LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Thomas9904

Well-Known Member
Vorabveröffentlichung Magazin Januar


LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??
Ein kopfschüttelnder Kommentar von Thomas Finkbeiner


Eigentlich müsste man über einen Landesverband wie den LSFV-SH gar nicht groß berichten.

Wenn die nicht immer wieder einen Bock nach dem andern schiessen würden.

Und zum Thema Fusion spielt das, was die in SH machen, eh keine Rolle.
Es wird, Erpressungskündigungen hin oder her, eh keinen einheitlichen Verband geben.
Der LSFV-NDS hat eindeutig klargemacht, da nicht mitzumachen.

Dass der LSFV-SH eine außerordentliche Mitgliederversammlung veranstaltet, um über den Verbleib im VDSF abzustimmen, ist dennoch nicht verwerflich.

So könnte Demokratie funktionieren, das ist prinzipiell durchaus vernünftig.

Alle Demokratie und jede Wahl und Abstimmung setzt aber zumindest mal umfassende Information der Wahlberechtigten voraus.

Ob es da reicht, einen beidseitig bedruckten, 2cm hohen Stapel Dokumente 2 Stunden vor der Sitzung auszulegen, das lassen wir mal dahingestellt sein.

Da der Geschäftsführer des LSFV-SH auch schon öffentlich kundgetan hat, eh nicht alle zugesandten Dokumente zu lesen, ist das vielleicht die im LSFV-SH vorherrschende Kultur??

Dass dazu auch die immer noch designierte Präsidentin des VDSF/DAFV, Frau Dr.
Happach-Kasan, die ja auch bisher nur dadurch geglänzt hat, Kommunikation und damit Information zu verweigern, auf dieser Sitzung auch sprechen durfte, das zeigt, was man da zukünftig zu erwarten hat - sicher dann eher weniger rechtzeitige und umfassende Information in einem DAFV....

Und selbst verfügbare, öffentliche Informationen werden entweder ignoriert oder nicht wahrgenommen - oder fehlt da evtl. der intellektuelle Horizont, diese zu verstehen??

Gehts noch??
Anders kann man die Veröffentlichung auf der Startseite des LSVF-SH nicht verstehen.

Wo verbandsseitig kundgetan wird, dass auch der LSFV-NDS seine Kündigung im Falle einer Fusion "wohl zurücknehmen" würde.

Nicht nur, dass bei uns ein entsprechendes Interview von Herrn Klasing veröffentlicht ist - das müssen die aus Schleswig Holstein nicht lesen.

Aber das, was auf den Seiten vom LSFV-NDS selber veröffentlicht wurde, das sollten diese Helden der (Kon)Fusion aus SH doch mitgekriegt haben, oder?

Und selbst wenn der GF des LSFV-SH Dokumente nicht liest und wir nicht wissen, ob der Rest des Präsidiums lesen kann oder will, gab es ja am 16.11. 2012 in Berlin eine Verbandsausschusssitzung des VDSF.

Da legte Herr Klasing die Position Niedersachsens ja eindeutig klar und SH war anwesend.


Fakten
Für das zukünftige Verständnis im LSFV-SH habe ich explizit nochmal beim LSFV-NDS angefragt diesbezüglich.

Da man ja weiss, dass im LSFV-SH nicht alle Dokumente gelesen werden, findet sich vielleicht jemand, der das dem Geschäftsführer und Präsidium mal vorliest.

Damit die auch endlich auf aktuellem Stand informiert sind:


Anglerboardredaktion schrieb:
Sehr geehrter Herr Klasing,

laut einer Meldung des LSFV-SH würde der LSFV-NDS seine ausgesprochene Kündigung zurücknehmen, wenn die Fusion so wie jetzt geplant kommen würde.
http://www.lsfv-sh.de/

An Hand Ihres Interviews mit uns sowie den Veröffentlichungen auf den Seiten des LSFV-NDS habe ich das aber genau andersrum verstanden:
Der LSFV-NDS hat gekündigt, eben um nicht Mitglied eines DAFV sein zu müssen, der unter den jetzt bekannten Bedingungen mit den jetzt bekannten Entwürfen von Satzung und Verschmelzung sowie dem jetzt bekannten Personal zustande kommen würde??

Unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Mitgliederversammlung des LSFV-NDS.

Also keine "Erpressungskündigung" wie von anderen Verbänden nach dem Motto:
"Wenn ihr nicht macht was wir wollen, sind wir weg".

Sondern eine klare Willensbekundung:
"Weder im aktuellen VDSF noch in einem wie jetzt geplanten DAFV will und kann der LSFV-NDS zukünftig organisiert sein?"

Über eine Antwort würden wir uns freuen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Mitstreitern besinnliche Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und weiterhin eine glückliche Hand bei Ihrer Arbeit für Angler und das Angeln in Deutschland.

Mit freundlichen Grüßen, Thomas Finkbeiner

LSFV-NDS schrieb:
Sehr geehrter Herr Finkbeiner,
vielen Dank für Ihre Weihnachts- und Neujahrswünsche.
Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team ebenfalls harmonische Festtage und weiterhin viel Erfolg im kritischen Betrachten aller Angelegenheiten, die Angler betreffen.

Die Position des LSFV hat sich nicht verändert, die Internet-Darstellung unseres Nachbarverbandes, dem LSFV-SH,

LSFV-SH schrieb:
Die lange vorbereitete Verschmelzung des Verbandes Deutscher Sportfischer (VDSF) und des Deutschen Anglerverbandes (DAV) hat bekanntlich nicht, wie vorgesehen, am 17. November 2012 die erforderliche Mehrheit der VDSF-Delegierten erhalten. Infolge dessen haben bisher die Landesverbände Thüringen ab 2013 und Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Baden-Württemberg ab 2014 ihren Austritt aus dem VDSF erklärt. Sie kehren wohl zurück, wenn die Verschmelzung nun am 15. Februar 2013 gelingt. Bei einem erneuten Scheitern aber droht aus den zwei deutschen Bundesverbänden statt des erhofften geeinten, leistungsstarken Verbandes verkleinerte Splitterverbände zu werden, deren Ansehen Schaden nimmt und deren Möglichkeiten der Einflussnahme auf Politik und Verwaltung in Berlin und Brüssel reduziert ist.
ist bezogen auf den LSFV mit der ausgesprochenen Kündigung zwar korrekt.

Eine Rückkehr in den Verband aber wäre unsererseits von der zufriedenstellenden Klärung einer Vielzahl von Fragestellungen abhängig.

Diese Antworten beanspruchen einen größeren Zeitbedarf und dürften nach meiner Einschätzung noch nicht im Februar abgeschlossen sein.

Daneben ist zu befürchten, dass die ungeklärten Probleme des VDSF und DAV in dem neuen Verband weiterhin Bestand haben und einen Verschmelzungsprozess störend beeinträchtigen.

Damit wären insbesondere das Ansehen des neuen Verbandes und die beabsichtigte Einflussnahme auf die Politik genauso gefährdet, wie bei einer Ablehnung des Verschmelzungsvertrages am 15.Februar 2013.

Wie Sie unten richtig dargestellt haben, hat der LSFV Nds. seine Kündigung nicht als Druckmittel ausgesprochen, sondern - wie auch unseren Mitgliedsvereinen mitgeteilt - zur Wahrung einer flexiblen Situation und zur Schadensbegrenzung.

Auf Grund der aktuellen Situation im VDSF und der Planung zur Schaffung eines DAFV ist es dem LSFV-Nds. nicht möglich, in einem dieser beiden Verbände auf solcher Basis Mitglied zu sein.


Nochmals Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches 2013

Werner Klasing



Thomas Finkbeiner
 
Zuletzt bearbeitet:

antonio

Active Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

das nenn ich konsequent und nicht dieses in den wind drehen der sh-ler.

antonio
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Schön, dass dieses Dementi zur Falschaussage der Schleswig-Holsteiner quasi postwendend kam. :vik::vik::vik:
 

Allrounder27

Active Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Die Informationspolitik der SH'ler ist wirklich klasse. Das dort niemand von den Anwesenden die Verbandsleute mal gefragt hat, ob die noch irgendwelche Einschläge merken...

