LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Grundsätzlich werden Innen- und Außenverhältnisse getrennt betrachtet. Wenn der Verband einen Vertrag abschließt (z.B. Westensee), dann ist dem Vertragspartner egal, ob es bei denen irgendwelche Interna gibt.
Das ist ungefähr so als wenn ein Arbeitnehmer im Namen und (angeblichen) Auftrag seiner Firma ein Geschäft abschließt, obwohl er dazu gar nicht legitimiert war. Abgesehen von (an Fristen gebundene) Rücktrittsmöglichkeiten des Geschäftspartners ist das ein reines Problem im Innenverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.
Dass auch ehrenamtliche Funktionäre unter Umständen mit ihrem Privatvermögen haftbar gemacht werden können, wenn sie grob fahrlässig oder gar mutwillig Vereins-/Verbandsgelder vernichten und ohne (satzungsgemäße) Autorisierung Rechtsgeschäfte eingehen, ist ihnen ja wohl im vollen Umfang bewusst.
 

GandRalf

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

...sollte ihnen ja wohl im vollen Umfang bewusst sein...;)
 

holgär

Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Hallo Naturliebhaber,

die Vorprüfung durch das FA kostet einen Verein nichts; bei einer Satzungsänderung enstehen Kosten durch die Änderung im Vereinsregister, also Rechnung vom Amtsgericht.

VG

Holger
 
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Dass auch ehrenamtliche Funktionäre unter Umständen mit ihrem Privatvermögen haftbar gemacht werden können, wenn sie grob fahrlässig oder gar mutwillig Vereins-/Verbandsgelder vernichten und ohne (satzungsgemäße) Autorisierung Rechtsgeschäfte eingehen, ist ihnen ja wohl im vollen Umfang bewusst.

Was meinste warum einige ihr Amt nicht mehr haben wollten/wollen oder nach Nachfolgern gesucht wird.

Aussagen wie ,ich lass mir doch wegen der blöden Angler/Angeln nicht Haus und Hof über die Klippe springen,hörte ich die letzten jahre öfter.

;)
 

Eiderhexe

Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Die z. Zt. gültige LSFV-SH-Satzung wurde auf der Mitgliederversammlung am 16.04.2005 beschlossen. Der letzte Satz dieser Satzung § 20 lautet: Sie (die beschlossene Satzung) tritt mit Eintrag in das Vereinsregister in Kraft. Interessant ist doch, wann diese „fragwürdige“ |kopfkratSatzung unter der Nummer 2354 beim Vereinsregistergericht in Kiel eingetragen (und ob überhaupt) worden ist!!!
§ 18 der LSFV-SH-Satzung gibt dem Präsidenten des LSFV-SH die „Ermächtigung“ redaktionelle!!!:( Änderungen für die Erteilung der Genehmigung beim Vereinsregistergericht vorzunehmen. Es ist für Außenstehende nicht erkennbar, ob die vom LSFV-SH veröffentliche Satzung mit der beim Vereinsregister eingetragenen identisch ist. Als Beispiel führe ich die Stellung des 2. Geschäftsführers des LSFV-SH, (hier R. V.) an, der als Justiziar und Rechtsanwalt gegen Angel-Funktionäre in SH schon vor Gericht tätig wurde. #tDie beim Vereinsregistergericht eingetragene LSFV-Satzung liegt offensichtlich keinem Angelverein in SH vor, oder doch???;+
In diesem Sinne, Gruß von der Eiderhexe
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Naja, endlich kehren sie im dortigen Forum zu normalem Verhalten zurück. Der GF entscheidet was sachliche Fragen sind und verschiebt Beiträge, die ihm nicht passen und ignoriert Fragen, wenn sie unangenehm sind. Ich hatte schon Angst bekommen, dass sich etwas ändert...
 

Tench1959

entspannter Ansitzangler
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Sehe es doch bitte positiv . Es wurde nur verschoben, nicht gelöscht. Das ist doch schon mal ein Anfang. Möge 2016 mit uns sein.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Sehe es doch bitte positiv . Es wurde nur verschoben, nicht gelöscht. Das ist doch schon mal ein Anfang. Möge 2016 mit uns sein.
Das war nur der Anfang- der Anfang von Ende der Diskussionen im dortigen Forum...

So ging es doch in einem Thema zum Forum plötzlich um das Miteinander im selbigen. Hier war gerade eine Diskussion am entstehen, als das Thema von einem Moderator des LSFV geschlossen wurde. Begründung? Keine nachvollziehbare. Lag es an den Teilnehmern, lag es daran, dass es OT war (was in anderen Threads ja niemanden stört!), lag es am Umgangston?

Doch die Diskussion war anscheinend noch nicht beendet, denn ein User eröffnete kurze Zeit später ein neues Thema, in dem es um die Diskussionskultur im Forum ging. Es folgten einige Beiträge und sogar der Geschäftsführer schrieb seine (wirklich seine?) 3 Vorschläge zur Verbesserung des Miteinander nieder. Doch haben diese Vorschläge wirklich das Ziel, das Miteinander zu fördern oder will man nur für Ruhe sorgen und Kritiker aussperren? Warum? Die Verpflichtung Klarnamen zu nutzen wäre sicherlich das Ende des Forums. Da wird die Zahl der (aktiven) User vermutlich auf unter 100 fallen. Unter Umständen würde sich die Zahl aber noch weiter reduzieren, denn User mit einer größeren Anzahl an Beiträgen, werden sich kaum die Mühe machen, alle älteren Beiträge durchzulesen, um zu prüfen, ob die der "Klarnamenumstellung" standhalten würden. Ich glaube nicht, dass diese Umstellung realistisch ist. Der Erfolg wäre sicherlich auch überschaubar, wie man täglich auf Facebook nachlesen kann. Dort gibt es genauso Pöbeleien und Beleidigungen, Diskussionen und Mobbing- alles trotz Klarnamen! Hierbei handelt es sich jedoch häufig um den "Internetreflex", der auch in jedem anderen Forum oder sozialen Netzwerk vorkommt. Es wird auf einen Beitrag geantwortet, ohne den Ursprungsbeitrag verstanden zu haben oder gar das Gehirn vor dem Senden einzuschalten! Bei dem Ein oder Anderen User würde auch die Verpflichtung mit Klarnamen zu schreiben keine Änderung des Diskussionsniveau zulassen. Da fehlt es halt an Strom im Hirn, an einer vernünftigen Erziehung und grundsätzliche Schwierigkeiten, sich formal anständig, sachlich und angemessen zu artikulieren. Und ich glaube, das bei manchem User der Reifeprozess noch nicht so weit fortgeschritten ist, dass sie an einer Diskussion im Netz teilnehmen können! Dann fehlt noch die Fähigkeit zu verstehen und zu interpretieren- das Ergebnis dieser Konstellation kann man dann dort lesen. Daran ändern Klarnamen gar nix! Aber Ideen kann man ja haben...

Viel schlimmer finde ich jedoch, dass man einmal mehr einen Versuch starten möchte, das Forum - bzw. bestimmte Themen - der Öffentlichkeit vorzuenthalten. Alles was Verbände, Vereine oder andere "interne" Themen betrifft, soll nur noch LSFV Mitgliedern vorbehalten sein. Wie gut, dass es das Anglerboard gibt. So bleibt der Angler informiert... Wird dann mehr Ruhe einkehren? Ich glaube nicht, denn auch die Kritiker dort sind im LSFV organisiert und hätten somit Zugriff auf den Bereich! Also vermutlich genauso ineffektiv.

Und der dritte Vorschlag sich persönlich kennenzulernen, ist ja eher als Werbung für die Messe im April zu verstehen. Da kommen doch eh nur die Verbandslakaien und die kennen sich ja schon persönlich. In der Gruppe sind ja auch die größten Pöbler zu finden. Die will man ja gar nicht loswerden, denn sonst hätte man so manchen aus dem Forum "entfernt".

Fazit: Alle Vorschläge sind murks und ineffektiv! Das einzige Ziel erscheint mir, man möchte versuchen die Kritiker loszuwerden. Denn den schlechten Ton schlagen zumeist wenige langjährige Mitglieder an und beschränkt sich auf eine Handvoll User dort. Würden die User lernen, andere Meinungen zu respektieren und akzeptieren, würde man die Handvoll User mit dem schlechten Ton zumindest verwarnen und versuchen, ehrlich und offen zu informieren, wäre wieder Ruhe in dem Forum. So droht das Ende des dortigen, kleinen und regionalen Forums. Das wäre schade, denn für die Angler in SH ist es eine Bereicherung.

Schön finde ich auch, dass Moderatoren, die wohl durch die Fischereiabgabe mitfinanziert werden, entscheiden dürfen und können, was im Interesse der Allgemeinheit ist- und ggf. Themen schließen, die nicht der eigen Meinung entsprechen, obwohl dort nicht gegen die Forenregeln verstoßen wird. Finde ich persönlich unglücklich...

Und wenn nicht mehr geht, immer daran denken: "kann zu" oder "bin hier auch raus"...
 

Allrounder27

Active Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Genau die Leute die an vorderster Front mit Jammern ala "Früher war alles besser" dabei sind und sich über mangelnde Beiträge und ein Verrohen der Diskussionskultur beklagen, sind genau die Leute, die gegen User mit abweichenden Meinungen sofort einen (Verbandstreuen-)Shitstorm entfachen.

Natürlich sind das dann auch solche Leute, die ihre Meinung als in Stein gemeisseltes Gesetz ansehen und sich selber für unfehlbar halten. Allerdings in der Realität nicht in der Lage sind, auch nur kleinste Zusammenhänge zu begreifen.

Meine Erfahrung ist, das dort "Kultur" überhaupt nicht vorhanden ist. Eine gewisse Grundeinigkeit (bzgl. Verband und einigen "guten" Angelarten) einiger User, mit gleichzeitiger Ablehnung anderer Meinungen ist die Basis der "Forenkultur".
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Nur aus Chronistenpflicht, da die so oft kündigen beim DAFV und das wieder zurücknehmen, dass die eh damit nie ernst zu nehmen waren und sich die Delegierten da eh jedes Märchen erzählen lassen und für alles abzocken (s.a. Westensee etc.).

Wohl ohne Gegenrede, jedenfalls aber ohne Diskussion nach Vortrag von DAFV-Leuten (Mau, Schmiedecke (Steuerberater)) stimmte der LSFV-SH zu, weiter für ca. 120.000 Euro im Jahr im DAFV zu bleiben.

Nur 10 Gegenstimmen hatten am Honigtopf genascht (1 Enthaltung)..

Siehe:
http://www.lsfv-sh.de/neuigkeiten/1139-jhv

Nur zur Info, so oft wie der LFSV schon gekündigt und das wieder zurück genommen hat, sind die da eh nie ernst zu nehmen gewesen, da gings immer nur um Leute ruhig stellen (Westenseekauf, und da Frau Dr Ehrenmitglied im LSFV-SH war doch eh klar, dass da wieder nix passiert - Honigmangel halt bei den Delegierten..)..

Achja, das Argument war, es wäre eine "positive Entwicklung beim DAFV in den letzten Monaten festgestellt worden"....

??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

ööööh ja ne, is klar....
;-)))))



PS:
Sie wollen auch weiterhin Landessportfischer bleiben und keine Angler werden.

So wurde die mögliche Namensänderung mit dem "Wert der Tradition des bisherigen Namens" in Landesanglerverband abgelehnt..

Obwohl sie, laut Veröffentlichung, vom anderen "Landesanglerverband" die Erlaubnis hätten, den Namen zu nutzen.

Was laut einem Telefonat von mir heute mit Siggi Stockfleth, Präsident des Landesanglerverbandes Schleswig Holstein, schlicht nicht stimmen würde.

Es wäre dazu nie irgendeine Erlaubnis an den LSFV-SH gegeben worden.


Aber dass der LSFV-SH und sein GF so ihre Schwierigkeiten mit Kompetenz und Wahrheit haben, ist ja nun nix Neues:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?p=4401918#post4401918

Werden wir sehen, wie das am Samstag bei NDS ausgeht, ob denen Tradition auch wichtiger ist als Angeln und Angler...:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=316514

Alles weiter in alten Bahnen und brav abnicken beim LSFV-SH ist da also die immer noch die Devise.....


PS:
Siehe auch noch zu den Angelverboten in FFH-Gebieten (u. a. Fehmarnbelt):
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?p=4527943#post4527943
 
Zuletzt bearbeitet:

...andreas.b...

In dubio pro lucio
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Im heute vom LSFV-SH versandten Newsletter in dem auch noch einmal über dir Rücknahme der Kündigung beim DAFV berichtet wird, wird unter anderem von der "LSFV-Arbeitsgruppe „DAFV“" angeführt auch "die dortige Verlags- und Vertriebs-GmbH arbeite wieder in den schwarzen Zahlen".


Gibt es dazu verläßliche Zahlen?
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Naja, man kann alles glauben, was der DAFV oder seine Abnicker vom LSFV-SH erzählen - ob man es glauben MUSS, steht auf einem anderen Blatt...

Dass da von der GmbH noch NIE Zahlen so grundlegend veröffentlicht wurden, dass die auch nachvollziehbar wären, sondern immer nur das Allernötigste, hat schon seinen Grund..

Wer aus SH mit seinem Verein in einen Landesverband will, der nicht so viel kostet (4,50€), und der zudem ab 2017 raus aus diesem DAFV ist, kann als Verein aus dem Nachbarland auch in den Anglerverband Niedersachsen (vormals LSFV-NDS) eintreten und braucht sich dann mit den LSFV-SH und DAFV und den weiteren "Kompetenzligen" nicht mehr rumärgern:

http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=316792
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Vergeblicher Appell, Thomas.
Nur 10 Delegierte waren weitsichtig genug, gegen die Rücknahme der Kündigung zu stimmen. 157 wollen unbedingt im Chaosclub DAFV bleiben und weiterhin die Geldvernichtungsmaschinerie der ewig Gestrigen unterstützen.
Denen da oben ist einfach nicht zu helfen. Sie wollen jetzt "an einer Verbesserung des DAFV arbeiten" (Zitat Held) :):):)
Wenn die ahnen würden, wie einfach das ist. Sie brauchten ja nur einmal irgendwo eine Kleinigkeit unternehmen, und schon wäre der DAFV verbessert :m
 

Wizard2

ist am Barscheln
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Sie berichten über die rücknahme der Kündigung? oder informieren Sie das überlegt wird die Kündigung zurück zunehmen? muss das nicht bei ner hv abgestimmt werden? Was hat sich beim dafv geändert seid der Kündigung, das man jetzt wieder zurück in den dafv will? wurde überhaupt gekündigt? Frau Dr hatte das bei Weser Ems doch dementiert!?
 

...andreas.b...

In dubio pro lucio

Thomas9904

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Weil ich zu der Meldung von Herrn Vollborn:
https://www.facebook.com/groups/LSFV.SH/permalink/1033560630057317/?comment_id=1065659603514086&comment_tracking={"tn":"R"}

folgendes eingestellt hatte:
Gut, dass es den DFV und die EGOH und die Vereinigung der Kutter/Bäderschiffe gibt, die da aktiv was machen. Müsste man sich alleine auf die Vertreter der organisierten Angelfischerei verlassen (Stichwort Demo Berlin) hätten Angler und das Angeln gar keine Chance. http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=312210

wurde ich für die FB-Seite vom Verband gesperrt..

Wird schon seine Gründe haben, dass man nur Claqueure will - passt zum Bild..
:):):):)

Ne Warnung, oder dass ich das nicht einstellen soll oder sowas gabs natürlich nicht...

Beitrag wurde gelöscht - ich dachte an Fehler und stellte nochmal ein - und weg war ich ...
:q:q:q
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

(Stichwort Demo Berlin)
Zum Verständnis:
Die anderen der Initiative wollten ne Demo vorm Reichstag in Berlin anstossen jetzt vor Mitte Juni (kommt der neue Entwurf), um da nochmal richtig Druck zu machen.

Haben LAV-MP und LSFV-SH dann wohl gleich abgesagt auch im Namen des DAFV (die hatten sich wohl gar nicht erst geäußert wegen Umzug ins Thomas Dehler Haus (FDP) - zu viel zu tun ;.-))))..
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Interessantes Demokratieverständnis für einen CDU-Politiker.#d
Als Jurist müsste er doch eigentlich das Grundgesetz und insbesondere die ersten 19 Artikel kennen. Aber anscheinend hat er bei 4 aufgehört oder warum tritt er Artikel 5 so mit Füßen???
Das erinnert fatal an ein gewisses aktuelles europapolitisches Thema, was zur Zeit intensiv in den Medien ist. Der LSFV-SH scheint da wohl abzugucken |rolleyes
Naja, die ewig Gestrigen aus dem honigarmen Norden, die immer noch treu und brav ihren Verbandsoberen hinterher rennen, können gerne in die Röhre gucken, wenn es da den Bach runtergeht. Mir ist's wurscht ob ich die paar Kilometer weiter nach Dänemark fahre oder nicht. :m
Und Niedersachsen liegt sowieso viel näher...
 
Oben