LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Thomas9904

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Kein Kommentar von mir, dass der GF nix zu geplanten Bedingungen schreibt, zum GbR-Vertrag, warum der See vorrangig zur Umweltbildung und nicht zum Angeln dienen soll (das wissen sie ja schon), wie Angler am See angeln können sollen (soll ja jeder der ca. 35.000 Scha... , äh Zahler, auch ne Tageskarte kriegen für die 8 Euro Umlage) und mit welchen Booten, das ist leider ja weiterhin unklar......
http://www.anglerforum-sh.de/showthread.php?21983-Sachliche-Fragen-zum-LSFV-und-DAFV&p=371847#post371847

Honig fällt mir da ein......

Und Schafe fressen ja bekanntermaßen keinen Honig ..

;-)))))
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Hab ich das jetzt richtig verstanden?
Die GbR hat das Teilseestück gekauft und alle Mitglieder des Verbandes sowie die Mitglieder des LJV sind jetzt Mitglieder dieser GbR?
Auch 6.500 Kinder und Jugendliche, ohne dass ihre Eltern das extra bestätigen und sich einverstanden erklären müssen?
Oder haben die 4 genannten Personen als Vertreter ihrer Verbände eine GbR gegründet, die dann das Seestück gekauft hat? Dann wird es ja wohl bald ein entsprechendes Vertragswerk über die Nutzung durch die Verbände geben, dass ja auch sicherlich zeitnah vom LSFV-SH veröffentlicht wird, damit alle Mitglieder auch zufrieden abnicken können und mal wieder die Reibungswärme des über den Tisch gezogen Werdens klaglos genießen dürfen.:m
Die Gesellschafter der GBR werden vermutlich der LSFV SH und der Landesjagdverband sein, jeweils vertreten durch die Führung. Das ist ein ganz normaler Vorgang! Ansonsten hätte man das Projekt schwierig durchführen können. Es bleibt jedoch in meinen Augen die Frage offen, ob das alles satzungskonform gelaufen ist....

Die Finanzierung wird ja auch eine Rolle spielen. Der Kaufpreis wird ja erst im Laufe des Jahres 2016 eine Rolle spielen. Wie hoch wird dann wohl das Rücklagevermögen des LSFV SH sein? Wie viele Vereine werden dann noch Mitglied im LSFV SH sein (wie hoch werden also die Kosten pro Vereinsmitglied sein)? Müssen die Vereine die Umlage zahlen, sollte diese höher als erwartet ausfallen? Muss ein Verein, der gekündigt hat und zum 01.01.2017 raus sein wird, die Umlage noch bezahlen, wenn seine Mitglieder keine Nutzung von dem Gewässer haben (weil z.B. Freikarten zum einmaligen kostenlosen angeln erst 2017 ausgegeben werden)? Treten jetzt Vereine aus den Kreisverbänden aus, wo die KV die Kosten der Umlage tragen wollen- wie sieht es bei geänderten finanziellen Voraussetzungen aus? Fragen über Fragen, die sich dort niemand zu stellen traut- oder bewusst dessen, dass man eh keine aussagefähigen Antworten erhält... Ach ne, das war ja anders. Man macht sich darum ja erst Gedanken, wenn es soweit ist und nicht vorher(stand dort ja mal von einem Alleswisser und Allesbeantworter geschrieben) #q
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Und wieso kauft ein Landesjagdverband einen See?

Wäre ja so als wenn Angler einen Wald kaufen.
Letztendlich haben die Angler doch einen Wald gekauft! Ich glaube sogar, dass die Jäger mehr vom Kauf haben als die Angler. Warum? Es gibt 12 Boote für 35.000 Mitglieder (plus Gastangler). 6 Jugendboote sind das ganze Jahr über an den Wochenenden für die Jugendgruppen reserviert. Die anderen 6 Boote sind ebenfalls an den Wochenenden für Angelveranstaltungen reserviert (bevorzugt von Vereinen ohne eigene Gewässer, die ja auch am lautesten das Maul aufgemacht haben, als es um den Kauf ging!). Also darf der "normale" Angler, der gerne mal am Westensee angeln möchte, einen Tag Jahresurlaub opfern. Die Tour inkl. Urlaubstag muss natürlich im Vorfeld geplant sein- und Ausfälle von Bootsangeltagen wegen Wind haben wir hier oben ja selten.... Also wird der "normale" Angler den Westensee kaum bis gar nicht nutzen. Gewinner sind die Angelvereine ohne eigen Gewässer, mit ihren sympathischen Sportwarten und natürlich der LSFV SH. Wenn jeder Angler in SH eine kostenlose Tageskarte erhält (war ja mal als Ersatz für die Beteiligung an der Umlage geplant), möchte ich mal sehen, was dann abgeht :). Jeder der rechnen kann, weiß dann, dass er spätestens nach 13 Jahren ein Boot ergattern kann und seine kostenlose Tageskarte einlösen kann. Das ist doch überschaubar. Selbst im besten Fall, also sollten alle 12 Boote an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung stehen, müsste er nur maximal 8 Jahre warten #q. Die Jäger können immer an den See. Doof, wenn man ein Gewässer kauft, dass nur vom Boot beangelt werden kann und nur ein paar Jollen auf den See dürfen. Aber Sharpo, Du hast recht. Erst kaufen, dann denken. Ist dem LSFV SH egal, ist ja jetzt sein See. Und denken tun die Angler hier oben anscheinend eher selten- wenn es um den Verband wohl gar nicht. Schnitzel, Pils und Abnicken und glücklich ist der Verbandit... In diesem Sinne ein frohes Weihnachtsfest an alle organisierten Angelfischer in SH. Hat sich der LSFV SH eigentlich schon bei Euch für das Weihnachtsgeschenk bedankt?
 

Allrounder27

Active Member
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Selbst im besten Fall, also sollten alle 12 Boote an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung stehen, müsste er nur maximal 8 Jahre warten #q.
Abwarten ist doch der Hauptspruch von Seiten des Verbandes. Ich denke, dass die Mitglieder die 8 Jahre gerne in Kauf nehmen.

In der Realität interessieren sich die meisten garnicht für den Verband und von denen die es tun, hab ich im richtigen Leben noch keinen getroffen, der irgendwie eine positive Meinung über den Verband hat. Man zahlt, weil man es irgendwie muss und ansonsten will man seine Ruhe haben. Im Prinzip exakt wie die GEZ.
 

exil-dithschi

ansitzspinner
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

abenteuerlich das ganze, frühestens august 2016, oder januar 2017 wird man neue regelungen für das gewässer erlassen, welche dann auch noch mit dem landesjagdverband abzustimmen sind...
ey, alles weitere dazu erspar´ ich mir...
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Der zahlende organisierte Angelfischer im LSFV-SH weiss ja noch nicht mal, was das Ganze jetzt wirklich kosten wird, wie viel von seinen Rücklagen der LSFV-SH einsetzen will, zu welchen Bedingungen gekauft wurde (der Verkäufer wollte sich ja angeblich immer weitere Vorzüge vorbehalten (es war von 200 m Stellnetz die Rede)), ob es ein klarer Kauf war oder andere Formen (Erbpacht etc.) gewählt wurden, ob anglerische Einschränkungen mit dem Verkauf einhergehen, in wie weit die Behörden das NSG da erweitern oder Einschränkungen für die anglerische Nutzung wollen, wie die 35.000 Mann, die ja für die Umlage (in welcher Höhe denn nun, der Preis muss ja nun feststehen) welche von den Vereinen pro organisiertem Scha.., ääääh Angelfischer bezahlt werden muss, ne kostenlose Tageskarte kriegen sollen, in welchem Zeitraum die 35.000 auf die 6 Boote verteilt werden sollen, ob es eine Einschränkung der Anglerzahl am Gewässer geben wird, ob Bellyboats erlaubt sein werden, dass überhaupt die 35.000 ne Chance haben, für ihre Umlage da auch mal angeln zu können, und, und, und................

Die Fragen wurden ja nicht weniger, sondern mehr.....

Aber Schafe fressen eben Gras und keinen Honig, warum also fragen - die Schafhirten werdens schon irgendwie richten.................................
 

exil-dithschi

ansitzspinner
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

absolut, das stört am allermeisten, dieses spiel mit verdeckten karten.
wenn man von anfang an gesagt hätte, leute, hört zu, wir halsen uns die pfütze in erster linie als prestige-, jugend-, oder weißdergeierwasfürein-projekt auf, kein ding, aber es wurde ja immer so verpackt, als ob es sich um DEN jackpot für ALLE angler in ganz sh handeln würde.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Wenn man dem LSFV-SH quasi nen Blankoscheck laut Beschluss von den abnickenden Wackeldackeln der Delegierten auf der HV ausstellt zum Kauf, und das noch ohne Festlegung Preis und ohne Festlegung, wie viel von den Rücklagen des LSFV-SH real eingebracht werden muss, ist es doch kein Wunder, wenn die da oben das dann ausnutzen und durchziehen ohne weiter zu informieren - was erwartest Du denn??
Und die Schafherde fragt ja auch nicht weiter und lässt sich alles gefallen von ihren Delegierten, so wie die sich das wiederum gefallen lassen vom Haupt- und Ehrenamt im LSFV-SH..

Also alles in bester Ordnung - nicht besser verdient.....
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Und die Schafherde fragt ja auch nicht weiter und lässt sich alles gefallen von ihren Delegierten
Den Vergleich mit der Schafherde finde ich unpassend- Schafe laufen bei Gefahr alle zusammen in eine Richtung...
 
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Das passt schon,bißchen Ankehlen und ganz langsam ausbluten lassen.......


Müssen sich nur ne bescheinigung besorgen das sie das aus reinen Glauben machen,sonst gibt es Ärger mit dem TSG ^^ :)


#h
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Vorabveröffentlichung Mag Februar

Westensee und seine Geheimnisse
Nach dem ewigen Gezerre um den Kauf des Westensees durch LSFV-SH und Jägerverband in SH, lichtete sich nun wenigstens ein kleines bisschen das Dunkel, das bisher den Kauf und die Kaufbedingungen umgab - was aber wieder eher mehr als weniger Fragen aufwirft...


http://www.shz.de/lokales/landeszeitung/jaeger-und-angler-kaufen-teil-des-westensees-id12401821.html

Interessanterweise ist das eine Pressemeldung des Jagdverbandes laut Ex-Pressesprecher, die da veröffentlicht wird, nicht eine vom LSFV-SH - auch schon wieder vielsagend genug..
(Siehe Ex- LSFV-Pressesprecher: http://www.anglerforum-sh.de/showthread.php?21983-Sachliche-Fragen-zum-LSFV-und-DAFV&p=372395#post372395)

Na guck an, wenngleich im Forum vom LSFV die abnickenden Wackeldackel und unkritischen Zahler weiterhin weder gezielt fragen (was kostet der See nun wirklich, wie viel von den Rücklagen bringt der LSFV-SH ein, reicht die bisher genannte Umlage nun oder nicht, darf der Fischer weiter Netze stellen, was ist mit der GbR, welche Verträge liegen zu Grunde, drohen da evtl. Einschränkungen etc.), noch das scheinbar überhaupt wirklich wissen wollen, meldet die SHZ folgendes:
Der Jagd- und der Sportfischerverband hätten sich zum Kauf zur „Naturerlebnis Westensee“ Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) zusammengeschlossen.

Man sei zwar noch in der "Findungsphase" (brauchen die aber auch lange zum "finden", nach so langer Vorbereitung und Gezerre um Kauf - ich überleg erst immer warum und für was ich was kaufe, aber bei uns gibts auch Honig..); aber auch da steht wieder, dass ein Schwerpunkt der künftigen gemeinsamen Nutzung die Umweltbildung für Jugendliche und Erwachsene sein solle.

Ergänzt darum, dass der gekaufte Seeteil „auch weiterhin zum Angeln" genutzt werden dürfe - ist doch nett, das bei den Kosten wenigstens wie bisher geangelt werden darf und das nicht gleich mit verboten wurde - von der Möglichkeit für die Umlage einmal kostenlos angeln zu dürfen (wie ja ver- oder wenigstens angesprochen), steht da aber auch nix, ebenso wenig, dass für die viele Kohle das Angeln nun leichter oder besser möglich sein soll.

Die Entscheidung zur Zusammenarbeit mit den Jägern sei schon vor langer Zeit gefallen (so lange kann das nicht sein, ihr erinnert euch, wie lange man nachhaken musste, wer der ominöse Partner sei, das wussten ja nur ein paar Eingeweihte von ganz oben und lange nicht einmal ein normaler Vereins- oder KV-Vorsitzender)...

Ansonsten wird weder von den Honigmangelernährten im Norden mal konkret gefragt, noch natürlich von der Führung des LSFV-SH dann geantwortet - Business as usual...

Thomas Finkbeiner
 
Zuletzt bearbeitet:

Naturliebhaber

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Mich würde interessieren, mit welchen Argumenten der Vorsitzende eines Anglerverbands den Kauf dieses Gewässers (oder genau genommen ja wohl nur eines Teils davon) begründet. Welche Vorteile haben die Angler nun hier genau, nachdem hier einen Batzen Geld der Angler auf den Tisch gelegt wurde?

Ich erkenne bisher den Sinn des Kaufs nicht so recht, allerdings weder von der Seite der Angler, noch von der Seite der Jäger. Welche Interessen stecken denn hier dahinter?

Kann das bitte mal jemand für die Außenstehenden transparent machen?
 

Wizard2

ist am Barscheln
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

ist die Kündigung im Bundesverband denn nun rausgegangen?
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Laut GF des LSFV-SH ja - für wie glaubwürdig man den hält, muss jeder für sich selber entscheiden.

Vom DAFV kam dazu noch nix, obwohl Frau Dr. ja noch behauptet hatte (bei Weser-Ems auf Nachfrage), dass der LSFV nicht wieder kündigen würde.

Und der DAFV da ja eigentlich seine Mitglieder informieren müsste..
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Interessant ist bei der Westensee Veröffentlichung doch, dass im dortigen Forum diese "Neuigkeit" durch den ehemaligen Pressesprecher kam! Ich habe ja in der Vergangenheit häufig über seine "Aktivitäten" gelästert (das halt keine Informationen veröffentlicht wurden), doch er machte seinen Job ja jetzt als Ex-Pressesprecher noch besser, als der aktuelle Pressesprecher (von dem hört man ja nix)! Über die Gründe der Veröffentlichung durch den EX-Pressesprecher kann man natürlich nur spekulieren. Er hat erst jetzt auf dem Abstellgleis die Zeit für seine damalige Aufgabe gefunden, es gab und gibt einen Maulkorb für den jeweiligen aktiven Pressesprecher, man will einfach die Mitglieder nicht informieren oder es war eine persönliche, rein private Aktion oder/und man wollte dem aktuellen Pressesprecher nur eins auswischen. Letzteres ist ihm auf jeden Fall gelungen (wenn auch unbeabsichtigt).

