Anglerboard – Forum mit den besten Tipps zum Angeln

This is a sample guest message. Register a free account today to become a member! Once signed in, you'll be able to participate on this site by adding your own topics and posts, as well as connect with other members through your own private inbox!

Kroatien / Cres / Kovačine

zulu

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Boops Boops / Gelbstriemenbrasse / Ochsenaugenfisch / Blöker
Wow, das Kerlchen hat viel Namen... aber Google kennt keine Angler die auf ihn Jagt machen. Wie fängt man die?

Ich finds gut das wir uns verstehen
du hast einen plan !


Auf den Blöker muss man auch keine jagd machen

der beißt so nebenher

manchmal schon lästig

er schmeckt uns auch nicht wirklich

ist nur ein fisch der anderen fischen sehr gut schmeckt

wenn du weißt was ich meine

fressen tun die alles

sehr gerne teig,

lach nicht !

mehl+wasser kneten , eine sardine mit rein

einem kleinen kalmar -fetzen kann er auch nicht wiederstehen
 

zulu

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Makrelen, Hornhechte ev. auch Bonitos sind doch im Freiwasser vom Grund recht unabhängig? Sind die um Cres nicht zu erwarten?

Die sind da

musst sie nur anlocken

immer etwas frisches futter rauslassen

vielleicht nicht am ersten tag

aber das ist wie mit den karpfen

wenn du immer an der gleichen stelle bist und fütterst

so nach 3-4 tagen sollte sich das rumgeschmeckt haben

mach dir gedanken über einen anker wenigstens 80m ankerseil und eine boje - kanister reicht

Bei aller euphorie , suche dir mit dem kleinen boot einen sicheren platz nah am land.

auf der nord-ost seite können dich besonders im sommer sehr gefährliche winde überraschen

du hast nur einen e-motor und 2 ruder* hoffe ich doch
 
Zuletzt bearbeitet:

Ichamel

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

mach dir gedanken über einen anker wenigstens 80m ankerseil und eine boje - kanister reicht
Um den Futterplatz zu markieren, Ja? Kann ich das überall einfach machen?
Denke ich werde es am / vor dem Riff direkt vor Kovacine versuchen, wenn die Taucher nichts dagegen haben.
Da kann ich täglich hin und ein wenig anfüttern.
Oder etwas weiter Nördlich vor einer Spitze.

Bei aller euphorie, suche dir mit dem kleinen boot einen sicheren platz nah am land.

auf der nord-ost seite können dich besonders im sommer sehr gefährliche winde überraschen

du hast nur einen e-motor und 2 ruder* hoffe ich doch
Klar hab ich Ruder. Ich denke im Osten werde ich kaum auf den Kanal rausfahren.
Eher die beiden Buchten U Koromacna / Rt Sc Duh und die Bucht vor den Cutin Inseln.
Da muss ich nicht weit raus denke ich, um schöne Plätze zu finden oder etwas zu schleppen!?
 
Zuletzt bearbeitet:

zulu

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Um den Futterplatz zu markieren, Ja? Kann ich das überall einfach machen?
Denke ich werde es am / vor dem Riff direkt vor Kovacine versuchen, wenn die Taucher nichts dagegen haben


nee, natürlich um dich da fest zu machen wenn du angelst
grunsätzlich ist das erlaubt

festmachen, füttern , angeln,

du musst acht geben, selbstverständlich gibt es überall ankerverbote besonders da wo fähren usw unterwegs sind

frag da genau nach

tauchern gehe besser aus dem weg

die hassen angler , schneiden dir die boje ab
nicht die harpunettis, die sind freundlich, du lockst ihnen ja die fische an.
. sondern.

die tauchtouris und deren guides sind das problem wenn du an deren spots fischt
 

Ichamel

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

nee, natürlich um dich da fest zu machen wenn du angelst
grunsätzlich ist das erlaubt
Anker und 50m Ankerseil hab ich im Boot. Werde da wohl noch mal etwas Verlängerung dranmachen für die Tiefen.
Der Anker hat allerdings nur 4Kg, wird etwas wenig sein bei der Tiefe und eher matschigem Grund oder?
Die Boje mit Anker dann am Platz liegen lassen um beim nächsten mal einfach wieder anzulegen, ja? Also doch Markierung oder versteh ich was nicht?

