Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Lui Nairolf

Fundamentaler Ironist
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Du musst gar nix bekämpfen - ich gönne denen, die den VDSF/DAFV und seine Präsidentin wollen, dies doch von Herzen..
Ich komm jetzt leider nicht umhin: Und ich gönns den Nicht-Organisierten, dass sie weder Mitsprache-Recht, noch Änderungsmöglichkeiten haben - und trotzdem vom Mist "von oben" getroffen werden ...
 

wolkenkrieger

Dumm und Sand in den Augen :/
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Es geht um die, die zugestimmt und nix verhindert haben
Nein Thomas, es geht nach deinen eigenen Aussagen um ALLE organisierten Angelfischer, denn die wollen ja ALLE die Situation so, wie sie jetzt ist.

Nochmal: 20 bis 22 Monate bis zu einem Beschluss, der oben angekommen ist.

Zwei Jahre im Vorfeld erahnen, was da mal passieren könnte? Kannst du das? Dann ruf mich mal an und sag mir eben die Lottozahlen vom nächsten Wochenende vorraus. Dürfte ja ein leichtes sein!

Nur zur Erinnerung: Vor zwei Jahren war die Welt zumindest für uns DAVler noch halbwegs heile. Günther hat eine Fusion auf Augenhöhe versprochen - und zwar so, dass selbst du ihn dafür in den höchsten Tönen gelobt hast - das Festschreiben von angelpolitischen Zielen, etc.pp.

Welchen dringenden Bedarf sollte es also gegeben haben, einen solchen Mammutakt zu stemmen, wie er notwendig gewesen wäre, um die ganze Schei**e schon im Vorfeld zu verhindern?

Richtig! Gar keinen!

Ich hätte sowas wie das hier http://www.anglerneuigkeiten.de/2011-12/av-petrijunger-falkensee-e-v-fasst-einstimmigen-beschluss-auf-der-am-17-12-2011-stattgefundenen-mitgliederversammlung/ gerne viel öfter auf der Webseite veröffentlicht. Ich habe solch einen Beschluss nichtmal in meinem eigenen Verein durchbekommen - und die Jungs waren informiert! Darauf gebe ich dir mein Ehrenwort!

Also Thomas, mit welchem Recht?
 

Ralle 24

User

Ralle 24

User
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Nochmal: 20 bis 22 Monate bis zu einem Beschluss, der oben angekommen ist.
Ein Verein kann eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen und den Austritt aus dem Verband als Tagesordnungspunkt zur Abstimmung bringen.
Dauert....vielleicht ein, zwei Monate.

Es folgt die fristgerechte Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt, fertig.

Machen das genug Vereine, brauchst Du niemanden auf Verbandsebene mehr abzuwählen.

Ja, ich weiß in den Neuen BL ist das schwierig, da die Verbandszugehörigkeit Bedingung für die Fischereierlaubnis ist. In den alten BL wäre es einfach, war es damals einfach, hat aber rotzdem kaum einer gemacht.
Die verbandslosen Vereine, man höre und staune, existieren heute noch und haben auch Kohle für Besatz- und Hegemaßnahmen.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Nur zur Erinnerung: Vor zwei Jahren war die Welt zumindest für uns DAVler noch halbwegs heile. Günther hat eine Fusion auf Augenhöhe versprochen - und zwar so, dass selbst du ihn dafür in den höchsten Tönen gelobt hast - das Festschreiben von angelpolitischen Zielen, etc.pp.
Nur zur Erinnerung:
Ich hatte damals schon im ersten Artikel geschrieben nach dem Treffen in
Berlin, dass wir das kritisch beobachten werden - nicht umsonst..

Und wir hatten schon vor 2 Jahren darauf hingewiesen, dass Markstein seine Versprechen bricht..

