Neuen Laptop gesucht, allgemein gefragt.

Dieses Thema im Forum "Software und Hardware" wurde erstellt von Riesenangler, 2. September 2019.

  1. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.258
    Zustimmungen:
    160
    Ort:
    Wusterwitz
    Moin, ich mal wieder. Diesesmal, habe ich mal eine Frage, die überhaupt nichts mit der Angelei zu tun hat.
    Unser Computer gibt so langsam den Geist auf. Und der würde scheinbar schon von Cäsar, bei der Planung der Gallischen Feldzüge benutzt. Also das Teil ist alt wie ein Stein.
    Aber ich wollte mir jetzt nicht wieder so ein großes Teil, sondern einen Laptop hinstelle. Nun die Frage taugen denn solche Sonderangebote für 350 bis 400 Euro was? Oder besser noch etwas drauf legen und was etwas besseres kaufen. Ich möchte aber nicht mehr als 550 Euro ausgeben.
    Der Lappi muss jetzt keine stark graphiklastigen Programmelaufen lassen. Nur meine Verwaltung, etwas Surfen und vielleicht mal eine Runde Onlinepokern, mehr nicht. Keine Spiele oder so, höchstens mal ein Wirtschaftsimulator. Also reicht eurer Meinung nach ein Sonderangebot oder nicht? Keine Modelle oder so nennen, die vergesse ich eh gleich, nur bitte eine allgemeine Einschätzung.
    Wie immer Dank Euch u d immer fette Beute.
     
  2. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    18.646
    Zustimmungen:
    8.971
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Meine Erfahrung. Bei den billigen Lappis gehen die Monitore bald ein. Von allen war das Compaq-Zeug am stabilsten. Aber seit ich vor gut 2 Jahren zu Apple gewechselt bin, geht mir das Fenster gar nicht mehr ab.
     
  3. Rannebert

    Rannebert coin operated boy

    Registriert seit:
    9. Juni 2013
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Vecheldorf
    Ich bin von den billigen Geräten im Laptopsegment auch nicht überzeugt. Ich habe zugegebenermassen aber auch wenig Ahnung, was wirklich gutes auf dem Markt befindlich ist, mein Laptop ist inzwischen 13 Jahre alt, und tut es immer noch.
    Allerdings nutze ich die meiste Zeit dann doch den Desktop. ;)

    Die Frage ist natürlich, was deinen Rechner vermeintlich ans Ende gebracht hat. Erfahrungsgemäss läuft unter Windows 10 so einiges an Hardware gut, so denn Treiber vorhanden sind, UND man nicht an zuwenig Arbeitsspeicher und einer langsamen Festplatte krankt. Mit ausreichend RAM (also 8GB oder mehr) und einer SSD (die inzwischen auch nichts mehr kosten) kann man einigen alten Geräten neues Leben einhauchen. Günstiger ist das allemal, so man sich denn zutraut selber was am Rechner zu basteln, oder jemanden kennt, der sowas macht.
     
  4. 63°Nord

    63°Nord Member

    Registriert seit:
    3. August 2007
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    4
    Bei mir steht seit drei Jahren ein Laptop aus dem Supermarkt in der 300€- Klasse rum.
    Damit werden die Bilder verwaltet und die Finanzverwaltung erledigt.
    Meine bessere Hälfte hat damit ihren Einkaufsladen.
    Für diese Aufgaben ist das Teil allemal ausreichend.
     
  5. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    18.646
    Zustimmungen:
    8.971
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Egal wofür du dich entscheiden wirst. Speichere deine Bilder und wichtigen Dinge extern und zur Sicherheit. Sonst ist alles weg, oder nur teuer wiederherstellbar, wenn das Kisterl abkackt.
     
    Salmonidenangler und Lajos1 gefällt das.
  6. Luis2001

    Luis2001 Active Member

    Registriert seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Horstmar
    Ich hab immer gute Erfahrungen mit gebrauchten Businessgeräten gemacht. Gibt es z.B. bei Lapstore, Itsco und anderen.Einfach mal bei Google suchen.
     
  7. Brandungsbrecher

    Brandungsbrecher Active Member

    Registriert seit:
    20. August 2018
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    An der Alsterschleife
    Also für das, was du vor hast, reichen auch solche günstigen Laptops.
    Auf so ein paar Punkte sollte man schon achten, was da wäre 8GB Hauptspeicher und ne SSD als Festplatte, denn sonst sind die Dinger einfach zu langsam.
    Zur Haltbarkeit kann man wenig sagen. Ich habe hier 2 ca. 10-12 Jahre alte Modelle von Medion, die immer noch (selten genutzt) ihren Dienst verrichten, aber hatte natürlich auch schon Montagsmodelle in der Hand, die nach dem Auspacken bereits kaputt waren.
    Wesentliche Faktoren für die Haltbarkeit sind i.d.R. die Kühlung, Umgebungsluft (Staub) und der allgemeine Umgang/Sorgfalt.

    In deiner Preisklasse würde ich nach sowas wie dem hier Ausschau halten:
    https://www.mediamarkt.de/de/product/_asus-vivobook-17-r702ua-bx826t-2588479.html
    Pro:
    - 8GB Speicher
    - SSD
    Contra:
    - Prozessor etwas lahm
    - wenig externe Anschlüsse
    - fummelige Tastatur

    Wenn du noch weitere Fragen hast, schreib mir ruhig ne PN ;-)

    P.S. https://www.cyberport.de hat nen gut einstellbaren Filter zur Suche und die Preise sind vergleichbar.
    Und nie vergessen: bei nem neuen Gerät zuerst die mitgelieferte Crapware deinstallieren ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2019
    Tricast und Kochtopf gefällt das.
  8. Kochtopf

    Kochtopf Chub Niggurath

    Registriert seit:
    23. März 2015
    Beiträge:
    7.786
    Zustimmungen:
    10.687
    Ort:
    Kurhessen
    Ich sachma: für das was du tust reicht jeder. Für 550 € müsstest du was gescheites kriegen, mein tipp: schau mal nach auslaufmodellen von asus sony und co
     
    Tricast gefällt das.
  9. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.258
    Zustimmungen:
    160
    Ort:
    Wusterwitz
    Ähm Was ist den eine Crapware?
     
    Tricast gefällt das.
  10. Rannebert

    Rannebert coin operated boy

    Registriert seit:
    9. Juni 2013
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Vecheldorf
    Abhängig von dem, was man gewöhnt ist, sollte man auch die Bildschirmauflösung im Auge behalten! :roflmao
    17 Zoll Laptop mit einer 1600x900er Auflösung, wie hier vorgeschlagen, wäre für mich ein absolutes NoGo. Es muss keine abstrus hohe Auflösung werden, die gibts in dem Preissegment als Neugerät vermutlich eh schwer zu bekommen, aber unter FullHD also 1920x1080 würde ich nicht gehen wollen.
     
    Salmonidenangler gefällt das.
  11. Rannebert

    Rannebert coin operated boy

    Registriert seit:
    9. Juni 2013
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Vecheldorf
    Laptophersteller (und nicht nur die) installieren sehr gerne sehr viel Unfug, der angeblich alles total super toll macht, den aber idR. niemand braucht.
    Alles was das kann, ist Ressourcen zu fressen und das System schlimmstenfalls deutlich verlangsamen.
     
  12. Drehrumbum

    Drehrumbum Active Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    91
    Acer, nach einen Jahr lösten sich einzelne Tasten. Am stabilsten war das Acer Netbook Aspire One D250,das Teil würde ich immer wieder kaufen.

    (Aktuell) HP Pavillon irgendwas, schwaches Wlan wenn Nutzung in anderen Räumen. Dafür recht schnell und stabil bei ~ 350,00 € in 2016.

    Nebenher läuft noch ein älterer Medion Akoya mit Ubuntu vom Aldi,schwer,aber "unkaputtbar".

    Meine Meinung : Ein Bürolaptop reicht völlig aus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2019
  13. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.258
    Zustimmungen:
    160
    Ort:
    Wusterwitz
    Schonmal, Danke für eure Antworten. Ich lese weiter mit großen Interesse.
     
  14. Bilch

    Bilch Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    369
    Von meiner Firma habe ich den HP Probook G6 i3 und bin damit äußerst zufrieden. Auch mein alter Firmenlaptop war ein HP – der hat 3 Jahre tadellos funktioniert bis er mir vor einem halben Jahr vom Tisch gefallen ist :blush:laugh2

    Zuhause hatte ich mal einen billigen Asus, bei dem nach ca. 2 Jahren der Monitor den Geist augab.
     
  15. Salmonidenangler

    Salmonidenangler Active Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2017
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Oberbayern
    Kauf dir auf keinen Fall Medion Laptops (die neuen, die alten waren ok)!!! Haben beim ersten recht schnell Leistungs-und Bildschirmsprobleme bekommen, der neue hat auch Leistungsprobleme und nach ca. 4 Monaten schon ein kaputtes Touchpad. Und der Service bei Medion war bei uns bis jetzt leider immer grottenschlecht.
    Nichts für ungut
    Salmonidenangler
     
  16. Salmonidenangler

    Salmonidenangler Active Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2017
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Oberbayern
    Ach ja, und der neuere Medion für 500 packt übrigens oft nicht mal 1 Seite Text in Word mit 1 -2 Bildern oder mehr als 2 offenen Firefox Tabs! Das Ganze wird meist aber erst mit der Zeit (paar Monate) zum Problem, am Anfang gehn sie natürlich noch recht flott
     
  17. Brandungsbrecher

    Brandungsbrecher Active Member

    Registriert seit:
    20. August 2018
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    An der Alsterschleife
    Das ist das Problem in der Preisklasse, irgendwo gibt es immer Abstriche. Meistens bei der Grafik oder beim Prozessor. Was Anständiges bekommt man meistens erst ab ca. €750.
     
  18. Uzz

    Uzz Active Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2018
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    92
    Paar grundlegende Fragen musst du dir beantworten, bevor die Ausschau nach einem bestimmten Modell überhaupt sinnvoll möglich ist. Am wichtigsten:
    A) Wie groß? Bei den kleineren bis ca. 15 Zoll, gut erkennbar am Fehlen eines extra numerischen Tastaturfelds rechts neben den "Haupttasten", sich die Pixel bei gleicher Auflösung recht klein. Manch einer kommt damit gar nicht klar (die Augen ...), andere lieben es. Da muss man sich wirklich entscheiden. Auflösungen unter 1920*1080 halte ich wie @Rannebert für ein absolutes NoGo.
    B) Wie wichtig ist Mobilität? Spielen Gewicht, Stromverbrauch, Akku-Kapazität u.ä. eine Rolle oder steht das Ding sowieso nur stationär rum mit Stecker in der Steckdose? Wohl letzteres, weil es einen PC ersetzen soll?!

    Da du nichts grafiklastiges machen möchtest, kann man sich schon mal auf Modelle mit in die CPU integrierter Grafik beschränken. Das ist ein Beispiel für eine sehr hilfreiche Angabe, um die in Frage kommenden Modelle etwas einzuschränken.

    BTW:
    Bist du GAAANZ SICHER, dass es ein Laptop sein soll? Ja, die Dinger sind Mode, aber es spricht sehr wenig für sie, wenn Mobilität gar keine Rolle spielt. Man bekommt bei einem klassischen PC+Monitor+Tastatur fürs gleiche Geld noch immer _viel_ _mehr_ als bei einem Laptop. Beim Laptop ist ein Defekt nach Ablauf der Garantie sehr schnell ein wirtschaftlicher Totalschaden. Klassische PCs lassen sich durch Tausch der betroffenen Komponente jederzeit günstig reparieren oder auch mal an einer Stelle gezielt aufrüsten und sind dadurch viel länger nutzbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2019
    Peter_Piper, Tikey0815 und Riesenangler gefällt das.
  19. Dennis Knoll

    Dennis Knoll Angeln-mit-Stil

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    360
    Ort:
    Lingen
    Du hast also quasi kaum Anforderungen an dein Gerät und wirst mit deinen 400€ wunderbar zurecht kommen.
    In diesem Zuge würde ich dir aber eher empfehlen, einen Laptop bei Mediamarkt und c.o. zu kaufen. Dessen Preise sind meist in Ordnung bis sehr gut (je nach Angebot). Wenn man weiß, was man will und wirklich ausführlich sucht, kann man natürlich das Optimum aus dem Preis heraus bekommen. Aber den Unterschied zwischen einem Laptop für den preis und das Optimum für den selben Preis würdest du vermutlich eh nicht feststellen können.

    Solche Tipps wie nicht bei der Aldi Marke Medion zu kaufen sind nicht verkehrt. Daher auch meinen Rat, dich beim Media Markt oder Fachhandel beraten zu lassen. Wenn die dir ein bis zwei Modelle empfohlen haben, schreibst du dir die Modelle auf, schreibst auf was vom "erzählten" dir gefallen hast und dann stellst du diese hier am besten vor und wir können dir was dazu sagen, bevor du ihn dann kaufst.

    Ich würde ihm stark davon abraten, einen Apple zu kaufen. Selbstverständlich ist das eine Geschmacksfrage. Aber für jemand unerfahrenen, der nicht explizit ein Apple möchte, ist so ein Gerät nichts. Es ist in Sachen Preis/Leistung wesentlich teurer und hat eben viele Apple typische Barrieren. Die Leistung der Geräte stimmt und die sind Stabil, keine Frage. Aber in der Regel sollte er auch mit einem normalen Laptop, der ihn ein Bruchteil des Geldes kostet, super zurecht kommen.
     
  20. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    18.646
    Zustimmungen:
    8.971
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Ich kam auch zu meinem Apple, wie die Jungfrau zum Kinde. Der hohe Preis ist sicher die extremste Hürde dabei. Aber man gewöhnt sich sehr schnell an die Apple-Eigenheiten und dann rennt das Ding einfach. Mir ist die riesige Kluft zwischen eingefleischten Windowsianern und Äpplern durchaus bewußt und auch mindestens so egal.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden