Krebse: Vom Wasser in den Magen

Elmar Elfers

Chefredakteur
Sauber, Timo.Keibel Nächstes Mal gibt es Krebse satt beim Olli
Food Chef GIF by KNAPPSCHAFT
 

Verstrahlt

Well-Known Member
Als Köder für den Krebsteller kann ich Katzenfutter aus der Dose empfehlen oder nen 2 Tage alten in der Sonne gereiften Köfi :D
Und für alle Bastler die noch keinen Krebsteller haben, besorgt euch von nem alten Fahrrad das Rad und entfernt die Speichen. Dann Einfach ein Netz oder Drahtgitter mit Kabelbindern in der mitte befestigen. paracord dran und Fertig. Die Varaiante ist ausserdem wesentlich größer wie alle Krebsteller die man kaufen kann :)
Ganz Wichtig >> Die gefangenen Krebse in einen Eimer mit sauberem Fluss oder Teichwasser (kein Leitungswasser)+ Sauerstoffpumpe und nen Tag stehen lassen ansonsten habt ihr falls ihr das Kochwasser weiterverwenden wollt "Scheiße" drin :D

Infos zu Bestimmung gibts hier.... damit ihr nicht die geschützen Krebse futtert^^

 
Zuletzt bearbeitet:

thanatos

Well-Known Member
ja wahrscheinlich werde ich mit meinem verkorkstem Geschmack nie Sternekoch ,-
so wie mir die Forellen im Harz weit weg von zu Hause am besten geschmeckt haben - in der
freien Natur einfach in Butter gebraten - so haben mir die Krebse in den 50er Jahren
am besten im Wald am ( geheimen verbotenem ) Feuer geschmeckt . Die lieben Tiere
mit Draht zusammen geknöpert und am Stock rein in die Flammen - Schwanz ab und fertig - hmm
über den Rest haben Ameisen Vögel uns sonst was sich gefreut . ;)
 

Mescalero

Well-Known Member
Wir hatten mal mit der Dorfjugend die Idee, heimlich Karpfen in einem Waldteich zu angeln aber es biss nichts. Also ist einer der Lümmel mit dem Moped zurück und hat ein Luftgewehr geholt. Karpfen erlegt, ohne Gewürze über dem offenen Feuer (außen) verbrannt und dann haben wir uns durch die Gräten gekämpft.
Das war trotzdem oder gerade deshalb der allerbeste Karpfen, den ich je gegessen habe.

Ist total off topic, sorry. Die Geschichte fiel mir nur gerade beim Lesen von Thanatos' Beitrag ein.
 
Oben