Wer natürlich lieber glaubt, was ihm von oben vorgesetzt wird, hat nun den Verband und die Präsidentin, was die Mehrheit der organisierten Angelfischer wollte (wie Du ja selber schreibst:
Ich habe solch einen Beschluss nichtmal in meinem eigenen Verein durchbekommen - und die Jungs waren informiert! Darauf gebe ich dir mein Ehrenwort!
)

Nun haben sie ja, was sie wollten........

Einen Spalterverband ohne Ziele, Richtung und Finanzierung..
 

wolkenkrieger

Dumm und Sand in den Augen :/
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Ja Ralle, natürlich wäre das eine Option. Für uns doch aber nicht! Raus aus dem Verband heisst finito mit freizügigem Angeln.

Und selbst, wenn ich beispielsweise es anstreben würde, dass mein Verein den KAV verlässt ... im KAV sind 55 Vereine Mitglied. Wie realistisch diese Idee ist, muss ich doch nicht erst kommentieren oder?

Ebenso unrealistisch ist es, eine Sondersitzung einzuberufen. Das ist auf KAV-Ebene schon nicht machbar ... auf LV-Ebene absolut ausgeschlossen!

@Thomas

Weich mir doch nicht aus. Ich möchte ganz klar wissen, was dich als Thomas Finkbeiner dazu ermächtigt, uns organisierte Angler in Sippenhaft zu nehmen. Ich mach dazu auch gern ein neues Thema auf, wenn es hier nicht herpasst. Aber die Frage wird auch dort dieselbe sein!
 
Zuletzt bearbeitet:

wolkenkrieger

Dumm und Sand in den Augen :/
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Halt die Ohren steif René und sieh zu, dass Du trockene Füße behältst.
Von mir dito - ich habs gelesen aber nicht so richtig realisiert, was du meinst.

Ich drück euch die Daumen, dass das alles halbwegs glimpflich über die Bühne geht!

Mit dem VDSF/DAFV als Bundesverband auch mittelfristig.
Nö. Dann nämlich rücken 77.000 Angler eben an der Havel ein bissgen enger zusammen oder angeln an Gewässern, die mit dem Verband nichts zu tun haben.

Wobei ... nee ... warte mal ... die ehemaligen DAV-Verbände und die, die die DAV-Doktrin umgesetzt haben (Meck-Pom) haben nun Stimmmehrheit im zerfallenen BV ... na da bin ich ja mal gespannt, wie die restlichen Männekens dann VDSF-Doktrin durchsetzen wollen.

Wenn ichs mir genau überlege ist die Situation gar nichtmal so schlecht. Wir drücken allen die DAV-Idiologie aufs Auge ... H.-K. hat als Präsidentin in dem Belang per se nichts zu entscheiden.

Geilomat!
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Zwei Jahre im Vorfeld erahnen, was da mal passieren könnte? Kannst du das? Dann ruf mich mal an und sag mir eben die Lottozahlen vom nächsten Wochenende vorraus. Dürfte ja ein leichtes sein!
Ich habe nicht alle Seiten des Threads verfolgen können, da ich - als ich heute morgen zur Arbeit ging - nur bis Seite 40 war und es dann heute im laufe des Tages doch ein paar mehr Seiten geworden sind |kopfkrat.

Aber bei mir ist auf jeden Fall der Eindruck entstanden, dass Du lieber Wolkenkrieger Dich teilweise hier "windest" und Dir wirkliche Argumente fehlen. Wie im übrigen zur Zeit anscheinend allen (ehemaligen) Fusionsbefürwortern. Ist auf jeden Fall ziemlich ruhig geworden...

Als Beispiel dafür nehmen wir mal obiges Zitat von Dir! Jeder Kaufmann muss mindestens 2 Jahre wirtschaftlich im Voraus planen und kann Dir trotzdem nicht die Lottozahlen vorhersagen. Bei einem Verband die wirtschaftliche Situation vorauszusagen ist deutlich einfacher, als bei einem freien Wirtschaftsunternehmen. Warum? Weil man fixe Einnahmen hat (es sei denn man macht alles falsch und die Mitglieder laufen einem weg...|supergri) und natürlich auch relativ gleichbleibende und somit planbare Kosten/ Ausgaben. Und trotzdem ist die finanzielle Situation des DAFV auch jetzt nach der Fusion noch völlig ungeklärt und weiterhin scheint es niemanden zu interessieren. Vor dieser Situation hat das AB doch schon vor einiger Zeit gewarnt- wie vor vielen anderen Punkten halt auch. Die finanzielle Situation hat sich doch bewahrheitet- und vermutlich werden alle anderen vom AB veröffentlichten und angemahnten Verhaltensweisen und Fehler der Beteiligten sich auch kurz- bzw. mittelfristig bewahrheiten. Und würde es nicht das AB oder auch Herrn Klasing geben, würden viele von denen immer noch ungestört mauscheln. Und um zum Thema zurückzukehren: niemand würde Hintergründe zu dem Interview von Frau Dr. kennen! Es hätte für viele nicht einmal stattgefunden.

Viel geiler finde ich, dass es bei mir im Freundeskreis zwei Abonnenten von R&R gibt. Ich habe beide nach deren Meinung zu dem Interview gefragt. Kandidat 1 sagte: Habe ich nur überflogen, interessiert mich nicht. Kandidat 2: Welches Interview? Von wem? Dr. wer? Keine Ahnung... So viel zum Interesse der organisierten Angler an dem Thema. Nur die (wahrscheinlich negativen) Folgen des Handelns der Verantwortlichen im DAFV werden leider alle zu spüren bekommen!
 

Lui Nairolf

Fundamentaler Ironist
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Nur die (wahrscheinlich negativen) Folgen des Handelns der Verantwortlichen im DAFV werden leider alle zu spüren bekommen!
Wobei wir beim kleinsten gemeinsamen Nenner angekommen wären ... nur die, die (scheinbar) wissen wie es (besser) ginge, sind nicht organisiert - und die organisierten (zumindest für mich gesprochen) wissen nicht wie es geht ... Hurra, auf in den Untergang.
 
S

Sharpo

Guest
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Wieso weiss der organisierte Angler nicht wie es besser geht?

Lebst Du in Deiner Familie in einer Diktatur? Informierst Du Deine Familie nicht über Familie betreffende Angelegenheiten? "Bescheisst" Du Deine Familie was eure finanziellen Angelegenheiten/ Situation angeht?
Dies nur mal als kleines Beispiel.

Besser machen kann ein "jeder" von uns.

Ziele definieren, Finanzen klären, Basis umfassend informieren etc. . Alles was bereits hier im AB zur Fusion, zum Anglerverband gefordert wurde.

Das Normalste auf der Welt wenn man einen sozialen Umgang miteinander pflegt.

;)

Am Wissen liegt es somit nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

angler1996

34Z Löffelschnitzer
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Ich habe nicht alle Seiten des Threads verfolgen können, da ich - als ich heute morgen zur Arbeit ging - nur bis Seite 40 war und es dann heute im laufe des Tages doch ein paar mehr Seiten geworden sind |kopfkrat.

Und um zum Thema zurückzukehren: niemand würde Hintergründe zu dem Interview von Frau Dr. kennen! Es hätte für viele nicht einmal stattgefunden.

Viel geiler finde ich, dass es bei mir im Freundeskreis zwei Abonnenten von R&R gibt. Ich habe beide nach deren Meinung zu dem Interview gefragt. Kandidat 1 sagte: Habe ich nur überflogen, interessiert mich nicht. Kandidat 2: Welches Interview? Von wem? Dr. wer? Keine Ahnung... So viel zum Interesse der organisierten Angler an dem Thema.
Sorry, habe etwas gekürzt;

ohne daraus eine Grundsatzdiskussion machen zu wollen,
aber die selbe naja Umfrage unter "Nichtorganisierten" ergibt das gleiche Ergebnis. Übrigens in beiden Fällen leider.

Gruß A.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Habe ich nur überflogen, interessiert mich nicht. Kandidat 2: Welches Interview? Von wem? Dr. wer? Keine Ahnung... So viel zum Interesse der organisierten Angler an dem Thema.
Genau so wie hier(außer einem User) der zweite Teil des Interviews,der
ja inzwischen auch online einzusehen ist, niemanden interessiert!
Ich hatte den Link ursprünglich auf Seite 49 gepostet und wieder gelöscht!
Hier wird alles mögliche diskutiert, nur nicht das Interview .
Ich habe den Eindruck,dass in dem Grabenkrieg hier, in erster Linie die persönlichen Eitelkeiten gepflegt werden!

Jürgen
 

Tomasz

liest mit
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

...Aber bei mir ist auf jeden Fall der Eindruck entstanden, dass Du lieber Wolkenkrieger Dich teilweise hier "windest" und Dir wirkliche Argumente fehlen. Wie im übrigen zur Zeit anscheinend allen (ehemaligen) Fusionsbefürwortern. Ist auf jeden Fall ziemlich ruhig geworden...
Wolkenkrieger ein Fusionsbefürworter?! Habe ich da was verpasst?
Aber diese selektive Wahrnehmung passt natürlich in das Bild der Diskussion und ist vielleicht mit ein Grund, warum einige hier ruhiger geworden bin. Im Grunde sehen die meisten hier die selben Mißstände in den Verbänden. Nur weil einige aber andere Wege gehen um Änderungen zu erreichen, werden sie immer wieder aufs Übelste diffamiert.

Gruß

Tomasz
 

wolkenkrieger

Dumm und Sand in den Augen :/
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Bei einem Verband die wirtschaftliche Situation vorauszusagen ist deutlich einfacher, als bei einem freien Wirtschaftsunternehmen.
Ach kiek! Und Klasing & Co. und selbst Thomas & Co. sind wegen der veröffentlichten Finanzen weswegen so überrascht gewesen?

Kanntest DU die Zahlen beider BV vor 2 Jahren?

Und wenn ja, warum hast du nicht schon vor 2 Jahren aktiv was dagegen getan? Und wenn nein, warum nicht, wenn es doch so einfach ist.

Sag mir mal bitte, warum wir (und ich meine uns DAVler im Gesamten) solch einen Aufstand hätten üben sollen damals - weil Thomas auf dem AB damals schon Orakelsprüche abgelassen hat?

Das glaubst du doch im Ernst nicht!

Um die Finanzlage des DAV wussten vielleicht eine Handvoll Leute Bescheid - und die haben reagiert. Mindestens einer davon wurde darauf hin von Thomas ganz öffentlich als Verräter hingestellt!

Der Reaktionismus, den du jetzt einforderst, hat also vor zwei Jahren dazu geführt, dass erst ein Präsi eines Landesverbandes und dann der gesamte Landesverband als Verräter am Anglervolk hingestellt wurde.

Fällt dir was auf? Wahrscheinlich nicht!

Finanzen des DAFV: wir DAVler hätten also vor zwei Jahren schon wissen sollen, dass dem DAFV die Leute wegrennen - noch bevor Klasing aktiv wurde, noch bevor der Rheinische aktiv wurde, noch bevor fest stand, ob Bayern zurück kommt oder nicht.

Merkst du eigentlich noch was?

Ich frage mich die ganze Zeit, warum nur ein einziger VDSF-Verband da überhaupt mitgemacht hat bei der ganzen Chose. Euch hätte vor zwei Jahren das selbe klar sein müssen - exakt das selbe! Ralle's How-to-do zur Folge, dürfte es euch doch ein Leichtes gewesen sein, das ganze in Windeseile zu stoppen. Warum seid ihr nicht gesammelt mit euren Vereinen aus dem Verband ausgetreten?

Warum nicht?

Ihr hättet doch vor zwei Jahren schon wissen müssen, welche Schei**e jetzt passiert. Thomas hats doch vor zwei Jahren schon orakelt.

Hat bei euch keinen interessiert - da habe ich vollstes Verständnis für. Bei uns aber auch nicht ... aber dafür hat natürlich niemand Verständnis, warum auch?

Aber ich kann dir sagen, warum ihr mit euren Vereinen im Verband geblieben seit (trotzdem Thomas vor zwei Jahren schon prophezeit hat, dass es so kommt, wie es kam und trotzdem bei euch jeder über die Finanzlage des VDSF und des späteren DAFV Bescheid wusste): ihr wolltet nämlich ALLE, dass genau die Situation eintritt, die jetzt eingetreten ist. Ihr wolltet ALLE eine Präsidentin, die dem Verband mehr schadet, als dass sie ihm nützt. Ihr wolltet ALLE einen DAFV, dessen Finanzen ungeklärt sind und dessen angelpolitische Ausrichtung nie zementiert wurde.

Nun ... ihr habt bekommen, was ihr ALLE vor zwei Jahren haben wolltet. Freut euch doch!

@Taxi

Das Interview ist doch schon länger veröffentlicht (ud ja, auch der 2. Teil) :) Und schon ein alter Hut - zumindest agitatorisch.

@Tomasz

Lass es - ich habe hier meinen Stempel weg und kann ganz prima damit leben. Das macht mir meine richtige Arbeit nämlich um einiges leichter :)
 

Tomasz

liest mit
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Genau so wie hier(außer einem User) der zweite Teil des Interviews,der
ja inzwischen auch online einzusehen ist, niemanden interessiert!
Ich hatte den Link ursprünglich auf Seite 49 gepostet und wieder gelöscht!
Hier wird alles mögliche diskutiert, nur nicht das Interview .
Ich habe den Eindruck,dass in dem Grabenkrieg hier, in erster Linie die persönlichen Eitelkeiten gepflegt werden!

Jürgen
Da ist sicher etwas dran. Eine sachliche Diskusion ist nur schwer möglich und die Gräben sind trotz Gemeinsamkeiten unüberwindbar tief.
Aber eine Diskusion zum zweiten Teil gab es bereits vor Tagen ab hier:

Allerdings hat sich diese Diskussion dann wieder hin zu persönlichen Anfeindungen verschoben und ist hier gelandet wo wir jetzt stehen. Die einen sind die Guten und die anderen die Bösen. Klingt nach Kindergarten, ist aber so schön einfach um die Welt für sich zu verstehen.

Gruß

Tomasz
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Erst wenns diesen VDSF/DAFV vollends zerlegt hat, ist Freude angesagt - weil erst dann Hoffnung auf eine wirkliche Lobby für Angler besteht..

Gräben sind trotz Gemeinsamkeiten unüberwindbar tief.
Gräben??
Ich hörte mal was aus berufenen Mündern von "Deutschland einig Anglerland" und so...
Da ist doch kein Platz für Gräben ;-)))
Da hast Du sicher was falsch verstanden...
 
Zuletzt bearbeitet:

angler1996

34Z Löffelschnitzer
AW: Interview Happach-Kasan in Rute&Rolle 5/13

Erst wenns diesen VDSF/DAFV vollends zerlegt hat, ist Freude angesagt - weil erst dann Hoffnung auf eine wirkliche Lobby für Angler besteht..


Gräben??
Ich hörte mal was aus berufenen Mündern von "Deutschland einig Anglerland" und so...
Da ist doch kein Platz für Gräben ;-)))
Da hast Du sicher was falsch verstanden...
ich zitiere mich mal sinngemäß selbst:
Es ist einfacher über - als miteinander zu reden.
Peinlich!
So langsam frage ich mich, ( naja über 50 , dauert etwas länger) worum es hier überhaupt noch geht.
 
Oben