Wie kann man heutzutage noch mit so einer Informationspolitik durchkommen. Es ist doch ganz klar, das der Verband nicht will, dass die Leute informiert sind, wenn so eine Menge an Informationen 2h vorher ausliegen. Und der Verband dann auf die Informationspolitik noch stolz ist.
Die Mitglieder in SH lassen sich völlig verarschen und haben nicht den Mumm, auf der Versammlung das mal anzusprechen.

Kein wunder das bei solchem Zahlungsvieh auch jede dusslige Entscheidung des Verbands von den Mitgliedern abgenickt wird.

Halbwegs mündige Mitglieder werden ja sowieos mundtod gemacht oder vergrault.

Aber im Prinzip nichts neues im Norden.
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Die Informationspolitik der SH'ler ist wirklich klasse. Das dort niemand von den Anwesenden die Verbandsleute mal gefragt hat, ob die noch irgendwelche Einschläge merken...

Wie kann man heutzutage noch mit so einer Informationspolitik durchkommen.
Wieso? Handeln ala "Dreistigkeit siegt " ist doch heutzutage nichts ungewöhnliches mehr.
Da haben ein -zwei Leute halt nen goldenen Handschlag oder nen guten Posten in Aussicht gestellt bekommen und schauen nun, wie weit sie noch was bewegt kriegen.
Es müssen nicht immer große Worte ala "blühende Landschaften" oder " die Rente ist sicher" sein, um Menschen zu motivieren...
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

@ Thomas- wie beurteilst Du als "Verbandsflüsterer "denn dieses Vorgehen?

Wie kommt's- wer hat das initiiert?
 

Wegberger

aus dem Westen
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Hallo,

und man sollte klar machen, dass solche Verbände wie S-H keinen Platz in einem zukünftigen Angler-Bundesverband haben!

Jedenfalls nicht mit diesem Personal und dieser Ausrichtung.

Das wäre doch mal was : küsten-nahes-angeln auf 10 SM verbieten und dafür Wasserkraft bundesweit canceln!

Und in Bayern darf auf alles und überall geangelt werden - nur nicht im Wasser !
 
Zuletzt bearbeitet:

Allrounder27

Active Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Ich denke das keine Maßnahme blöd genug ist, das sie hier in SH nicht doch ein paar Anhänger finden wird...
 

Wegberger

aus dem Westen
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

@Allrounder

wenn es nicht so traurig wäre -> :vik:
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Ich bleibe dabei, dass die Kündigenden zur Stärkung der Interessen der Anglerschaft einen neuen Verband gründen sollten.

Es wird sich dann ja zeigen, wenn das Leben bestraft!
 

Wegberger

aus dem Westen
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Hallo,

andersrum pflastern die dort oben jeden freien Fleck mit Windrädern zu , dann könnte man aus ganz S-H ein einziges Wasserkraftwerk machen ! Der Rest wird dann NSG.

Die Bauern haben ihren Kommerz und die drei Angler, die dagegen stimmen werden bekommen die Ausweisung nach Dänemark.
 

degl

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Hallo,

andersrum pflastern die dort oben jeden freien Fleck mit Windrädern zu , dann könnte man aus ganz S-H ein einziges Wasserkraftwerk machen ! Der Rest wird dann NSG.

Die Bauern haben ihren Kommerz und die drei Angler, die dagegen stimmen werden bekommen die Ausweisung nach Dänemark.
Da fehlt hier das "Gefälle"...............da brauchen wir dann "die da Unten"..............war jetzt "off Topic"........

gruß degl
 

Wegberger

aus dem Westen
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Hallo degl,

Gefälle habt ihr schon erhebliche ...alleine der kurzen Weg nach NDS - zeigt erdrutschartige Verwerfungen |bigeyes

Aber ich denke wirklich wichtig ist, wenn es gut läuft, euch wirklich auszugrenzen. S-H wird Energielieferant und NSG.

Die anderen haben Natur , Fisch und Spass.
Ich habe jedenfalls meine Urlaube jetzt von S-H nach NDS um entschieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Allrounder27

Active Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Von mir aus kann SH auch komplett Unterkellert werden um CO² zu speichern. Ich such mir dann nen Job in DK oder NL. Hab mal gehört, das man da auch angeln kann...
 

Wegberger

aus dem Westen
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Hallo allrounder,

glaube selbst CO2 fühlt sich da auch nicht wohl !
 
Oben