Niederlande: Darf ich aktuell wegen Corona in Holland angeln? (Info Thread)

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
Ich frage mich, wer sich allen Ernstes aufgrund eines völlig (ich bitte um Verzeihung) schwachsinnigen Facebook Beitrages, welcher darüber hinaus faktisch falsch ist, seine eigenen Reiseregeln macht. In der niederländischen Regierungsverordnung steht nichts von 24 Stunden, nichts von NRW oder Niedersachsen oder ähnlichem. Das ist frei erfundener Blödsinn, was bei Facebook aber nicht weiter verwundern sollte. Kann man nicht einfach mal Regeln und Gesetze akzeptieren ohne andere Menschen mit gezielten falschen Informationen zu verunsichern??
Nur für dich: Wir (der Kollege Kay Peters, eine Niederländerin und ich) habe die letzten Tage sehr viele Telefonate mit den gesamten Behörden geführt. Die 24 Stunden Regel gilt auf Deutscher Seite, die 10 Tage Quarantäne (sollte aber nicht müsste) gilt auf Niederländischer Seite. Vielleicht aber hast du hast den Beitrag nicht verstanden(vielleicht nicht verständlich genug ausgedrückt?)?
Mit Facebook hat das recht wenig zu tun, denn der Beitrag wurde von uns verfasst und auf Facebook, sowie hier und an anderer Stelle geteilt.

Wir geben nur Fakten weiter, die wir mit allen notwendigen Behörden geklärt haben.

Im Übrigen noch als Ergänzung: Einige Bootskollegen von mir haben berichtet, dass es seit heute zum Teil Grenzkontrollen durch die Holländer gibt und manche Deutsche wieder umdrehen durften. Vielleicht hätten die mal den Facebook Bericht an der Grenze vorlegen sollen.:roflmao
Wie du oben bereits lesen kannst, hat selbst die Polizei zugegeben, dass einige Deutschen zurück geschickt worden sind und es im Ermessen des jeweiligen Polizisten gewesen ist. Was unter anderem daran lag, dass selbst die Polizisten und meisten Behörden nicht genau wussten (wie wir Angler), wie die Regeln zu verstehen sind. Und auch jetzt könnte es noch passieren, dass man bei Kontrollen darum "gebeten" wird.

Darüber hinaus: Quellen nach dem Motto "Mein Kollege" oder "ein Kumpel ist Niederländer" habe ich in den letzten Tagen sehr viele gehört. Nur sind genau das keine sicheren Infos. Da vertraue ich lieber den Infos der Behörden, die ich selber zusammengetragen habe. Und ob ihr dieser Quelle - in dem Falle Kay und ich - vertraut, liegt selbstverständlich an euch.
 

eisblock

Member
Nur für dich: Wir (der Kollege Kay Peters, eine Niederländerin und ich) habe die letzten Tage sehr viele Telefonate mit den gesamten Behörden geführt. Die 24 Stunden Regel gilt auf Deutscher Seite, die 10 Tage Quarantäne (sollte aber nicht müsste) gilt auf Niederländischer Seite. Vielleicht aber hast du hast den Beitrag nicht verstanden(vielleicht nicht verständlich genug ausgedrückt?)?
Mit Facebook hat das recht wenig zu tun, denn der Beitrag wurde von uns verfasst und auf Facebook, sowie hier und an anderer Stelle geteilt.

Wir geben nur Fakten weiter, die wir mit allen notwendigen Behörden geklärt haben.


Wie du oben bereits lesen kannst, hat selbst die Polizei zugegeben, dass einige Deutschen zurück geschickt worden sind und es im Ermessen des jeweiligen Polizisten gewesen ist. Was unter anderem daran lag, dass selbst die Polizisten und meisten Behörden nicht genau wussten (wie wir Angler), wie die Regeln zu verstehen sind. Und auch jetzt könnte es noch passieren, dass man bei Kontrollen darum "gebeten" wird.

Darüber hinaus: Quellen nach dem Motto "Mein Kollege" oder "ein Kumpel ist Niederländer" habe ich in den letzten Tagen sehr viele gehört. Nur sind genau das keine sicheren Infos. Da vertraue ich lieber den Infos der Behörden, die ich selber zusammengetragen habe. Und ob ihr dieser Quelle - in dem Falle Kay und ich - vertraut, liegt selbstverständlich an euch.
Hallo Dennis,
Dann auch nur für dich: glaubst du wirklich, dass deine Recherchen und Quellen die niederländischen Verordnungen außer Kraft setzen? Was in dem Facebook Beitrag steht ist schlichtweg falsch. Warum zitierst du bitte nicht die geltenden Verordnungen, zu denen weiter vorne auch ein Link führt. Anstelle dessen werden alternative Fakten erschaffen und manche Leute nehmen das auch noch für bare Münze. Nochmal: es gibt keine Ausnahmen für 24 Stunden, Rheinländer oder sonst was. Die Ausnahmen sind klar definiert und nachzulesen. Im übrigen gelten diese Ausnahmen auch nur, wenn sie die niederländische Wirtschaft stützen. Also setzt doch keine falschen Behauptungen in die Welt, die vielleicht noch anderen Schaden zufügen, die sich vielleicht in Unkenntnis der geltenden Regelungen danach richten .
 

rheinfischer70

Active Member
Habe Infos, dass in den Grenzgebieten in beiden Richtungen rege gependelt wird.
Niederländer zum Tanken und Deutsche zum Einkaufen.

Teilweise ist eine Straßenseite deutsch und die andere Seite niederländisch.

Ob die Pendler alle illegal handeln?
 
Hallo,

danke, Dennis, dass du dir die Mühe machst, das zu recherchieren und für die Allgemeinheit verständlich darzustellen! Es ist wieder typisch AB, dass dann sehr eigene, krude Rechtsansichten geäußert werden und mit Recht, das gar keine Anwendung findet, argumentiert wird.
Allerdings muss ich bei dem Punkt, den Eisblock anspricht, auch kurz einhaken: Woher habt ihr die Info mit der Ausnahme für NRW und Niedersachen? Jedenfalls meine kurze eigene Recherche hat keine Ausnahme für bestimmte deutsche Bundesländer auf der niederländischen Website ergeben. Falls du da ne Quelle hast - gerne auch auf niederländisch oder englisch - würde ich mich freuen, am besten natürlich zur Verordnung oder dem Gesetz selbst.

Darüber hinaus ist es so, dass aktuell sowohl die BRD als auch die Niederlande von Reisen abraten. Ob man dann wirklich in NL angeln gehen muss, muss man wohl mit sich selbst ausmachen.
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Gibt es einen Link zum alternativen Fakten Facebook - Beitrag?

Es ist doch sehr erstaunlich , welche Hebel in Bewegung gesetzt werden, um doch irgendwie ganz kurz irgendwann unauffällig und von einer erpicht gesuchten Quelle halbrechtlich abgesichert nach Holland einreisen zu "dürfen" - um seine Trophäenfische vermarkten zu können ...

Schon krasser Egotrip irgendwie ... :unsure

STAY AT HOME , "Teamer" !

R.S.coffeegirl
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
Gibt es einen Link zum alternativen Fakten Facebook - Beitrag?

Es ist doch sehr erstaunlich , welche Hebel in Bewegung gesetzt werden, um doch irgendwie ganz kurz irgendwann unauffällig und von einer erpicht gesuchten Quelle halbrechtlich abgesichert nach Holland einreisen zu "dürfen" - um seine Trophäenfische vermarkten zu können ...

Schon krasser Egotrip irgendwie ... :unsure

STAY AT HOME , "Teamer" !

R.S.coffeegirl

Du argumentierst genauso oberflächlich, wie die Rapfen bei uns im Hafen jagen.

#stayawayfromkeyboard
 

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
Hallo Dennis,
Dann auch nur für dich: glaubst du wirklich, dass deine Recherchen und Quellen die niederländischen Verordnungen außer Kraft setzen? Was in dem Facebook Beitrag steht ist schlichtweg falsch.
Wenn du den Beitrag noch immer nicht richtig verstehen willst, dann bitte ich dich darum, stichhaltige Fakten zu liefern.

Noch ein letztes Mal für dich.
Nochmal: es gibt keine Ausnahmen für 24 Stunden, Rheinländer oder sonst was.
Es gibt für uns als Ein- und Rückreisende zwei Regeln, die für uns relevant werden. Einmal die Einreise in die Niederlanden und einmal die Einreise/Rückreise nach Deutschland.

Die eine gilt für die Einreise in die Niederlanden. Die besagt, dass man in 10 Tage Quarantäne gehen sollte. Allerdings ist ein "sollte" leider nur eine Bitte/dringliche Empfehlung und nicht rechtlich bindend. Wenn du rüber fährst, kannst du rechtlich gesehen nicht in Quarantäne gesteckt werden. Von dieser Bitte ist der kleine Grenzverkehr (Arbeit, Studium....) und Transitverkehr ausgeschlossen.
Zuvor war es uns aber auch den Behörden unklar, ob es nun Pflicht ist, in Qurantäne zu gehen. Weil - und da werden wohl die meisten hier zustimmen - so eine "sollte" einfach nur verwirrend, schwammig und wenig Hilfreich ist. Aber das ist leider nun Mal Fakt.

Die andere Regel gilt bei der Einreise (also der Rückreise) nach Deutschland. Da gilt für NRW, dass wenn man sich weniger als 24 Stunden in den Niederlanden aufgehalten hat, dass man nicht in Quarantäne muss, keinen Test und es auch nicht zu melden braucht. Für Niedersachen waren es 48 Stunden (allerdings weiß ich nicht, ob das mittlerweile auf 24 Stunden angepasst worden ist).

Wenn du mir schon derart schwerwiegende Vorwürfe machst, dann bitte mit Fakten unterlegen.

Allerdings muss ich bei dem Punkt, den Eisblock anspricht, auch kurz einhaken: Woher habt ihr die Info mit der Ausnahme für NRW und Niedersachen? Jedenfalls meine kurze eigene Recherche hat keine Ausnahme für bestimmte deutsche Bundesländer auf der niederländischen Website ergeben. Falls du da ne Quelle hast - gerne auch auf niederländisch oder englisch - würde ich mich freuen, am besten natürlich zur Verordnung oder dem Gesetz selbst.
Gibt es einen Link zum alternativen Fakten Facebook - Beitrag?
Selbstverständlich gibt es Links, bei denen man es nachlesen kann.
Zum Thema zur Selbst-Quarantäne hat die Niederländische Behörde folgende Seite veröffentlicht.
Dort wird von "should" gesprochen, was unter anderem für die Verwirrungen gesorgt hat. Gesprochen mit diversen Behörden haben wir erst jetzt Klarheit und einheitliche Antworten bekommen, dass dieses Quarantäne keine Pflicht seitens der Niederländer ist. Ich kann als letztes was für diesen Regeln-wirrwarr. Wir versuchen nur Licht ins Dunkle zu bringen. Und da zählt unsere Meinung eben nicht, sondern nur Fakten.

Es ist doch sehr erstaunlich , welche Hebel in Bewegung gesetzt werden, um doch irgendwie ganz kurz irgendwann unauffällig und von einer erpicht gesuchten Quelle halbrechtlich abgesichert nach Holland einreisen zu "dürfen" - um seine Trophäenfische vermarkten zu dürfen ...
Es ist doch erstaunlich, was für ein unangenehmer Störenfried du doch bist.
Es würde dir nicht weh tun, einfach Mal deine unbrauchbare Meinung - die nichts mit dem Thema zu tun hat - für dich zu behalten. Andere diskutieren hier ordentlich und versuchen, Fakten beizutragen und zu klären.
Und du versuchst nichts anderes, als ständig Leute zu beleidigen. Ganz armer Zug von dir.

P.S. Und falls du es noch nicht mitbekommen hast. Ich selbst fahre bisher nicht rüber, sondern bin in DE unterwegs. Mir bringen diese Möglichkeiten daher gerade nichts.
 
Selbstverständlich gibt es Links, bei denen man es nachlesen kann.
Zum Thema zur Selbst-Quarantäne hat die Niederländische Behörde folgende Seite veröffentlicht.

Hey,

die Seite kenne ich. Dort findet man weder Niedersachen (Lower Saxony) noch NRW (Northrhine Westfalia) irgendwie erwähnt. Daher die Neugier.
 

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
Hey,

die Seite kenne ich. Dort findet man weder Niedersachen (Lower Saxony) noch NRW (Northrhine Westfalia) irgendwie erwähnt. Daher die Neugier.
Das mit NRW und Niedersachsen sind die andere Seite, richtig. Die hatte ja vorher schon Anwendung und dazu gibt es eigentlich recht viele News zu finden.

Für NRW:
Dort folgendes Bild: https://www.land.nrw/sites/default/...ublic/assets/images/einreisevo_ab_9.11._4.png

Für Niedersachsen:
Verordnung für Niedersachsen im PDF: https://www.niedersachsen.de/download/160245
Dort § 17 (5) 4 beachten.

An alle andere: Wer mir/uns nicht glaubt, der soll bitte selbst die Behörden anrufen und sich informieren.
 

Fruehling

Kommunikaze
"Argumente" lese ich hier schon seit ein paar Seiten keine mehr, wohl aber ein Rumgeeiere um Empfehlungen und Bitten!

Die Rechtslage ist seit Tagen klar, so klar wie das Generve mit dem erhobenen Zeigefinger. Sind alles erwachsene Menschen hier, oder?
Wer fahren will, soll fahren und kein Gesetz wird ihn davon abhalten. Ob währenddessen oder anschließend ein Büßerhemdchen getragen wird, spielt dabei keine Rolle.

Der dringende Appell beider Länder kommt der Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen gleich: Daran muß man sich nicht halten, kann es aber und sollte es, je nach aktueller Lage, auch tun. Geschieht das nicht und es häufen sich Unfälle, wird in vielen Fällen eine Geschwindigkeitsbegrenzung daraus.


@Colophonius
Es ist den Holländern offenbar völlig wumpe, aus welchem der beiden überhaupt möglichen Bundesländern der gemeine Deutsche einreist, was ich verstehen kann, denn das Virus weiß nunmal nichts von Ländergrenzen.
 

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil

Fruehling

Kommunikaze
Siehe einen Beitrag über dir, aber danke. Da waren wir wohl fast gleich schnell :)

Stimmt, wir waren aber nicht gleich gründlich... :whistling

Du hattest die alte Version, in der noch von 48 Stunden die Rede ist, verlinkt. Mittlerweile sind hieraus aber wie in NRW 24 Stunden geworden, deshalb der aktualisierte Link.
 
Hey,

dann solltet ihr vielleicht euren Post etwas anpassen. Aus dem wird nämlich nicht klar, dass ihr die Ausnahme für die Absonderungspflicht in Deutschland für Reiserückkehrer aus den Niederlanden meint. Es liest sich so, als würde in den Niederlanden explizit für Urlauber aus NRW und Niedersachen eine Ausnahmeregelung bestehen.
 

eisblock

Member
Auf jeden Fall wünsche ich jedem gutes Gelingen bei der Diskussion mit den niederländischen Grenzbehörden bei Einriese und ggf. dem Aufenthalt dort. Ich finde es trotzdem merkwürdig bzw. fragwürdig, dass der eine oder andere meint, seine eigenen Interpretationen als fundierte Gesetzeserläuterung zu publizieren, obwohl dies nicht mit den offiziellen Verordnungen korrespondiert. Hier nochmal der offizielle Link als belastbare Quelle. Wer es nicht lesen kann (NL oder GB) kann es einfach mal durch den Google Übersetzer jagen.


Ich bin an dieser Stelle aus dieser Diskussion raus.
 

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
Ich finde es trotzdem merkwürdig bzw. fragwürdig, dass der eine oder andere meint, seine eigenen Interpretationen als fundierte Gesetzeserläuterung zu publizieren, obwohl dies nicht mit den offiziellen Verordnungen korrespondiert.
Meine Güte, wie oft denn noch.
Das ist nicht meine Interpretation und auch nicht die von Kay, sondern eine Zusammenstellung nach Gesprächen mit den Behörden.

Und bevor hier noch weiterhin solche haltlosen Vorwürfe kommen: Rufe bitte selbst an!
 

eisblock

Member
Meine Güte, wie oft denn noch.
Das ist nicht meine Interpretation und auch nicht die von Kay, sondern eine Zusammenstellung nach Gesprächen mit den Behörden.

Und bevor hier noch weiterhin solche haltlosen Vorwürfe kommen: Rufe bitte selbst an!
Ich meine dich persönlich doch gar nicht. Und wen soll ich denn anrufen? Da steht ja nicht mal welche Funktion euer Gesprüchspartner hatte (Pförtner, Putzfrau, Amtsleiter?) In eurem Facebook Beitrag steht wörtlich:

Aus den Informationen von der Provinzregierung Overijssel, des RIVM, der Euregio und der Sportvisserij Nederland ergibt sich folgendes Bild:
● Für Reisende aus Deutschland gilt grundsätzlich eine 10-tägige Quarantänepflicht.
● Ausnahmen: Arbeit, Studium, medizinische Versorgung, Familie, Durchreise
● Für Einreisende aus den Bundesländern NRW und Niedersachsen gilt weiterhin eine Ausnahme für 24 Stunden.

Und das z.b. ist definitiv falsch!!! Andere Punkte im Übrigen auch. Ob dir das nun ein Fischereiverband oder sonst wer erzählt hat. Auf dem Facebook Eintrag steht irgendein Quatsch den, wer auch immer, vielleicht am Telefon erfahren hat und den man hier ungeprüft (weil völlig konträr zur bestehenden Verordnung, siehe Link oben) weiter gibt. Das macht die Sache doch nicht richtiger. Was sehe ICH dabei falsch oder was ist da der haltlose Vorwurf?

Sorry, aber Kritikfähigkeit ist nicht dein Ding, oder?
 

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
Ich meine dich persönlich doch gar nicht. Und wen soll ich denn anrufen? Da steht ja nicht mal welche Funktion euer Gesprüchspartner hatte (Pförtner, Putzfrau, Amtsleiter?)
Ich glaube nicht das es Notwendig ist, wenn man beim Fremdenverkehrsbüro, dem Auswärtigen Amt oder sonst wo bei der Information anruft, dass ich da noch nach der Funktion des Gesprächspartners fragen muss. Ich bitte dich, das dürfte doch wohl soweit klar sein.

Und das z.b. ist definitiv falsch!!! Andere Punkte im Übrigen auch. Ob dir das nun ein Fischereiverband oder sonst wer erzählt hat. Auf dem Facebook Eintrag steht irgendein Quatsch den, wer auch immer, vielleicht am Telefon erfahren hat und den man hier ungeprüft (weil völlig konträr zur bestehenden Verordnung, siehe Link oben) weiter gibt.
Das "wer auch immer" hatten wir bereits geklärt, da ich an dem Text mitgearbeitet habe. Also nichts ungeprüft.
Aber die Kritik der Wortwahl habe ich zu Herzen genommen, es im Start-Beitrag angepasst und auf Facebook um Korrektur gebeten.

Besagte Stelle liest sich jetzt wie folgt:
● Für Einreisende in die Niederlanden gilt grundsätzlich eine 10-tägige Quarantänepflicht.
● Ausnahmen: Arbeit, Studium, medizinische Versorgung, Familie, Durchreise
● Für Einreisende (Rückreisende) nach Deutschland in die Bundesländern NRW und Niedersachsen gilt weiterhin eine Ausnahmeregelung von 24 Stunden.
Auch da bin ich gerne für Kritik offen.
 

Fruehling

Kommunikaze
Es gibt in NL keine grundsätzliche Quarantänepflicht für Einreisende aus einem EU-Mitgliedsland!
 
Oben