Mit totem Köderfisch auf Hechtjagd

Timo Kleinekemper stellt Euch in diesem Beitrag die Mr. Pike Range von Quantum vor und gibt Tipps zum Angeln mit totem Köderfisch auf Hechte.

hqwth.JPG

Timo weiß: Oft beißen die richtig dicken auf Köderfische!


w4thrt.JPG

Welche Rute ist die passende? Timo erklärt's!

Oft werde ich gefragt, welche passende Rute kann ich zum angeln mit dem toten Köderfisch verwenden? Heute möchte ich euch in diesem Bericht mal aufklären, was es mit den unterschiedlichen Ruten aus der Mr. Pike Range auf sich hat. Für welche Einsatzzwecke die Ruten ausgelegt, sind erfahrt ihr hier! Viele Ruten beziehungsweise deren Blanks haben sehr viele Eigenschaften jede ist auf eine andere Art des Fischen ausgelegt. Das geht hin von einer Parabolische (langsame Aktion), bis hin über einen semiparabolischen Blank (mittelschnelle Aktion) oder die reine Spitzenaktion.Darum ist es schwer zu sagen, dass jede Rute mit einer länge von 3,60m passend zum deadbaiten sei. Am Anfang sollte man sich fragen: Welche Montagen und welche Gewässer würde ich bevorzugen um gezielt auf die großen Hechte mit dem toten Köderfisch zu fischen? Die Mr.Pike Ruten decken alles ab, was der moderne deadbait-Angler für jeden speziellen Einsatz benötigt.
Ich möchte euch in diesem Bericht mal die 3 gängigsten Rutenmodelle aus dem Mr.Pike Programm vorstellen! Zusätzlich werde ich euch noch meine Lieblinfsmontagen, die ich immer sehr gerne verwende, zu den passenden Ruten zuordnen!

Mr.Pike Classic Bank
Die Classic Bank ist ein richtiges Arbeitstier und ist für das schwere angeln mit dem toten Köderfisch optimal geeignet. Eine gelungene Grundrute die mit 200g ( Testkurve 3,5 lbs ) auch richtig große Köder auf sehr weite Distanz zu bekommen. Mit einer Länge von 3,60m sprich 12ft hat die Classic Bank eine perfekte Länge um den gehakten Hecht auch schnell und sauber über die scharfen Kanten des Gewässergrundes zu ziehen.

ez5rj.JPG

Werfen von schweren Köderfischen... kann nicht jede Rute!

Ich persönlich fische sehr oft an großen Seen oder breiten Flüssen wo ich meine Köder locker über 50m an die Kante bringen muss, daher hat diese Rute auch eine semiparablische Aktion bis hin zu einer leichten Spitzenaktion. Wir brauchen die ganze Power des Kohlefaserblanks im mittleren Bereich., so kann man ohne Probleme eine halbe Makrele plus Blei auf eine akzeptable Reichweite katapultieren. Die weiche Spitze der Classic Bank sorgt dafür, dass beim Werfen die weichen Meeresfische nicht direkt ausschlitzen. Grade an Baggerseen wo man kein Boot benutzen darf ist es im Winter wichtig die Köder an den Tiefen Abbruchkanten des Sees zu platzieren.
Kleiner Tipp von mir: Wenn ihr auf so weiter Distanz die Köder an Kannten oder in Fahrrinnen ablegt, benutzt bitte eine guten abriebfesten Schlagschnur von ca 30m und einer dicke von mindestens 0,70mm.
Grade im tiefen Winter, wenn sowieso mit einer guten Monofilen Schnur geangelt werden muss und ihr auf weite Entfernung eure Köder ablegt, ist es um so wichtiger, dass ihr eine Rute habt die ein sehr starker Rückgrat aufweist um den Anschlag sauber setzen zu können.
Die Classic Bank fische ich gerne in Kombination mit einem Leadger Boom. Bei den weiten Würfen ist es wichtig, dass der Köder ohne sich zu überschlagen am Spot ankommt. Der Leadger Boom soll anschließen dafür sorgen, dass unsere Hauptschnur nach einem Biss über den Gewässerboden gehalten wird. Ich werde oft gefragt, ob der Leadger Boom nicht abschrecken auf den Hecht reagiert wenn dieser senkrecht auf dem Gewässergrund steht. Dies ist aber nicht ganz so richtig - Unsere Montage wird am Spot abgelegt und natürlich ein wenig auf Spannung gezogen, so legt sich der Leadger Boom flach auf den Grund ab. Erst bei einem Biss und wir den Rollenbügel aufklappen damit der Hecht keinen Widerstand spürt, hebt sich das Stehaufmännchen und hält unser Hauptschnur über die scharfen Muscheln und Kannten, so könnten wir ohne Probleme den Anschlag setzen und den Fisch in ruhe Drillen.

Die Mr.Pike Classic Master hat eine fast parabolische Aktion mit einem 100 prozentigen Drillspass Factor.

meth.JPG

Auch fürs Boot gibt's passende Deadbait-Ruten

Die durchgehender Aktion des Blanks geht fast bis ins Handteil der Rute.Eine schöne klassische Hechtrute zum Posenangeln. Natürlich kann man die Classic Master auch zum Grundfischen benutzen. Aber ich möchte euch natürlich hier in diesem Bericht die jeweiligen Vorteile jeder einzelner Ruten erläutern. Ich benutze die Classic Master gerne zum Polder angeln, Drift-fischen oder auch sehr gerne um ne aufgelegt Posenmontage mit den Pencil am Spot zu platzieren.

metzm.JPG

Die richtige Pose ist entscheidend!


Die Rute hat eine länge von 3,60m und ein Wurfgewicht von 200g ( Testkurve 3lbs ). Der schöne Korkgriff und die Kreuzwiklung auf dem Blank machen diese Rute zu einem richtigen Hingucker und mit einem Gewicht von nur 345g zu einem echten Leichtgewicht.
Grade in der Übergangszeit zum Winter biete ich meine Köder oft noch im Freiwasser an. Am Drifter zB. kann ich meine Köderfische schön über weite Strecken treiben lassen und so viel Fläche beangeln.
Tipp von mir: Ich bevorzuge beim angeln im Freiwasser, also bei einer klassischen Posenmontage gerne Süßwasser Köder, da ich die Köder gerne lebensecht und treibend im Wasser präsentieren möchte. Natürlich liegt es da nicht fern, die üblichen vorkommenden Köderfische die in diesem Gewässer anzutreffen sind zu benutzen.

brwrthj.JPG

Mit Makrele, Barsch & Co geht's auf Hechtjagd

So kitzelt ihr noch den kleinen Jagdinstinkt von unseren Lieblingsräubern heraus. Bei dieser Art des Angelns könnt ihr natürlich auch mit einer guten geflochtene Schnur fischen. Aber bitte immer dran denken, wenn die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt fallen kann es passieren, dass eure geflochtene Schnur auf der Spule der Rolle gefriert und nicht mehr sauber ablaufen kann.

Die Mr.Pike Standart Boat gibt es in 2 Aufführungen! Einmal ausgestattet mit einem Trigger Griff für Multirollen oder auch seid letzten Jahr, wegen der starken Nachfrage, die Ausführung für die Stationärrolle.

nwrtr.JPG

Hier zeigt Timo die Rutnmodelle für die Angelei vom Boot

Die Standart Boat ist eine kräftige Allroundrute. Ausgestattet mit 10 Zweistegringen verteilt auf einer Rutenlänge von nur 3m und einer parabolischen Aktion. Das Wurfgewicht beträgt hier 250g. Ich benutze die Trigger-Ausführung hauptsächlich vom Boot um mit dem Fireball zu angeln.

zjwt.JPG

Es hat geklappt. Der Hecht wollte einen Köderfisch

Gerne auch als passive Posenrute die hinterm Boot mit einem fireball geschleppt wird. Ohne Probleme könnt ihr die Standard Boat auch zum Trolling nehmen. Große Baits mit dem Sideplaner zu schleppen ist für die Rute ein Kinderspiel. Ein Kraftvolles Rückgrat und eine parabolische Aktion sind sehr wichtig bei beim Schleppen von großen Ködern. Die Ausführung mit der Stationärrolle kann man auch super als Stalkingrute verwenden. Mit den kraftvollen 3m Blank ist das Angeln im Nahebeich grade auch im Sommer unten überhängende Bäume wo man nur kurze knackige Würfe macht ein Highlight.
Wie ihr seht gibt es viele Ausführungen um auf unsere Lieblingsräuber zu fischen. Jede Rute hat seine Vor- und Nachteile. Vielleicht konnte ich euch ein wenig bei der Entscheidung helfen welche Naturköder-Rute für euch die richtig ist.
Ich wünsche euch bei Testen und bei Aussuchen der Ruten viel Spass und fangt damit ein paar richtig tolle Fische.

Schöne Grüße und dicke Fische Timo Kleinekemper
 

Kommentare

Oben