LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Wir "Vogelfreien" in S-H werden immer mehr! Das macht mich stolz- stolz keiner dieser Ja-Sager und Abnicker zu sein. Auch wenn ich weiterhin angefeindet werde, auch wenn weiterhin von Seiten des Verbandes bezüglich meiner Person Kontakt zum Vorstand meines Vereines aufgenommen wird, um zu verhindern, dass ich an Versammlungen des LSFV SH teilnehme! Auch wenn ich weiterhin Mails mit beleidigenden und in meinen Augen zwischen den Zeilen drohenden Inhalten erhalte- ich werde weiterhin meine Meinung öffentlich äußern.

Aber eine Frage habe ich noch an Dich "Fischmac": Warum sollte gerade ein Student "kleinere Töne" wählen? Oder sollte das auch nur eine - sagen wir mal angedeutete - Drohung sein?
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Nur mal zur Erinnerung, um was es eigentlich geht:
Dass der LSFV-SH nach wie vor - trotz der Klarstellung durch Präsident Klasing vom LSFV-NDS - falsche Behauptungen auf seiner Startseite stehen hat.

Dass nämlich auch NDS nur eine Erpressungskündigung wie auch der LFSV-SH und andere gemacht hätte.

Und diese bei einer Fusion dann wie SH zurücknehmen würde.

Unten nochmal die Antwort auf Nachfrage, wo Herr Klasing dies eindeutig klarstellt, dass die Darstellung des LSFV-SH bezüglich des LSFV-NDS EINDEUTIG FALSCH ist.

Warum dies der LSFV-SH dennoch so veröffentlicht, kann man sich denken.

Eine Möglichkeit:
Es soll wohl den Anglern in SH eine nicht vorhandene Einigkeit zu dieser (w)irren Fusion vorgegaukelt werden..

LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??
Ein kopfschüttelnder Kommentar von Thomas Finkbeiner


Eigentlich müsste man über einen Landesverband wie den LSFV-SH gar nicht groß berichten.

Wenn die nicht immer wieder einen Bock nach dem andern schiessen würden.

Und zum Thema Fusion spielt das, was die in SH machen, eh keine Rolle.
Es wird, Erpressungskündigungen hin oder her, eh keinen einheitlichen Verband geben.
Der LSFV-NDS hat eindeutig klargemacht, da nicht mitzumachen.

Dass der LSFV-SH eine außerordentliche Mitgliederversammlung veranstaltet, um über den Verbleib im VDSF abzustimmen, ist dennoch nicht verwerflich.

So könnte Demokratie funktionieren, das ist prinzipiell durchaus vernünftig.

Alle Demokratie und jede Wahl und Abstimmung setzt aber zumindest mal umfassende Information der Wahlberechtigten voraus.

Ob es da reicht, einen beidseitig bedruckten, 2cm hohen Stapel Dokumente 2 Stunden vor der Sitzung auszulegen, das lassen wir mal dahingestellt sein.

Da der Geschäftsführer des LSFV-SH auch schon öffentlich kundgetan hat, eh nicht alle zugesandten Dokumente zu lesen, ist das vielleicht die im LSFV-SH vorherrschende Kultur??

Dass dazu auch die immer noch designierte Präsidentin des VDSF/DAFV, Frau Dr.
Happach-Kasan, die ja auch bisher nur dadurch geglänzt hat, Kommunikation und damit Information zu verweigern, auf dieser Sitzung auch sprechen durfte, das zeigt, was man da zukünftig zu erwarten hat - sicher dann eher weniger rechtzeitige und umfassende Information in einem DAFV....

Und selbst verfügbare, öffentliche Informationen werden entweder ignoriert oder nicht wahrgenommen - oder fehlt da evtl. der intellektuelle Horizont, diese zu verstehen??

Gehts noch??
Anders kann man die Veröffentlichung auf der Startseite des LSVF-SH nicht verstehen.

Wo verbandsseitig kundgetan wird, dass auch der LSFV-NDS seine Kündigung im Falle einer Fusion "wohl zurücknehmen" würde.

Nicht nur, dass bei uns ein entsprechendes Interview von Herrn Klasing veröffentlicht ist - das müssen die aus Schleswig Holstein nicht lesen.

Aber das, was auf den Seiten vom LSFV-NDS selber veröffentlicht wurde, das sollten diese Helden der (Kon)Fusion aus SH doch mitgekriegt haben, oder?

Und selbst wenn der GF des LSFV-SH Dokumente nicht liest und wir nicht wissen, ob der Rest des Präsidiums lesen kann oder will, gab es ja am 16.11. 2012 in Berlin eine Verbandsausschusssitzung des VDSF.

Da legte Herr Klasing die Position Niedersachsens ja eindeutig klar und SH war anwesend.


Fakten
Für das zukünftige Verständnis im LSFV-SH habe ich explizit nochmal beim LSFV-NDS angefragt diesbezüglich.

Da man ja weiss, dass im LSFV-SH nicht alle Dokumente gelesen werden, findet sich vielleicht jemand, der das dem Geschäftsführer und Präsidium mal vorliest.

Damit die auch endlich auf aktuellem Stand informiert sind:


Anglerboardredaktion schrieb:
Sehr geehrter Herr Klasing,

laut einer Meldung des LSFV-SH würde der LSFV-NDS seine ausgesprochene Kündigung zurücknehmen, wenn die Fusion so wie jetzt geplant kommen würde.
http://www.lsfv-sh.de/

An Hand Ihres Interviews mit uns sowie den Veröffentlichungen auf den Seiten des LSFV-NDS habe ich das aber genau andersrum verstanden:
Der LSFV-NDS hat gekündigt, eben um nicht Mitglied eines DAFV sein zu müssen, der unter den jetzt bekannten Bedingungen mit den jetzt bekannten Entwürfen von Satzung und Verschmelzung sowie dem jetzt bekannten Personal zustande kommen würde??

Unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Mitgliederversammlung des LSFV-NDS.

Also keine "Erpressungskündigung" wie von anderen Verbänden nach dem Motto:
"Wenn ihr nicht macht was wir wollen, sind wir weg".

Sondern eine klare Willensbekundung:
"Weder im aktuellen VDSF noch in einem wie jetzt geplanten DAFV will und kann der LSFV-NDS zukünftig organisiert sein?"

Über eine Antwort würden wir uns freuen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Mitstreitern besinnliche Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und weiterhin eine glückliche Hand bei Ihrer Arbeit für Angler und das Angeln in Deutschland.

Mit freundlichen Grüßen, Thomas Finkbeiner

LSFV-NDS schrieb:
Sehr geehrter Herr Finkbeiner,
vielen Dank für Ihre Weihnachts- und Neujahrswünsche.
Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team ebenfalls harmonische Festtage und weiterhin viel Erfolg im kritischen Betrachten aller Angelegenheiten, die Angler betreffen.

Die Position des LSFV hat sich nicht verändert, die Internet-Darstellung unseres Nachbarverbandes, dem LSFV-SH,

LSFV-SH schrieb:
Die lange vorbereitete Verschmelzung des Verbandes Deutscher Sportfischer (VDSF) und des Deutschen Anglerverbandes (DAV) hat bekanntlich nicht, wie vorgesehen, am 17. November 2012 die erforderliche Mehrheit der VDSF-Delegierten erhalten. Infolge dessen haben bisher die Landesverbände Thüringen ab 2013 und Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Baden-Württemberg ab 2014 ihren Austritt aus dem VDSF erklärt. Sie kehren wohl zurück, wenn die Verschmelzung nun am 15. Februar 2013 gelingt. Bei einem erneuten Scheitern aber droht aus den zwei deutschen Bundesverbänden statt des erhofften geeinten, leistungsstarken Verbandes verkleinerte Splitterverbände zu werden, deren Ansehen Schaden nimmt und deren Möglichkeiten der Einflussnahme auf Politik und Verwaltung in Berlin und Brüssel reduziert ist.
ist bezogen auf den LSFV mit der ausgesprochenen Kündigung zwar korrekt.

Eine Rückkehr in den Verband aber wäre unsererseits von der zufriedenstellenden Klärung einer Vielzahl von Fragestellungen abhängig.

Diese Antworten beanspruchen einen größeren Zeitbedarf und dürften nach meiner Einschätzung noch nicht im Februar abgeschlossen sein.

