Keine Panik: Lindenberg und die PeTA

Lindenberg_Facebook.PNG

Löste Shitstorm aus: Auf Facebook warb Udo Lindenberg für Tierrechtsorganisationen

Da hat sich Udo Lindenberg verzockt! Der bekannte Rockstar mit unvergesslichen Hits wie "Sonderzug nach Pankow" oder "Alles klar auf der Andrea Doria" hatte auf Facebook zur Unterstützung der Tierrechtsorganisation sowie verschiedener Tierrechtsparteien aufgerufen. "Yeah 25 Jahre PeTa, viel erreicht und noch so viel mehr zu erreichen" schrieb Lindenberg.
Dieser Schuss ging voll nach hinten los. Es brach ein Shitstorm über den Musiker herein, mit dem er so wohl nicht gerechnet hatte. Innerhalb weniger Tage wurde sein Beitrag über 900 Mal kommentiert. Die meisten Kommentare waren zwar - nicht gerade typisch für die sogenannten Sozialen Medien - wertschätzend, gingen aber dennoch deutlich mit dem Altrocker ins Gericht. Seine offensichtlich undurchdachte Unterstützung stieß auf massive Kritik. So schrieb Saza Sazalowski, der hier auch im Board aktiv ist: "Udo, was du hier schreibst, ist reine Propaganda. Ich schätze dich als Künstler und Mensch. Du hast viel für Frieden, Völkerverständigung, gegen Rechtsextreme und Rechtsradikalismus getan. (...) Umso enttäuschter bin ich jetzt, das hier zu lesen. Holocaustvergleiche, Kampagnen "der Holocaust auf Deinem Teller", Kampagnen, die sich gegen Kinder richten, deren Eltern Angler sind, Lehrer, Pädagogen und Sozialarbeiter werden mit Anzeigen überhäuft, nur weil sie mit Kindern zum Angeln gehen. (...)"

Lindenberg_Kommentar.PNG


Die Kritik blieb nicht ungehört. Udo Lindenberg reagierte und schrieb: "hey Leute, ich wollte mich hauptsächlich gegen tierquälerei, massentierhaltung, tiertransporte u sonstige grausamkeine an tieren aussprechen. all die anderen PeTa-Aspekte werd ich jetzt, durch euch angeregt, mal genauer durchstudieren, ok? no panic, udo"

Wir sagen: RESPEKT! Es ist nämlich überhaupt nicht selbstverständlich, dass eine solche Größe sich mit Kritik befasst. Und dann noch öffentlich zu reagieren und die Kritik anzunehmen, zeigt von echter Größe. Nach allem, was wir wissen, schreibt Udo seine Kommentar selbst - da sitzt kein glatt geschliffenes PR-Team dahinter. Auch dafür zollen wir ihm höchste Anerkennung. Udo, Dein PANIKHERZ sitzt am rechten Fleck!
 
Zuletzt bearbeitet:
Schön das minimax hier einmal ordentlich abgewatscht hat, gefällt mir.

Ich kann mit Lindenberg als Musiker nichts anfangen, mir würde aber nicht einfallen, jemanden nur wegen einer Aussage dermaßen zu verurteilen. Und Lindenberg hat sich so lange ich denken kann massiv sozial engagiert und dabei immer wieder richtig viel eigenes Geld in die Hand genommen.
Auch sein politisches Engagement ist deutlich zu würdigen.
Oh, hoffentlich kams nicht rüber als meinte ich Lindenberg, den seh ich aus genannten Gründen überwiegend positiv, und ähnlich wie Nina "Ufo" Hagen kann ich ihm einiges verzeihen, sind ja auch beide nicht mehr die Jüngsten.
Meine Anmerkung bezog sich auf den verlinkten Facebook Karpfenangler und seine lesenswerten Erörterungen zu Anglerinnen sowie seine Fantasien gegenüber Petaaktivisten. Man gewinnt den Eindruck, das für manche Menschen Kreispapier und Wachsmalstifte geeignetere Medien wären als Internetzugang und Tastatur, auch in ihrem eigenen Interesse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oh, hoffentlich kams nicht rüber als meinte ich Lindenberg, den seh ich aus genannten Gründen überwiegend positiv, und ähnlich wie Nina "Ufo" Hagen kann ich ihm einiges verzeihen, sind ja auch beide nicht mehr die Jüngsten.
Meine Anmerkung bezog sich auf den verlinkten Facebook Karpfenangler und seine lesenswerten Erörterungen zu Anglerinnen sowie seine Fantasien gegenüber Petaaktivisten. Man gewinnt den Eindruck, das für manche Menschen Kreispapier und Wachsmalstifte geeignetere Medien wären als Internetzugang und Tastatur, auch in ihrem eigenen Interesse.
Ja, da hatte ich den falschen Bezug, aber dennoch im Grunde Konsens.
 
Der Udo hat eigentlich sein Leben lang nur Unsinn gesabbelt. Ein lecker Fläschchen Cognac macht's möglich. Der war mir immer wurscht, der ist mir immer wurscht und der wird mir auch immer egal sein. Ich finde es nur immer wieder mehr als peinlich, wenn sich Uraltmimen und Barden so "eindrücklich" zu Gehör bringen, wenn die langsame Vergessenheit in Sicht gerät. Er, Richard Gere u.s.w. - alles nur alternde Pophanse, die mit dem Alter nicht klarkommen!
Der ist doch irre , der Typ.

Auf der Bühne ganz ulkig , wenn man 2 , 3 Schnäpse intus hat ... Alk frisst Hirn - aber keine Panik !!!
 
Er gehört doch schon jahrelang zu den merkbefreiten,da wundert mich das obige absolut nicht. Am lesenswertesten sind die Kommentare auf der FB Seite und wie andere sofort niedergemacht werden, wenn sie nicht mit dem Traumtänzereien der gut abgeschirmt lebenden konform gehen.
 
Er gehört doch schon jahrelang zu den merkbefreiten,da wundert mich das obige absolut nicht. Am lesenswertesten sind die Kommentare auf der FB Seite und wie andere sofort niedergemacht werden, wenn sie nicht mit dem Traumtänzereien der gut abgeschirmt lebenden konform gehen.
Was meinst du, wie unterhaltsam es ist, wenn man erstmal damit abgefunden hat, das dort wo viel Licht auch viel Schatten ist, und liest dann die ganzen Verschwörungstheorien derjenigen, die glauben den Durchblick zu haben.

Soviel Cognac kann man kaum in sich schütten, um so manche Ergüsse für Logik zu halten.
 
Zuletzt bearbeitet:
(Mod. gelöscht: Bitte keine Beleidigungen, danke!) ... vielleicht kommst Du ja selbst drauf. Was hat denn das von Dir genannte mit dem Beitrag 46 zu tun ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben