Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

W-Lahn

Well-Known Member
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

hi, dein problem, kenne ich.

habe den selben ofen und auch die probleme am anfang gehabt.

für die paar filet-stückchen reichen max zwei esslöffel räuchermehl aus, ansonsten wirds sehr bitter.

die fische sollten relativ trocken sein, trockenzeit von 5 std halte ich für übertrieben.
ich trockne meine fische/filets mit mehreren lagen zeitungspapier vor und hänge sie dann noch ne halbe bis ganze stunde an die luft.

mein räuchermehl kommt unten in den ofen, dann den ofen mit alufolie ausschlagen dann tropfblech aufsetzen, dann erster dann zweiter rost.
bei ausreichend getrockneten fischen kommt dann kein "fischsaft" ans räuchermehl und versaut den geschmack.

die beiden brenner fülle ich bis oberkannte unterschale mit spiritus, die löcher an den brennern sind immer zu.

brenner anzünden, ofen draufstellen, lüftung am ofen ist offen, bei austreten von rauch aus der lüftung diese schliessen.

meine beiden brenner halten so ca25-30min durch, dann sind sie aus.
ich lasse dann den ofen noch gute 15min auskühlen.

meine fische, egal welche, sind dann zwar gräuchert aber innen noch roh, deshalb wandern die bei mir danach zum nachgaren noch ca 15-20min in dem backofen bei 150° zum nachgaren. dabei bekommen sie dann auch erst richtig farbe.

wenn ich den TRO mal mit am wasser habe zum räuchern lade ich nach dem ersten durchgang die brenner nochmal und lasse die erneut abbrennen, nach der zweiten runde feuer sind die fische dann auch gar.

gruß
Lass mal die Alufolie weg, dann wird dein Fisch auch in 30 Minuten durch....
 
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

@w-lahn

das könnte sein, dann habe ich aber wieder das problem das ( aufgrund des unbrauchbaren, mitgelieferten tropfblechs ) der evtl austretende fischsaft ins räuchermehl / in die glut gelangt und den geschmack total versaut.

ich für meinen teil bin mit den ergebnissen welche ich derzeit erziele recht zufrieden und nehme dafür das nachgaren gerne in kauf

gruß
 

sprogoe

-Privatier- sponsert by DRV
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

habe mal nach Bedienungsanleitungen gegooglet, eine davon besagt sinnvoller Weise,
"um sich die Reinigung zu erleichtern, kann man den Boden des Behälters mit Alufolie auslegen".
Aber auch dabei behaupte ich, findet keine optimale Wärmeabstrahlung an den Innenraum statt.
Also nix mit Alufolie über dem Räuchermehl, obwohl einige auch das behaupten.
Davon abgesehen, wird doch sicher eine Anleitung dabei gewesen sein.
 

Lajos1

Well-Known Member
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

Hallo,

Alufolie über dem Räuchermehl ist freilich nichts. Den TRO mit Alufolie ausschlagen und darauf das Räuchermehl. Mache ich schon seit Jahrzehnten so und hatte nie Probleme und die "Wanne" braucht man eigentlich nur von außen reinigen; da sie innen durch das Einlegen der Alufolie so gut wie nicht verschmutzt ist.

Gruß

Lajos
 
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

Habe ich mir eben nochmal durchgelesen....

Auch das Etikett der "Sicherheits-Brennpaste"..

Ich werde wohl morgen mal ohne jegliche Alufolie machen.

Die Brennpaste scheint zu passen, ist eher ein Geel, ist aber für diese Brenner vorgesehen, die Temperatur leistung muss ja Passen sonst würde es bei einem Fondue ja auch nicht passen.

Mich hatte einfach die Temperatur gestört, das Teil war anfangs einfach zu kalt.

Mal sehen wie das ohne Aulfolie wird.

Ich hatte mir im Netz einige Videos angeschaut, Alu Folie wird aber von vielen eingesetzt.

Machs jetzt mal nach Handbuch|kopfkrat

Gruss

Thomas
 

Ladi74

Active Member
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

Hallo,
ich nehme auch 2x Alufolie (unter und über dem Räuchermehl). In die obere Lage werden ein paar Löcher gepiekst und am Rand ne Lücke gelassen, damit Fischsaft nicht ins Mehl laufen kann.

Brennpaste hab ich mal im Sommer probiert, da gefällt mir das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht so. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass die Paste nicht so viel Bums wie Spiritus hatte.

Trotz allem, die Rotbarsche waren lecker! Jeder der 3 hatte ein gutes Kilo und nach 40min waren sie auch durch.
Euch allen nen guten Rutsch und schmackhafte TRO-Experimente!

 

sprogoe

-Privatier- sponsert by DRV
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

also, ich kann absolut nicht verstehen, was für eine Brühe in euren TRO´s rumschwimmt, sowas habe ich noch nie erlebt.
Selbst wenn ich in meinen großen Öfen 50 Forellen gleichzeitig geräuchert habe, waren da lediglich Kleckse von abgetropftem Eiweiß, aber doch nicht so eine Brühe.
Im TRO habe ich sowas erst recht noch nicht gehabt.
Wenn da etwas abtropft, kann das ja nicht ins R-Mehl gelangen, weil darüber ein Blech ist und das Mehl in einer Mulde liegt, um die ein eingeprägter Rand ist. Wozu dann noch die Fummelei mit der Alufolie?
Besser Spiritus in die Brenner füllen, Brennpaste erzeugt nicht so viel Wärme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rannebert

coin operated boy
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

Ich kann da Siggi nur beipflichten.
Sowas hab ich bisher auch noch nicht in meinem TRO erlebt, was ich hier so sehe und lese. Allerdings lege ich den Boden unter dem Räuchermehl auch mit einer Lage Alufloie aus, Probleme gab es damit bisher noch nicht ein einziges Mal. Lässt sich lediglich einfacher entfernen! Ich trockne meine Fische vorm Räuchern allerdings auch ausgiebig, normal durchaus ein-zwei Stunden im Umluftofen ohne zugeschaltete Hitze.
Die Spiritusbrenner laufen am Anfang mit den Löchern offen, damit die mal richtig das brennen anfangen, und dann wird komplett zugemacht, und 25-30 Minuten später ist dann alles gut. Abluft oben bleibt inzwischen auch komplett offfen damit evtl. Restfeuchte und das bisschen abtropfen der Fische auch schleunigst den Ofen verlässt.
Und wenn es nicht gerade extrem kalt draussen, oder die Fische extrem dicklich sind, dann müssen die danach auch nicht mehr in den Ofen zum nachgaren.
 

Lajos1

Well-Known Member
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

.
Wenn da etwas abtropft, kann das ja nicht ins R-Mehl gelangen, weil darüber ein Blech ist und das Mehl in einer Mulde liegt, um die ein eingeprägter Rand ist. Wozu dann noch die Fummelei mit der Alufolie?

Hallo,

mit dem Abtropfen hatte ich auch noch nie Probleme.
Mein, schon etwas älterer, TRO hat diese Mulde noch nicht, da ist der geamte Boden eben. Genauso war es bei den beiden Vorgängermodellen.
Ich weiß auch nicht, was die Mulde bewirken soll, in den rund fünfzig Jahren seit ich mit TRO räuchere, habe ich die noch nicht vermisst.

Gruß

Lajos
 
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

also, ich kann absolut nicht verstehen, was für eine Brühe in euren TRO´s rumschwimmt, sowas habe ich noch nie erlebt.
Selbst wenn ich in meinen großen Öfen 50 Forellen gleichzeitig geräuchert habe, waren da lediglich Kleckse von abgetropftem Eiweiß, aber doch nicht so eine Brühe.
Im TRO habe ich sowas erst recht noch nicht gehabt.

Besser Spiritus in die Brenner füllen, Brennpaste erzeugt nicht so viel Wärme.
Ok, werde mir auch noch Brennspiritus besorgen..
Aber wegen der "Brühe".. könnte es damit zusammenhängen, das in den Handbüchern auch frische Fische, nicht oder nur sehr kurz in Salz oder Salzlake eingelegte für einen TRO vorgesehen sind?

Die haben ja einen viel höheren Wasseranteil.. ich hatte meine Zanderfillets auch nur 20min leicht gesalzen, da wird nicht viel Wasser gezogen worden sein..

Gruss

Thomas
 
F

Franky

Guest
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

Ein wenig Kondenswasser hab ich auch schon gehabt, aber das war nur ein wenig schwitzwasser und kein halber See. Da wird ja das Mehl patschnass! Kann nicht schmecken und funktionieren...
Das Räuchergut muss richtig trocken (Ausnahme Aal) in den Ofen!
Nochmal zu den Brennern... gelbrenner mit gel und spiritusbrenner mit Spiritus betreiben. Kombibrenner haben einen Einsatz für den Spiritus! Anders wird das nichts. Für max. Leistung müssen die Löcher auf sein damit die flamme mit sauerstoff versorgt wird.
 
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

Soweit heute alles gut gegangen..

Habe 6 Forellen geräuchert die auch geniessbar waren, keine Alufolie und auch Brennspiritus.
Hatte die Brenner kpl. offen und auch oben die Öffnung die ganze Zeit offen.

Nach 35min. waren die Brenner zwar noch an, die Flamme war aber viel kleiner, habe die Fische nach den 35 min auch entnommen.

Ich hatte die Fische 2 Stunden trocken in Salz eingelegt, das Salz hat schon einiges an Wasser gezogen!
Danach 30 min bei 30 Grad Umluft im Backofen getroknet

Ich muss aber Sagen das die Konsistenz der Fische kein Vergleich zu meinen in Salzlake eingelegten und im grossen Schrank geräucherten Fische ist, die hier waren wesentlich nasser!
Dafür gefällt mir die Farbe besser|rolleyes

Werde was nächste mal welche in Lake einlegen und dann im TRO machen, ich will doch noch vestehen wie das zusammmenhängt.

Gruss
Thomas
 

Anhänge

Benche

Member
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

Habe auch den gleichen TRO von Behr und bin ebenfalls sehr zufrieden und hatte noch keine Probleme.
Habe hier jetzt einiges durchgelesen und wichtig ist auf jedenfall das ihr die Fische 1 Tag vorher einlegt in eine Lauge/Lake. Gibt ja auch diverse fertig Mischungen die ich immer benutze, dann schmecken die Fische auch.

Versteh auch nicht das benutzen von Alufolie. Das verkohlte Räuchermehl kann man nach dem räuchern doch draussen auskippen und mit nem Haushaltstuch den Rest entfernen.
Zuviel Suppe hatte ich zudem auch noch nicht. Man soll die Fische ja vor dem räuchern abtupfen oder trocknen wenn man Zeit hat.
Abtupfen hat bei mir immer gereicht, allerdings habe ich bisher auch nur 2 Fische geräuchert auf dem oberen Rost.

Für Einzelpersonen auf jedenfall eine gute Erfindung ohne großen Aufwand :)
 

Karl-August

New Member
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

Moin,
hab mir nun auch so ein Teil zugelegt (Behr) und stehe kurz vor dem ersten Test.
Was mir beim Zusammenbau komisch vorkam ist, dass das untere Rost auf der Abdeckung über dem Räuchermehl aufliegt. Da ist dann fast kein Raum unter dem Fisch durch den der Rauch zirkulieren kann.
Auf den Videos / Bildern hier ist nicht erkennbar ob das immer so ist.
Wie ist das bei euren Öfen?
 
F

Franky

Guest
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

Ähnlich sah es aus... Ich hab mir allerdings aus 0,8 mm Edelstahl "Auflagen" zurechtgebogen, die gut einen Zentimeter höher sind, als die "Prallplatte" So kann auch Rauch noch unter den Fisch ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

knutwuchtig

Active Member
AW: Mein erstes Mal - Räuchern mit dem Tischräucherofen

also, mit der Außentemperatur kann das nichts zu tun haben.

ich denke mal doch.
die holzkohle ist ja ordentlich verkokt, dann noch reichlich flüssigkeit im ofen ,das kondensiert bei den kalten temperaturen sehr schnell unterm deckel und fließt zurück. dabei kann creosot entstehen. und das ist alles andere als lecker
 
Oben