Auf der Homepage des LSFV SH gibt es ja noch keine Veröffentlichung, lediglich auf Facebook. Eventuell informiert der LSFV seine Mitglieder auch nicht so zeitnah, weil die Mitglieder ja Angler sind und in der Naturerlebnis Westenpark GBR sehr weit hinten angesiedelt sind (nur als Zahler ganz weit vorne), da ja der See in erster Linie für irgendwelche Naturprojekte erworben wurde. Es hat vor dem Kauf niemanden interessiert, also warum sollte es jetzt jemanden interessieren? Außer irgendwelche unausgeglichenen Sportwarte in kleineren Angelvereinen ohne eigene Gewässer, die nur den Westensee befischen können...
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Nun, wie sich die Pressearbeit im LSFV-SH nach dem Weggang von Michael Kuhr weiter entwickelt hat, ist ein anderes Thema. Diplomatisch ausgedrückt würde ich es als Rückschritt bezeichnen und hätte damit so untertrieben, als wenn man den Untergang von Pompeji als kleines Lagerfeuer betitelte.
Entscheidend ist, dass selbst Michael Kuhr es offensichtlich gestört hat, dass von "seinen" Leuten gar nichts kam, sondern nur von den Jägern. Ob es absichtliches Bloßstellen der Nichtleistung seines Nachfolgers war oder einfach nur der innere Wunsch, diese Information an die Mitglieder zu bringen, weil diese es auch irgendwie von Verbandsseite erfahren sollten und nicht nur aus der Presse, die durch die Pressemitteilung der Jäger ja darauf gestoßen wurde? #c Ich weiß es nicht.
Aber ich weiß ja auch nicht, warum er damals wirklich zurück getreten ist. Jedenfalls wird er seine Gründe gehabt haben und heute noch haben. :m
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

So sehe ich das auch! Mein Beitrag sollte auch ein ehrliches Lob für den EX-Pressesprecher sein. Zu seinen aktiven Zeiten fiel es mir schwer Lob zu äußern, da ich mit der Art und Weise bzw. dem Umfang der Informationspolitik nicht einverstanden war. Heute weiß ich, dass Michael mit seiner Arbeit einen guten Job - gemessen an der aktuellen Situation in den Verbänden - gemacht hat. Der Job ist anscheinend nicht so einfach, da Informationen für die Mitglieder wohl nicht im Interesse der Führung sind bzw. lediglich zensierte Infos gewünscht sind. Somit kann man dann als EX-Pressesprecher so einen Artikel völlig befreit veröffentlichen. Auch wenn man dem aktuellen Pressesprecher damit vorgreift und ihn damit in ein schlechtes Licht stellt. Eventuell kann der ja auch nichts dafür, weil er einfach nicht so durfte wie er wollte. Die Frage ist aber, warum man sich das als Pressesprecher antut und das nicht gleich einem GF überlässt. Für die zwei - drei Pressemeldungen im Jahr. Ich würde dem GF mit großer Freude sagen "Mach deinen Scheixx ab sofort alleine"... Bevor ich öffentliche Schelte bekomme und verantwortlich für Dinge gemacht werde, die ich nicht zu verantworten habe!
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: LSFV-SH: Satzungsänderung - Schleichende Entmachtung der Basis?

Es ist halt grundsätzlich ein Unterschied, ob man für das, was man verzapft, auch noch bezahlt wird, oder ob man es einfach nur im Ehrenamt verschludert. Am schlimmsten wird es dann, wenn man einerseits so tut, als sänge man das Lied dessen, dessen Brot man isst und zum anderen eigene Hinterwege ginge. Denn das führt dazu, dass Informationsveröffentlichung immer von politischen Motiven beeinflusst und damit nicht mehr neutral und unvoreingenommen (und erst recht nicht zeitnah) von statten geht.
Jahrzehntelang hat genau dies auf der Welt fast überall geklappt. Erst durch das Internet hat diese Kultur einen Dämpfer erfahren. Nicht umsonst bemühen sich doch selbst Großmächte um nichts mehr, als genau dieses Internet und die freie Äußerung von Meinungen wieder unter ihre Kontrolle zu bekommen.
Siehe Threadtitel: Schleichende Entmachtung...
Würde mich nicht wundern, wenn in S-H dieser Schuss irgendwann nach hinten losgeht und es dann nicht die Basis sondern diejenigen am Abzug trifft|rolleyes
 
Oben