Nickel-Zink-Akkus (1,6 V)

F

Franky

Guest
Moinsen Gemeinde...
Blöde Frage mal an die "Bastler" unter uns:
Hat jemand Erfahrung mit NiZn-Akkus (1,6 V)?
Das Angebot ist ja sehr rar und als ich mich vor 2 - 3 Jahren mal damit beschäftigt hatte, waren Infos noch spärlicher als jetzt... Es sind quasi nur 3 Akkus und 4 Ladegeräte verfügbar (Conrad, Ansmann, HQ). Man vergleiche das mal mit NiCd bzw. NiMh-Akkus (1,2 V) und dazu passende Ladegeräte/Pflegestationen............
Ich hab einiges an Geräten, die mit AA-Batterien laufen, Akkus aufgrund der geringeren Nennspannung jedoch nur beschränkt einsatzfähig sind. Komplettumstieg nein, aber ein Teil würde ich gerne mal damit testen... Ich stehe dem komplett unschlüssig gegenüber!
Wenn also jemand Erfahrungen damit schon hat, freue ich mich über Beiträge |wavey:
 

Chiforce

<°))>><
AW: Nickel-Zink-Akkus (1,6 V)

Berechtigte Frage, ich hab vor einiger Zeit auch schonmal mit dem Gedanken gespielt, aber die geringe Zyklenzahl, bzw. der recht hohe Preis mich doch wieder davon abgebracht...

Der einzige Vorteil ist die Spannung von 1,6V

http://www.akkushop.de/de/ansmann-mignon-lr06-aa-nizn-akku-16-volt-2500wh-im-4er-set/

da wird 300 Zyklen angegeben, naja, ob das eine "Werbezahl" oder Realität ist???

Gehen wir mal von der Hälfte aus :-D

Ein Erfahrungsbericht wäre allerdings interessant ;-)

MfG
 
F

Franky

Guest
AW: Nickel-Zink-Akkus (1,6 V)

Moin ihr zwei,

ich denke auch, dass ich auf Experimente damit verzichte. Die Idee an sich ist gut, aber wenn man so will, noch nicht wirklich ausgereift (obwohl von Thomas A. Edison entwickelt ;)) für Taschenschlampen bleibe ich bei Aldi/Lidl-Batterien bzw. LiIon (3,7 V)-Akkus....
Für Wetterstation und Sender müssen die dann auch weiterhin ran! ;) Die NiMH-Akkus halten darin ca. 4 Wochen (Eneloop). Primärzellen rund 3-4 Monate...
 
F

Franky

Guest
AW: Nickel-Zink-Akkus (1,6 V)

Da ist die Auswahl riesig... Ich hab ein Ansmann Energy8+ und ein Powerex MH-C9000. NiMH sind die "normalen" 1,2 V Akkus...
 
AW: Nickel-Zink-Akkus (1,6 V)

Ok wird also nicht mit billigladegeräten geladen, TOP!
Hatte gedacht, dass deine NiMh nie richtig geladen werden.

Schon mal 1,5V Lithium Batterien probiert?
 
F

Franky

Guest
AW: Nickel-Zink-Akkus (1,6 V)

Zu den Ladegeräten... Da bin ich seit Anfang 2000 "geläutert", als ich mit einem 0815-Ladegerät, dass bei meiner Sony Digiknipse bei war, reihenweise Akkus zerschossen hatte. War teuer - hab 16 AA-Akkus mein eigen nennen dürfen... Bis ich mal darauf kam, dass das Ladegerät einfach nur Dreck gewesen ist...... Ein Ansmann Energy4 hatte dann für Erleuchtung gesorgt und sogar einige "kaputte" Akkus wieder reaktiviert!
Li-Batterien hab ich noch nicht gehabt. Mir zu "teuer", um die in Lampen und Co zu verballern. Da tun es, wie geschrieben, die einfachsten der einfachen Alkali-Zellen! Und meine "Taschenscheinwerfer" brauchen eh 3,7 bzw. 7,4 V... ;)
 

Chiforce

<°))>><
AW: Nickel-Zink-Akkus (1,6 V)

Ja, Experiment hin oder her, ich benutze auch weiterhin für die Paar Geräte die ich mit Batterien betreibe Primärzellen und NiMh (LSD - geringe Selbstentladung - Eneloop, eneReady)

Was allerdings bei den Akkus wichtig ist, ist wie schon gesagt die Ladetechnik, dafür nehme ich meine Modellbaulader (Jamara-XpeakEvo) oder ein "günstiges" (was mich aber nochnicht enttäuscht hat) von Reichelt: (http://www.reichelt.de/Ladegeraete-fuer-Rundzellen/ULG-9168GS/3/index.html?&ACTION=3&LA=2&ARTICLE=48225&GROUPID=3878&artnr=ULG+9168GS)

Bei Primärzellen für "halbwichtige" Geräte (Kopflampe) kommen die Lidl-Aerocell oder die Rossmann-Rubin oder Aldi-Topcraft zum Einsatz, und für "wichtige" Geräte (GPS) kommen die Energizer-Ultimate (http://www.reichelt.de/Alkalinebatterien/ENERGIZER-4-4AA/3/index.html?&ACTION=3&LA=2&ARTICLE=72259&GROUPID=1027&artnr=ENERGIZER+4%2B4AA) zum Einsatz (wenn es gerechtfertigt ist, Wandern, usw).

Wenn ich diese Bestelle, dann gleich auf Vorrat, die Zombieapokalypse kommt bestimmt (oder auch wegen den Versandkosten)...

Welchen Artikel ich dazu noch Empfehlen kann:
https://www.test.de/filestore/t201001058.pdf?path=/protected/44/61/6b9cab9c-5508-48d0-a5af-5346a951708d-protectedfile.pdf&key=83C92516B5B8793F0523ED2A954848663FD98FE3

Soweit erstmal, noch einen schönen Abend ;-)
 
F

Franky

Guest
AW: Nickel-Zink-Akkus (1,6 V)

Für die Zombiapokalypse reichen die Batterien im Zweifel nicht aus - empfehle dafür Granatwerfer... ;):q
Was ist denn das für ein Testbericht? Der Link geht quasi ins "Leere" (weil kostenpflichtiger Inhalt)
 
Oben