Meerforellen-Stammtisch-Küstenfunk-Labberthread 2021

zulu1024

Active Member
Mal eine Frage an die Profi´s hier , bin selber kein Meerforellen-Angler aber angel auf Regenbogen und Seeforellen im großen Kiessee :

Wie führt man einen Meerforellenköder eigentlich - in welcher Wassertiefe , eher an der Oberfläche?

Wenn man diese Sandaal-Dinger sieht , haben die "Aktion" ? die sehen ja sehr behäbig aus ... "zupft" man die rein?

Und zu guter Letzt : kann man im Dunkeln mit Spinnködern Meerforellen fangen - oder "nur" Dorsche und wie sieht die Nachtführung dann aus?

Grüße,

R.S.coffeegirl

Die Wassertiefe ist in Wurfweite meist nur um die 2m tief und der Köder daher für die Fische immer Sichtbar. Meerforellenköder leiert man nur ein da die Köder schon ihren eigenen lauf haben. Variieren kann man im Tempo und auch einen Spinstop von 2 - 3 sec einlegen. Manchmal bringt auch leichtes zupfen etwas (2-3 mal in folge dabei immer weiter kurbeln).

Dorsche habe ich schon lange nicht mehr gefangen. Meine letzten beiden vor 2 Jahren. Vor 5 Jahren war eigentlich immer ein Dorsch in der Dämmerung drin. Ich habe aber seit dem auch meine Köder umgestellt - Vorher Snap (20&25g) und Thor (18 &24g) nun eher kleine Blinker und Durchläufer mit 12 & 15g, wenn es der Wind denn zulässt. Ansonsten auch den 19g Sandeel. Die leichten Köder laufen eher Oberflächennah. Ich habe im Dunklen schon Meerforellen fangen können. Am besten wenn Mondlicht durchkommt. Mit Schwarzen Ködern war ich bis jetzt noch nicht erfolgreich, aber mit UV aktiven. Ich habe im dunklen mal einen 20g Boss Blinker versehentlich verkehrt herum montiert, ist mir erst im Nachhinein aufgefallen, jedenfalls lief der Köder sehr tief dadurch und teilweise hatte er auch Bodenkontakt vor einer Sandbank. 3 stattliche Dorsche wurden es am ende, dabei mein bisher größter vom Land aus gefangener mit 67cm. Dies ist aber auch schon ein paar Jahre her. Keine Ahnung wie es um den Dorschbestand gerade bestellt ist. "Früher" war eher mit Dorsch zu rechnen als mit einer Meerforelle. Bei mir ist es jedenfalls jetzt anders herum.
 

seatrout61

Küstenheini
Habe ich doch gestern glatt vergessen hier meine 2. NN zu melden, fange wieder von vorne an zu zählen...

Ich gehe auch los, wenn ich Zeit und Lust habe, also auch bei bescheideneren Bedingungen und Fangausichten...die Fische sind ja immer im Wasser und beissen leider auch bei vermeintlich guten Bedingungen NICHT...von daher ist es IMHO egal...nur Regen mag ich persönlich nicht (zwischendurch mal nen Schauer ist ok).

Köderführung ist bei mehr auch eher oberflächennah, lieber zu leicht als zu schwer. Anfänger machen häufig den Fehler zu schwer zu fischen, weil sie damit weiter werfen können, das ist zwar richtig, aber eben auch hängerträchtig und bedeutet häufigeren Köderverlust...mit 15-20g ist man gut dabei...mein leichtester hat 10g (Pilgrim) und der schwerste Blinker 30g (Snaps), beide kommen so gut wie gar nicht zum Einsatz.

Meine neue Sustain 4000FI (ist oft ausverkauft, bevor ich keine mehr bekomme...) ist gerade gekommen und wird gleich mit Schnur befüllt, mal schauen ob ich morgen zum Testen komme.
 

Meerforelle 1959

Well-Known Member
Moin,
heute bin ich mit meinem Kumpel auf die Sonneninsel gefahren. Bedingungen waren Anfangs sehr gut , Wassertrübung ecpp. der gelb grüne Snap 25 Gramm wurde sehr viel attakiert und die Fische waren im Kampfmodus. Eine durfte mit nach Hause, zum Nachmittag drehte der Wind dann auf und das war es dann. Aber alles in allen ein gelungener Trip , endlich mal wieder wie in alten Zeiten.
TL
 

Anhänge

  • 20210421_113828.jpg
    20210421_113828.jpg
    1 MB · Aufrufe: 82
  • 20210421_113836.jpg
    20210421_113836.jpg
    827,7 KB · Aufrufe: 81
  • 20210421_120704 (2).jpg
    20210421_120704 (2).jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 84

kneew

Active Member
@zulu1024
Danke für deinen sehr schönen Bericht. Und ja ich erkenne das wir da so gleich stehen was die Bedingungen angeht und auch die Köder in Gewichten. thumbsup

@Rheinspezie
Im Dunkeln auf Meerforelle fischen kann aber muss nicht unbedingt sein da es auch etwas 'problematisch' wird, zwecks Wirbel / Notknot der am Vorfach dran ist und diesen meistens im 'Dunkeln' sich dauernt in den Spitzenring zieht das 'Nervt' natürlich im Dunkeln da man seinen Köder ja nicht im Dunkeln sehen kann und man auch nicht dauernt mit einer Kopflampe on im oder am Wasser steht. Es gibt sicher 'Abhilfe' in dem man sich eine (mittlere Gummikugel auf das vor dem geschalteten Wirbel draufzieht so das man dann weiß, dass das Vorfach da ist und man nicht weiter Kurbeln brauch. Ist aber irgendwie schon nervig darauf zuachten wann ist mein Köder so nah, das ich die Rute nur noch Anheben muss und das Vorfach ist aus dem Wasser. Da fischt es sich im 'hellen' schon um einiges entspannter. (Wenn ich im Dunkeln fische dann nur so und an meinem Vorfach hängt noch eine Springerfliege 'Red Tag' kleine Schwarze Fliege mit einem Roten UV Schwänzel und mein Durchlaufköder ist in der Farbe Schwarz / Rot-Schwarz oder wie auch zulu1024 erwähnt ein UV Farbender Köder. Dorsch an der Küste ? Mit viel Glück vielleicht in den vielen Jahren zuvor also (damals),;) ging Dorsch so fast immer vom Ufer oder mittem im Wasser aber die Zeiten sind vorbei leider weil wie hier auch schon 'erwähnt wurde' hatte man immer den Dorsch auch 'geziehlt' an jedem Abend in der Dunkelheit. Man kann es dennoch probieren (ich werde es nächste / übernächste) Woche mal versuchen von (17 Uhr an noch etwas auf Meerforelle probieren und kurz vor knapp es Dunkel wird auf Dorsch bis 22 Uhr).. Versprechen tue ich mir davon nichts aber mein 'innerer' sagt versuche es mal alles geht nichts muss.

@Meerforelle 1959
Petri und schöne Foto's.. thumbsup

So dann macht euch n entspannten und da wo die Welle nicht so hart den Strand trifft, an die jenigen Tight Lines.
 

Rheinangler

Active Member
....Dorsch in dunkeln geht immer noch - zumindest im letzten Herbst noch. Ich habe es allerdings nur kurz im dunkeln versucht, weil Frauchen in der Ferienwohnung schon ungeduldig wurde. In der Dunkelheit hat es nicht lang gedauert, bis ich auf einen lebhaften UV - roten Köder 2 Dorsche gefangen habe. Allerdings keine Riesen - aber da wäre auf jeden Fall noch mehr gegangen. Habe vielleicht ne halbe Stunde im Dunkeln gefischt.
 

Sepp Meier

Alte Säge
Also zur richtigen Jahreszeit geht Dorsch vom Ufer in der Dämmerung auf jeden Fall immernoch gut. Ich denke noch etwas wärmeres Wasser wäre optimal, könnte aber auch jetzt schon gehen. Aber "gut" meint in diesem Fall nur die Quantität und nicht die Qualität... Die Größe kratzt meistens eher so am Mindestmaß und dann ist an einem Dorsch wirklich noch nichts dran.
 

Meerforelle 1959

Well-Known Member
Also was die Dorschangelei vom Ufer betrifft, habe ich in den Monaten Oktober /November am späten Nachmittag immer mal wieder Dorsche gefangen und in beachtlichen Größen. Ich erinnere mich an letztes Jahr, da waren Sie auf einmal wie aus dem nichts da. Ich bekam einen heftigen Biss und es war vom Verhalten gleich klar das es ein Dorsch war. Der Hammer war das er im Drill von seinen Kollegen begleitet wurde bis vor die Rutenspitze. Da schauten mich ganz schön viele Dorschkulleraugen an. Mir gelang binnen kürzester drei von Ihnen zu fangen und alle hatten eine Größe zwischen 60 und 65 cm, der Hammer und genauso schnell waren Sie auch wieder weg. Aber selbst um Mittagszeit bei strahlenden Sonnenschein gab es schon Dorsch im Frühjahr, allerdings nur Einzelgänger.
 

tomxxxtom

Well-Known Member
Es war sooo eine schone Trübungskante und ich habe mich entschieden die 28g. Blinker zu vergessen. :/
Mit 18g. gegen 17 knoten Wind kann man nicht "gewinnen". :thumbsdown
GOPR8101_22.04.jpg

Nach ca. halbe Stunde - Abbruch.



Auf dem Rückweg bin kurz nach Bülk gefahren und DASDA!!! entdeckt o_Oo_Oo_O

20210422_174647.jpg

20210422_174806.jpg



Also ik kann verstehen das die Künstler Corona Hilfe brauchen und Gemeinde Strande war so... naja... Hilfsbereit, aber hier ?!!!



Die Möwen sind bestimmt sehr glücklich eine neue Kackstelle zu haben. :rolleyes:
 

Meerforelle 1959

Well-Known Member
@ tomxxxtom,
mein Kumpel hatte gestern auch nur 20 Gr Blinker und Sandaal Inliner mit, die gingen gar nicht weil sie hochgetrieben worden. Ich hatte zum Glück mein komplettes Besteck auf 25 Gr gewechselt und die haben gereicht. Na in Bülk sah das ja nicht so Fischig aus, wo war denn die Trübungskante, wieder in Dänisch Nienhof?
 

Ostseesilber

salzwassersüchtig
Wenn nichts mehr geht...snaps 25 Gr oder auch mal 30er...aber der Schnurbogen limitiert dann die Angelei...
War der spot vom ersten Bild auflandig Tom?
 

seatrout61

Küstenheini
Auf der anderen Seite war es auch nicht besser, 1. Strand voll mit Anglern ohne Fänge und ich habe mir eine ruhigere Ecke gesucht und auch gefunden, leider ohne Ergebnis.

3.NN.
 

Meerforelle 1959

Well-Known Member
@ Tom, jo von den Sanp in grellen Farben bei eingetrübten Wasser bin ich auch absoluter Fan.
@ seatrout61, Hatte heute auch mehrmals den Gedanken los zu düsen, werde aber Morgen wieder los düsen.
 

seatrout61

Küstenheini
WE mache ich Angelpause und kümmere mich um Haus/Garten/Autos...aber Montag bin ich wieder dabei...haste schon meinen Bericht zur Sustain gelesen?...war heute das erstemal mit am Wasser.
 

kneew

Active Member
Ja Wetter sieht hier auch nicht anders aus..
WNW Wind ist auch nicht sehr schön bei 4bft bei 3bft ist es angenehmer und 'Snaps' hab ich gar keine mehr jedenfalls nichts vergleichbares in den höheren Gew. ;) So siehts hier bis Samstag aus also wieder einmal erst ab Sonntag wieder los. Kommende nächste Woche siehts auch wieder 'Freundlicher' aus. Schauen wir mal.
Habt n schönes Wochenende macht euch nützlich :laugh helft euren Frauen macht den Garten / Haus / Autos hübsch geht Angeln wer Zeit und Lust dafür hat.:XD Ansonsten bis die Tage und denkt dran 'nur wer angler2 der fängt'..:hay
 

Anhänge

  • 23.04..jpg
    23.04..jpg
    389,7 KB · Aufrufe: 44

Meerforelle 1959

Well-Known Member
Jo Seatrout 61 habe ich gelesen, ich nutzen die Sustian ja auch schon sehr lange, allerdings reicht mir eine 2500er vollkommen aus, aber ist ja alles Geschmackssache, die in Verbindung mit meiner Sportex ist im wahrsten Sinner des Wortes eine Waffe ;)
 
Oben