Mainzer sucht Angelkumpane :o)

Endstille

Member
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Fettes Petri! Tripple!

Nehme an du hast vom Hellen bis es dunkel war geangelt. Hab noch keinen Rapfen im Dunkeln gefangen.

Mir persönlich macht es wenig Spaß auf Waller zu blinkern. Irgendwie fehlt mir das Vertrauen das etwas beißt. Durch das grobe Material befürchte ich auch immer, dass außer Waller sonst nix beißen würde. Ich will halt möglichst immer noch die Option auf andere Fischarten haben. Daher gehe ich dann doch lieber mit feinerem Gerät auf Hecht, Zander und Barsch. Dafür sieht man dann alt aus, wenn mal ein Waller beißt. ;)
Für Waller sitze ich lieber mit Köfi an. Wobei der Erfolg bisher auf sich warten lässt... War aber auch erst zweimal gezielt auf Waller ansitzen. Ansonsten halt auch eher mit kleinen Köfis auf "alles". Dieses Jahr hab ich keinen einzigen Ansitz am Rhein gemacht... das Jahr geht viel zu schnell vorbei... :(

Bald wird die Uhr wieder umgestellt, dann geht alles ganz schnell und schon ist Weihnachten. ;)

Gruß Marco

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Ich sehe es eher umgekehrt: beim Wallerspinnen bin ich viel weniger enttäuscht, wenn ich Schneider bleibe. Wenn theoretisch alle Fischarten beißen können ist es umso trauriger, wenn gar nix an den Haken geht.
 

BlueFox

Member
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Wie ich zuletzt mit den Waller-Blinkern unterwegs war, hatte ich noch eine normale Spinnrute dabei, war zwar etwas Schlepperei aber als Welsköder hab ich nur den Blinker, war eher das normale Zeug zum Spinnen was dann lästig war. Was ich aber sagen muss, mir ging schon etwas die Pumpe, mit dem Gefühl, dass da gleich was großes einschlagen kann, aber das legt sich bestimmt, wenn ich demnächst losziehe und eh nichts beißt.

War ab späten Abend los, wie die Frühschicht der Angler nachhause ist. Wobei ich auch schon Rapfen im dunklen gefangen habe, aber bei dem war es noch hell.
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Ich war gestern auch mal spät unterwegs, so von 19:00 - 22:30 Uhr. Das Wetter war ja doch besser als gedacht und trotz des Pegelanstiegs war das Wasser schön klar. Hab mich mit der Wathose knapp hüfttief ins Wasser gestellt. Erste Erkenntnis: Sich im Dunkeln in den Rhein zu stellen erfordert etwas Überwindung. Man kann die Steine unter Wasser nur ertasten, und bei den Wallern die da so rumschwimmen steht man ja vielleicht doch auf der Speisekarte... Zweite Erkenntnis: Ich brauch ne neue Wathose. Hab zunächst nix bemerkt, aber als ich nach rund zwei Stunden mal raus bin fühlte sich mein linkes Bein komisch an. Im Endeffekt hätte ich mir die Abrödelei zum pinkeln auch sparen können, das Bein war eh nass #q

Außer mir war nur ein anderer Angler unterwegs, der so gegen acht gegangen ist. Hab kurz mit ihm geschwätzt, er hatte nur einen Zupfer. Eine Viertelstunde später habe ich immerhin einen 30er Zander gefangen. Leider war ich so blöd, den zu keschern. Der Fisch war schnell released, aber der Wobbler hing bombenfest im Watkescher. Irgendwann hab ich den Haken abgeknipst und den Köder gewechselt. Um kurz vor zehn bin ich dann an die Stelle wo der andere Angler vorher stand. Beim ersten Wurf hab ich dann noch einen ca 60cm großen Hecht gefangen. Das könnte der gewesen sein, der letztens meinen Real Eel fressen wollte, war genau die Stelle, an der wir zu dritt waren.

Um zehn gehen übrigens auf der anderen Rheinseite die meisten Lichter aus, dann wird es doch ganz schön duster. Oberflächenaktivitäten waren nicht zu bemerken, mit trockenen Beinen hätte ich vielleicht noch weiter gemacht. Aber auch so war es ein netter Abend.

Grüße,
Michael
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Gestern war ich mal wieder unterwegs. Es wird früh dunkel und ganz schön frisch, bin um halb sieben bei 0,5° ans Wasser. Was ein Glück hab ich meinen Thermoanzug eingepackt! Schöner Nebeneffekt. Ich war alleine am Wasser (wenn man die 200 Schafe in meinem Rücken nicht mitzählt). Als erstes hab ich dem Rhein meinen einzigen Megabass-Wobbler geopfert. Beim Auswerfen irgendwie in die Schnur gekommen, ein Ruck, ein "Pitsch", dann flog er ohne Schnur weiter... Ich habe versucht, mich damit zu trösten, dass es nicht mein Lieblingswobbler war, sondern nur mein teuerster...

Aber wie der Rhein so ist gab es danach zwischen sieben und acht zwei richtig schöne Zander. Der erste biss direkt vor meinen Füßen, der zweite weiter draußen. Mit 74 und 62 cm richtig gute Größen, der große ist mein neuer PB-Zander. Satte 3kg hat er auf die Waage gebracht, auch vom Körperbau her ein ganz anderes Kaliber als die bisherigen Fische von 55-60cm. Insgesamt ein super Abend, der mich in absoluter Hochstimmung nach Hause gehen ließ! Außerdem habe ich jetzt einen zweiten Lieblingswobbler :)
Grüße,
Michael

 
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Wow, sehr schöne Fische! Auch Glückwunsch von mir ;) Ich würde mich auch freuen, wenn ich endlich mal was fangen könnte. In 2016 leider noch nichts gefangen und auch nicht mal ein Biss gehabt. Ich sollte vielleicht auch nachts probieren.
Ein schönes Wochenende wünsche ich an alle!
Gruß,
Ferenc

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
 
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

War gerade mal am Wasser und gute 3 Stunden mit GuFi geangelt. Das Wetter war ziemlich freundlich, gab es aber keine Fische. Mittlerweile habe ich mich darauf gewöhnt... :)

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Das ist schade, dass du immer nur Pech hast. Im Moment beißen die Zander und Hechte ganz gut. Bleib am Ball und gib nicht auf!
 
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Danke Michael! Bald versuche ich es wieder. Es kann nicht sein, dass ich in 2016 keine einzige Fisch fangen kann. :)

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

Endstille

Member
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Hi Ferenc,

versuche es mal mit flach laufenden Wobblern im Dunkeln. Ich habe gestern damit einen Zander (51cm) und einen Hecht (geschätzte 60cm) gefangen. Meine ersten Rheinfische dieses Jahr. War aber auch erst das dritte Mal dieses Jahr am Rhein... ;)

Gruß Marco

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
 
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Danke für die Tipps! Ehrlich gesagt, ich probiere immer mit verschiedener Ködern, nur heute habe ich ausschließlich mit Gufi geangelt. Ich denke, das Problem liegt eher daran, dass ich nicht weiss wo die Fische sind. Zwischen Nackenheim und Ingelheim habe ich schon an mehrere Stelle geangelt, aber klappt es irgendwie nicht. Meine Frau glaubt nicht, dass es im Rhein Fische gibt. :) Morgen versuche ich es noch mal woanders, auch mit Wobbler und melde ich mich, wenn ich was fange. Guten Abend! Ferenc

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Ich kann den Tipp nur bestätigen. Flach laufende Wobbler im Dunkeln! Heute wieder erfolgreich, leider hat Vater Rhein danach meinen Erfolgswobbler kassiert...
 

Endstille

Member
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Petri Michael!

