Klimawandel oder nicht.?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Naturliebhaber

Well-Known Member
Die ganze Diskussion, zu wieviel Prozent der Klimawandel auf den Mensch zurückzuführen ist, ist kompletter Unsinn. Sagen wir mal, der Mensch ist zu 100% Ursache des Klimawandels. Und jetzt? Die Preisfrage ist doch, inwiefern sich der Klimawandel durch den Menschen eindämmen bzw. zurückschrauben lässt. Da spielt Physik eine Rolle, aber in viel stärkerem Maß gesellschaftliche Rahmenbedingungen (kapitalistisches Wirtschaftssystem, politische Kräfteverschiebungen bei Verteuerung/Verknappung von Ressourcen, Bevölkerungsentwicklung usw.). Die Chinesen wollen mindestens bis 2030 weiter CO2 in bisherigem Umfang oder darüber hinaus rausblasen, Trump bereitet sich auf eine zweite Amtszeit vor (ich suche immer noch Leute, die dagegen wetten.). Hierzu würde mich mal eine Studie interessieren. Es traut sich aber niemand ran, weil das Ergebnis vermutlich etwas ernüchternd wäre.
 

Taxidermist

Well-Known Member
Die Chinesen wollen mindestens bis 2030 weiter CO2 in bisherigem Umfang oder darüber hinaus rausblasen, Trump bereitet sich auf eine zweite Amtszeit vor (ich suche immer noch Leute, die dagegen wetten.). Hierzu würde mich mal eine Studie interessieren. Es traut sich aber niemand ran, weil das Ergebnis vermutlich etwas ernüchternd wäre.
Jo und bis dahin können sich doofe deutsche Steuerzahler weiterhin abzocken lassen, mit Co2 Steuern und dem Heilsbringer E-Mobilität.
Ändern wird dies am Weltklima aber rein gar nichts!

Jürgen
 

Testudo

Schützer und Nutzer

Tikey0815

what ever swims along fisher
Geht doch eh alles nur um den schnöden Mammon, der alte Drops ist gelutscht und nun müssen neue Einnahmequellen her, geil wenn dann die Menschenschafe sich freiwillig ausnehmen lassen, ist ja für ne gute Sache :rolleyes:
 

Testudo

Schützer und Nutzer
und was will die Volkswagenstiftung? Welche Ziele hat die?
 

Fruehling

Well-Known Member
Die ganze Diskussion, zu wieviel Prozent der Klimawandel auf den Mensch zurückzuführen ist, ist kompletter Unsinn. Sagen wir mal, der Mensch ist zu 100% Ursache des Klimawandels. Und jetzt? Die Preisfrage ist doch, inwiefern sich der Klimawandel durch den Menschen eindämmen bzw. zurückschrauben lässt. Da spielt Physik eine Rolle, aber in viel stärkerem Maß gesellschaftliche Rahmenbedingungen (kapitalistisches Wirtschaftssystem, politische Kräfteverschiebungen bei Verteuerung/Verknappung von Ressourcen, Bevölkerungsentwicklung usw.). Die Chinesen wollen mindestens bis 2030 weiter CO2 in bisherigem Umfang oder darüber hinaus rausblasen, Trump bereitet sich auf eine zweite Amtszeit vor (ich suche immer noch Leute, die dagegen wetten.). Hierzu würde mich mal eine Studie interessieren. Es traut sich aber niemand ran, weil das Ergebnis vermutlich etwas ernüchternd wäre.
Zu 100% d'accord! Daß ich das noch erleben darf... ;)
 

Tikey0815

what ever swims along fisher
und was will die Volkswagenstiftung? Welche Ziele hat die?
Neue Geschäftsfelder auftun? Der alte Drops lässt nicht mehr viel Wachstum zu? Dafür Staatliche Förderung einstreichen? Warum selbst bezahlen? Das geht umso besser wenn man den Teufel an die Wand malt.....das ist meine Überzeugung.....
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
und was leitest du daraus her? basierend auf welchen Fakten?

Das sind immer nur Andeutungen und der Rest bleibt ungewiss.

Moderne Ghostbusters.
Ich habe bereits geschrieben, das politische Motive, Unternehmensstrategien oder Wegbereiter für jegliche Art von Projekten im Vordergrund stehen können. Es lässt sich zumindest auf die Qualität einer Quelle umleiten, was dir und deinem Standpunkt natürlich nicht gerecht wird.

Ungewiss sind jedenfalls die Auswirkungen und deine ständigen Betonungen des menschlichen Klimawandels. Bisher waren diese "Fakten" nämlich nur Andeutungen und bisher keineswegs belegt, außer eben mit sehr wild interpretierten Studien von sehr engagierten "Klimafreundennetzwerken" betriebenen Seiten. Ich stelle nicht nur diesen ganzen Humbug in Frage, sondern auch die Quellen und deren Hintergrund. Ganz einfache Kiste.
 

Fruehling

Well-Known Member
Friederike Otto flötet gerade. :whistling
 

Testudo

Schützer und Nutzer
Unternehmensstrategien oder Wegbereiter für jegliche Art von Projekten im Vordergrund stehen können
Ja können, aber es ist wohl nicht zielführend, deshalb alles und jeden unter Generalverdacht zu stellen.

Dein letzter Satz erübrigt jeden Versuch mit dir darüber zu diskutieren, da unbelehrbar.
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
Ja können, aber es ist wohl nicht zielführend, deshalb alles und jeden unter Generalverdacht zu stellen.

Dein letzter Satz erübrigt jeden Versuch mit dir darüber zu diskutieren, da unbelehrbar.
Unbelehrbar sind immer jene, welche sich der eigenen Meinung verschließen. Ein einfaches Motto, um seinen Standpunkt durchzudrücken. Du stellst die Frage, was Unternehmen und deren Stiftungen wollen? Den Umsatz von Morgen sichern? Ziemlich einfach zu erkennen.....

Daher erübrigt sich das Diskutieren auch, wenn du diese Ebene der Wirtschaft nicht verstanden hast. Ich kann jedes Unternehmen dieser Welt unter Generalverdacht stellen, weil sie alle die gleichen Ziele verfolgen. Easy Peasy und nichts verwerfliches, so funktioniert der Markt in der strategischen Planung der "Global Player".
 

Fruehling

Well-Known Member

Fantastic Fishing

Well-Known Member
Rufe ich jemanden an, der sich gegen das Meinungsbild des menschenverursachten Klimawandels ausspricht, was dann? Du klammerst dich an jeden verfügbaren Strohhalm....
 

Testudo

Schützer und Nutzer
ist ein bisschen wie Schach spielen mit einer Taube
 

Fischer45

Active Member
Hallo,
Zu den zugenommenen Stürmen, kann sein oder auch nicht sein. Vor etwa einem Monat stand in der Zeitung bei uns, dass im ersten Halbjahr 2019 weniger Stürme als im Durchschnitt der gleichen Zeit wie in den letzten Jahren waren. Die Statistik bei: Naturkatastrophen in Deutschland von 1980 - 2015 zeigt keinen signifikanten Anstieg in dieser Zeit an. Ausnahme das Jahr 2006.
Vor 2 Wochen noch musste man sich schämen, wenn man ein Flugzeug bestieg. Momentan wenn man einen Metzgerladen betritt. Was kommt als Nächstes?
Nur weiter so, der Lächerlichkeit sind langsam keine Grenzen mehr gesetzt.
Damit keine Mißverständnisse aufkommen, geflogen bin ich seit Jahrzehnten nicht mehr. Aber ich bekenne, ich war am Mttwoch in einem Metzgerladen. Ich hoffe sehr, da nicht vorbestraft, dass ich da mit einer Bewährungsstrafe davonkomme.

Gruß

Lajos
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben