Man weiß nie wie blöd es kommen kann.

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
AW: Man weiß nie wie blöd es kommen kann.

Sehr ärgerlich... er hatte ja einen Fisch im Drill :)

In dem Sinne: Immer Rettungswesten tragen. Man kann sonst noch so vorbildlich mit dem Boot unterwegs sein. Wenn jemand anderes es nicht ist...
 

Stulle

Well-Known Member
AW: Man weiß nie wie blöd es kommen kann.

Sehr ärgerlich... er hatte ja einen Fisch im Drill :)

In dem Sinne: Immer Rettungswesten tragen. Man kann sonst noch so vorbildlich mit dem Boot unterwegs sein. Wenn jemand anderes es nicht ist...
Hatte ich mir auch gedacht ohne weste bei den Temperaturen [emoji29]
 

phirania

phirania
AW: Man weiß nie wie blöd es kommen kann.

Wäre doch immer praktisch ein bortkanone dabei zu haben...:q:q:q
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: Man weiß nie wie blöd es kommen kann.

Heilige Schei**e....blöd ist da noch untertrieben.

Bei dem Speed was das andre Boot drauf hatte und da rein knallte, konnten die froh sein noch von Board zu springen.

Ich möcht mir nicht vorstellen was passiert wäre, wenn die zur andren Seite hin gefischt hätten
 

Tobias85

Well-Known Member
AW: Man weiß nie wie blöd es kommen kann.

Ich möcht mir nicht vorstellen was passiert wäre, wenn die zur andren Seite hin gefischt hätten
In einer Kameraeinstellung vom Heck aus konnte man sehen, wie die Schiffsschraube von dem Flitzer ihre Spuren in der Bootsverkleidung hinterlassen hat beim Überflug. Jetzt stelle man sich vor, das wäre keine Bootsverkleidung, sondern "bloß" ein Brustkorb oder ein Arm. Da is ganz fix Ende... :(
 
AW: Man weiß nie wie blöd es kommen kann.

Ganz wichtig beim Angeln vom Boot aus, ist auch die Navigationsbeleuchtung! Gehen werden bei Nebel, Dunkelheit,...

Ist mir mir Urlaub in Kroatien selbst schon passiert, dass im Dunkeln ein völlig unbeleuchtetes Angebot mitten in der Fahrrinne treibt.

Schwimmwesten sind ein muss, beim Spinnfischen trage ich immer eine Automatikweste. Die stören wirklich kaum. Man gibt so viel Geld für sein Hobby aus, da sollte so eine Weste noch drin sein.

Gruß
Rainer
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Man weiß nie wie blöd es kommen kann.

ein völlig unbeleuchtetes Angebot mitten in der Fahrrinne treibt.
Lustig, in dem Zusammenhang!

Wie man lesen konnte, hat einer der Geschädigten (Sheriff auf Freizeit!) bereits Klage eingereicht, in Höhe von 375000 $, die anderen Beiden sind noch dabei.
Da wird noch was auf den 75 Jährigen Opi, Fahrer des verursachenden Bootes zukommen!
Der Kerl hat argumentiert, weil er gesessen ist, anstatt zu stehen, hat er die nicht sehen können?
Stehen kann er wohl gar nicht, denn an Land bewegt er sich mit einem motorisierten Scooter?
Ich nehme mal an, damit ist son Ding gemeint:
https://www.google.de/url?sa=i&rct=j&q=&esrc=s&source=images&cd=&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjm-s6G7-jYAhXQzaQKHc4CCuYQjRwIBw&url=http://www.sanitaetshaus-foerster.de/rehatechnik/elektroscooter/&psig=AOvVaw2r0NBjwAE71tuHx1hX0s_6&ust=1516617048255080
Außerdem wird gemutmaßt, das er mitm Handy beschäftigt war.

Da kann man nur froh sein, so einem nicht zu begegnen, weder aufm Wasser noch an Land!

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

hanzz

Well-Known Member
AW: Man weiß nie wie blöd es kommen kann.

...
Außerdem wird gemutmaßt, das er mitm Handy beschäftigt war.

Da kann man nur froh sein, so einem nicht zu begegnen, weder aufm Wasser noch an Land!

Jürgen
Also wenn ich mich im Strassenverkehr so umschaue, stell ich fest, dass mir so Idioten im Minutentakt begegnen.
Ein Wunder, dass es nicht alle paar Minuten an Land so knallt.
Echt beängstigend.
 
Oben