Hering Fangmeldungen Rügen 2019

jörn

Member
Hallo,

gibt es aktuelle Fangmeldungen für Heringsfänge auf Rügen?

Petri Heil!
 
Es gab bisher jedes Jahr einen oder mehrere Herings-Trööts. Schau doch mal über die Suchfunktion darin, dann weiß Du in etwa, wann die Heringe da sind.
Gruß
Rolf
 

Hering 58

Hamburger Jung
Mit dem Boot kann man sie ja das ganze Jahr fangen?
 

exstralsunder

Active Member
Zur Not geht auch ein Schleppnetz. Aber dann sollte das Boot größer sein.:laugh2
Mal im ernst: Heringe kann man das ganze Jahr fangen.
Allerdings wandern die nur zur Laichzeit in die Boddengewässer.
Davor und danach treiben sich die Burschen im offenen Meer Meer rum und dienen den Dorschen als Futter.
Ich kenne aber keinen, der gezielt im offenen Meer auf Hering angelt.
Meist sind ja Makrelen, Dorschartige, bzw. Salmoniden der Zielfisch.
Ausnahme: Seebrücken.
Hier sammeln sich eigentlich das ganze Jahr über Heringe in den Abendstunden im Schein der Laternen, weil durch das Licht Krebstierchen angezogen werden.
Hier kann man durchaus auch außerhalb der Saison erfolgreich sein.
Ansonsten wird der Hering wie jedes Jahr wieder sinnvoll* ab März/April in den Boddengewässern zu beangeln sein.
Die Heringe brauchen zum Laichen Wassertemperaturen ab 6 Grad.

*Fänge in den Monaten davor sind durchaus möglich...aber nicht die Regel. Ist Wetterabhängig. Sonnige Tage sind ideal.
 

jörn

Member
Ich notiere:
Großes Boot, Schleppnetz und dann während der Laichzeit durch den Bodden!
Perfekt! ;)

evt. stell ich mich bei schönem Wetter erstmal auf den Rügendamm...

Recht herzlichen Dank für die Info @exstralsunder
 

exstralsunder

Active Member
Liebe Kinder: bitte nicht nachmachen, was da der Onkel erzählt.
Schleppnetz im Bodden ist gefährlich.
Auch bitte nicht das Boot an der Boje festmachen oder im Fahrwasser ankern!
Die sich wie durch ein Wunder ständig verschiebbaren gelben Tonnen vor und hinter dem Rügendamm haben einen Grund...
Auf den Rügendamm kann man sich durchaus stellen- auch bei schönem Wetter!
Ist nichts verwerfliches dran-so lange man dort nicht von der Brücke angelt.
"Hochintelligente" Stralsunder haben da einen Geniestreich sondersgleichen vollführt.
Erst wurde eine gelbe Linie gemalt, dann ein Zaun gebaut und als man fertig war, hat man das Angeln untersagt.
Ganz wichtig zum mitschreiben: die Entenplolizei ist immer und überall!
Im Prinzip ist's ganz einfach:
Zu allererst (so man nicht in HST wohnt) die Webcam von Stralsund anklicken und das Wasser beobachten.
Dort sieht man ob das Wetter passt und ob die Angler auf dem Wasser sind.
MV Angelkarte entweder hier oder hier oder dort kaufen.
Danach entweder im Hafen oder von der Mole in Stralsund angeln. (eventuelles Angelverbot im Hafen muss beachtet werden)
Ein Heringspaternoster mit 6 Anbissstellen ist in MV erlaubt- im Gegensatz zum Nord Ostsee Kanal...wo es nur 2 sind.
Dabei haben sollte man neben einem verschließbaren Eimer, auch einen Drahtnetzkescher und einen Lappen.
Der Drahtnetzkescher hilft sehr gut beim entfernen der Schuppen des Herings.
Bedenken sollte man, dass man zumindest im Stralsunder Hafen 2-3 Meter über dem Wasser steht.
Hier helfen also nur gaaaanz lange Arme oder ein STABILES Seil. Der Knoten sollte ebenfalls stabil sein.
Ich habe schon einige Experten im Hafen gesehen, welche ihren Kescher auf Nimmerwiedersehen im Wasser samt Heringen versenkt haben.
Ist man im April auf Hernigsfang, kann die Wittower Fähre ein guter Hotspot sein.
Hier sollte man aber eine Wathose anziehen und in Richtung Fahrwasser gehen - sei denn man ist masochistisch veranlagt- dann gehts auch mit Badehose.
Eine schwimmende Wanne ist sinnvoll um den Fisch zu landen und aufzubewahren.
Mit ein wenig Glück geht dort auch schon der Hornhecht, dessen Laichzeit sich mit dem des Herings überschneidet.
Ansonsten kann man sich vor Dranske in die Buhnen stellen und gen Hiddensee werfen und es dort auf Hornhecht versuchen.
Boote kann man sich auf dem Dänholm , Stahlbrode und natürlich auch in Stralsund sowie Altefähr ausleihen.
Bis 15 PS sind die Führerscheinfrei.
Da man im Bodden Fahrwasser ohnehin nur 12 Knoten = 22km/h (außerhalb Fahrwasser 8kn = 14km/h ) fahren darf...sind die 15 PS völlig ausreichend.
Tut euch einen Gefallen und stapelt die Heringe nicht in Fässern oder Tüten!
Danach sind die Heringe Matsche und höchstens noch als Hühnerfutter tauglich.
Also lieber ein paar mehr Kisten mitnehmen und die Heringe darauf verteilen.
Crushed Ice gibt es an vielen Tankstellen, sowie im Real oder Strelapark (Citti) und ist sicherlich hilfreich, um die Fische über den Tag zu bringen.
Zur Not tut es ein feuchtes Handtuch über dem Fisch.
Hat man die Fische anständig versorgt, so geht es ans weiter verarbeiten.
Nur Brathering, Rollmops und Bismarck Hering ist doof...hier gibt es noch zig andere Varianten der Verarbeitung.
 

Hering 58

Hamburger Jung
Das ist ja mal ein richtig guter Bericht.Dankethumbsup
 

50er-Jäger

Active Member
Das wichtigste wurde vergessen: seinen Krempel den man anschleppt nimmt man nach dem Angeln auch wieder mit zurück...Heringe mitnehmen und Müll/Fischabfälle da lassen ist nicht...da dies immer wieder genug Leute tun sind die oben genannten Stellen bestimmt auch auf kurz oder lang dicht-mir und einigen anderen egal habe ein Boot.
 

50er-Jäger

Active Member
Ein Grund für die weitreichenden Angelverbote in Rostocker Häfen...
Was solls: nehm' ich halt das Boot (oder besser gesagt meine Gummi-Yacht)

Tja da waren die Holzabnehmer eben nicht so begeistert Fischabfälle und Bierpullen in ihrer Lieferung zu finden, verständlich...schade eben nur das alle bestraft werden und nicht mal die die Schuld dran sind...
 
Oben