Zu den Tauchern: bin selber einer :vik:
Ich geh erst mal spionieren und halt dann die Angel rein :)
Werde mit den Kollegen vorsichtig sein.
 

zulu

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Der Anker hat allerdings nur 4Kg, wird etwas wenig sein bei der Tiefe und eher matschigem Grund oder?
Die Boje mit Anker dann am Platz liegen lassen um beim nächsten mal einfach wieder anzulegen, ja? Also doch Markierung oder versteh ich was nicht?

alles richtig verstanden !!

anker weglassen statt dessen einen fetten stein oder 20 kilo betonklotz nehmen...
20l eimer, baustahlöse zum anknoten, ein beutel schnellzement, kies und sand, das ist schnell gemacht

|wavey:

Z.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ichamel

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Ich denke ich weis jetzt recht gut bescheid.
Zulu du bist super. #h#6#h

Zwei Fragen hab ich noch:
-Reicht ein 4Kg Anker für das Boot um im Meer bei 40m+ zu ankern? Wenn nein wie schwer sollte der sein?
-Wo finde ich eine Erklährung der Abkürzungen auf der koratischen Seekarte? Hab nichts auftreiben können... ;+
 

zulu

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Zwei Fragen hab ich noch:
-Reicht ein 4Kg Anker für das Boot um im Meer bei 40m+ zu ankern? Wenn nein wie schwer sollte der sein?
-Wo finde ich eine Erklährung der Abkürzungen auf der koratischen Seekarte? Hab nichts auftreiben können... ;+

wenn der anker greift ist er schwer genug, aber dann ist er meist auch weg, nicht mehr zu heben. darum der stein.

wie man eine seekarte liest lernt man wenn man einen bootsführerschein macht.

meine karte ist ein chip der in ein navigationsgerät passt , 160 € kostet und viel besser ist als die von dir gezeigte

#h

Z.
 

Ichamel

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

meine karte ist ein chip der in ein navigationsgerät passt , 160 € kostet und viel besser ist als die von dir gezeigte
Das ein GPS Navi besser ist und Geld kostet ist mir auch klar :g
Desshalb muss es ja trotzdem ne Legende zur gelinkten Karte geben.
Ich such mal weiter.

Mit dem Betonanker (am Boot, nicht an der Boje) hab ich auch schon Erfahrung.
Die hat es mir bissher bei Schlammgrund immer schön über Grund geschleift wenn ich etwas Wind oder Strömung hatte.
Hab schon überlegt mal etwas Armierungseisen einzubetonierten, damti es sich zumindest ein wenig verhakt.
Allerdings hatte der nur ca. 10Kg.
 

pasmanac

Profi Anfänger
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Hab schon überlegt mal etwas Armierungseisen einzubetonierten, damti es sich zumindest ein wenig verhakt.
Allerdings hatte der nur ca. 10Kg.

Wenn Du schweissen kannst- oder jemand kennst, der jemand kennt..dann bastel Dir/lasse basteln so ein Teil:



nimm dafür einfachen Rundstahl, keinen Armierungsstahl, max 6mm für die "Arme" (das genügt für das kleine Boot) und halte diese so lang wie möglich wg. Hebelwirkung; im Fall der Fälle verbiegen die sich bei ordentlich Zug an der Leine. Schaft aus normalem Stahl/Eisenrohr mit Ringöse am Ende, das Rohr kannst vor Anbringung der Öse noch mit Schnellzement füllen.

Ankerleine: min. Wassertiefe x 3 !

Was Du an der Seekarte nicht lesen kannst, ist mir auch ein Rätsel; Du willst/musst ja nicht auf offener See damit navigieren, somit sind für Dich wohl nur die Wassertiefen-, die ja durch die vielen Zahlen klar zu lesen sind wichtig - und natürlich die roten Linien - aber auch hierzu schrieb Zulu ja schon:
wie man eine seekarte liest lernt man wenn man einen bootsführerschein macht.

Du hast doch einen Schein - oder nicht !?;+

Falls nicht:

http://www.bootfahren-in-kroatien.d...ibt-es-in-kroatien-bzw.-werden-benoetigt.html

....auch ein Elektromotor ist ein Motor - klingt vielleicht komisch-ist (in Kroatien) aber so!|evil:

Falls das mit dem Schein ok geht; macht Dich Schlau über Strömungen: wo gibt es welche und wie stark sind die ?!

Bei uns im Kanal gibt es Stellen an denen Strömungen (mehrmals täglich) Geschwindigkeiten von um die 5-6SM erreichen, da würdest Du mit Deinem E-Motor gnadenlos verlieren und mit dem passenden Wind bist Du ruck-zuck in Italien oder bei den Fischen !|evil:
 

Smallgame

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Ich muß mal hier mein Senf dazugeben. Zulu hat vollkommen recht! Bastel dir aus einem Stein oder Betonblock einen Anker.
Bei der Tiefe und etwas Seegang ist ein Anker schneller weg wie man sich das Vorstellen kann. Unglaublich welche Kräfte da einwirken. Ein Anker wie ihn Pasmanac vorstellt ist der Idealanker für das Ankern auf einem Riff weil er schnell greift, und mit etwas Kraftaufwand sich die Streben gradebiegen lassen um ihn zu heben. Aber zu schade um ihn zu verheizen.
An dieser stelle ein gruß an Zulu ;)
 

Lui Nairolf

Fundamentaler Ironist
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Hallo - weiß nicht, ob das schon angebracht wurde:
Die Länge des Ankertaus im Wasser sollte mindestens die doppelte Wassertiefe betragen (Also: Ein Meter Wassertiefe - 2 Meter Ankerseil), empfohlen werden aber (je nach Bootsgröße) sogar die 6-fache Wassertiefe...

Gerade im seichteren Bereich ist das wichtig: Bei hohem Seegang kann es sonst passieren, dass die Boote in den Wellentälern Grundberührung haben.
Im weniger schlimmen Fall versetzt das Boot durch das Auf und Ab der Wellen den Anker selbstständig, wenn die "Reserve" am Grund nicht lange genug ist.

Habe das mal selbst auf Istrien erlebt: Über Nacht ist überraschend die Bora (in Istrien bekanntlich anlandig) aufgekommen, Wellenhöhe gute 3 bis 4 Meter - in den Wellentälern wurden die Boote regelrecht auf Grund "geworfen". Eilig haben die Bootsbesitzer in der Nacht "Bergemannschaften" rekrutiert - ohne Erfolg, Wellen und Wind waren viel zu stark, um noch irgendetwas zu retten. Am nächsten Tag waren vor allem die GFK-Boote, die zu kurz angeleint waren, regelrecht zertrümmert.

Außerdem wirkt der Wasserdruck, der auf der Leine/Kette lastet, die am Grund liegt, zusätzlich verankernd und verstärkt die Wirkung des Ankers.
 
Zuletzt bearbeitet:

pasmanac

Profi Anfänger
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Gerade im seichteren Bereich ist das wichtig: Bei hohem Seegang kann es sonst passieren, dass die Boote in den Wellentälern Grundberührung haben.
Im weniger schlimmen Fall versetzt das Boot durch das Auf und Ab der Wellen den Anker selbstständig, wenn die "Reserve" am Grund nicht lange genug ist.

Habe das mal selbst auf Istrien erlebt: Über Nacht ist überraschend die Bora (in Istrien bekanntlich anlandig) aufgekommen, Wellenhöhe gute 3 bis 4 Meter - in den Wellentälern wurden die Boote regelrecht auf Grund "geworfen". Eilig haben die Bootsbesitzer in der Nacht "Bergemannschaften" rekrutiert - ohne Erfolg, Wellen und Wind waren viel zu stark, um noch irgendetwas zu retten. Am nächsten Tag waren vor allem die GFK-Boote, die zu kurz angeleint waren, regelrecht zertrümmert.

Außerdem wirkt der Wasserdruck, der auf der Leine/Kette lastet, die am Grund liegt, zusätzlich verankernd und verstärkt die Wirkung des Ankers.

Glaube nicht, dass Ichamel mit seiner Nußschale bei starkem Seegang irgendwo ankern möchte - und falls doch, wäre die Länge seiner Ankerleine sein geringstes Problem, vielmehr sollten ihm dann rasch einige Gebete einfallen!:)

Sein Boot sollte man immer so verlassen, dass es ohne Nachjustierung evtl. mögliche Unwetter überstehen kann - mitten im Sturm (Bura) noch etwas zu retten ist dann meistens nur dem Typ im blauen Strampelanzug mit dem großen roten S auf der Brust möglich!;)

Eine Kette am Anker wirkt als Ruckdämpfer!;)

,
 

Lui Nairolf

Fundamentaler Ironist
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Glaube nicht, dass Ichamel mit seiner Nußschale bei starkem Seegang irgendwo ankern möchte

Meinte eigentlich, wenn er das Boot über Nacht im Wasser liegen lassen will - damit es am nächsten Tag keine böse Überraschung gibt.
 

Ichamel

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

@pasmanac
Ich bin bissher immer nur mit geliehenen Nussschalen wie der meinen (neu) und kleinen Benzin und Elektomotoren beim Angeln auf Binnengewässern (keine Verkehrswege) unterwegs gewesen. Habe dafür nie nen Schein gebraucht und besitze also auch keinen. #c

Der Link besagt, dass ich entweder nen Deutschen oder den Koratischen "Boat Skipper Kategorie A" Schein zum führen meines Kahns brauche, verstehe ich das richtig?

Über Ströhmungen informiere ich mich auf jeden Fall.
Danke für den Hinweis.
Werde schön nah an der Küste bleiben und potenzielle Strömungsbereiche meiden.

Schweißen kann ich. Interessante Konstruktion.
Danke für die Anleitung. So hatte ich mir das Quasi auch gedacht nur ohne das Rohr in der Mitte. Sehr schön!

@Lui Nairolf
Bei 50m Wassertiefe sollte ich also 100-150m Ankerseil ausbringen? Auch für die von Zulu empfohlene Boje?
Da ist man dann aber doch an der Oberfläche in nem ganz schönen Radius unterwegs!?
Auch beim Ankern vorm Campingplatz (auch über Nacht) muss man dann ja nen gehörigen Abstand zum nächsten Boot halten, wenn man da so einen Kreis beschreibt mit dem Boot!? (4m Wassertiefe x 3 = 12 Meter Seil = 11m Radius + Sicherheit)
6 Fach? Da braucht man ja die ganze Bucht...
 

Lui Nairolf

Fundamentaler Ironist
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

@pasmanac
@Lui Nairolf
Bei 50m Wassertiefe sollte ich also 100-150m Ankerseil ausbringen? Auch für die von Zulu empfohlene Boje?
Da ist man dann aber doch an der Oberfläche in nem ganz schönen Radius unterwegs!?

Ehrlich gesagt habe ich überlesen, dass es sich um eine "Nussschale" handelt. Denke, da wirst du sicher einen Weg finden - gelehrt wird es im SBF See auf jedenfall so ...


Auch beim Ankern vorm Campingplatz (auch über Nacht) muss man dann ja nen gehörigen Abstand zum nächsten Boot halten, wenn man da so einen Kreis beschreibt mit dem Boot!? (4m Wassertiefe x 3 = 12 Meter Seil = 11m Radius + Sicherheit)
6 Fach? Da braucht man ja die ganze Bucht...

Wie gesagt - das von mir geschilderte Erlebnis war in einer Bucht vor einem Campingplatz, mit den üblichen Flaschenbojen bei denen die Seillänge ziemlich gleich der Wassertiefe ist. Das kann unangenehme Folgen haben:
- das Boot hebelt durch die Wellen das Ankergewicht aus
und "lupft" es umher
- die Wellenberge können das Boot überspülen (da die kurze
Leine ein weiteres "aufschwimmen" nicht zulässt)
- das Boot kann in tiefen Wellentälern Grundkontakt haben

Tante Google bringt unter "richtig ankern" einige Infos dazu ... ob das übertrieben war/ist, zeigt sich wohl erst hinterher.
 