Daneben ist zu befürchten, dass die ungeklärten Probleme des VDSF und DAV in dem neuen Verband weiterhin Bestand haben und einen Verschmelzungsprozess störend beeinträchtigen.

Damit wären insbesondere das Ansehen des neuen Verbandes und die beabsichtigte Einflussnahme auf die Politik genauso gefährdet, wie bei einer Ablehnung des Verschmelzungsvertrages am 15.Februar 2013.

Wie Sie unten richtig dargestellt haben, hat der LSFV Nds. seine Kündigung nicht als Druckmittel ausgesprochen, sondern - wie auch unseren Mitgliedsvereinen mitgeteilt - zur Wahrung einer flexiblen Situation und zur Schadensbegrenzung.

Auf Grund der aktuellen Situation im VDSF und der Planung zur Schaffung eines DAFV ist es dem LSFV-Nds. nicht möglich, in einem dieser beiden Verbände auf solcher Basis Mitglied zu sein.


Nochmals Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches 2013

Werner Klasing
Thomas Finkbeiner
 
Zuletzt bearbeitet:

Dorschgreifer

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Ja, ich weiß, eigentlich wollte ich nichts mehr dazu schreiben..... doch ich sehe das etwas anders, ist aber nur meine bescheidene Meinung....

Nur mal zur Erinnerung, um was es eigentlich geht:
Dass der LSFV-SH nach wie vor - trotz der Klarstellung durch Präsident Klasing vom LSFV-NDS - falsche Behauptungen auf seiner Startseite stehen hat.

Dass nämlich auch NDS nur eine Erpressungskündigung wie auch der LFSV-SH und andere gemacht hätte.

Und diese bei einer Fusion dann wie SH zurücknehmen würde.

Unten nochmal die Antwort auf Nachfrage, wo Herr Klasing dies eindeutig klarstellt, dass die Darstellung des LSFV-SH bezüglich des LSFV-NDS EINDEUTIG FALSCH ist.

Warum dies der LSFV-SH dennoch so veröffentlicht, kann man sich denken.

..


das Präsidium des LSFV Niedersachsen e.V. hat heute in Gesamtheit einstimmig beschlossen, die Mitgliedschaft im VDSF mit Wirksamkeit zum 31.12.2013 zu kündigen.
Das anliegende Kündigungsschreiben befindet sich nunmehr in der Postzustellung.
Update: Das Einschreiben wurde am 12.12.2012 entgegengenommen
An dieser Stelle danke ich allen Präsidiumsmitgliedern für die Unterstützung und die mitwirkenden Beiträge im Entscheidungsprozess.
Zur Wahrung einer flexiblen Situation und zur Schadensbegrenzung war eine Kündigung der Mitgliedschaft im VDSF noch in diesem Jahr dringend erforderlich. Diese Kündigung, da sie diesjährig ausgesprochen wurde, ist nach der Satzung des VDSF erst mit Ablauf des 31.12.2013 rechtsgültig.
Somit wären unsere Mitgliedsvereine von einer drohenden Beitragserhöhung, die aufgrund der Rechtssituation erst ab 2014 erfolgen könnte, nicht mehr betroffen. Aufgrund unserer Satzungsregelung ist das Votum der Delegierten unserer Mitgliederversammlung erforderlich. Damit wird die Kündigung zwar im Außenverhältnis fristgemäß ausgesprochen, erhält aber ihre interne Rechtswirksamkeit erst mit der Zustimmung in der Mitgliederversammlung. Die Mitgliedsvereine werden aufgrund der Satzungsregelung in einem morgigen Rundschreiben mit dem Hinweis auf Abhandlung in der Mitgliederversammlung am 05.05.2013 in Nienburg informiert.
Danach hat Klasing für mich nichts anders gemacht, als SH, nur in einer anderen Reihenfolge, er kündigt erst und fragt dann seine Mitglieder. Er hat vorsorglich gekündigt. muss diese Kündigung aber wieder zurücknehmen oder dem VDSF wieder beitreten, sofern das seine Mitglieder am 05.05.2013 so wünschen. Egal, wie wahrscheinlich das nun ist, dass die Mitglieder zustimmen oder nicht. 100% endgültig ist das zumindest nicht.

Von daher ist der Austritt von Niedersachsen noch nicht endgültig, sondern nur eine Prasidiumsentscheidung (8 Personen), aber keine Entscheidung der Mitglieder (ca. 80.000 und mehr?.....).

Weiß in Niedersachsen eigentlich schon jeder organisierte Angler, worum es geht, sind die eigentlich komplett durch ihre Vorstände informiert, oder reicht zur Informnation das einfügen von PDF-Dateien zur vollumfänglichen Information aller Mitglieder, was ja anderen Verbänden vorgeworfen wird und Niedersachsen so viel besser macht.????|uhoh:

Auf deren Homepage haben insgesamt bis Dato ja lediglich 21794 User zugegriffen, die nicht alle in Niedersachsen organisiert sind. Selbst wenn das alles Mitglieder wären, dann wären noch ca. 60.000 +X Mitglieder nicht informiert..., oder gibt es irgend eine Bestätigung, dass alle Vereine die Unterlagen zu 100% haben und an die Mitglieder weitergereicht haben?


So und nun verschwinde ich wieder.:m
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Siehe oben:
LSFV-NDS schrieb:
Auf Grund der aktuellen Situation im VDSF und der Planung zur Schaffung eines DAFV ist es dem LSFV-Nds. nicht möglich, in einem dieser beiden Verbände auf solcher Basis Mitglied zu sein.
Zudem die weiteren Äußerungen und Veröffentlichungen vom LSFV-NDS:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=251369
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=254524
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=254631
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=254487


Und auch der Präsident des Deutschen Fischereiverbandes nimmt genauso klar Stellung, wenngleich der meines Wissens nicht im LSFV-NDS, sondern nur Niedersachse als solcher ist:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=254805

Das zeigt aber, dass es nicht nur Schleswig-Holsteiner im Norden gibt..

Sondern auch noch Leute die selber denken und nicht nur Verbandsmärchen nachbeten...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sharpo

Guest
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Ja, ich weiß, eigentlich wollte ich nichts mehr dazu schreiben..... doch ich sehe das etwas anders, ist aber nur meine bescheidene Meinung....







Danach hat Klasing für mich nichts anders gemacht, als SH, nur in einer anderen Reihenfolge, er kündigt erst und fragt dann seine Mitglieder. Er hat vorsorglich gekündigt. muss diese Kündigung aber wieder zurücknehmen oder dem VDSF wieder beitreten, sofern das seine Mitglieder am 05.05.2013 so wünschen. Egal, wie wahrscheinlich das nun ist, dass die Mitglieder zustimmen oder nicht. 100% endgültig ist das zumindest nicht.

Von daher ist der Austritt von Niedersachsen noch nicht endgültig, sondern nur eine Prasidiumsentscheidung (8 Personen), aber keine Entscheidung der Mitglieder (ca. 80.000 und mehr?.....).

Weiß in Niedersachsen eigentlich schon jeder organisierte Angler, worum es geht, sind die eigentlich komplett durch ihre Vorstände informiert, oder reicht zur Informnation das einfügen von PDF-Dateien zur vollumfänglichen Information aller Mitglieder, was ja anderen Verbänden vorgeworfen wird und Niedersachsen so viel besser macht.????|uhoh:

Auf deren Homepage haben insgesamt bis Dato ja lediglich 21794 User zugegriffen, die nicht alle in Niedersachsen organisiert sind. Selbst wenn das alles Mitglieder wären, dann wären noch ca. 60.000 +X Mitglieder nicht informiert..., oder gibt es irgend eine Bestätigung, dass alle Vereine die Unterlagen zu 100% haben und an die Mitglieder weitergereicht haben?


So und nun verschwinde ich wieder.:m
Und wie stehst Du zu der Aussage Deines Verbandes?

Ich zitiere:"Infolge dessen haben bisher die Landesverbände Thüringen ab 2013 und Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Baden-Württemberg ab 2014 ihren Austritt aus dem VDSF erklärt. Sie kehren wohl zurück, wenn die Verschmelzung nun am 15. Februar 2013 gelingt."

Dies ist doch glatt gelogen.
Der LSFV NDS wird NICHT im VDSF verbleiben wenn die Verschmelzung am 15. Februar gelingt!

Dazu fehlen diverse Voraussetzungen.

Darüber solltest Du mal mit R. Vollborn sprechen.
 

Dorschgreifer

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Jupp, die Aussage eines einzigen Präsidiumsmitgliedes, maximal von 8 Personen.

Aber nicht im Geringsten in irgendeiner Form die Meinung der Mitglieder.;)
 

Ralle 24

User
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Weiß in Niedersachsen eigentlich schon jeder organisierte Angler, worum es geht, sind die eigentlich komplett durch ihre Vorstände informiert, oder reicht zur Informnation das einfügen von PDF-Dateien zur vollumfänglichen Information aller Mitglieder, was ja anderen Verbänden vorgeworfen wird und Niedersachsen so viel besser macht.????|uhoh:
Für so dumm, wie man Dich nach diesen Zeilen einschätzen muss, halte ich Dich nun wahrlich nicht.

Was soll das also ?

Dass ein Verband Dokumente öffentlich zugänglich macht, die anderen Verbänden nach eigener Aussage nicht mal bekannt sein sollen, oder die von den Entscheidern nicht mal gelesen wurden, ist ein Quantensprung in Richtung Informationspolitik.

Was ist von Verbänden zu halten, die diese Dokumente auf ihren Geschäftsstellen zur Ansicht ausliegen haben, obwohl sie diese durch ihren Internetauftritt jedem Angler zur Verfügung stellen könnten?

Du entwickelst Dich immer mehr zum Forentroll, hier wie auch im SH-Forum. Ich finde das bedauerlich, denn früher konnte man fachlich mit Dir diskutieren.
 

Dorschgreifer

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Und wie stehst Du zu der Aussage Deines Verbandes?

Ich zitiere:"Infolge dessen haben bisher die Landesverbände Thüringen ab 2013 und Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Baden-Württemberg ab 2014 ihren Austritt aus dem VDSF erklärt. Sie kehren wohl zurück, wenn die Verschmelzung nun am 15. Februar 2013 gelingt."

Dies ist doch glatt gelogen.
Der LSFV NDS wird NICHT im VDSF verbleiben wenn die Verschmelzung am 15. Februar gelingt!

Dazu fehlen diverse Voraussetzungen.

Darüber solltest Du mal mit R. Vollborn sprechen.
Da wurde etwas pauschal formuliert, es steht dort aber auch das Wort "wohl", dass bedeutet, dass es nicht so sein muss. Für Niedersachsen müsste da eventuell ien Ergänzung rein, das darüber noch die Mitglieder entscheiden müssen. Somit ist das keine klare Lüge, sondern maximal eine Pauschalisierung, die so nicht eintreffen muss, aber immer noch kann.

Der Austritt Niedersachsens ist aber auf keinen Fall endgültig, dass ist er erst am 05.05.2013, wenn die Mitglieder das mehrheitlich so entschieden haben. Solange bleibt es lediglich ein Alleingang des Präsidiums, sie haben dafür keine Mitgliederentscheidung, die selbst nach Aussage vonn Herrn Klasing gem. deren Satzung erforderlich ist.;)
 
S

Sharpo

Guest
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Jupp, die Aussage eines einzigen Präsidiumsmitgliedes, maximal von 8 Personen.

Aber nicht im Geringsten in irgendeiner Form die Meinung der Mitglieder.;)
Sorry Dorschgreifer, willst Du mich nun verarschen?

Dann hat diese Aussage nichts auf einer HP zu suchen oder ist als persönliche Meinung kenntlich zu machen.
Und es ist klar zu kennzeichnen, dass dies nicht die Meinung des gesamten Vorstandes ist.

Sorry, diese Art und Weise ist absolut unprofessionell.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Siehe oben:
LSFV-NDS schrieb:
Auf Grund der aktuellen Situation im VDSF und der Planung zur Schaffung eines DAFV ist es dem LSFV-Nds. nicht möglich, in einem dieser beiden Verbände auf solcher Basis Mitglied zu sein.
Zudem die weiteren Äußerungen und Veröffentlichungen vom LSFV-NDS:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=251369
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=254524
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=254631
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=254487


Und auch der Präsident des Deutschen Fischereiverbandes nimmt genauso klar Stellung, wenngleich der meines Wissens nicht im LSFV-NDS, sondern nur Niedersachse als solcher ist:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=254805

Das zeigt aber, dass es nicht nur Schleswig-Holsteiner im Norden gibt..

Sondern auch noch Leute die selber denken und nicht nur Verbandsmärchen nachbeten...
 

Dorschgreifer

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Was ist von Verbänden zu halten, die diese Dokumente auf ihren Geschäftsstellen zur Ansicht ausliegen haben, obwohl sie diese durch ihren Internetauftritt jedem Angler zur Verfügung stellen könnten?
Naja, ich frage mich, wo die Dokumente mehr Mitglieder erreichen. Beide Varianten erreichen nicht 100% der Mitglieder, damit sind beide Varianten durchaus verbesserungswürdig. Eine 100%ige Sicherheit bietet nur die Postzustellung.
 

Ralle 24

User
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Naja, ich frage mich, wo die Dokumente mehr Mitglieder erreichen. Beide Varianten erreichen nicht 100% der Mitglieder, damit sind beide Varianten durchaus verbesserungswürdig. Eine 100%ige Sicherheit bietet nur die Postzustellung.

Hhmmm.. mal sehen.

Wenn Du Deine Beiträge in Word schreibst, ausdruckst und neben Deinen PC legst, oder ob Du sie direkt hier im Forum postest, frage ich mich, wo sie wohl mehr User erreichen.

Verdammt schwierige Sache das.
 

Dorschgreifer

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

In NDS spricht wenigstens ein gewählter Präsident Klartext und schwadroniert nicht nur ein bezahlter Angestellter rum....
Und was ist dies mehr wert? Das ist auch nur seine persönliche Meinung dazu, maximal die seines Präsidiums (8 Personen) und was haben seine zigtausend Mitglieder dazu gesagt?

Nach wie vor hat er keine Ahnung, was seine Mitglieder wollen. Er stimmt im Zweifel im Februar so ab, wie er, maximal sein Präsidium es möchte, aber alles ohne das geringste Wissen, was seine Mitglieder wollen....

In SH wurden zumindest schon die Vorstände einbezogen, einige Vereine haben vor der LV-Versammlung eine Außerordentliche Mitgliederversammlungen einberufen, um ihre Mitglieder zu befragen.

Wo und wie hat sich Herr Klasing eine Mitgliedermeinung seiner Mitglieder in seinem Verband eingeholt?
 

Dorschgreifer

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Hhmmm.. mal sehen.

Wenn Du Deine Beiträge in Word schreibst, ausdruckst und neben Deinen PC legst, oder ob Du sie direkt hier im Forum postest, frage ich mich, wo sie wohl mehr User erreichen.

Verdammt schwierige Sache das.
Auch hier beteiligen sich ja nur extrem wenige an dem Thema und hier wollen diejenigen das per internet beziehen. Eine gute Verbands- oder Vereinsgeschäftsstelle hat da teilweise eine großen Mitgliederdurchlauf.

Und hier kommt noch dazu, dass auch nichtorganisierte das lesen und dazu schreiben. Im Verband oder Verein hat man zu 100% seine Mitglieder.

Hier will man User erreichen, die eh im Internet aktiv sind und im Verband Mitglieder, und da auch diejenigen, die das Internet nicht die Bohne interessiert.

Krücken sind beides, 100% geht nur per Post an jedes einzelne Mitglied persönlich.
 

Allrounder27

Active Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Das jemand vom SH Verband über optimale Informationspolitik schreibt ist wohl unter Realsatire abzulegen und sollte lediglich mit einem Lachen kommentiert werden.

Herr Klasig hat eine Entscheidung im Sinne der Angler getroffen. Das belegen die ganzen Informationen zu dem Fusionsdrama. Damit wird er 100%ig seiner Rolle als Vorsitzender gerecht.

Da können sich die Landesverbände, die nur den eigenen Posten und Geld im Sinne haben, ein Beispiel dran nehmen.
 

smithie

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Auch hier beteiligen sich ja nur extrem wenige an dem Thema und hier wollen diejenigen das per internet beziehen. Eine gute Verbands- oder Vereinsgeschäftsstelle hat da teilweise eine großen Mitgliederdurchlauf.

Und hier kommt noch dazu, dass auch nichtorganisierte das lesen und dazu schreiben. Im Verband oder Verein hat man zu 100% seine Mitglieder.

Hier will man User erreichen, die eh im Internet aktiv sind und im Verband Mitglieder, und da auch diejenigen, die das Internet nicht die Bohne interessiert.

Krücken sind beides, 100% geht nur per Post an jedes einzelne Mitglied persönlich.
Was für eine aberwitzige Argumentation.

Wieviel Mehraufwand ist es, die Dokumente nicht nur auszudrucken, sondern auch die pdfs online zu stellen?
Ich schätze mal 30 min. der Verbandssekretärin.
Dann hat man sichergestellt, dass m.H. der beiden "Krücken" noch mehr Mitglieder erreicht/mitgenommen werden - darum geht es doch! oder? ... |bigeyes
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Wenn der LSFV NDS die Dokumente auf der Homepage veröffentlicht und darauf gute 22.000 User darauf zugreifen, von denen schätzen wir mal 5000 aus NDS kommen, sind das immer noch 4990 Angler mehr, die die Dokumente zu lesen bekommen, als die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des LSFV S-H- Wir sollten nämlich nicht vergessen, dass die Veröffentlichung der Unterlagen in S-H und die Mitgliederversammlung im Dezember nur auf Grund der Veröffentlichungen im Internet und den daraus resultierenden Druck geschehen sind! Bis zu dem Zeitpunkt waren die Unterlagen in Kiel unter Verschluss! Sogar bis zur eigentlichen Abstimmung wurden die Unterlagen nicht einmal den Vorständen der Angelvereine vorgelegt! Nach meinen Informationen hatten nicht einmal die Kreisverbände in S-H diese Informationen bei den Abstimmungen vorliegen. Jetzt wird in S-H auf dicke Hose gemacht "Wir haben eine Mitgliederversammlung abgehalten und nehmen alle unsere Mitglieder mit ins Boot". Das ist doch nur Bullshi* und BlaBlaBla...Die möchten nur ihre Hände in Unschuld waschen. Das passt zu Herrn V. Habt Ihr ihm denn alle die Hand geschüttelt und den Kopf gekrauelt? Ich habe gehört das mag er...

Rüdiger, ich weiß ja jetzt, dass Du sehr viel für die Anglerschaft in Deinem Kreisgebiet tust und auch getan hast. Dafür hast Du meine Hochachtung, wirklich! Aber mit Deinen immer noch den Landesverband verteidigenden und teilweise wahrheitsverdrehenden Äußerungen stellst Du Dich wieder ins Abseits. Schweige doch einfach zu diesen Thema. Damit gewinnst Du mehr Anerkennung als mit diesen (in meinen Augen falschen) Äußerungen. Danken wird es Dir in Kiel eh keiner...
 

Allrounder27

Active Member
AW: LSFV-SH: Kompletter Realitätsverlust??

Danken wird es Dir in Kiel eh keiner...
So sieht es aus, wenige kritsche Anmerkungen eines langjährigen Forenmoderators führten dann auch zur Verabschiedung von Herrn V. Alles im NSG Behrensdorf Thread nachzulesen. Hier in SH wird Engagement eben noch belohnt, aber nur, solange es 100% Linientreu ist.

Auch dein restlicher Post ist richtig. Ohne das AB wäre das ganze Gemauschel um die Fusion nie ans Licht gekommen. Die Denkweise hier oben ist klar, alles Vereine und deren Mitglieder sind Zahlvieh und sollen das Maul halten, damit das Präsidium einen ruhigen Tag hat. Im genannten NSG Thread wurde von Herrn V. auch nur angemerkt, das der Landesverband garnicht zuständig ist. Das wäre so auf den ersten Blick erst einmal Peinlich. Wenn man nun noch Berücksichtigt, das der selbe Herr V. Politiker und Umweltpolitischer Sprecher ist (!), dann kann ein normal denkender Mensch nurnoch mit dem Kopf schütteln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben