Matze Koch und Gero Hocker zu Peta

fishhawk

Well-Known Member
AW: PETA stellt Antrag auf Prüfung der Gemeinnützigkeit bei 11 Fischereivereinen

Hallo,

ich hoffe mal, dass in D immer noch Gerichte entscheiden, wann eine Straftat vorliegt und Behörden, wann ein Überprüfung notwendig erscheint.

Dass die Medien sowas unkommentiert übernehmen ??????
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: Matze Koch und Gero Hocker zu Peta

Gähn......die FA lassen sich doch immer die jährlichen Protokolle der JHV vorlegen!
Wenn da was von Hege- oder Vereinsfischen oder Pokalen/Preisen steht, prüfen die da eh schon seit Jahren routinemäßig die Gemeinnützigkeit! Meistens erfolgt da einmalig zur genaueren Darstellung eine Anfrage. Diese ist sachkundig und richtig zu beantworten.

Wer natürlich im Ergebnis Wettfischen betreibt, muss sich über die Folgen nicht wundern.

Es gilt also auch hier zu wissen, was man darf und was nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Toni_1962

freidenkend
AW: Matze Koch und Gero Hocker zu Peta

Nichts gegen PETrA zu unternehmen oder öffentlich anzudenken aus SchIZZ vor Konseqenzen ist genau das, was ich hier erwartet habe.

Erstaunlich, dass zu Thomas Zeiten das Anzeigen von PETrA beim FA, um die Gemeinützigkeit zu nehmen, immer große Diskussion war und gefordert wurde. Naja ...

Mein Verein, für den ich unterzeichne, wird alle 3 Jahre auf Gemeinützigkeit penibel geprüft ... bis ins Detail, so dass man sich fragen muss, ob eine Steuerprüfung eines gewerblichen Betriebs auch so pingelig erfolgt.
Und das FA kann das gerne machen .. alles bis ins Detail perfekt natürlich vereinsseitig.
PETrA ? Was will und kann die von mir diesbezüglich? Nix ...
Ein Forellenklopper, der nicht akzeptieren will, dass in einem der Seen wegen des warmen Wassers der Sommerbesatz von ReBos verschoben wurde, kostet mehr Nerven ....
in diesem Sinne euch allen, wirklich allen, ein drillreiches Wochenende
 
Zuletzt bearbeitet:

TeeHawk

Active Member
AW: Matze Koch und Gero Hocker zu Peta

Das Problem wird wohl sein, dass kein deutscher Richter den Arsch in der Hose hat, PETA die Gemeinnützigkeit abzuerkennen, noch ein Staatsanwalt dies überhaupt in Erwägung zu ziehen. Die haben doch alle Angst vor dem Shit-Storm, der dann auf sie zukommen würde...
So werden jetzt die anderen Vereine drangsaliert und PETA kann sich ins Fäustchen lachen.
Deren Geschäftsmodell ist höchst fragwürdig und es gibt wohl genügend Anhaltspunkte die schon immer für eine Aberkennung der Gemeinnützigkeit von PETA sprechen, sogar deren Vereinskonstrukt allein ist schon bedenklich. Die Initiative der FDP wäre da gar nicht nötig. Die Gesetze existieren. Sie werden nur nicht umgesetzt.

Aber es will sich wohl niemand die Finger verbrennen...
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Matze Koch und Gero Hocker zu Peta

Wer natürlich im Ergebnis Wettfischen betreibt, muss sich über die Folgen nicht wundern.
Grundsätzlich teile ich Dein "Gähn"!

Aber Du kennst ja auch den Spruch "Vor Gericht, auf hoher See...". Gleiches gilt für das Finanzamt. Lass da mal einen Tierschutzjünger sitzen und entscheiden. Dann haste erst einmal ein Problem und musst bis zur abschließenden Klärung eine Durststrecke überbrücken und vorallem erst einmal zahlen. Auch wenn Du die Kohle eventuell zurückbekommst, wäre das für manche Vereine sicherlich für die Existenz bedrohlich.
 

Georg Baumann

Administrator
Teammitglied
AW: PETA stellt Antrag auf Prüfung der Gemeinnützigkeit bei 11 Fischereivereinen

Auge um Auge, Zahn um Zahn. PETA hat gezeichnet und schlägt zurück wie ein beleidigtes Kind. Damit war zu rechnen. Ob sie damit Aussicht auf Erfolg haben, kann ich nicht einschätzen. Folgende Fragen habe ich heute dem DAFV per Email gestellt. Sobald die Antwort vorliegt, wird sie natürlich veröffentlicht.


  • Handelt es sich bei den Vereinen um Mitgliedsvereine des DAFV bzw. eines Mitgliedsverbands?
  • Welche Schritte unternimmt der DAFV bzw. seine Mitgliedsverbände, um die Vereine zu unterstützen?
  • Wie schätzt der DAFV die rechtliche Situation ein? Haben die Anträge der PETA eine Chance?
EDIT: Habe den anderen Thread mit diesem zusammengeführt, damit wir nicht an zwei Stellen diskutieren
 

smithie

Well-Known Member
AW: Matze Koch und Gero Hocker zu Peta

Angezettelt?

Ich würde das mal ne Aktion vorwärts nennen.
[...]


Ich würde begrüßen wenn Gero da jetzt ebenso zwischenfunkt und das ganze richtig Aufbaut. Wir können das auch für uns verwenden oder.....
Dann nenne es "Aktion vorwärts", darum geht's doch nicht.


Wenn die also eine solche Aktion starten, sind sie sich den Konsequenzen des Schwertschwingens bewusst.
Demnach wäre es für mein Befinden das Richtige, weiter in Aktion zu bleiben und den vom Schwert gestriffenen zur Seite zu stehen.
 

Georg Baumann

Administrator
Teammitglied
AW: Matze Koch und Gero Hocker zu Peta

Eben habe ich länger mit Olaf Lindner vom DAFV zu dem Thema telefoniert mit folgenden Infos:



- alle 11 Vereine wurden in der Vergangenheit von PETA angezeigt, meist wegen Gemeinschaftsfischen

- mit allen Vereinen findet ein enger Austausch statt, rechtliche Beratung/Beistand ist vorhanden

- ein Großteil der Vereine kommen aus Bayern, sind also nicht im DAFV. Auch hier findet aber eine enge Abstimmung statt
- die betroffenen Vereine sehen der Überprüfung durch das Finanzamt wohl recht gelassen entgegen; es wird als PR-Nr von Peta eineschätzt
- Infos über die nächsten Schritte gibt der DAFV derzeit aus taktischen Gründen nicht bekannt


Die Pressestelle des Landesfischereiverbands Bayern habe ich leider noch nicht erreicht.
 

Flussangler_58

New Member
AW: Matze Koch und Gero Hocker zu Peta

Auge um Auge, Zahn um Zahn. PETA hat gezeichnet und schlägt zurück wie ein beleidigtes Kind. Damit war zu rechnen. Ob sie damit Aussicht auf Erfolg haben, kann ich nicht einschätzen. Folgende Fragen habe ich heute dem DAFV per Email gestellt. Sobald die Antwort vorliegt, wird sie natürlich veröffentlicht.


  • Handelt es sich bei den Vereinen um Mitgliedsvereine des DAFV bzw. eines Mitgliedsverbands?
  • Welche Schritte unternimmt der DAFV bzw. seine Mitgliedsverbände, um die Vereine zu unterstützen?
  • Wie schätzt der DAFV die rechtliche Situation ein? Haben die Anträge der PETA eine Chance?
EDIT: Habe den anderen Thread mit diesem zusammengeführt, damit wir nicht an zwei Stellen diskutieren

Danke, war alles zu erwarten.



Eben habe ich länger mit Olaf Lindner vom DAFV zu dem Thema telefoniert mit folgenden Infos:



- alle 11 Vereine wurden in der Vergangenheit von PETA angezeigt, meist wegen Gemeinschaftsfischen

- mit allen Vereinen findet ein enger Austausch statt, rechtliche Beratung/Beistand ist vorhanden

- ein Großteil der Vereine kommen aus Bayern, sind also nicht im DAFV. Auch hier findet aber eine enge Abstimmung statt
- die betroffenen Vereine sehen der Überprüfung durch das Finanzamt wohl recht gelassen entgegen; es wird als PR-Nr von Peta eineschätzt
- Infos über die nächsten Schritte gibt der DAFV derzeit aus taktischen Gründen nicht bekannt


Die Pressestelle des Landesfischereiverbands Bayern habe ich leider noch nicht erreicht.

Positiv sehe ich den Austausch mit den Vereinen.


Negativ sehe ich das der DAFV sich weiter nicht rührt.


Sy ich kann mir das nicht schön reden.
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: Matze Koch und Gero Hocker zu Peta

... kein deutscher Richter den Arsch in der Hose hat, PETA die Gemeinnützigkeit abzuerkennen, noch ein Staatsanwalt ...
Es geht dabei um Fiskalrecht!
Das hat überhaupt nichts mit Gericht & Staatsanaltschaften zu tun.

- rechtliche Beratung/Beistand ist vorhanden
|uhoh: Hier um die Ecke sind auch 3 Anwälte vorhanden...
Da doch dann bitte konkret:
wird diese durch den DAFV gestellt und/oder finanziert???
Wenn ja in welchen Fällen und wo nicht, falls es welche gibt???
Alles Andere ist eine Bullshit-Bingo-Antwort.


- Infos über die nächsten Schritte gibt der DAFV derzeit aus taktischen Gründen nicht bekannt
:m:m:m:m:m:m:m:m:m:m
Mein Wochenende ist humoristisch gerettet.
|laola:
 
Oben