Meerforellenruten und -rollen !

Mefomaik

Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

Ich habe die Greys,was wohl die mit der straffesten Aktion von deiner Auswahl sein dürfte!Bin damit sehr zufrieden,weil ich ebend die Aktion mag! Danach kommt dann die Savage gear die auch sehr schön ist.....

Hier mal ein bild:


Gesendet von meinem HTC Desire 510 mit Tapatalk
 

pagode

Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

Habe die Savage Gear Custom Costal (3.04m, 12-40g, 170g) bei einem Kollegen Probe geworfen... 26 gr. Schöne Rute !

Grüße
 

bloozer

Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

hey, vielen Dank für eure Antworten. Welche Aktionen haben diese vier Ruten? Eher A oder B?

- Greys Spezialist II Sea Trout (3.05m, 10-40g, 192g)
- Savage Gear Custom Costal (3.04m, 12-40g, 170g)
- Balzer Edition IM-12 Seatrout (3.05m, 7-34g, 185g)
- Daiwa Luvia (3.05m, 10-40g, 170g)
 

ajotas

Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

Die Daiwa Luvias vermute ich hier aber entgegen der typischen Erfahrungen mit Daiwa eher etwas schneller (SVF Blank und nicht als Forellenrute originär beworben). Wäre aber nicht meine Wahl.

Von den hier Angegebenen würde mir vermutlich die SG am meisten gefallen, die Balzer-Blanks sind nicht schlecht und von der Aktion harmonisch (hab da aber grad im Freundeskreis sich auflösende Ringe/Ringrahmen gesehen, vermutlich aber wegen mangelnder Pflege nach Salzwassereinsatz).
 

ajotas

Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

- Greys Spezialist II Sea Trout (3.05m, 10-40g, 192g) AAA-B
- Savage Gear Custom Costal (3.04m, 12-40g, 170g) A-B
- Balzer Edition IM-12 Seatrout (3.05m, 7-34g, 185g) B
- Daiwa Luvias (3.05m, 10-40g, 170g) AA-B

geschätzt nach meinen Erfahrungen und Recherchen (und vor allem jetzt mal auf Mefo-Maßstäbe übertragen)

ich würde mich, auf der Suche nach einer Universalrute, aber nochmal nach Alternativen umschauen.

Die Savage Gear würde mir hier passen, die Balzer, wenn günstig zu haben (Blank bestimmt ziemlich gut, aber eventuell etwas zu leicht/schwach), sicher gar nicht so schlecht (hab allerdings vor kurzem ne 3-4 Jahre alte IM-12 Kathargo Sea Trout gesehen im Freundeskreis, bei der sich Ringe/Ringrahmen AUFLÖSEN, vermutlich aber durch mangelnde Pflege nach Salzwassereinsatz)

Auf die Greys stehe ich nicht so, kenn zwar dieses Sea Trout Modell nur so flüchtig, aus Erinnerung und Erfahrungen mit anderen Greys Specialist Ruten: recht "taub", träge und beim Wurf nicht mit bester Aufladung und Präzision. Dafür aber zuverlässige Arbeitstiere mit Power

Die hier genannte Daiwa wird ziemlich sicher eher in die Kategorie "nicht so robust" gehören. Hier habe ich wirklich Zweifel, ob, auch wenn im Werbetext was von "geht auch hervorragend für Mefo" steht, das wirklich so zu empfehlen ist. Leichter SVF Blank, vielleicht gut, sicher aber überzeichnet im WG und man sollte damit nicht zu schnell irgendwo anecken, wenns nicht knack machen soll.....
 
Zuletzt bearbeitet:

bloozer

Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

vielen Dank für die Ratschläge!
Kann ich die Savage Gear Custom Costal auch mit Sbiro fischen? Und könnte ich diese Rute auch mal zum Zander angeln verwenden?
 

Colli_HB

Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

Mußt Du denn unbedingt eine Rute mit 3 Metern haben?
Ich nehme meine Shimano Sustain mit 2,70 Meter.
Damit fische ich mit dem Blinker und mit dem Sbiro.
Mit der Rute könntest Du sogar mit leichten Jigs auf Zander fischen.
Wenn die Sbiromontage nicht so lang wäre, dann würde ich glaube ich sogar ne 2,40er Rute fischen. Ist einfach rückenschonender.
 

bloozer

Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

Hey, welche Rolle könnt ihr mir empfehlen?
Wie wäre es mit der Daiwa Caldia 3000 oder der Daiwa Ballistic 3000? Danke für eure Hilfe! :)
 

bloozer

Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

muss man die Rolle regelmässig warten? und ist die rolle wirklich wasserdicht - auch nach einem Vollbad?
 

ajotas

Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

richtig, die Daiwa Mag Seals sind nicht wasserdicht, aber fast....

ich habe ne 2012er Exist (die erste Exist mit Mag Seal), und die mal unter laufendes wasser in der Badewanne gehalten und auch kurz mal gebadet, weil sie in der Ostsee ordentlich Wasser abbekommen hatte vorher.