Ichamel

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Tante Google bringt unter "richtig ankern" einige Infos dazu ... ob das übertrieben war/ist, zeigt sich wohl erst hinterher.
Du hast recht... 5-8 Fache Länge wird empfohlen.
So weit ich das verstehe hat das was mit dem Zugwinkel zu tun, mit dem der Anker über Grund gezogen und damit "eingegraben" wird.
In einem engen Hafen oder einer vollen Bucht dürfte das schwer werden. Empfehlung von Tante Google: "Dann dort nicht ankern..."
Beim Betonanker erübringt sich das großteils denke ich, da der sich ja nicht eingräbt sonder eh über grund rutscht wenn der Zug groß genug ist... da dürfte dann 2 Fach für den Wellenausgleich reichen denke ich. Die Erfahrung wirds zeigen.
 

pasmanac

Profi Anfänger
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

@pasmanac
Ich bin bissher immer nur mit geliehenen Nussschalen wie der meinen (neu) und kleinen Benzin und Elektomotoren beim Angeln auf Binnengewässern (keine Verkehrswege) unterwegs gewesen. Habe dafür nie nen Schein gebraucht und besitze also auch keinen. #c

Der Link besagt, dass ich entweder nen Deutschen oder den Koratischen "Boat Skipper Kategorie A" Schein zum führen meines Kahns brauche, verstehe ich das richtig?

Vollkommen richtig erkannt - und nimm das nicht auf die leichte Schulter, denn es gibt vermehrt Kontrollen, einen Touribonus gibt es nicht und wenn man vom Boot aus auch noch Angelt, ist die Wahrscheinlichkeit kontrolliert zu werden um ein vielfaches höher!

Über Ströhmungen informiere ich mich auf jeden Fall.
Danke für den Hinweis.
Werde schön nah an der Küste bleiben und potenzielle Strömungsbereiche meiden.

Schweißen kann ich. Interessante Konstruktion.
Danke für die Anleitung. So hatte ich mir das Quasi auch gedacht nur ohne das Rohr in der Mitte. Sehr schön!

Das Rohr in der Mitte ist zwingend notwendig, sonst fällt der Anker nicht zur Seite, kann sich nicht einkrallen und ist somit vollkommen nutzlos! Deswegen habe ich auch geschrieben, dass Du den Schaft evtl. noch mit Schnellzement ausgießen kannst!

@Lui Nairolf
Bei 50m Wassertiefe sollte ich also 100-150m Ankerseil ausbringen? Auch für die von Zulu empfohlene Boje?
Da ist man dann aber doch an der Oberfläche in nem ganz schönen Radius unterwegs!?
Auch beim Ankern vorm Campingplatz (auch über Nacht) muss man dann ja nen gehörigen Abstand zum nächsten Boot halten, wenn man da so einen Kreis beschreibt mit dem Boot!? (4m Wassertiefe x 3 = 12 Meter Seil = 11m Radius + Sicherheit)
6 Fach? Da braucht man ja die ganze Bucht...

Für eine Boje mit Stein/Zementanker brauchst Du nicht soviel Leine, da genügen Wassertiefe zzgl. ca.+/- 20% !

Ich hatte es so verstanden, dass Du das Boot von jemand Einheimischem (Vermieter) zur Verfügung bekommst, daher auch gedacht, dass ein fertig installierter Liegeplatz vorhanden ist!?#t
Wenn dem nicht so ist, ist die Sache mit Liegeplatz ein ganz anderes Thema..!
#c
 

Ichamel

Member
AW: Kroatien / Cres / Kovačine

Danke Pasmanac für die Tips.
Hmm, dann muss ich echt nur für die Kroaten nen Schein machen...#t
Dachte immer nur in Deutschland wäre alles mit Scheinen und Lizenzen überladen...
aber mit meinem Bootchen darf ich ja sogar ohne Schein auf den Rhein...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben