Makrele auf Hecht?

virrmike

New Member
Petri!!
Wollte nächste Woche zu einem Vereinsgewässer (See) Hecht angeln gehn und hab mir gedacht ich probiers einmal mit Makrele auf Grund (mit Pose) und einmal mit Lebendköder auch an Pose.
Wollte nun fragen, wie ich die Makrele anbieten soll, direkt auf Grund oder etwas darüber? Und wie erkenne ich ob die Makrele nun wirklich etwas über Grund schwebt?
Habt ihr andere Vorschläge, jetzt im Winter, was ich probieren sollte?

Thx alot
Lg&petri

Mike
 

FangeNichts5

Raubfischteam-Oste
AW: Makrele auf Hecht?

Moin!
Vorher ausloten und dann die gewünschte Tiefe einstellen.

Aber ob ne Makrele besser fängt als ein normales Rotauge (oder so)lasse ich mal so im Raum stehen. Ich hab sie aber lieber auf dem Teller;)#6
 

jannickb

Member
AW: Makrele auf Hecht?

makrele an sich is n top köder. da die dinger aber ziemlich teier sind kann man aber auch einfach die üblichen köder mit alter makrele (je älter und je öfter eingefroheren umso besser) einreiben. ich würd die n halben meter über grund anbieten. hat bei mir immer die größten erfolge gebracht.
 
AW: Makrele auf Hecht?

Bei Meeresfische heißt es immer wieder, das sie an manchen Gewässern hervorragend funktionieren und an anderen gar nicht.

Ich selbst hab auf (halbe) Makrelen noch nie was gefangen.
Allerdings hab ich nur selten damit gefischt...
Dagegen hatte ich auf Sardinen hervorragende Erfolge (mein Winterköder Nr.1)
Makrele hab ich meistens erst probiert, wenn auf die Sardinen nix ging, also an poteniell schlechen Tagen...

Klassisch präsentiert man die Makrele auf dem Grund liegend,
Aber schwebend ist sie sicher nicht schlechter!

Ich hab mit Meeresfisschen sehr gute Eerfahrungen gemacht.
Gerade wenn du der einzige bis, dr damit fischt, wirst Du (hoffentlich) Fische fangen, die andere nie sehen...

Grüße

vom ------------------------------------------------------------------------------g
 
AW: Makrele auf Hecht?

Bei Meeresfische heißt es immer wieder, das sie an manchen Gewässern hervorragend funktionieren und an anderen gar nicht.

Ich selbst hab auf (halbe) Makrelen noch nie was gefangen.
Allerdings hab ich nur selten damit gefischt...
Dagegen hatte ich auf Sardinen hervorragende Erfolge (mein Winterköder Nr.1)
Makrele hab ich meistens erst probiert, wenn auf die Sardinen nix ging, also an poteniell schlechen Tagen...

Klassisch präsentiert man die Makrele auf dem Grund liegend,
Aber schwebend ist sie sicher nicht schlechter!

Ich hab mit Meeresfisschen sehr gute Eerfahrungen gemacht.
Gerade wenn du der einzige bis, der damit fischt, wirst Du (hoffentlich) Fische fangen, die andere nie sehen werden...

Grüße
vom
Nachtschwärmer78
 

hanzz

Well-Known Member
AW: Makrele auf Hecht?

Moin, da ist ja noch jemand wach.

Sicher ist, dass Makrele und Sardinen im Winter gute Alternativen sind, wenn man keine Köderfische eingefroren hat.

Aber da gibt's doch ne Regelung bzgl. Köderfische.
Darf ich in einem Gewässer nicht nur Köderfische oder Teile davon nutzen, die aus dem gleichen Gewässer stammen ?
 
Oben