Läuft ja zur Zeit echt gut. Werde versuchen die Tage auch nochmal los zu ziehen. ;)

Gruß Marco

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
 
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Petri auch von mir Michael. Gestern habe ich auch versucht, aber von mir gibt es nichts zu berichten.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

BlueFox

Member
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Ganz interessant, ich hab mich schon immer gefragt, wie man darauf kommt, der Waller frisst nix leer. Bei der Anzahl an Futterfisch, ist klar das Zandern und Co. die Nahrung im Rhein fehlt. Zum Glück gibt es die Grundel und davon in unserem Abschnitt genug :)

https://youtu.be/no2zYkYBIC4?t=3m47s
 

hanzz

Master of "steht noch nicht fest"
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Ganz interessant, ich hab mich schon immer gefragt, wie man darauf kommt, der Waller frisst nix leer. Bei der Anzahl an Futterfisch, ist klar das Zandern und Co. die Nahrung im Rhein fehlt. Zum Glück gibt es die Grundel und davon in unserem Abschnitt genug :)

https://youtu.be/no2zYkYBIC4?t=3m47s
Und das schließt du aus einem vollen Wallermaul ?
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Gestern mal wieder am Rhein gewesen. Kalt ist es, man muss regelmäßig die Rutenringe enteisen... Das erste mal seit längerem bin ich Schneider geblieben, allerdings aus eigener Blödheit. Ich hatte einen schönen Hecht dran, mit etwas Abstand und ohne Adrenalin schätze ich ihn auf 70-80cm. Beim ersten Kescherversuch hat es nicht ganz geklappt, dann hing der Wobbler im Kescher und der Hecht größtenteils noch draußen. Als ich dann versucht habe, das Biest reinzukriegen hab ich ihn dabei vom Haken gelöst und er war weg #q#q Beim nächsten Wurf hab ich dann noch den Wobbler versenkt - ich muss irgendwann mal einen großen Rapala-Vorrat anlegen glaube ich...

Boardie Endstille hat es besser gemacht, der konnte einen Hecht landen. Hat aber auch zwei Wobbler versenkt, ausgleichende Gerechtigkeit ;)
 

malecón

Member
AW: Mainzer sucht Angelkumpane :eek:)

Hallo, zusammen,

nach einer sehr durchwachsenen Saison melde auch ich mich mal wieder.
Ich habe dieses Jahr noch seltener ans Wasser geschafft als die Jahre davor und dementsprechend mager waren auch die Fänge :(.
Jetzt im Spätherbst wollte ich eigentlich noch ein paar mal ans Wasser, aber dann bin ich bei Gartenarbeiten von der Leiter gestürzt und habe mir einige ganz böse Prellungen, Blutergüsse und Abschürfungen geholt. Jetzt sitze ich seit 10 Tagen zu Hause und kann kaum laufen, an Angeln und Klettereien in den Steinschüttungen ist überhaupt nicht zu denken #d. Ich muss mal abwarten, wie sich das entwickelt - und wenn es geht, komme ich dieses Jahr auch noch mal ans Wasser.

... Das erste mal seit längerem bin ich Schneider geblieben, allerdings aus eigener Blödheit. Ich hatte einen schönen Hecht dran, mit etwas Abstand und ohne Adrenalin schätze ich ihn auf 70-80cm. Beim ersten Kescherversuch hat es nicht ganz geklappt, dann hing der Wobbler im Kescher und der Hecht größtenteils noch draußen. Als ich dann versucht habe, das Biest reinzukriegen hab ich ihn dabei vom Haken gelöst und er war weg #q#q Beim nächsten Wurf hab ich dann noch den Wobbler versenkt ...
Tja, so ist das halt: "Angeln" heißt nicht immer "Fangen".
Schade um den verlorenen Hecht, aber es wäre langweilig, wenn immer der Angler gewinnt ;).

... Boardie Endstille hat es besser gemacht, der konnte einen Hecht landen. ...
Petri zum Hecht, Marco #6

Bis bald #h

Uli
 
Oben