Natura 2000

Pokolyt

Active Member

JimiG

Elbeangler
Soweit diese riesige bürokratische Machwerk verständlich ist, sollte es bis 2020 erstmal dieses Befahr und Angelverbot nicht geben. Danach lese ich raus das die unter den Anlagen benannten Elbkilometer betroffen sind. Diese Verordnung ist absolut ein übles Ding welches die grüne Auffassung von Naturschutz absolut darstellt. Ausschluss des Menschen aus der Natur um diese teils Kulturlandschaften zu schützen. Ich erwarte das meine Enkel dann irgendwann in Ghettos leben müssen und nur in durch NABU geführten Vogelsafaris mal in die frei Natur dürfen. Ich für meinen Teil bin nun doch froh das ich dann evtl. nicht mehr bin.
 

Testudo

Schützer und Nutzer
Bei der verständlichen Unzufriedenheit stellt sich mir die Frage, warum die betroffenen Verbände nicht öffentlich machen, das die Gebiete ja erst wieder so schützenswert entwickelt haben, obwohl oder auch durch die Nutzung derer, die zukünftig ausgesperrt werden.
 

Brillendorsch

Teilzeitangler
Bei der verständlichen Unzufriedenheit stellt sich mir die Frage, warum die betroffenen Verbände nicht öffentlich machen, das die Gebiete ja erst wieder so schützenswert entwickelt haben, obwohl oder auch durch die Nutzung derer, die zukünftig ausgesperrt werden.
weil sich die betroffenen Verbände selbst vorrangig als Naturschutzverbände sehen
 

Testudo

Schützer und Nutzer
Das ist mir zu kurz gesprungen sich da auf die Verbände zu verlassen. Das liegt im Interesse der einzelnen Vereine und sollte auch zumindest ergänzend durch die Vereine wahrgenommen werden.

Zumal in der Argumentation ja auch lokale Belange von Bedeutung sind, die man landesübergreifend nur schwer abarbeiten kann.

Dazu kann es nicht schaden,auch mal ein Netzwerk zu anderen Interessengruppen zu pflegen.
 

Brillendorsch

Teilzeitangler
Das ist mir zu kurz gesprungen sich da auf die Verbände zu verlassen. Das liegt im Interesse der einzelnen Vereine und sollte auch zumindest ergänzend durch die Vereine wahrgenommen werden.

Zumal in der Argumentation ja auch lokale Belange von Bedeutung sind, die man landesübergreifend nur schwer abarbeiten kann.

Dazu kann es nicht schaden,auch mal ein Netzwerk zu anderen Interessengruppen zu pflegen.
Grundsätzlich stimme ich Dir da zu, nur glaube ich, dass sich die Vereine da zu schwach fühlen
 

Testudo

Schützer und Nutzer
Zu schwach,oder zu phlegmatisch?

Wenn mich jemand bedroht, werfe ich zur Not einen Stein, und warte nicht darauf, das vielleicht irgendwann ein Panzer schießt.

Wer sich einbringt, hat die Möglichkeit Einfluss zu nehmen. Dazu muss man nicht unbedingt vom Fach sein. 'Die Verbände,die sich um den Schutz bemühen,kommen auch mit einer Wunschliste,die um zwei drei Punkte erweitert wird, weil man mit dem Wunschkonzert ja in der Regel nicht durchkommt.

Wenn man nun sachlich diskutiert, stellt sich heraus wer warum was wünscht und es finden sich sehr oft Kompromisse,mit denen man leben kann. Zumindest besser, als nur den Möglichkeiten der Vergangenheit nachzujammern. Und nicht jedes Schutzbestreben ist bis ins letzte Detail durchdacht.

Ich habe da schon sehr lustige Sachen erlebt.
 

Pokolyt

Active Member
Hallo liebe Angelfreunde.
Kann mir jemand erklären wie weit mich Natura 2000 am Angeln in Elbe und Saale behindert.
Ich bin da nun völlig verunsichert.
Sind vom 15.April bis 31.Juli die Elbufer Verbotszone? Wenn ja, überall?
http://redirect.boote-forum.de/redir/clickGate.php?u=sN0VYF1x&m=1&p=8ge35Go7Uj&t=cb308Yu1&st=&s=&url=https://www.natura2000-lsa.de/schutzgebiete/interaktive-karte/&r=https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=284522
Nochmal meine Frage.
Gibt es was konkretes in Bezug auf Angelgebiete?
 

Brillendorsch

Teilzeitangler
Zu schwach,oder zu phlegmatisch?

Wenn mich jemand bedroht, werfe ich zur Not einen Stein, und warte nicht darauf, das vielleicht irgendwann ein Panzer schießt.

Wer sich einbringt, hat die Möglichkeit Einfluss zu nehmen. Dazu muss man nicht unbedingt vom Fach sein. 'Die Verbände,die sich um den Schutz bemühen,kommen auch mit einer Wunschliste,die um zwei drei Punkte erweitert wird, weil man mit dem Wunschkonzert ja in der Regel nicht durchkommt.

Wenn man nun sachlich diskutiert, stellt sich heraus wer warum was wünscht und es finden sich sehr oft Kompromisse,mit denen man leben kann. Zumindest besser, als nur den Möglichkeiten der Vergangenheit nachzujammern. Und nicht jedes Schutzbestreben ist bis ins letzte Detail durchdacht.

Ich habe da schon sehr lustige Sachen erlebt.

Nun ja, dann nennen wir es phlegmatisch,
das wird es wohl auch besser treffen und das "Schwächeargument ist nur Ausrede.
 

Kolja Kreder

Mitglied
In wie weit Natura2000 angeln beeinträchtigt kann man nicht pauschal sagen. Mit Natura2000 will die EU zunächst einmal nur, dass die Mitgliedsstaaten darlegen, wie sie diese Gebiete zu schützen gedenken. Die EU-Verordung schreibt nicht vor, wie der Schutz aussieht.

Die genaue Ausgestaltung der Schutzgebiete dürfte bei den Mittelbehörden (Bzirksregierungen) liegen oder beim Land. Da müsst ihr euch dann regional informieren.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
Und nur mit (durch) Angelverboten kann die Bundesregierung ein Vertragsverletzungsverfahren der EU verhindern. Wir sind sooo schlimm wie bösen Angler. Das schreiben die ja auch noch und die Menschheit glaubt es. Ok, einen Nachweis liefern die bis heute nicht, aber außer einer Hand voll Gallier aus Ostholstein scheint es niemanden zu interessieren.... Ich denke mit einer unserer nächsten Veröffentlichungen werden wir wieder ein bis zehn Angler wachrütteln!
 
G

Gelöschte Mitglieder 208211

Guest
Die aktuelle NRW Regierung hat Angelverbote etc. in Natura 2000 Gebieten ausgeschlossen.
 

Grünknochen

Natur schützender Angler
Lars,
Deine erste Aussage ist schlicht falsch. Deutschland ist wie jedes andere EU Land verpflichtet, Natura 2000 im Hinblick auf die vor Ewigkeiten gemeldeten Gebiete ist innerstaatliches Recht zu überführen. Dies ist bisher nur zum Teil geschehen. Deshalb die Drohung mit der Einleitung eines Vertragsverfahrens. Wie Kolja richtig bemerkte, ist Natura 2000 selbst nicht das Problem. Es krankt an der verbotsgeprägten Umsetzung, die weder rechtlich, noch in vielen (nicht allen Fällen) sachlich keinesfalls zwingend/ geboten ist. Andere Länder (zB NL, Finnland) machen es vor, wie's gehen könnte!! Also fällt das allseits geliebte EU Bashing aus wegen Unsinn!!!
Nur am Rande: Natura 2000 selbst halte ich absolut für richtig und notwendig.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
Lars,
Deine erste Aussage ist schlicht falsch. Deutschland ist wie jedes andere EU Land verpflichtet, Natura 2000 im Hinblick auf die vor Ewigkeiten gemeldeten Gebiete ist innerstaatliches Recht zu überführen. Dies ist bisher nur zum Teil geschehen. Deshalb die Drohung mit der Einleitung eines Vertragsverfahrens. Wie Kolja richtig bemerkte, ist Natura 2000 selbst nicht das Problem. Es krankt an der verbotsgeprägten Umsetzung, die weder rechtlich, noch in vielen (nicht allen Fällen) sachlich keinesfalls zwingend/ geboten ist. Andere Länder (zB NL, Finnland) machen es vor, wie's gehen könnte!! Also fällt das allseits geliebte EU Bashing aus wegen Unsinn!!!
Nur am Rande: Natura 2000 selbst halte ich absolut für richtig und notwendig.
Du warst schön müde, oder? Es war ein wenig Ironie in meinem Beitrag enthalten! Natürlich ist mir bekannt, dass man durch ein Angelverbot kein Vertragsverletzungsverfahren verhindern kann (hier speziell Fehmarnbelt). Ich habe nur darauf hingewiesen, dass unsere Regierung das behauptet, damit Angelverbote begründet und es niemanden in diesem Land interessiert, dass eine Regierung Blödsinn verbreitet.

Aber gerne mache ich es noch einmal deutlich- ein Angelverbot verhindert kein Vertragsverletzungsverfahren im Fehmarnbelt! Nu besser?
 
Oben