Keen Carp Workshops empfehlenswert?

Allround-Angler

Active Member
Hallo zusammen,

möchte gerne wissen, wie Eure Erfahrungen mit diesen Workshops sind.

Gruß und Petri,
Ingo
 

Franz_16

Mitglied
AW: Keen Carp Workshops empfehlenswert?

Hallo Allround-Angler,
ich habe selber noch an keinem Workshop teilgenommen - aber schon öfter davon gelesen.

Soweit ich weiß, kostet der Workshop 50€ pro Teilnehmer. Das ist sicher kein "Unverschämter" Preis. Da die Zahl der Teilnehmer pro Workshop begrenzt ist, wirds also nicht darum gehen den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Ich denke wenn hier in der Region ein Workshop wäre, würde ich da auf jeden Fall mal hingehen.

Irgendein "revolutionäres Geheimwissen" würde ich persönlich da aber jetzt nicht erwarten. "Modernes Karpfenangeln" wird seit 30 Jahre betrieben - es gibt mehrere Zeitschriften die sich ausschließlich damit beschäften. Dazu gibt es dutzende Bücher, Foren und neuerdings ja auch gefühlt 200 Youtube-Kanäle.

Aber es muss ja auch nix völllig neues sein was man da erfährt.
Wenn einem kompetent und seriös die Grundlagen vermittelt werden, gezeigt wird was Wichtig ist und was Unsinn ist würde das vielen (mir wahrscheinlich auch) ja vielleicht auch schon weiterhelfen.

Es gibt übrigens ein 48-minütiges Interview:
https://www.youtube.com/watch?v=xDuNDgfnCpc

Das kann man sich als Einstimmung auf das was einen erwartet vielleicht mal reinziehen.
 

Surf

Member
AW: Keen Carp Workshops empfehlenswert?

Ja ich war vor 2 Jahren da.
Hat mir sehr gefallen.
Kleine Gruppe , sehr entspannt. Alle Fragen werden beantwortet.
Viel gelernt. Auch eingesehen warum ich das ein oder andere mal nicht gefangen habe.
Sehr zu empfehlen.
 

Allround-Angler

Active Member
Mittlerweile habe ich Ende 2017 an dem Workshop teilgenommen.
Die Mods waren sehr engagiert, es wurde auf alle Fragen ehrlich eingegangen.
Ein paar Dinge konnte ich neu lernen.
Meine Fangquote hat es nicht beeinflusst. Auch konnte ich nicht das Gewicht meiner gefangenen Karpfen steigern.
Habe einiges probiert und bin wieder zu meinen alten Methoden zurück, die sich auch nicht wesentlich unterscheiden.
 

punkarpfen

Well-Known Member
Hi,
von den Workshops hört man tatsächlich wenig negatives. Mich stört nur die etwas offensive Vermarktungsweise mit Massenfängen von Großkarpfen.
 

Danielsu83

Active Member
Moin,

Wir waren vor 2 oder 3 Jahren auf einem Workshop als Alternativ-Programm zur geplanten Angelsession. Es gab einen von uns so nicht geplanten Kälte Einbruch und anstatt Angeln am gerade Eisfreien See ist der zu gefrorenen und es gab mehrere Tage Schnee. Also Schnell gebucht und die 200 Kilometer runter nach Frankfurt.

Positiv fanden wir die gerade schon erwähnten kleine Gruppen. Und die Ansätze zum Thema Mindset da war der ehemalige Motivationstrainer Istavan voll in seiem Element.

Neutral war das wir beim ausprobieren der Techniken nicht anders gefangen haben als sonst, aber so ein paar Mindestansätze haben dann doch manchmal etwas gebracht. Es schleift sich ja manchmal etwas ein.

Wirklich Negativ bis peinlich war folgendes. Die behaupteten ja, das alles was die erzählen Wissenschaftlich fundiert ist. Propagieren aber die steile These das Aminosäuren nicht Wasserlöslich sind. Das passte bei mir geistig nicht zu dem was ich noch aus meiner Zeit als Chemielaborant wusste. Ich war da zwar schon einige Zeit aus dem Labor raus und wollte mich im Gegensatz zu Istavan nicht blamieren. Also in der Mittagspause mal ein paar Datenblätter der Hersteller ( also nicht irgendwelche Boliebuden) und im Römpp nachgeschaut ob er Recht hat und mich meine Erinnerung trügt. Mein Gedächtnis war besser als gedacht. Hatte ihn dann nach der Pause drauf angesprochen und er reagierte recht unprofessionell. Stellte fest das Keencarp das erforscht hat und jede Boiliebude da irgend nen Unsinn behauptet. Meinen Hinweis auf das Römpp-Lexikon der Chemie und die Datenblätter der Hersteller wischte er damit vom Tisch das im Internet jeder alles behaupten darf und seine Forschung als Motivationstrainer schwerer wiegt als mein Laborantenwissen und die Angaben in Römpp und Co. Er hat den Nachmittag dann für einige Dumme Internet Witze auf meine Kosten genutzt ich habe mir danach meinen Teil zu deren Wissenschaftlichen Erkenntnissen gedacht.

Mindset klares Plus, Wissenschaftlicher Anspruch eher grenzwertig.

Mfg

Daniel
 

Allround-Angler

Active Member
@Danielsu83:
So ganz schwarz-weiß ist die Sache mit der Löslichkeit der Aminosäuren nicht.
Sie unterscheiden sich in ihrerer Struktur, Größe, Ladung etc. teils erheblich.
Es gibt (wenige) gut, (einige) mäßig und schlecht lösliche.
 

punkarpfen

Well-Known Member
Hi,
die meisten Aminosäuren sind wasserlöslich. Ich dachte alle Teilnehmer fangen danach 40 Pfünder in Serie... ;-)
 

feederbrassen

immer wieder neu
Naja das Rad werden die da auch nicht mehr neu erfinden ;)
Es gibt so viel Lesestoff und auch sehr gute Unterwasservideos über das Fressverhalten und das geänderte verhalten an regelmäßig befischten Spots.
Köder ist ein Kapitel für sich womit ich gut fahre ist nicht alles so zu machen wie die Masse ;)
 

blablabla

Member
Ich war auch schon mal auf einem Keen carp Workshop. Meine Erwartungen waren nicht allzu hoch, so dass ich schon positiv überrascht war das man keine Boilies vor Ort kaufen konnte bzw sollte...
Wirklich wissenschaftlich komplett fundiert war der Vortrag nicht. Aber interessant, mit einigen interessanten Gedankenanstössen. Habe schon für größeren Mist 50 Euro investiert.
Keine Firma im (Karpfen)angelbereich bleibt auf dem Boden wissenschaftlicher Erkenntnisse. Erstens weil es wenig Forschung dazu gibt, und zweitens, weil sich simple Köder die seit Jahren fangen ohne Schnickschnack, eben doch nicht so gut verkaufen, wie die neuen gut beworbenen Wundertüten der lauten Konkurrenz mit ihren "Spezialzutaten".
 

Snoopy

Member
Servus.
Ich war zuletzt in Nürnberg beim KC Workshop. Mir hat die Atmosphäre gut gefallen und der Moderator William Borrosch hat das Wissen unterhaltsam rüber gebracht.
Er hat mehrfach betont dass Keen Carp das Rad nicht neu erfunden hat und dass seit zig Jahren auf karpfen geangelt wird. Nur ist Keen Carp die einzige Firma die halt eben Workshops anbietet. Andere Firmen könnten das doch genauso machen! Machen Sie aber nicht!

Ich Fische seit ca 10 Jahren auf karpfen und mir hat der Workshop viele Fragen beantwortet. Wiederum andere Sachen muss man, mangels Hintergrundwissen einfach glauben. Beispiel Aminosäuren.

Falls Ende des Jahre wieder ein Workshop stattfindet, gehe ich wieder hin. Ich kanns nur empfehlen!
 

Allround-Angler

Active Member
Ich Fische seit ca 10 Jahren auf karpfen und mir hat der Workshop viele Fragen beantwortet. Wiederum andere Sachen muss man, mangels Hintergrundwissen einfach glauben. Beispiel Aminosäuren.
Glauben muss man gar nichts mehr, zumindest nicht die Sachen, die schon ausreichend erforscht sind..
Noch nie war es so einfach, sich über alles mögliche zu informieren.
Nur tun muss man es halt.
 

Hümpfi

Member
Wahrscheinlich war ich mit Snoopy auf dem gleichen Workshop in Nürnberg;).
Fand denn Workshop echt Super und Lehrreich. Bin gespannt ob die aufgezeigte Vorgehensweise tatsächlich so Funktioniert. Ich werde es dieses Jahr aufjedenfall ausprobierenab142.

Mfg
 
Oben