GuFi`s gewogen.
Das Maximalgewicht des größten fertigen Köders (GuFi 20cm + max. 25gr Jigkopf) beträgt max 75gr.
(Ja,meine Ausgangsanfrage war was ungenau :eek:)
Die durchschnittliche Gewichtsrange der fertigen Köder, liegt bei 50-60gr!
 

Hennesee81

Member
Ich würde dir dann trotzdem zur 100g Rute raten. Dann hast du ein wenig Reserven. Die von mir oben erwähnte Powerlure bis 100g würde sich aus meiner Sicht anbieten. Werfen und Führen sollte locker passen. Spaß hat man damit natürlich auch. Alternativ wenn dir 100g zu viel sind nimm die eine Nummer kleinere Powershad bis 90g oder Powerlure bis 80g.
 

YoshiX786

Active Member
Ich würde dir dann trotzdem zur 100g Rute raten. Dann hast du ein wenig Reserven. Die von mir oben erwähnte Powerlure bis 100g würde sich aus meiner Sicht anbieten. Werfen und Führen sollte locker passen. Spaß hat man damit natürlich auch. Alternativ wenn dir 100g zu viel sind nimm die eine Nummer kleinere Powershad bis 90g oder Powerlure bis 80g.
Hab mir die Powerlure 30-100gr, grad mal angeschaut. Hört sich ja echt gut an. Wie sieht es denn mit der Köderführung und der Übertragung des Grundkontaktes aus?
Würde die Rute mit ner 4000er Stradic Ci4 (230gr) ausrüsten, wie sieht es mit der Balance der Rute aus?
 

Hennesee81

Member
Ich hab ne 3000er Spro Black Arc drauf. Passt für mich sehr gut.
Köderführung und Grundkontakt sind auch super. Wie gesagt, ich für mich sind die W4 Powerlure und W4 Powershad geniale Ruten. Kann aktuell zu beiden nichts negatives sagen.
 

Bilch

Well-Known Member
Für 75 g Köder ist eine 100 g Rute ideal, viel Reserve nach oben hast Du zwar nicht, Du hast aber sowieso vor allem leichtere Köder in deiner Köderbox.

Die Rute wirst Du eben selbst in die Hand nehmen müssen um zu sehen wie sie sich anfühlt. Ich kenne die Rute nicht, das angegebene WG kann stimmen oder auch nicht.

Wenn Du die Rolle schon hast, nimm sie in das Angelgeschäft unbedingt mit und schraub sie an. Die Stradic ist bestimmt eine gute Wahl, nur sehr leicht, wie fast alle neuen Rollen. Eine 2.70 Rute ist aber auch mit einer schwereren Rolle fast immer etwas kopflastig. Schau Dir diesen Thread an.
 

YoshiX786

Active Member
Eine 2.70 Rute ist aber auch mit einer schwereren Rolle fast immer etwas kopflastig.
Was die Länge angeht, werde ich mich bei 2,40m festlegen, da ich die Rute auch vom Boot aus fischen werde und für mein persönliches Empfinden, finde ich alles
darüber zu lang (bzw. zu unhandlich).
Aber vielen Dank, werde mir den Thread trotzdem mal durchlesen. thumbsup
 

YoshiX786

Active Member
So nachdem ich in ein paar Läden war und ein paar Stöcke begrabscht habe, ist es jetzt die Westin W4 Powerlure 240 25-80gr geworden.
Habe den Stock bis jetzt nur mal kurz angetestet um das Wurfgewichts-Sprektrum mal auszuloten.
Also 75gr. lassen sich sehr bequem und vor allem gezielt werfen. Die Rute hat auf jeden Fall noch Reserven nach oben.

Fahre am Sonntag nach Holland und werde sie dort auch hoffentlich mal im Drill testen können.

Danke an Alle für die nützlichen Tipps.
 
  • Like
Reaktionen: jkc
Oben