Ich hatte nach knapp 3 Wochen ohne Nutzung beim Angeln, aber täglichem Kurbeln das letzte mal feine Tropfen Wasser auf der Achse, trotz wie gesagt täglichem Wenden und Versuchen des Trockenkurbelns......

nicht so viel Gedanken machen, ob wasserdicht....diese Rollen einschließlich der Caldia halten schon ordentlich lang, auch nach Ostseevollbädern, aber ich würde nicht dazu raten, sie zu hause voll unter Wasser zu setzen, da das Wasser, was reinkommt, nur sehr sehr langsam wieder raus ist,...
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

Nach meiner aktuellen Inspektion ist das MagSeal eine nette Farce - sozusagen ein Hauch von Nichts :m

Werde das nun mal durchexerzieren, bei genau gleichwertigen Rollen, jeweils mit MagSeal und ohne MagSeal, bauarttechnisch sind die inzwischen sehr gleich incl. Abdichtungen auf Stella-Niveau, bis auf den Filzpappering mit der superduper Magic Fluid.

Auch gerade nach dem von ajotas festgestellten Wassereindringen, und meiner Analyse von: Da ist kaum sonst ein Fett oder schmierige Schutzschicht, sehe ich ein richtig schon länger postuliertes "GreaseSealing ala Kystefisker" als das einzig senkrechte an! :m
 

ajotas

Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

Erst einmal solltest Du Dir überlegen welche Übersetzung sprich Schnureinzug Du fischen möchtest, da sind die Geschmäcker verschieden.
Dann hast Du in der von Dir genannten Preisklasse die Qual der Wahl, quer durch den Markenjungel. Daiwas 3000er entsprechen annähernd 4000er Shimanskis . Caldia A oder SHA, Sustain, Stradic FK fische ich selber in der PK und kann die auch grundsätzlich empfehlen. Allerdings nur als jemand der angelt und so gut wie gar nicht schraubt. Haben allesamt ihre eigene Charakteristik. Also in den Laden und selber kurbeln. Penn mag ich z.B. gar nicht, andere schwören drauf.
d’accord

Die ältere Caldia (1. Caldia mit Mag Seal) hab ich auch. Die aktuellen sind technisch sogar wohl noch besser, was die Verlegung (Cross Wrap) angeht.



Die ältere Caldia gabs in Ausverkäufen schon mal bei 119,- EUR, wenn man für so nen Preis die aktuelle schießen kann (oder für 160-170), wäre das meine Wahl in 3000 SHA. Die genannten Shimis sind sicher ähnlich gut, da spielt dann auch der Geschmack bzgl. Bauart, Bügelstärke, Design ne Rolle.


Die vielen anderen Daiwas der 100-200 EUR -Klasse sollen auch nicht schlecht sein.


Wenn ich keine Eile hätte, würde ich den nächsten Modellwechsel abwarten (dauert sicher höchstens noch ein Jahr bei z. B. der Caldia) und nach Ausverkaufsangebotspreisen ausschauen. Evtl auch Weihnachtsangebote etc...



Ne Exist ist fein, muss aber nicht sein (keine signifikaten Performance-Vorteile bei High End)
 

bloozer

Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

danke für eure Hilfe!

Sind also die Daiwa Rollen mit dem Mag Seal Prinzip nicht wirklich mehr geeignet als die Shimano Rollen? Wie ist das mit der Pflege? Kann ich die Daiwa Rollen (Mag Seal) einfach öffnen und selber warten - oder muss ich die immer einsenden?
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

Die verbesserten Dichtungsvorkehrungen und Abdeckungen sind schon richtig gut, praktisch haste im Vergleich zu Shimano gleich den Stella-Level.
Der Cross Wrap vom Daiwa-Excenterwickler ist wirklich steil, was die Schnur recht sicher liegen lässt.

Kannste auch einfach selber machen mit der Wartung , braune "Mag-Gammelöl" Schmatze wegwischen, neu fetten und gut.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Meerforellenruten und -rollen !

Ich nehme meistens das Nigrin Salzwasserfest, gibts z.B. auch bei Bauhaus, und das Gramm davon muss nicht mit Gold aufgewogen werden.
Hält locker 10 Jahre in der Rolle durch.
Dies hier:
https://www.nigrin.de/de/produkte/nach/produkt/nigrinmehrzweckfett

Verträgt sich meistens auch gut mit den Fetten, die ab Werk in praktisch nur homöopathischen Mengen in den Rollen drin sind.
Ohne auswaschen mit Löser bekommt man die leider nicht restlos weg.
Fürs Salzige braucht man satt Fett in den Rollen, allen Lagerübergängen.
 
Oben